Mimoto's Reiseforum
http://www.mikemoto.de/Forum/phpBB3/

Winterprojekt 2019 - Sibirien und Mongolei mit dem Motorrad.
http://www.mikemoto.de/Forum/phpBB3/viewtopic.php?f=86&t=7085
Seite 4 von 8

Autor:  Tigertrail [ Sonntag 5. November 2017, 09:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winterprojekt 2019 - Sibirien und Mongolei mit dem Motor

klauston hat geschrieben:
Sony hatte ich heuer schon mal generell angefragt die Antwort war, ich bin zu unwichtig für sie.
Sie suchen andere Werbeträger.
Dann sollens halt scheissen gehen, wie der Wiener bei sowas sagt.
Komen andere Produkte auf die Reise mit.


Die grossen Firmen vergessen halt oft dass jeder mal klein angefangen hat und nicht von Anfang an Millionen von Zusehern hatte. Ich persönlich würde eher auf kleine, unabhängige und somit authentische Filmemacher setzen wenn ich das nötige Kleingeld hätte, aber damit verdienst du natürlich keine Kohle resp erreichst weniger Leute was rein finanztechnisch betrachtet aufs selbe heraus kommt. Dafür würde ich mehrere Leute und Projekte unterstützen statt nur einen grossen und bekannten Vlogger.

Ich würde mir noch Gedanken darüber machen ob ausleihen eine Option wäre. Ich würde dir Equipment borgen, selbst einen Kopter. Halt mit der (selbstverständlichen) Auflage dass ersetzt werden muss was kaputt geht. Aber für sowas gibts auch Versicherungen welche solche Schäden ohne wenn und aber abdecken wie ich nach unserer Mongoleireise erfreut feststellen durfte.

Autor:  klauston [ Sonntag 5. November 2017, 09:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winterprojekt 2019 - Sibirien und Mongolei mit dem Motor

:L :L :L

Ich werde sicher Bewährtes mitnehmen, suche aber auch nach Neuem.

Gerade beim Film will ich eine Hauptkamera mit Bildstabilisator.

Schau mir gerade die Drift 4K genauer an.

Foto usw und Akku laden mach ich auch die bewährte Art mit Bordsteckdosen unterwegs und im Quartier.

Autor:  Kurare79 [ Sonntag 5. November 2017, 11:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winterprojekt 2019 - Sibirien und Mongolei mit dem Motor

klauston hat geschrieben:
Gerade beim Film will ich eine Hauptkamera mit Bildstabilisator.
Schau mir gerade die Drift 4K genauer an.

Die ist bei mir leider wieder auf dem Abstellgleis gelandet. Der Bildstabilisator funktioniert nur mit 1080p. Bei 4k wird der Rand kräftig beschnitten und schränkt den Weitwinkel stark ein, der ohnehin nur bei 140° liegt. Bei der Vorgängerversion lag dieser noch bei 170°. Angeblich möchte Drift Innovation das mit einem Firmware-Update beheben, aber das ist bis heute nicht erfolgt. Auf YT gibt es ein paar Beispielvideos mit Mopedfahrern, wo der (in meinen Augen) Nachteil des geringeren Weitwinkels sichtbar ist.
Die Fernbedienung hat nun auch eine Knopfzelle (Vorversion: Akku über Mini-USB ladbar) und leuchtet nur einmal kurz auf, wenn man diese betätigt hat. D.h. gerade, wenn man diesen tollen Video-Tagging-Modus verwenden möchte, kannst Du als Anwender optisch nicht erkennen, ob sie gerade die Aufnahme noch am Speichern ist und Du sie wieder aktivieren musst oder eben nicht. Zudem haben die das Armband so kurz gemacht, dass es nicht mehr über eine Jacke gemacht werden kann.
Leider nur Rückschritte. Ich weiß nicht, warum sie gerade die guten Dinge über Bord geworfen haben. Die Kamera ist leider eine Rückentwicklung. Wirklich schade.

Ich denke, Deine GoPro mit Super-Akku ist derzeit noch die beste Option.

Autor:  klauston [ Sonntag 5. November 2017, 14:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winterprojekt 2019 - Sibirien und Mongolei mit dem Motor

Danke für die Einschätzung DD

Autor:  networker [ Sonntag 5. November 2017, 17:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winterprojekt 2019 - Sibirien und Mongolei mit dem Motor

Moin,

ich habe die Sony FDR-X3000 (ja - gelesen, das die nicht kooperativ sind) als 4K mit optischen Bildstabilisator.

Ich habe am Anfang einige Aufnahme in 4K gemacht - aber die Menge der Daten ist enorm.
Mit 256GB kommt man in Full-HD 5,5 h hin - in 4K nur 1,5h.

Wenn man also die Kamera ein bisschen mitlaufen läßt, dann kommen bei mir auf Tour so 3-4h pro Tag zusammen.
Mann weiss ja vorher nicht, was später benötigt wird - jedenfalls nicht immer....

Und das sind in 4K also 500GB pro Tag. Das muss man erst einmal von der Speicherkarte auf die Backup Platte zu bekommen
und wenn man die typische 2-4TB Platte dabei hat, dann ist die in einer Reisewoche voll.

Deshalb Filme ich aktuell wieder in Full-HD - möchte aber definitiv nicht auf den optischen Bildstabilisator verzichten - der bewirkt Wunder!.

Autor:  pässefahrer [ Sonntag 5. November 2017, 17:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winterprojekt 2019 - Sibirien und Mongolei mit dem Motor

Kurare79 hat geschrieben:
Bezüglich Deiner KTM690R und Kälte ist Dir womöglich schon der Artikel bei Freiheitenwelt bekannt. Er beschreibt, was er alles an seiner KTM690R modifiziert hat, um diese widerstandfähiger bei Kälte zu machen:
https://freiheitenwelt.de/ktm-690-nordkap-edition/
Dort gibt es nicht nur technische Tipps, sondern auch Reisebericht und Videos von der Wintertour zum Nordkapp.
https://freiheitenwelt.de/reiseberichte ... vien-2011/

Ist auch in Motorrad Abenteuer erschienen
https://motorradabenteuer.de/archiv/arc ... l///49649/
Habe ich dahein, kann ich dir kopieren, wenn du magst.

Autor:  klauston [ Sonntag 5. November 2017, 20:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winterprojekt 2019 - Sibirien und Mongolei mit dem Motor

pässefahrer hat geschrieben:
Habe ich dahein, kann ich dir kopieren, wenn du magst.



Gerne :L :L

Autor:  ruezi [ Montag 6. November 2017, 14:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Winterprojekt 2019 - Sibirien und Mongolei mit dem Motor

Ich habe einen Satz größere Lenkerstulpen liegen, die ich mir mal gekauft habe und leider auf die Vespa nicht draufgepasst haben. Jetzt fahre ich bei Eis und Schnee nicht mehr und sie liegen nur herum. Schenk sie dir gerne - oder du willst sie einfach nur mal probieren.. auch ok. Melde dich halt.
Als ich noch bei Schnee und Eis unterwegs war, war das der Hammer - ich bin im Winter mit den Sommerhandschuhen darunter gefahren :-)

Eine schöne wärmende Sache sind auch die Schutzdecken von der Firma Tucanourbano (http://www.tucanourbano.com - das Modell "Gaucho" ist für Motorräder), die es nicht nur für Roller, sondern auch für Bikes gibt. Ich hatte so etwas auf der Vespa (die ist bis zur Brust rauf gegangen) und das war für die Stadt genial - ich brauchte keine Überhose

Seit zwei Jahren habe ich ein Gilet vom Zgonc mit drei eingenähten Heizpaneelen (zwei vorne eines am Rücken). Das ist in drei Stufen regelbar, wobei mir die heißeste zu heiß ist. Die mittlere ist herrlich und der relativ kompakte eingenähte Aku, den du nicht spürst hält in der Stufe so 4-5 Stunden (Kostet so um die 100€) Unter der Motorradjacke angezogen, wird mir vorher überall anders kalt nur oben nicht. :lol:

Lg
Rüdiger

Seite 4 von 8 Alle Zeiten sind UTC
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/