Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Freitag 24. November 2017, 09:30

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 21. September 2017, 21:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 28. Juli 2014, 11:05
Beiträge: 505
....hab mir das Tubliss jetzt mal bestellt, weil Versuch macht kluch......hab in meiner Karriere als Motorradfahrer fünf mal mit Schlauch bestückten Reifen das mehr als zweifelhafte Vergnügen gehabt, von jetzt auf gleich keine Luft mehr zu haben....das heftigste auf einer 1000er Laverda mit Sozia im Vorderrad....alles unter km/h 80 war ein Tanz auf Eiern...da das Mädel gern zügig unterwegs war :L , und wir auf dem Weg nach Austria waren - nutzten wir das damals kurze Stück BAB nach Ulm. Bei so um die 180 km/h rührte das Motorrad in einer langen Kurve recht ungewöhnlich um die Längsachse.... mein Rat in so einer Situation....auskuppeln, Hände weg von der Bremse, Tank zwischen die Schenkel klemmen und ausrollen lassen....und Glück wenn man Platz für die Schlangenlinien hat.

Gruß WallederseithereinsehrgespaltenesVerhältnisszuSchlauchbestücktenReifenhat

...und jedesmal wenn ich auf meine 1000er Laverda oder meinen Wasserbüffel steige kommen diese Momente immer aufs neue wieder hoch


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 22. September 2017, 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 20:07
Beiträge: 1847
Wohnort: 86609 Donauwörth
Hallo Walle,

ich bin auf den ersten Tubliss-Erfahrungsbericht gespannt. Mit Dir bekommt der Name "Beta Tester" eine ganz neue Bedeutung 8-)

@ all,
wir (ein motivierter Mechaniker und ich) haben Gestern mal das hintere Rad der 701 in die Montiermaschine für Autoreifen eingespannt.
Wir haben den originalen Schlauch gegen einen Dickeren mit 2,5-3mm Stärke getauscht und einen Reifenhalter eingebaut.

Jetzt verstehe ich jeden, der über den Mitas E09 Dakar schimpft - das Teil ist unglaublich hart...
OK, beim nächsten mal werden die Handgriffe besser sitzen, aber wir haben ganz schön geschwitzt...
Den in freier Natur mit 3 Montiereisen wechseln... ich sicher nicht...

Normal wäre das für mich ein Grund den Reifen zu wechseln, da der aber so gut fahren tut, werde ich mich mit der Montage rumärgern müssen...

_________________
Andreas

... auf Youtube
... auf Facebook


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 23. September 2017, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 07:58
Beiträge: 6213
Wohnort: Kottingbrunn
Andreas Wagner hat geschrieben:
Hallo Walle,

ich bin auf den ersten Tubliss-Erfahrungsbericht gespannt. Mit Dir bekommt der Name "Beta Tester" eine ganz neue Bedeutung 8-)

@ all,
wir (ein motivierter Mechaniker und ich) haben Gestern mal das hintere Rad der 701 in die Montiermaschine für Autoreifen eingespannt.
Wir haben den originalen Schlauch gegen einen Dickeren mit 2,5-3mm Stärke getauscht und einen Reifenhalter eingebaut.

Jetzt verstehe ich jeden, der über den Mitas E09 Dakar schimpft - das Teil ist unglaublich hart...
OK, beim nächsten mal werden die Handgriffe besser sitzen, aber wir haben ganz schön geschwitzt...
Den in freier Natur mit 3 Montiereisen wechseln... ich sicher nicht...

Normal wäre das für mich ein Grund den Reifen zu wechseln, da der aber so gut fahren tut, werde ich mich mit der Montage rumärgern müssen...


Der Mitas ist nicht so hart wie die ganze Anakee Serie.

Am Mitas hab ich schon mehrmals selbst gewechselt, nur mit Montiereisen.

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 23. September 2017, 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 20:07
Beiträge: 1847
Wohnort: 86609 Donauwörth
Ganz ehrlich Klaus, da kann ich nur den Hut ziehen :L

Evtl. könnte ich es mit viel Übung mit der Zeit schon hinbekommen- sooo wichtig ist mir das aber nicht.
Beim nächsten mal werde ich es wieder nen Profi machen lassen.

Das Risiko unterwegs einen Platten zu bekommen, habe ich jetzt - wie gesagt - durch Reifenhalter, 2,5-3mm Schläuche und mdst. 1,2 - 1,5 Bar Druck minimiert.

Gruß Andreas

_________________
Andreas

... auf Youtube
... auf Facebook


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 23. September 2017, 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 07:58
Beiträge: 6213
Wohnort: Kottingbrunn
Mit Reifenhaltern kannst auch prinzipiell weniger Druck machen.

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 29. September 2017, 12:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 6. Mai 2013, 22:57
Beiträge: 28
Wohnort: St. Bad Offenbach
Meine Werkstatt hat mir jetzt mal vorne einen 4mm Michelin UHD Schlauch montiert. Es wurde während des aufziehens geflucht was das Zeug hält und der Monteur hat jetzt schon Kopfschmerzen den Reifen irgendwann wieder wechseln zu müssen. Der Schlauch alleine bringt schon ordentlich Gewicht mit. Zwischen 40 und 70 km/H habe ich jetzt leichtes Lenkerflattern. Dies kann am neuen Heidenau K60 Scout, am Schlauch oder an beiden liegen. Ich werde in jedem Fall wieder auf einen normalen Schlauch oder einen 2,5mm Schlauch zurückgehen.

_________________
cu
Heiko

Es kann passieren was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah.


Bild


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 1. Oktober 2017, 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 29. November 2014, 15:40
Beiträge: 1370
Wohnort: Biggesee
Hallo,

fährst du mit Reifenhaltern? Wenn ja, dann dürften die für die Unruhe sorgen. Du weißt, dass die dicken Schläuche nicht für den Strassenverkehr zugelassen sind?

Wenn eine Seite des Reifens über den Felgenrand gehebelt worden ist, lässt sich der dicke Schlauch problemlos rausziehen

Gruss
Frido

_________________
Moppedfahren, Grillfleisch und Alkohol gebe ich auf.......sobald Lodda Mathäus silberne Hochzeit feiert.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 2. Oktober 2017, 09:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 20:07
Beiträge: 1847
Wohnort: 86609 Donauwörth
Mit den Reifenhaltern braucht man halt deutlich mehr Auswuchtgewichte.
Rund laufen tun die bei mir trotzdem.

_________________
Andreas

... auf Youtube
... auf Facebook


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de