Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Mittwoch 11. Dezember 2019, 03:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zukunft der Kamera.
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 12:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:52
Beiträge: 4076
Wohnort: Biberist, Schweiz
jojo hat geschrieben:
Ich mache mit dem Handy sehr gute Fotos bei Sonnenschein.


Kann ich so bestätigen und sehe ich genau so.

Mein iPhone 11 Pro, von dem ich mittlerweile nicht mehr nur aufgrund der Kamera begeistert bin, macht bei guten Lichtverhältnissen tolle Fotos und Videos.
Bei schwierigen oder problematischen Lichtverhältnissen sieht die Sache schon ganz anders aus. Da geht die Bandbreite von gut, noch ok bis (für mich) unbrauchbar.
Wenn ich also in einem etwas längeren und spezielleren Urlaub fotografieren will wird mich die nächsten Jahre mit Sicherheit noch eine DSLM begleiten.

_________________
Hör nicht auf die Vernunft, wenn du einen Traum verwirklichen willst.
(Henry Ford)

Tiger on Air Flugschule
Mein YouTube Kanal


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zukunft der Kamera
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 14:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 28. April 2011, 23:15
Beiträge: 637
Bäda hat geschrieben:
... gehts aber ums bewußte Fotografieren, führt meiner Meinung nach nichts an einer "richtigen" Kamera vorbei.


...das sehe ich genau so. Und zoome mal mit dem Smartphone ins Motiv, löse dann aus und betrachte das Motiv.
Das klappte bein P20Pro bei gutem Licht ganz passabel, aber dennoch ist es immer ein Glücksspiel.
Dann lieber ein gesichertes Bild mit entsprechendem Equipment. Auch Gelegenheitsbilder können wichtig sein, da hab ich mich schon oft geärgert, nicht mal eine kleine Taschenknippse dabei gehabt zu haben.

_________________
Grüße aus dem Teutoburger Wald,
Ulrich

>>Meine Reiseberichte<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zukunft der Kamera.
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. November 2012, 01:04
Beiträge: 954
Wohnort: Herz Bayern`s
Wir haben eine Sony A6000 mit zwei Festbrennnweiten und einem Zoom. Als Handy hab ich mir vor kurzem ein Huawei P30 besorgt. Vorher hatte ich schon immer grossen Wert auf den Foto im Smartphone gelegt, aber das was das P30 abliefert ist grad bei schwierigen Lichtverhältnissen und beim Freistellen phänomenal. Aber an eine Sony A6000 kommt es dennoch nicht ran, wobei Alltagsfotos inzwischen alle mit dem Smartphone gemacht werden. Nur besondere Fotos wie neulich bei einer Taufe werden jetzt noch mit der Sony gemacht.

Wenn die Technik weiter solche Fortschritte macht kommen wir sicherlich im nächsten Jahrzehnt an den Punkt wo die günstigeren Wechselobjektiv Kameras um ihre Daseinsberechtigung bangen müssen.

VG
Roland


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zukunft der Kamera.
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 20:53
Beiträge: 7814
Wohnort: Laudenbach/Grossherzogtum Baden
diekuh hat geschrieben:
...

Wenn die Technik weiter solche Fortschritte macht kommen wir sicherlich im nächsten Jahrzehnt an den Punkt wo die günstigeren Wechselobjektiv Kameras um ihre Daseinsberechtigung bangen müssen.

VG
Roland


Smartphones sind mehr oder weniger technisch ausgereizt. Viel mehr wird da, nach heutigem Stand, nicht mehr kommen.
Die Chips sind einfach zu klein um anspruchsvoll zu fotografieren. Es müssten wesentlich bessere Optiken verbaut werden, um gewisse Zoomeigenschaften zu erreichen.
Das würde wohl zur Folge haben, dass die Handys dicker werden.

Grüssle
Jojo

_________________
Bild

SICILIA 2018
Portugal 2017 Herbstliches Italien Bugatti 2017 Marokko 2016 Meine Fototasche

Jojo´s Homepage

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zukunft der Kamera.
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 18:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. November 2012, 01:04
Beiträge: 954
Wohnort: Herz Bayern`s
jojo hat geschrieben:
Smartphones sind mehr oder weniger technisch ausgereizt. Viel mehr wird da, nach heutigem Stand, nicht mehr kommen.
Die Chips sind einfach zu klein um anspruchsvoll zu fotografieren. Es müssten wesentlich bessere Optiken verbaut werden, um gewisse Zoomeigenschaften zu erreichen.
Das würde wohl zur Folge haben, dass die Handys dicker werden.

Grüssle
Jojo

"Optisch" magst Du recht haben, aber Software, da kommt noch einiges. Ich sag nur "Stitching".

Das Huawei P30 hat jetzt 3 Linsen. Mit 4 gibt's ja auch schon welche. Ich wette, dass irgend wann die 5. und 6. Linse dazu kommt. Und wer weiß an was da sonst noch in den Laboren getüftelt wird.

Ich finde es spannend und hoffe, dass ich in 2 Jahren das P 30 gegen noch ein besseres Gerät tauschen kann. :L

VG
Roland

P. S. Optischer Zoom ist wohl auch in Smartphones schon erhältlich. :Ni:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zukunft der Kamera.
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. August 2015, 08:35
Beiträge: 1880
Wohnort: Erding
Ich behaupte, das der Markt für Kameras für den Otto-Normal-Verbraucher komplett wegbricht.
Und zwar nicht, weil die Smartphones besser werden, sondern weil Bilder mehr und mehr zum schnellen Konsumgut werden. Schon heute betrachtet doch nur noch ein kleiner Teil der "Konsumenten" ein Bild für länger als zwei drei Sekunden. Wenn überhaupt. Was uns "Fotografen" noch negativ auffällt, merkt der Konsument doch jetzt in 90% der Fälle schon gar nicht mehr.

Die Qualität wird immer weniger wert werden, dafür wird die Quantität noch drastisch zunehmen. Und dafür reicht ein Smartphone allemal.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zukunft der Kamera.
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Dezember 2019, 19:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 28. April 2011, 23:15
Beiträge: 637
Bäda hat geschrieben:
Ich behaupte, das der Markt für Kameras für den Otto-Normal-Verbraucher komplett wegbricht.
Und zwar nicht, weil die Smartphones besser werden, sondern weil Bilder mehr und mehr zum schnellen Konsumgut werden. Schon heute betrachtet doch nur noch ein kleiner Teil der "Konsumenten" ein Bild für länger als zwei drei Sekunden. Wenn überhaupt. Was uns "Fotografen" noch negativ auffällt, merkt der Konsument doch jetzt in 90% der Fälle schon gar nicht mehr.

Die Qualität wird immer weniger wert werden, dafür wird die Quantität noch drastisch zunehmen. Und dafür reicht ein Smartphone allemal.


Was mir besonders auffällt, Fotos werden immer mehr zu plakativen Buntbildern, die mit der realen Situation kaum noch etwas zu tun haben.Siehe Himmeltausch Luminar4.

Die “Bildersteller” werden sich mehr und mehr in drei Gruppen teilen.
1. Berufsfotografen/Profis
2. Hobbyfotografen mit sagen wir mal erschwinglichem Profiequipment und technischem Verständnis
3. Internetfreaks/ Instagrammer/ Appnutzer , also die Gruppe, die ausschließlich mit Smartphone knipst, oder Bilder mit “Schnellsoftware” wie Luminar künstlich verfremdet.

Semi- oder professionelle Bearbeitung mit Luminar, PS, LR, C1 usw. ordne ich 1 und 2 zu.

So richtig in den Print gehen doch nur noch wenige “gute” Bilder.
Schnelles Teilen oder auch Abholen von Likes und Wow ist eben die neue Welt und die Industrie bedient diese Nachfrage.

_________________
Grüße aus dem Teutoburger Wald,
Ulrich

>>Meine Reiseberichte<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zukunft der Kamera.
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 5. Dezember 2019, 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 1. September 2012, 18:10
Beiträge: 3771
Wohnort: Belgium - nahe der Küste
Bäda hat geschrieben:
Ich behaupte, das der Markt für Kameras für den Otto-Normal-Verbraucher komplett wegbricht.
Und zwar nicht, weil die Smartphones besser werden, sondern weil Bilder mehr und mehr zum schnellen Konsumgut werden. Schon heute betrachtet doch nur noch ein kleiner Teil der "Konsumenten" ein Bild für länger als zwei drei Sekunden. Wenn überhaupt. Was uns "Fotografen" noch negativ auffällt, merkt der Konsument doch jetzt in 90% der Fälle schon gar nicht mehr.

Die Qualität wird immer weniger wert werden, dafür wird die Quantität noch drastisch zunehmen. Und dafür reicht ein Smartphone allemal.



wie wahr - wie wahr :L

_________________
Reisen - der größte Feind der Vorurteile


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de