Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Montag 11. November 2019, 22:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 22:21
Beiträge: 2438
Wohnort: Allgäu
Vorwort:
Nach der schönen Bubenschottertour im Juli 2018 (viewtopic.php?f=37&t=7870) hatten wir uns im nächsten Winter überlegt, was machen wir 2019. ACT Griechenland war das Stichwort, das uns alle faszinierte.
Aber bald war klar, das ist nicht ganz so einfach wie eine Tour in Norditalien.
In einer Woche ist das kaum machbar. Also zwei Wochen einplanen?
Für unsere Frauen ist die Strecke zu hart, also zwei Wochen ohne Frauen losfahren? Das wollten Bernd und Bernd nicht machen.
Der Gedanke an Griechenland hatte sich aber schon in den Köpfen festgesetzt.
So kam es dann, dass Herbert und Marc zu einer zweiwöchigen Bubenschottertour ACT Griechenland aufbrachen (viewtopic.php?f=39&t=8925), und Bernd und Bernd einen dreiwöchigen Familienurlaub in Griechenland machten.

Planung:
Die ersten drei Maiwochen wurden festgelegt, und die Hin- und Rückfahrt sollten mit der Fähre stattfinden, um möglichst viel Zeit für Griechenland zu haben. Gebucht wurde schon im Januar bei Anek Lines, da gab es 30 % Frühbucherrabatt. Venedig - Igoumenitsa und Patras - Venedig. Wir haben uns das erste Mal eine Kabine gegönnt, ist schon was angenehmes, hat aber einen stolzen Preis. Wir hatten aber früher sowohl mit Pullmannsessel als auch mit Deckpassage schon schlechte Erfahrungen gemacht.

Los geht's:
Am Sonntag, 28.04.19 mittags war Abfahrt der Fähre in Venedig. Abfahrt daheim war genau zwei Tage vorher.
Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt.
Ich mußte am Freitag vormittag noch arbeiten. Die ganze Woche war es sonnig und warm gewesen. Am Freitag morgen hatten wir 10°. Aber von Westen kam eine echt böse Kaltfront. Bei Arbeitsende mittags um 12 waren es noch 4°, und Regen. Und wärmer sollte es an diesem Tag nicht mehr werden. Aber es half nichts, wir mußten los. Also alles anziehen, was geht, und um 14 Uhr auf die Autobahn, um Meter zu machen. Es regnete bis zum Fernpass, ab da schneite es dann. Zum Glück war der Boden schon warm, und der Schnee blieb nicht liegen.
Martina hatte das Pinlock-Visier rausgenommen, da es bei ihrem Helm das Sichtfeld einschränkt. Das rächte sich jetzt. Sie mußte mit teils offenem Visier fahren, und die Schneeflocken trafen wie Nadelstiche. Die erste Tankstelle nach dem Fernpass mußte zum Aufwärmen angefahren werden.
Im Inntal war das Wetter dann etwas besser, aber über den Brenner hatten wir dann wieder eklig-kalten Regen. Zum Glück kein Schnee mehr.
Bei Sterzing hörte der Regen auf, und bei Klausen verließen wir die Autobahn, um zu tanken. Kaum mit Tanken fertig sahen wir dann direkt die nächste Regenfront auf uns zu kommen. Nein danke, das brauchten wir heute nicht mehr. Wir hatten den halben Weg nach Venedig schon hinter uns gebracht, und für den Rest noch einen ganzen Tag Zeit. Zum Glück ist direkt neben der Tankstelle ein Hotel mit Restaurant. War zwar nicht günstig mit 100 € für eine Nacht, aber das Zimmer war schön, groß und warm. Kaum eingecheckt, ging draussen ein heftiger Regenguß nieder.
Das Hotel war sein Geld wert, Abendessen und Frühstück waren wirklich spitze. Ich habe hier eine sensationelle Pizza gegessen: Pizza Südtirol mit Kaminwurzen, Speck und Bergkäse.
https://www.klostersepp.com/
Bilder gibt es von uns keine von diesem Tag.

Katrin und Bernd hatten es besser getroffen. Sie gönnten sich einen zusätzlichen Urlaubstag, sind schon Freitag vormittag losgefahren und schafften es schon vor Eintreffen der Kaltfont bis ins Trentino. Aber dazu schreiben sie vielleicht selbst noch ein paar Worte.

Am nächsten Tag ging es für uns dann bei schönem Wetter gemütlich weiter über Karerpass und Rollepass nach Venedig. Der Urlaub hatte endlich begonnen.

am Karerpass
Bild

Bild

am Rollepass
Bild

Bild

vor dem Hafen
Bild

die beiden waren schon da
Bild

und das Schiff auch schon
Bild

Extra für Herbert:
https://www.campingfusina.com/de/
Der Camping Fusina liegt direkt neben dem Fährhafen Fusina (Fährhafen von Venedig seit 2014!) und bietet auch Bungalows zur Übernachtung.
https://goo.gl/maps/9bkcVsZZbYxe2mX76

Keine Angst, die nächsten Beiträge haben weniger Text und mehr Bilder! :o

_________________
Gruß Bernd

meine Reiseberichte
Unterwegs mit KTM 690 Reise-Enduro und Yamaha WR 450 F
Ein Urlaub ohne Motorrad ist möglich, aber sinnlos.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 20:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 15:14
Beiträge: 5672
Klasse :L :L :L Ein Bericht von Bernd (und Bernd)

Glaub mir: In Vendig fahr ich nie wieder an den falschen Hafen...... :Ni: :Ni:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Februar 2018, 14:08
Beiträge: 503
Wohnort: Rheinstetten
Schippy hat geschrieben:
Klasse :L :L :L Ein Bericht von Bernd (und Bernd)

Glaub mir: In Vendig fahr ich nie wieder an den falschen Hafen...... :Ni: :Ni:


@pässefahrer - den Seelenverkäufer kenne ich... :lol: :lol:

@Schippy - Herbert, es geht noch "besser", ich war schon zum richtigen Zeitpunkt im Hafen, also Venedig meine ich - aber zur geplanten Zeit
war "meine" Fähre (der Seelenverkäufer) in Patras...mich haben sie da auch erwartet :Dy: :Dy: - schnell in der Mittagspause eine Fähre buchen
kann auch mal in die Hose gehen...
Zum Glück sind die Griechen flexibel.... :L

_________________
Grüße, Dirk

Nos vemos en la carretera...


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 10. November 2019, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 19:29
Beiträge: 8118
Wohnort: 80993 München
Keine Angst, die nächsten Beiträge haben weniger Text und mehr Bilder!

Schade, Bernd, denn Du schreibst nicht nur recht locker sondern - mit den ganzen Links - sehr informativ mit vielen Informationen für die eigene "Datenbank".

Trotzdem - ich freu mich auf das weitere Miterleben.

Max

_________________
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reisebericht<<


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 11. November 2019, 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:31
Beiträge: 1661
Wohnort: Holzkirchen
pässefahrer hat geschrieben:
Katrin und Bernd hatten es besser getroffen. Sie gönnten sich einen zusätzlichen Urlaubstag, sind schon Freitag vormittag losgefahren und schafften es schon vor Eintreffen der Kaltfont bis ins Trentino. Aber dazu schreiben sie vielleicht selbst noch ein paar Worte.

Ja wenn ich schon so nett an den gemeinsamen Bericht erinnert werde ….
Zur Planung der Reise hat Bernd schon alles geschrieben, ich möchte mich an dieser Stelle aber nochmals für die wertvollen Hinweise bzw. Ideen zur Fährbuchung und den Tipp mit dem Camping bedanken.
Wie gesagt, sehr gemütlich brachen wir am Freitag gegen Mittag gen Süden auf, bei schönem Wetter und ohne besondere Umwege ging es in freudiger Erwartung zum Felbertauern :L

Bild

Auf der anderen Seite der Tauern begrüßten uns bereits dichte Wolken:

Bild

Leider blieben wir trotz der früheren Anreise und kürzeren Route von der herannahenden Schlechtwetterfront nicht verschont. Unmittelbar vor der Grenze zu Südtirol bei Sillian öffnete der Himmel seine Schleusen und wir fuhren bei strömendem Regen weiter über die S.S. 52.

Da wir den Urlaub entsprechend gemütlich angehen wollten entschieden wir uns für eine Zwischenübernachtung hinter dem Kreuzbergpass. Über die einschlägigen Plattformen buchten wir uns in einem sehr gemütlichen B&B in Padola ein: B&B Al Castel

Dort angekommen konnten wir unsere Mopeds und die triefenden Klamotten in der hauseigenen Garage zum Trocknen aufhängen. Wie so oft endete das schlechte Wetter mit der Ankunft an der Unterkunft.

Bild

Für das Abendessen wählten wir die fußläufig erreichbare Pizzeria Ristorante Skay, und stimmten uns bei Aperol Spritz, Antipasti, lecker Bierchen, Pizza und Vino Rosso auf den Süden ein.

Bild

Bild

Bild

Der Samstagmorgen begrüßte uns mit reingewaschenem Himmel.

Bild

Über die S.S. 52 „Carnica“ und dann die S.S. 51 „di Alemagna“ arbeiten wir uns gemächlich nach Süden vor, nicht ohne das eine oder andere lokale Getränk zu verkosten :)

Bild

Gegen 14 trafen wir auf dem vereinbarten Campingplatz ein und konnten den reservierten Bungalow beziehen. Für den Nachmittag hatten wir uns noch eine kleine Runde durch Venedig vorgenommen, das geht problemlos mit dem „Wasserbus“ welcher gleich hinter dem Camping ablegt und uns in ca. 20 Minuten ins Herz der Lagunenstadt schipperte.

Bild

Bild

Auch ohne Thomas Mann bemühen zu wollen und trotz aller Formen des „Overtourism“, die Stadt ist sehenswert und als Ausgangspunkt bietet sich der Campingplatz an. :Ni:

Nach einem gemeinsamen Abendessen in der platzeigenen Pizzeria legten wir uns zur Ruhe und freuten uns auf die kommende Kreuzfahrt.

F.F.

_________________
Jeder darf sagen was er denkt, vorausgesetzt er hat vorher gedacht.
Reise vor dem Sterben, sonst reisen Deine Erben ;-) ;-)
Guckstdu barneys Abwege


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 11. November 2019, 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 13. Juli 2016, 07:35
Beiträge: 1659
Bernd & Bernd im Dialog ... wie schön ist das denn?
Den CP in Venedig muss ich mir merken ....

_________________
Marock´s Vimeo-Videos / Marock´s YouTube-Seite
Bilder im Kopf / 14 Stunden / 28 Stunden / La Palma / Marock´s Diesel
Marock on Tour auf Mimoto


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 11. November 2019, 20:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 19:29
Beiträge: 8118
Wohnort: 80993 München
Den CP in Venedig muss ich mir merken ....
Ich auch.
B & B - wir sind gespannt wie's weiter geht.
Griechenland und Türkei spukt für 2020 so ein wenig in unseren Köpfen rum.

_________________
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reisebericht<<


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 11. November 2019, 20:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 1. Juni 2013, 08:24
Beiträge: 3707
Wohnort: Freiburg
Schöner Einstieg und klasse Bilder vom Rollepass! DD Das hat was, wenn man mit dem Moped durch eine solche Winterlandschaft fahren kann.

_________________
Allzeit gute und sichere Fahrt, Karim
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de