Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Donnerstag 2. April 2020, 19:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 20. Juni 2017, 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 23. März 2013, 18:48
Beiträge: 260
Wohnort: Raum Linz
@mopedsammler:
Weiß nicht ob dies schon erwähnt wurde (hab wohl nur die sachdienlichen Sätze gelesen) --> finde deinen, ob nun objektiv oder zum Teil subjektiven Vergleich, klasse. Gehe selber auch so unbefangen auf die verschiedenen Marken zu wie du, lege dabei auch selber Hand an und erwecke so manches Bike aus dem (meist nicht so tiefen) Dornröschenschlaf (wie bei dir). Großes Lob auch an deine PDF-Restaurationsberichte, die lesen sich für einen Hobbyschrauber auf jeden Fall hochinteressant. :L


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 20. Juni 2017, 16:46 
Offline

Registriert: Montag 12. Juni 2017, 14:45
Beiträge: 62
Wohnort: Eutingen im Gäu
AlterHeizer hat geschrieben:
qtreiber hat geschrieben:
... So lange bei den (z. B.) 12er-Boxern nicht der komplette ABS-Druckmodulator seinen Dienst versagt, .... aber selbst dann ist ein weiterfahren mit ohne ABS (wer braucht von uns richtigen Kerlen schon ABS ;) ) möglich, .... lassen sich alle Bremsarbeiten, wie z. B. die Anlage Entlüften ohne Servicegerät o. ä., nach altbekannten Muster durchführen. :Sl:

So ist es, Bernd!
Nur bei den Modellen mit BKV (Bremskraftverstärker) ist der Wechsel der Bremsflüssigkeit und das Entlüften etwas komplizierter, da das System nicht durchgängig offen ist.
Aber wie oft wechselt man die Bremsflüssigkeit in der Pampa?


Wie oben erläutert, muss bei Arbeiten an der Bremsanlage, bei denen das geschlossene Hydrauliksystem geöffnet wurde, bei ABSIII das integrierte Modul entlüftet werden. Das ist so vorgeschrieben. In den seltensten Fällen wird da Luft hineingeraten sein, da gebe ich Euch Recht. Allerdings arbeite ich gerne 100%ig. Und bei der Bremse verstehe ich überhaupt keinen Spaß.

Allerdings war der letzte Boxer, an den ich Hand angelegt habe, eine 84er R 80 ST. Zum 12er Boxer kann ich daher nichts sagen.

Natürlich wechsle ich in der Pampa keine Bremsflüssigkeit. Das ist aber jetzt auch aus dem Zusammenhang gezogen. Das war eine beispielhafte Aufzählung, was man an einem im Vergleich zur RD04 wesentlich moderneren Motorrad selbst und ohne Werkstattbesuch machen kann.

Wenn ihr alle Wartungsarbeiten selbst macht, bzw. gemacht habt, wie setzt ihr das Serviceintervall zurück ?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 20. Juni 2017, 16:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 09:11
Beiträge: 14668
Wohnort: Idar-Oberstein
..ähm....
sollten wir hier nicht mal Schluss machen und auf den nächsten Winter warten. :kno:

Ok hört sowieso keiner drauf... also weiter. :Dy:

Grüße

_________________
Michael /mimoto

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bild

|| >>Meine Reiseberichte<< || >>onTour Technik<< || >>Herbst im Herz<< || >>Trans Pyrenäa<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< || >>Flickr<< ||


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 20. Juni 2017, 16:57 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. Juni 2010, 09:09
Beiträge: 8193
moppedsammler hat geschrieben:

Ich fand das ein sehr interessantes Thema und hätte mich sehr über mehr sachbezogene Kommentare gefreut.
Da gebührt Barney großer Dank, der auch seine schlechten Erfahrungen mit der F 800 GS -sachlich fundiert und erklärt- weiter gibt.
Sowas ist wichtig und zielführend.


:L

Die Möglichkeiten an modernen Fahrzeugen jenseits von Ölstandskontrolle selbst Hand anzulegen, werden für den Garagenschrauber immer weiter eingegrenzt. Ist die Elektrik als serielles Bussystem ausgeführt, versagt die Fehlersuche nach dem Elektrikteufelchen mit der guten alten Prüflampe. Auch bei Ventilsteuerungen wie beispielsweise am Testastretta DVT-Motor ist der Laie ausgezählt.

Was ich aber nicht verteufeln will. Üblicherweise funktioniert das über die Laufzeit unauffälliger als bei den Moppeds, die einem beim nostalgischem Blick nach hinten ins Gedächtnis rutschen.

Jetzt bin ich auch nicht mehr der Jüngste....
Meist sind es bei diesen Oldies Jugenderlebnisse, die je nach erlebtem Kontext :Pr: so positiv verklärt in Erinnerung blieben.

Etwas kritischer im Gedächtnis gekramt; bei den 2- und 3-Zylinder/Zweitaktern Mitte- / Ende der 70er in kurzen Intervallen die Vergaser nebst Ölpumpe mit verstellbaren Zügen zu einem gemeinsam stimmigen Chor zu dirigieren, ständig die Zündung nachzujustieren... nein, diesen Zeiten trauere ich nicht hinterher!
Zumal es sich damals nicht um ein Wohlstands- Zweit- oder Drittfahrzeug handelte, nein die Karre musste für für die tägliche Mobilität herhalten.
Kawa 500/4Zeller - mit 25.000km komplett nebst Motorlagerschalen revidiert. Pah, da war meine vielviel später angeschaffte Bandit 1200 noch nicht mal richtig eingefahren.

Mein Fazit - legt man den Weihrauch weg :Am: , kann man durchaus an dem modernen Geraffel Gefallen finden.

_________________
Bild
>meine Videos
>Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 20. Juni 2017, 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 10. August 2010, 21:45
Beiträge: 7176
Wohnort: Lich
moppedsammler hat geschrieben:
... Wenn ihr alle Wartungsarbeiten selbst macht, bzw. gemacht habt, wie setzt ihr das Serviceintervall zurück ?

Damit habe ich kein Problem, denn meine R 1200 GS mit EZ 09/2006 (Modell 2007) hat keine Serviceintervallanzeige! :mrgreen:
Wenn ich mich nicht vertue, wurde seinerzeit nur bei den Modellen mit der So-Ausstattung "Bordcomputer" ein Hinweis auf einen fälligen Service angezeigt - ermittelt auf Basis der zurückgelegten Strecke.
Erst ab 2008 kombinierte die Intervallanzeige Zeit und Kilometer, um auch die Fahrer mit geringer jährlicher Fahrleistung zum Service zu "bitten" ... ;)

_________________
_________________
Freundliche Grüße
AlterHeizer aka Armin

Meine Reiseberichte
Flickr


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 20. Juni 2017, 20:22 
Offline

Registriert: Montag 12. Juni 2017, 14:45
Beiträge: 62
Wohnort: Eutingen im Gäu
Heißt, ein durchgeführter Service wird nicht von der ZFE gespeichert ?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 20. Juni 2017, 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. November 2012, 13:29
Beiträge: 3662
Wohnort: Schönste Stadt Ostfrieslands
moppedsammler hat geschrieben:
Heißt, ein durchgeführter Service wird nicht von der ZFE gespeichert ?

es kommt auf das Baujahr und den Typ an. Bei meinen bisherigen Propellern, zuletzt R1200GS (Bj 2004) und aktuell R1200R (Bj 2006) werden Services weder gespeichert noch angezeigt und meine R ist mit jedem Schraubendreher zu reparieren. Bremse(entlüftung) nach althergebrachter Sitte.
Elektronikprobleme der 12er (Boxer) kenne ich nur aus Foren und mit einer Ausnahme von einem guten Kumpel (Stichwort Hallgeber - betroffene GS-Baujahre 2004+2005).

Das Hauptproblem bei BMW sind mMn überwiegend die - häufig unfähigen - Vertragswerkstätten/-händler. Na ja, denke ich an meinen ehemaligen Kawa-Laden hier vor Ort zurück, war dieser ein noch größeres Abenteuer. :Dy:

_________________
VG
Bernd - qtreiber (AUR)

Bild
... irgendwann kriege ich euch alle ...


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 20. Juni 2017, 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:31
Beiträge: 1813
Wohnort: Holzkirchen
moppedsammler hat geschrieben:
Wenn ihr alle Wartungsarbeiten selbst macht, bzw. gemacht habt, wie setzt ihr das Serviceintervall zurück ?

Das war im Falle meiner F800GS einfach. Nachdem die Möhre im vierten Jahr war und ich mir im Falle des blind werdenden Reflektors von BMW verarscht vorkam (sinngemäße Aussagen der BMW NL München: das Motorrad ist ja schon über 3 Jahre alt ... Ist zwar unschön aber der Reflektor fängt ja erst an blind zu werden .... Nein so etwas sehen wir zum allerersten Mal.... Nein ein Qualitätsproblem sehen wir hier absolut nicht welches einen Austausch auf Kulanz rechtfertigt ... ) habe ich den bei 50.000 fälligen Ölwechsel selber vorgenommen.

Dann habe ich meinen Kumpel Walter gefragt ob er nicht jemanden kennt der einen BMW Diagnoserechner hat. Antwort erhalten und den Kumpel des Kumpels aufgesucht. Diagnosestecker gesucht und gefunden, nächsten Service irgendwo in die Zukunft justiert , ein Bier spendiert und von Hof gefahren :Pr:

Um jetzt auch mal wieder meiner altehrwürdige :Gn: Africa Twin ins Gespräch zu bringen: habe ich schon erwähnt das ich seit ca. 10 Jahren keinen Ölwechsel mehr gemacht habe und - da der Motor nach Überschreiten der 200 Mm doch deutlich mehr Öl verbraucht als früher - jetzt immer das aus meiner 520 EXC abgelassene Altöl einfülle ? :Ju: :Flu:

_________________
Jeder darf sagen was er denkt, vorausgesetzt er hat vorher gedacht.
Reise vor dem Sterben, sonst reisen Deine Erben ;-) ;-)
Guckstdu barneys Abwege


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Firstnick und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de