Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Samstag 25. November 2017, 01:41

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wilbers ?
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Oktober 2017, 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 25. Oktober 2013, 17:44
Beiträge: 654
Moin,

meine LC hat jetzt 60000 gelaufen und auf meiner letzten reise mit vollem Gepäck merkte ich schon das das Fahrwerk nachlässt. Je wärmer es wurde um so schwammiger wurde es. Ich denke nach 4 Jahren und der Laufleistung ist es fertig.
Wilbers hat gerade etwas im Angebot und ich werde mir das Fahrwerk wohl bestellen. Hat einer von Euch so etwas schon im Einsatz? Ich denke das wird die GS wieder in die Spur bringen. Was haltet ihr davon?


Dateianhänge:
Wilbers.jpeg
Wilbers.jpeg [ 99.84 KiB | 326-mal betrachtet ]

_________________
In 20 Jahren wirst Du eher die Dinge bereuen,
die Du nicht getan hast, als jene, die Du getan hast.
Lichte also die Anker und verlasse den sicheren Hafen.
Lasse den Passatwind in die Segel schießen.
Erkunde Sie.
Träume Sie.
Entdecke Sie.

Mark Twain (1835 - 1910)
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wilbers ?
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Oktober 2017, 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Mai 2015, 12:26
Beiträge: 290
Ich ein Wilbers an meiner MT verbaut. Unterschied wie Tag und Nacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wilbers ?
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Oktober 2017, 22:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 07:58
Beiträge: 6217
Wohnort: Kottingbrunn
Ich hab das Wilbers 540 ( ohne Ausgleichsbehälter ) an meiner transe.

hat inzwischen ca 180.000km rauf.

Und man kann es bei Wilbers überholen lassen.
hab ich schon 2 x gemacht ( wegen der Reisen, als Prävention )

Super Federbein :L :L

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wilbers ?
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Oktober 2017, 22:48 
Offline

Registriert: Sonntag 26. März 2017, 20:03
Beiträge: 190
Wohnort: Fürth
Ich hatte in der 12er Bandit Wilbers 540 und in der 1050er Tiger das 640er. Jeweils mit Gabelfedern vorne.
Bei der Aprilia habe ich das Fahrwerk nach 50tkm zu http://www.franzracing.eu/ geschickt und bin mehr als zufrieden.
Dabei hat auch der Stoßdämpfer eine neue Feder bekommen.

Wollte damit aufzeigen, dass es auch Alternativen zu Wilbers gibt. ;)

Gruß, Florian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wilbers ?
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 20. Oktober 2017, 06:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. August 2014, 09:07
Beiträge: 1243
Von dem Wilbers WESA hab ich nur gutes gehört. Das Preis-Leistungsverhältnis ist deutlich besser als bei den Mitbewerbern.
Vergleichbare Fahrwerke bei Öhlins kosten das Dreifache. Und wie bereits angesprochen der Überhol-Service nach paar Jahren
und Kilometern ist super bei Wilbers. Das verlängert so eine Nutzung schon gewaltig. Ich denke das ist eine gute Wahl. ;) DD

_________________
https://www.youtube.com/watch?v=qI00c7zKvh0
https://www.youtube.com/watch?v=eCYuyR-gzio
https://www.youtube.com/watch?v=ZblKN6Vrrcs
https://www.youtube.com/watch?v=ZSNFuZqU27E

GS ? Ich kann´s nimmer hör´n !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wilbers ?
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 20. Oktober 2017, 06:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. November 2012, 11:29
Beiträge: 2189
Wohnort: schönste Stadt Ostfrieslands
eine weitere Alternative kann sein die bestehenden Federbeine bei einem Fahrwerksspezislisten, z. B. hhracetech auf seine Bedürfnisse anpassen zu lassen.
War in meinem Fall bezogen auf das Dämpfungsverhalten besser als Wilbers (habe viele Jahre Wilbers genutzt) und preisgünstiger. Die ‚passenden‘ Federn gibt es und die ‚Innereien‘ werden verfeinert sowie die Voreinstellungen auf Wunsch angepasst.
Ist allerdings einige Jahre her.

_________________
VG
Bernd - qtreiber (AUR)

Bild
... irgendwann kriege ich euch alle ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wilbers ?
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 21. Oktober 2017, 10:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 28. Juli 2014, 11:05
Beiträge: 505
qtreiber hat geschrieben:
eine weitere Alternative kann sein die bestehenden Federbeine bei einem Fahrwerksspezislisten, z. B. hhracetech auf seine Bedürfnisse anpassen zu lassen.
War in meinem Fall bezogen auf das Dämpfungsverhalten besser als Wilbers (habe viele Jahre Wilbers genutzt) und preisgünstiger. Die ‚passenden‘ Federn gibt es und die ‚Innereien‘ werden verfeinert sowie die Voreinstellungen auf Wunsch angepasst.
Ist allerdings einige Jahre her.



....wer viel Zeit und noch mehr Geduld hat kann zu HH Racetech gehen :Sp: bei Wilbers hab ich nach zwei Wochen perfekte, und besser als neu dämpfende Dämpfer zurück bekommen.

Gruß Walle


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de