Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Mittwoch 14. November 2018, 17:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Oktober 2018, 14:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 25. Oktober 2013, 19:44
Beiträge: 692
Kurare79 hat geschrieben:


Aha, das Schnitzel, der Burger und die Pommes sind schuld! Und das Bier darf man auch nicht vergessen :D


Na also die Aussage stimmt doch im Leben nicht im Video! Das Fahrwerk wäre auf 80 Kilo incl- Gepäck ausgelegt. Das wäre ja schon fahrlässig! Als meine LC neu war hat das gut geklappt auch mit Gepäck. Die 80 Kilo beziehen sich doch sicher nur auf den Fahrer, oder?

_________________
In 20 Jahren wirst Du eher die Dinge bereuen,
die Du nicht getan hast, als jene, die Du getan hast.
Lichte also die Anker und verlasse den sicheren Hafen.
Lasse den Passatwind in die Segel schießen.
Erkunde Sie.
Träume Sie.
Entdecke Sie.

Mark Twain (1835 - 1910)


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 16. Oktober 2018, 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 25. Oktober 2013, 19:44
Beiträge: 692
So heute ist mein neues Fahrwerk angekommen, morgen wird es eingebaut und dann wollen wir mal sehen wie es sich fährt.
Zu den Federraten:
Fahrer 125 Kilo mit Fahrerausrüstung, Gepäck 60 Kilo, Sozia 75 aber sehr selten. Landstraße, Touring und Gelände.
Aufteilung 50% Solo 50 % mit Gepäck. Federrate/ Länge Vorne 55-228 Hinten 180-200.

Die Vordere Feder hat zwei Wicklungen mehr als die alte. Hinten blieb es alten Anzahl aber die Feder ist deutlich stärker geworden.


Dateianhänge:
Wilbers.jpg
Wilbers.jpg [ 78.12 KiB | 172-mal betrachtet ]

_________________
In 20 Jahren wirst Du eher die Dinge bereuen,
die Du nicht getan hast, als jene, die Du getan hast.
Lichte also die Anker und verlasse den sicheren Hafen.
Lasse den Passatwind in die Segel schießen.
Erkunde Sie.
Träume Sie.
Entdecke Sie.

Mark Twain (1835 - 1910)
Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Oktober 2018, 08:35 
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 17:08
Beiträge: 5
Wohnort: Wien
Kurare79 hat geschrieben:
Hat hier schon jemand Erfahrung mit den „Extreme-Fahrwerken“ von Touratech? Für Gabelfeder und Federbein liegt man hier bei 2600€. Hinzu würde noch der Einbau kommen. Ob die einen vollgepackten Esel plus Sozia stemmen könnten? :Mh:

Kurare79 hat geschrieben:
Für die letzte Tour hätte ich so etwas wohl brauchen können. Da war das originale Fahrwerk der AT schlicht überfordert. Trotz stärkster Einstellung der Feder war es mit Sozia und Gepäck nicht möglich den Seitenständer auszuklappen und die Maschine abzustellen, da das Heck in die Knie ging. Da musste meine Frau erst absteigen und der Boden topfeben sein, damit sie sicher stand. Während der Fahrt neigte das Heck je nach Schlaglochpiste zu starkem aufschaukeln und bei Fahrten in Dunkelheit war nicht einmal mehr das Licht so einzustellen, dass es den Boden ausleuchtete, sondern strahlte in den Himmel... :|

Hallo Karim!
Habe eure Tour aus der Mongolei verfolgt, und dachte, du hättest schon lange dafür umgerüstet. Das Problem bei der AfricaTwin (jedenfalls bei der SD04) liegt an der zu schwach ausgelegten Feder des Federbeins. Die muss bei einer Nutzlast von ca. 100-120 kg schon voll zugedreht werden, um auf den richtigen Negativfederweg zu kommen. Deshalb habe ich bei meiner ein Touratech Explore Federbein mit stärkerer Federrate (90 N/mm) eingebaut. Ein Vorteil von Touratech/Hyperpro ist auch der große Einstellbereich der Vorspannung: 15 mm am Federbein gemessen, gegenüber 7 mm OEM (Wilbers, Öhlins 10 mm). Somit kann ich nun solo (ca. 100 kg fahrfertig) ohne Vorspannung bzw. bis zu ca. 240 kg (Urlaub, Sozia, Gepäck) mit voller Vorspannung alles abdecken. Zusätzlich kamen in die Gabel noch die progessiveren Federn von Touratech/Hyperpro. Beides selbst eingebaut und somit preislich bei < €1000,-.

LG, Rubbergum

_________________
Honda CRF 1000 L Africa Twin | DCT | Tricolor


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 17. Oktober 2018, 20:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 25. Oktober 2013, 19:44
Beiträge: 692
Fahrwerk ist nun eingebaut. Eigentlich war der ein und Ausbau ganz easy, einzig als ich das Vordere heute einbauen wollte passte es nicht rein. Das alte konnte ich ausbauen ohne den Längstlenker auszubauen, beim neuen musste er raus zum Einbau. Warum das so ist weiß ich nicht so genau weil die Gesamtlänge die gleiche ist, evtl ist er etwas breiter.

Die erste kleine Runde hab ich auch schon gefahren. Das Fahrwerk ist deutlich straffer. Das pumpen in den Kurven ist komplett Vergangenheit. Auch ist die höhe deutlich gestiegen. Ich muss den Sitz nun wieder tiefer stellen. Morgen werde ich eine große Runde durch das Weserbergland fahren oder aber durch den Harz. Dort werde ich reichlich schlechte Straßen fahren um zu sehen ob ich an der Druckstufe noch was ändern muss. Hierzu stehen 14 Klicks zu Verfügung.


Bild
Bild

_________________
In 20 Jahren wirst Du eher die Dinge bereuen,
die Du nicht getan hast, als jene, die Du getan hast.
Lichte also die Anker und verlasse den sicheren Hafen.
Lasse den Passatwind in die Segel schießen.
Erkunde Sie.
Träume Sie.
Entdecke Sie.

Mark Twain (1835 - 1910)


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 19. Oktober 2018, 19:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 25. Oktober 2013, 19:44
Beiträge: 692
Nabend, ich habe jetzt zwei Tage lang das neue Fahrwerk gefahren und bin begeistert und etwas sauer auf mich selbst. Eins vorweg, wie schlecht dein Fahrwerk werden kann über die Zeit, merkst du tatsächlich erst wenn du ein neues drin hast.
Als ich das erste mal mich auf das Motorrad gesetzt habe wunderte ich mich gleich das ich nur noch mit den Zehnspitzen auf den Boden kam. Also erst einmal den Sitz tiefer stellen. Sie ist jetzt deutlich höher wie vorher, das mag daran liegen das sie nun auf mein Gewicht angepasst wurde. Gestern dann die erste Ausfahrt in den Harz gemacht. Zuerst hab ich es langsam angehen lassen und das war auch gut so wie sich heraus stellen sollte. Über Land also zum Harz, die ersten Kurven fuhren sich schon mal ganz anderes wie bisher. Das alte hat immer in der Kurve etwas Bewegung gehabt und in schnellen Kurven war das Pumpen ja da und ich musste immer korrigieren, dass ist nun komplett weg. Das führte aber dazu das ich in den ersten kurvenreichen Strecken im Harz eine komplett falsche Linie gefahren bin und ich sogar in den Gegenverkehr gekommen bin. Mein Kopf hat beim Kurven fahren darauf gewartet das die Kiste pumpt und ich dagegen halten muss. Aber nichts passierte, eingelenkt und genauso ging es durch die Kurve ganz ruhig ohne jegliche Bewegung im Fahrwerk wie auf Schienen. Darauf musste ich mich erst einmal einstellen und eine ganz andere Linie fahren. Mich hat es echt überrascht wie schlecht das alte Fahrwerk geworden ist das ich nicht mal vernünftig durch die Kurven komme. Ich hab dann langsam gemacht und die Kurven bewusst anders angefahren. Nach einiger zeit war der Kopf dann frei und es machte nur noch Spaß. So entspannt rein und raus aus der Kurve so ein Gefühl von Sicherheit hatte ich schon lange nicht beim fahren. Ich dachte immer, ja du wirst halt älter da fährt man halt nicht so oder das Gefühl hast du etwas verloren, ist halt so. Das aber das Fahrwerk diesen Eindruck vermittelt hast war für mich schon erstaunlich, anscheinend ist der schleichende Prozess dafür verantwortlich. Heute dann wieder einen wunder schönen Tag auf dem Motorrad verbracht. Die GS fährt so entspannt das könnt ihr euch nicht vorstellen. wenn ich am Hahn gezogen habe ist sie immer ins Heck gegangen, so stark das ich mich schon ordentlich am Lenker fest halten musste. Jetzt taucht so gut wie gar nicht weg hinten sondern ist komplett stabil. Die Kurven machen jetzt wieder richtig Spaß total Stabil das Motorrad und man geht mit Freude und Zug auf dem Kardan da rein und zieht durch ohne jegliche nervöse Bewegung im Motorrad. Ich bin wirklich begeistert wie sie jetzt fährt, als ob ich ein neues Motorrad hätte. Was mich ärger ist das ich solange mit der Entscheidung gewartet habe, ich das schon viel früher machen sollen.Ich kann nur jedem raten mal darüber nach zu denken ob eure Kiste immer noch so fährt wie sie soll. Eine Fahrwerk ist halt ein Verschleißteil und hält nicht ewig, dass muss man sich vor Augen halten. ich werde auf jedenfalls das neue Regelmäßig warten lassen. So das soll es erst einmal gewesen sein.

_________________
In 20 Jahren wirst Du eher die Dinge bereuen,
die Du nicht getan hast, als jene, die Du getan hast.
Lichte also die Anker und verlasse den sicheren Hafen.
Lasse den Passatwind in die Segel schießen.
Erkunde Sie.
Träume Sie.
Entdecke Sie.

Mark Twain (1835 - 1910)


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 19. Oktober 2018, 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 09:58
Beiträge: 7336
Wohnort: Kottingbrunn
klauston hat geschrieben:
Die meisten merken es nicht weil es ja langsam geht und man gewöhnt sich daran.

Wenn man aber eine Überholung macht wundert man sich plötzlich über das "Neue" Fahrwerk.


:Ni: :Ni: :Ni:

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 19. Oktober 2018, 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 1. Juni 2013, 08:24
Beiträge: 3032
Wohnort: Freiburg
Rubbergum hat geschrieben:
Deshalb habe ich bei meiner ein Touratech Explore Federbein mit stärkerer Federrate (90 N/mm) eingebaut.

Vielen Dank für Deine Erfahrungen mit dem Touratech Explore Bild Das klingt sehr vielversprechend! Morgen ist Saison-Abschluss bei Touratech und ich hoffe einen der Fahrwerk-Spezis anzutreffen. Werde diesem, die ungefähren Gewichtsangaben geben und mal sehen, was er mir empfehlen kann.

yamraptor hat geschrieben:
Morgen werde ich eine große Runde durch das Weserbergland fahren oder aber durch den Harz. Dort werde ich reichlich schlechte Straßen fahren um zu sehen ob ich an der Druckstufe noch was ändern muss. Hierzu stehen 14 Klicks zu Verfügung.
Erst mal Gratulation zum neuen Fahrwerk! DD Dann meine Frage: Was regelt das ESA eigentlich, wenn man die Druckstufe selber einstellen muss....? :Mh: Ich dachte (wohl irrtümlich) an einem solchen Fahrwerk müsse man gar nichts selber einstellen Bild

_________________
Allzeit gute und sichere Fahrt, Karim
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 19. Oktober 2018, 21:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 25. Oktober 2013, 19:44
Beiträge: 692
Also beim ESA hast du 3 Möglichkeiten das Fahrwerk einzustellen. Soft, normal und hart. Das ändert an der Grundeinstellung des Fahrwerks nichts. So kannst du auf veränderte Strassenverhältnisse reagieren. Das muss aber nicht immer passen.
Das Fahrwerk ist ja immer auf ein bestimmtes Gewicht verbaut. Das heißt aber auch es kann ja nicht perfekt sein für Solo oder voll mit Gepäck. Das Fahrwerk reagiert dann natürlich anders. Auch beim ESA wird dann das Heck angehoben um es auszugleichen. Genaus das willst du bei deiner ja auch anpassen wenn ich das richtig verstanden habe. Auch bei dir ist es zu schwach ausgelegt. Bei meinen neuen wurde es auch auf meine Wünsche gebaut und die Verstellung der Druckstufe hat den Vorteil das man jetzt das Fahrwerk noch zusätzlich im Ansprechverhalten auf die Bedingungen und Beladung anpassen kann. Die Fahrwerke der neusten Generation können das mittlerweile aber auch vollkommen selber machen. Das wird alles über Sensoren immer abgefragt und angepasst so das du immer das perfekte Fahrwerk hast in jeder Situation. Ich selber habe sowas aber noch nicht gefahren. Das ESA ist quasi nur eine schnelle Möglichkeit die Dämpfung zu verändern, dass kann dann passen muss es aber nicht. meistens passt aber sehr gut und mit der jetzt zusätzlichen Möglichkeit ist das schon gut.

_________________
In 20 Jahren wirst Du eher die Dinge bereuen,
die Du nicht getan hast, als jene, die Du getan hast.
Lichte also die Anker und verlasse den sicheren Hafen.
Lasse den Passatwind in die Segel schießen.
Erkunde Sie.
Träume Sie.
Entdecke Sie.

Mark Twain (1835 - 1910)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de