Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Freitag 24. November 2017, 00:02

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fränkie, ein dufter Typ
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 21. März 2017, 09:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 09:52
Beiträge: 3083
Wohnort: Biberist, Schweiz
steinmeister hat geschrieben:
Ja, wir leben gefährlich.
Wir füllen unser Leben intensiv mit Erlebnissen und bezahlen dafür in der Währung einer statistischen Größe.
Diese Währung fordert das Leben so oder so von uns.

Für die Hinterbliebenen mag das anders sein.
Aber für mich und dich und jeden Einzelnen zählt doch eher die Qualität des gelebten Lebens als die Länge der Lebenszeit.


Sehe ich genau so. :L

Abgesehen davon wissen wir ja (Gott sei Dank) nie wann und wie es uns erwischt. Mein Bruder ist mit 17 Jahren bei einem ebenso tragischen wie dämlichen Unfall selbstverschuldet ums Leben gekommen. Ich hab mich lange hinterfragt warum das passiert ist und ob man das irgendwie hätte verhindern können. Heute habe ich akzeptiert dass es Schicksal war, auch wenn es nach mittlerweile mehr als 25 Jahren immer noch schmerzt wenn ich an ihn denke. Wie viele sogenannte Risikosportler hatten während ihrer Karriere nie einen schlimmeren Unfall und sind an irgend einer blöden Krankheit oder bei einem Unglück gestorben ohne dass sie schlussendlich etwas dafür konnten. Dass das Risiko sich bei gewissen Tätigkeiten oder Hobbys zu verletzen oder sogar zu sterben höher ist ist sicher jedem klar, aber das ist noch lange keine Garantie dass dem so ist. Ich bereue nicht viel von meinem bisherigen Leben, aber eine Sache auf jeden Fall... wenn ich so zurückdenke wünschte ich mir ich hätte viel früher mit dem Reisen begonnen. Und damit meine ich nicht Urlaub auf Malle, sondern so Trips wie nach Marokko oder in die Mongolei oder was sonst noch so ansteht. Hätte ich selbst Kinder wäre das das etwas vom Ersten wozu ich sie ermutigen würde...

_________________
Hör nicht auf die Vernunft, wenn du einen Traum verwirklichen willst.
(Henry Ford)

Tiger on Trail Homepage
Mein YouTube Kanal


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fränkie, ein dufter Typ
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 21. März 2017, 11:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 25. November 2015, 15:59
Beiträge: 737
Wohnort: Laas (Südtirol)
the matrix hat geschrieben:
Mann könnte keine passenderen Worte finden...Chapeau


Stimme ich vollkommen zu..

Griass - JvS
dessen Leben in der Zeit ohne Motoradfahren wesentlich näher an der Klippe war..

_________________
.. ich denke sowieso mit dem Knie ..
(Joseph Beuys)

- - - - - - - - - -

http://theiner.net/blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fränkie, ein dufter Typ
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 15:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2017, 17:44
Beiträge: 59
Wohnort: Liebenwalde
steinmeister hat geschrieben:
ADV67 hat geschrieben:
Danke Stefan.
.....Carpe Diem.


Ja!


Immer wieder krieg ich von Bekannten und Verwandten zu hören,
dass wir mit unserem Hobby Motorrad-Reisen doch so außerordentlch gefährlich leben.

Ja, wir leben gefährlich.
Wir füllen unser Leben intensiv mit Erlebnissen und bezahlen dafür in der Währung einer statistischen Größe.
Diese Währung fordert das Leben so oder so von uns.

Für die Hinterbliebenen mag das anders sein.
Aber für mich und dich und jeden Einzelnen zählt doch eher die Qualität des gelebten Lebens als die Länge der Lebenszeit.
Für mich hat Lebensqualität lange Zeit bedeutet, meine Kinder möglichst gut auf ihrem Weg ins selbständige Leben zu begleiten.
Auch das war eine abenteuerliche Reise.

Jetzt sind sie erwachsen - nun kann ich auf andere Art reisen.
Und morgen wieder auf andere Art.

Dafür bin ich dankbar.
Ich bin gespannt auf die Abenteuer, die mein Leben noch für mich bereit hält.
Ich bin gespannt darauf, wie ich es schaffen werde, diese Abenteuer zu bestehen.
Auch eine am Ende tödliche Krebserkrankung kann Teil dieser Reise und Teil des Abenteuers sein.

Danke an deinen verstorbenen Freund, der Dir und durch Dich auch uns gezeigt hat,
wie kostbar unsere Lebenszeit ist.
Und dass es unser Part ist, diese Zeit mit Qualität zu füllen.

Und Danke an Dich für den wunderbaren Film.

Hallo Matthias!

So, wie mein Film scheinbar Menschen berührt, haben deine Worte auch mich berührt!

Danke dafür und weiterhin ein erfülltes Leben;
Stefan.

_________________
Ukraine (Waldkarpaten) 2016 https://www.youtube.com/watch?v=akfPIwGT3L0


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de