Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Mittwoch 5. August 2020, 03:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 334 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25 ... 42  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Yamaha Tenere 700 (T7)
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 28. Dezember 2019, 21:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 31. Oktober 2017, 21:45
Beiträge: 98
Wohnort: Enzesfeld/NÖ/AT
Um wieder einmal aufs Grundlegende zur Tenere 700 zurückzukommen, anbei was zum Schauen und lange Abende verkürzen unseres geschätzten "Kollegen" Wolf (BikeOnTour). Sehr schön zum Gusterholen für die Yamsi wie auch den Balkan. Kann nur alles bestätigen, Bike, Länder wie auch Kommentare betreffend (obwohl von DEN Strasserln NOCH einige BALD nachzuholen sind :Sab: )...
https://youtu.be/a2CHEeD6Bd4
Noch einen schönen und hoffentlich kurzen verbleibenden motorradlosen Winter, Mike


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yamaha Tenere 700 (T7)
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 11. Januar 2020, 23:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 31. Oktober 2017, 21:45
Beiträge: 98
Wohnort: Enzesfeld/NÖ/AT
..."unser" Wolf war wieder fleissig! Die Tenere 700 sowie tolle Strecken in Teil 2 der Balkan- Tour zum Anködern wieder super in Szene gesetzt;)
http://www.mikemoto.de/Forum/phpBB3/viewtopic.php?f=39&t=9316&hilit=wolf+tenere&start=8
Habe übrigens den +55mm- Frontscheibenadapter von KEDO bestellt. Hoffe ich bekomme ihn noch (bestellen geht!), da angeblich wegen Pensionierung geschlossen wird...!? Denke, der Adapter ist für grosse Teneristen eine gute und günstige Lösung.
https://www.kedo.de/produkte/31049
...die Hälfte ist fast geschafft, lg Mike


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yamaha Tenere 700 (T7)
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 12. Januar 2020, 00:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. Juni 2010, 09:09
Beiträge: 8552
Wenn Kedo die Pforten schließen würde, wäre das sehr bedauerlich!

_________________
Bild
>meine Videos
>Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yamaha Tenere 700 (T7)
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 15. Januar 2020, 20:15 
Offline

Registriert: Mittwoch 11. Februar 2015, 19:21
Beiträge: 32
Wohnort: Meinerzhagen
Kahedo hat wegen Pensionierung geschlossen.
https://www.kahedo.com/

Die bei Kedo sind zu jung. ;)

_________________
Grüße aus dem Sauerland

Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yamaha Tenere 700 (T7)
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 17. Januar 2020, 12:15 
Offline

Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 20:28
Beiträge: 35
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Ich hatte seit der Probefahrt bei Touratech letztes Jahr sowieso schon Tenere-Blut geleckt gehabt, während mir die 790 Adv. R so garnicht getaugt hat.
Es war so befreit einfach. Draufsitzen, losfahren, Spaß haben. Alles so wunderbar leichtfüßig. Nicht erstmal die Traktionskontrolle von 3 auf 1 runter stellen (AT).
Am meisten haben mich die mickrigen 73 PS überrascht. Dank Übersetzung habe ich absolut nichts vermisst.

Hab mir die Tenere schließlich am Mittwoch tatsächlich gegönnt, nachdem mir die AT u.A. wegen schwachsinniger, für Wartungen zeit intensiver Konstruktion mächtig auf den Zeiger gegangen ist.

Wartungskosten sind/waren da ab 24.000km (ca. 700€) einfach ein schlechter Witz. Ersatzteile ebenfalls.
Die Aluguss Fußrastenaufnahmen die bei einem dummen Umfaller abbrechen und dann 250+ pro Stück (v./h.) kosten und vorne rechts dann noch der Krümmer zum Tausch demontiert werden muss.
Getriebeausgangswellen, die zu weich für Zubehörritzel sind, ... die Liste ist lang. Bei meinem 24.000er ist der Mech an den Zündkerzenstecker "gekommen", der dann dank Korrosion zerbröselt ist.
Anschlussgarantie sei Dank, hab ich auch noch ne neue Gabel bekommen, aber die läuft auch irgendwann aus. Zuverlässige Japanerin dachte ich mir zum Start. Ein schlechter Witz.

Zumindest die Wartung scheint bei der Yamaha weniger Zeitintensiv zu sein. Ventilspielkontrolle alle 40.000 anstatt 24.000. Luftfilter ist mit 4 Schrauben austauschbar. Bei der AT dauert das ca. 3h.

Das waren Umstände die, eine Entscheidung pro Verkauf der AT mit enormen Wertverlust erheblich vereinfacht haben.

Bin aktuell noch dabei meine AT von Zubehörteilen zu befreien um dann den Tausch in den nächsten 1-2 Wochen beim Händler komplett abzuschließen.

Hatte Glück! Als ich mich am Mittwoch endlich durchgerungen hatte zum Yamaha Händler zu fahren, bekam der kurz vor Ankunft "meine" Tenere rein.
Bild
Junge gebrauchte, kein Vorführer, 950km auf der Uhr. Rallypaket ohne die Sitzbank. Griffheizung dazu. Tankpads dazu. Zu wirklich fairem Preis.
Da war's dann sofort geschehen. Hätte aber auch eine neue gekauft. Dann aber garantiert ohne Rallypaket.

Den Akrapovic behalte ich nur, weil der den von mir noch nachzurüstenden Hauptständer vom Gewicht her nahezu ausgleicht. Lege auf sowas eigentlich absolut keinen Wert.
Auch freue ich mich ab diesem Motorrad die Alukoffer nicht mehr mit umzuziehen, sondern stattdessen auf Softluggage (entweder Mosko Moto Reckless80 oder Enduristan Blizzard) umzusteigen.
Dann nehm ich bis zum Frühjahr einfach noch 10 Kilo ab und fahr dann ein mindestens 60 Kilo leichteres Motorrad durch die Gegend. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yamaha Tenere 700 (T7)
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 17. Januar 2020, 13:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. September 2011, 08:49
Beiträge: 843
Wohnort: Leverkusen
Ich bin mal gespannt: morgen früh Probefahrt.

Vielleicht überzeugt sie mich ja auch? Wäre mein erster Japaner nach der TDM in den 90ern. Und das war vielleicht ein Reinfall...

_________________
Mein Blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yamaha Tenere 700 (T7)
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 17. Januar 2020, 14:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 19:29
Beiträge: 9239
Wohnort: 80993 München
dofi - ich bin verwirrt.
So wie sich das liest, scheinst Du alles richtig gemacht zu haben - und dazu passt Dein Avatar "dofi" überhaupt nicht. ;)
Herzlichen Glückwunsch - Viel Spaß mit dem Teil.

_________________
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reisebericht<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Yamaha Tenere 700 (T7)
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 17. Januar 2020, 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 3. November 2018, 22:51
Beiträge: 571
Wohnort: Salzburg-Österreich-Europa-Erde
dofi hat geschrieben:
Wartungskosten sind/waren da ab 24.000km (ca. 700€) einfach ein schlechter Witz. Ersatzteile ebenfalls.
Die Aluguss Fußrastenaufnahmen die bei einem dummen Umfaller abbrechen und dann 250+ pro Stück (v./h.) kosten und vorne rechts dann noch der Krümmer zum Tausch demontiert werden muss.
Getriebeausgangswellen, die zu weich für Zubehörritzel sind, ... die Liste ist lang. Bei meinem 24.000er ist der Mech an den Zündkerzenstecker "gekommen", der dann dank Korrosion zerbröselt ist.
Anschlussgarantie sei Dank, hab ich auch noch ne neue Gabel bekommen, aber die läuft auch irgendwann aus. Zuverlässige Japanerin dachte ich mir zum Start. Ein schlechter Witz.



Servus dofi

Bist du der bigg0r aus dem CRF-Forum? Vom Text der da fast wortwörtlich gleich geschrieben wurde legt die Annahme nahe.

Allen deinen Argumenten kann ich nicht zustimmen, aber ganz von der Hand zu weisen sind sie auch nicht.

Ich werd mir meine CRF noch ein paar Jährchen behalten. Durch Kilometersplitting kommen bei mir nicht soviele Km/Jahr drauf, und daher kann ich auch die Wartungskosten auf einen längeren Zeitraum ausdehnen.
Und dass die CRF nix für gröbere Schottereinlagen ist, hab ich schon im Herbst 2016 bei einem Bekannten zur Kenntnis genommen. Der ist einmal auf einem Feldweg weggerutscht, und schon hatte er wegen eines Steines ein Loch im Lima-Deckel, und noch dazu einen defekten Rotor und Stator. Später ist ihm dann auch noch die rechte Fahrerfußraste abgebrochen und auch sonst noch einige Defekte.
Für mich ist die CRF also ein, durchs DCT, recht gemütlicher Asphalttourer, mit dem man halt ein bissl auf Schotterwegerln herum fahren kann - aber nicht das Gerät, dass einem die Werbung 2016 glaubend machen wollte. Bzw. geht mir da einfach das Talent aus ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 334 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25 ... 42  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de