Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Sonntag 19. November 2017, 05:06

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tablet am Mopped
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 7. Juli 2017, 09:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. März 2015, 14:05
Beiträge: 349
Wohnort: bei Bonn am schönen Rhein
Moin,

weil Tabbi so hartnäckig nachfragt 8-)

Tabbi hat geschrieben:
Über einge Infos mehr zum Sony Tablet Navi und Erfahrung wäre wünschenswert.


Erst mal die Basics, die ich auch schon im Naviboard gepostet habe. Durch meinen Garmin Monterra auf Android-Basis habe ich gemerkt, dass es neben Garmin durchaus auch weitere Navigationslösungen auf Android-Basis mit sehr interessanten motorradtauglichen Möglichkeiten gibt. Desweiteren wollte ich schon länger mehr Übersicht auf dem Navi haben - und das geht halt nur über die Bildschirmgröße. Mit Landkarten fahre ich seit Jahren nicht mehr.

Also über den Winter mal nach Tablets geschaut. Anforderungen: Staubdicht, wasserdicht und Möglichkeit zur externen Bordstromversorgung. Nix USB!

Ergebnis: Sony Xperia Z3 Compact 8", IP65/IP68, mit seitlichen Ladepins (wie bei den Zumos auch).

Bild

Die aktive Halterung für Bordstromanschluß kommt von Brodit (513692), muß aber modifiziert werden für den Motorradeinsatz. Die Brodit-Kugel wurde entfernt, dafür kommt eine AMPS-Basis von RAM-Mount zum Einsatz.

Damit das Tablet nicht aus der Halterung rausrutscht, mußte ich mir was einfallen lassen, um es fixieren zu können. Die Lösung waren zwei Richter Zusatzhalter HR1684, die mit der Brodithalterung verschraubt wurden.

Stromanschluß mittels Weipu IP68-Steckverbinder Serie SP13.
RAM-Lenkerschelle hatte ich schon, dann noch ein langer RAM-Arm, fertig.

Bild

Bild

Eingaben erfolgen über einen Touchscreen-Stift:

Bild

Das Z3TC hat zwar auch einen Handschuh-Modus, der auch auf gefütterte Übergangshandschuhe anspricht. Punktgenaue Eingaben macht man hiermit aber nicht. Größere Schaltflächen hingegen könnte man bedienen, so eine App diese denn anbietet.

Tabbi hat geschrieben:
_Wie verhält sich die Halterung bei Vibrationen, hier besonders die Anschlüsse zum Laden, Verbindung zum Mopped.
_Wie weit ist das ganze System wirklich dauerregentauglich im Gegensatz zu den "normalen" wasserdichten Navis.

Meine Transalp dürfte weniger Vibrationen erzeugen wie Deine KTM. Es kommt wohl auch auf die Ausrichtung des RAM-Mount Armes an. Bei mir verläuft der mittig zwischen der Lenkerklemmung parallel zur Rückseite des Tablets. Dieses wird dadurch bildlich gesprochen nicht "am ausgestreckten Arm" gehalten.
Kurzum, Vibrationen hatte ich keine.
Die Anschlüsse zum Laden waren problemlos. Diese "Pogo-Pins" finden ja mithin bei fast allen Motorradnavis Verwendung.
Verbindung zum Mopped mittels der Weipu Schraubverbinder: Ebenfalls problemlos.

Auch auf schlechten und auch unbefestigten Strassen funktionierte die Stromversorgung einwandfrei.

Im Dauerregen bin ich nicht gefahren, nur jeweils 2x1h. Aber was soll passieren? Das Z3TC ist IP65/68 spezifiziert.

Tabbi hat geschrieben:
Und es ist denke ich, leider nicht überall so gut anzubringen, wie bei Dir (bei meinem :Kus: würde lgaub ich das gesamte Kombiinstrument verschwinden)

Mein Instrumentarium / Cockpit ist auch komplett verdeckt. Aber irgendwas ist ja immer ;)

Insgesamt gefällt mir die Lösung sehr gut. Das Tablet ist groß genug, um auch weitere Strecken (bis 300 km getestet) gut planen zu können. Auch im Mittelbereich zum Entdecken hat man mehr Übersicht wie z.B. auf einem Zumo. Also genau das, was ich mir gewünscht hatte: Die digitale Landkarte.
Desweiteren erspart mir das Tablet den Laptop, den ich zum Füttern meiner Garmins sonst mitgenommen hatte. Also weitere Gepäckreduktion.

Softwareseitig war ich zu 99% mit Osmand unterwegs. Osmand kann GPX-Tracks abfahren (bei mir in Basecamp vorgeplant) und gibt dabei visuelle wie gesprochene Navigationsanweisungen aus. Osmand hier zu beschreiben, würde aber zuweit führen - der Funktionsumfang ist schon heftig und die Lernkurve steil. Ist schon ne recht technische App.
Für Spontantouren hatte ich Calimoto dabei, hiervon habe ich mich aber mittlerweile verabschiedet. Ich bin zur Kurviger Pro App gewechselt, in die ich mich momentan einarbeite. Tourenerfahrung damit steht also noch aus.

Bei Fragen - fragen :L

_________________
Grüsse,
Tom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tablet am Mopped
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 7. Juli 2017, 10:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 07:58
Beiträge: 6200
Wohnort: Kottingbrunn
Ich habe dazu im Herbst sicher viele Fragen, weil ich über den Winter so ein Projekt angehen will.

Aber dann melde ich mich nochmal :mrgreen:

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tablet am Mopped
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 14. August 2017, 05:46 
Offline

Registriert: Sonntag 26. März 2017, 20:03
Beiträge: 185
Wohnort: Fürth
Ich habe am WE auch so eine Lösung ausprobiert.
Ein Freund hatte mir ein 7'' Tablet mit OSMAND+ geliehen und ich habe auch einen Track abgefahren.
Man hat keine Routenanweisungen wie man es heute von einem Navi gewohnt ist, sondern muss sich das wirklich wie eine Landkarte vorstellen, auf die man mit einem roten Strich aufgemalt hat, wo man lang fahren will.
Verlässt man die Route, erfolgt kein Protest und man wird auch nicht auf die Route zurück geroutet. Wie bei der Papiervariante halt auch.

Es waren nicht die idealen Bedingungen zum Testen, da etwas wenig Sonne da war.
Ein paar Mal hat es mich dann doch von hinten erwischt, aber da reichte es tatsächlich aus, mit der Schulter ein wenig zu verrutschen, um Schatten zu spenden, damit ich wieder etwas sehen kann.
Die Darstellung war flüssig und da ich ohne Stromversorgung gefahren bin, war der Akku nach ca 300km leer.
Ein paar mal habe ich auch auf dem Gerät rumgedrückt während der Fahrt. Kumpel meinte das geht nicht, hatte es aber vergessen.
Und es ging zwar nicht gut, aber ich konnte einen Warnhinweis, dass der Akku zur Neige geht, wieder mit Handschuhen wegdrücken.

Insgesamt war ich so positiv überrascht, dass ich mir gestern auch eines geordert habe.
Bei dem Gerät handelt es sich um einen Lenovo Tab3. Der von mir getestete ist aktuell tatsächlich für 69€ erhältlich.
Für die Befestigung wurde an die Zubehörtasche im Wert von 10€ einfache eine Ram Mount Kugel geschraubt und Stromversorgung erfolgt via USB. Das wird sicher nicht ewig halten, aber in Anbetracht des Preises...

Mein Kumpel fuhr mit dem Gerät auf einer 3500km Tour Seealpen und kam natürlich auch in den Regen.
Zwar ist das Gerät nur IPX4 spezifiziert, hat aber gehalten.

So wie ich das sehe, darf das Gerät dann mit nach Albanien.
Wenn ich im Oktober dann wieder da bin, kann ich ja mal hinreichend fluchen über das Teil :D

Gruß, Florian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tablet am Mopped
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 14. August 2017, 06:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. Mai 2015, 06:16
Beiträge: 441
Wohnort: Hattingen
nairolF hat geschrieben:
Ich habe am WE auch so eine Lösung ausprobiert.
Ein Freund hatte mir ein 7'' Tablet mit OSMAND+ geliehen und ich habe auch einen Track abgefahren.
Man hat keine Routenanweisungen wie man es heute von einem Navi gewohnt ist, sondern muss sich das wirklich wie eine Landkarte vorstellen, auf die man mit einem roten Strich aufgemalt hat, wo man lang fahren will.
Verlässt man die Route, erfolgt kein Protest und man wird auch nicht auf die Route zurück geroutet. Wie bei der Papiervariante halt auch.


Gruß, Florian


Super ich freue mich auch darauf und verfolge das alles mit großem Interesse.

Auf der homepage steht aber:

Zitat:
Automatic re-routing whenever you deviate from the route


Bild
by Osmand

:Mh:

Bis zur Finnlandreise im nächsten Sommer hab ich noch genug Zeit Eure Erfahrungen zu studieren. Bin auf Deine Albanientour gespannt.

_________________
Tabea

It´s not the speed that kills. It´s the sudden stop!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tablet am Mopped
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 14. August 2017, 06:53 
Offline

Registriert: Sonntag 26. März 2017, 20:03
Beiträge: 185
Wohnort: Fürth
Tabbi hat geschrieben:
Super ich freue mich auch darauf und verfolge das alles mit großem Interesse.

Auf der homepage steht aber:

Zitat:
Automatic re-routing whenever you deviate from the route



Weil ich ja auch nicht geroutet habe.
Ich habe nur den Track eingeblendet. Sonst nichts.
Gestern hatte ich noch mal versucht, das ursprüngliche GPX, mit welchem ich den Track mittels RouteConverter erstellt habe, direkt am Osmand zu routen.
Ging und das Ergebnis sah relativ ähnlich aus. Eine Ecke hat er irgendwo mal abgeschnitten und erzeugte so zwei Wendepunkte. Hat auch recht lange gedauert. Waren um die 25 Punkte.

Gruß, Florian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tablet am Mopped
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 14. August 2017, 07:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. März 2015, 14:05
Beiträge: 349
Wohnort: bei Bonn am schönen Rhein
Richtig, bei OSMand kann man sich entweder an der bloßen Darstellung eines GPX-Tracks orientieren oder aber den Track zur Navigation benützen. Letztere Möglichkeit bietet dann grafische als auch (wenn gewünscht) sprachliche Abbiegehinweise. Allerdings kein TTS (Text to speech) - es werden also keine Strassennamen genannt und es findet auch keine Aufzählung der Ausfahrten in einem Kreisel statt.

Weicht man von einem zur Navigation benützten Track ab, versucht einen OSMand wieder darauf zurückzuführen. Man landet also immer wieder auf der gewünschten Route.

_________________
Grüsse,
Tom


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tablet am Mopped
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 3. September 2017, 18:27 
Offline

Registriert: Sonntag 26. März 2017, 20:03
Beiträge: 185
Wohnort: Fürth
Mit inzwischen montierter Stromversorgung hab ich heute meine Navilösung mal auf der 690er ausprobiert.
Ich hab keine Route oder Track gestartet, sondern bin einfach so durch die Gegend gefahren und hab hin und wieder mal kontrolliert, ob ich es auch gut ablesen kann.
Das vorweg... das funktioniert genauso gut oder besser als beim TomTom, wenn der Blickwinkel stimmt.

Was mich aber wirklich begeistert hat ist, dass die OSM Karten alle möglichen Feldwege eingezeichnet sind, wo man gleich sehen kann, wo die wieder raus kommen. Ich habe dadurch heute Wege gefunden und bin an Stellen gekommen, da war ich noch nie.

Und inspiriert dadurch hab ich mal geguckt, was es eigentlich kostet, wenn man im Wald erwischt wird....
https://www.bussgeldkatalog.org/befahren-von-waldwegen/
Speziell in Bayern:
http://www.frag-einen-anwalt.de/Fahren- ... 37292.html

Alles richtig gemacht :mrgreen: DD


Dateianhänge:
WhatsApp Image 2017-09-03 at 15.28.13(2).jpg
WhatsApp Image 2017-09-03 at 15.28.13(2).jpg [ 696.86 KiB | 649-mal betrachtet ]
WhatsApp Image 2017-09-03 at 15.28.13(1).jpeg
WhatsApp Image 2017-09-03 at 15.28.13(1).jpeg [ 133.78 KiB | 649-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tablet am Mopped
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 13. September 2017, 12:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 5. September 2016, 16:10
Beiträge: 401
Wohnort: Allgäu
Welches IP65/IP68 7 oder 8 Zoll Tablet ist denn zu empfehlen? Das Xperia Z3 scheint es neu nicht mehr zu geben.

_________________
Viele Grüße aus dem Allgäu
Peter

Eternity is a very long time - especially towards the end (Stephen Hawking)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de