Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Freitag 17. November 2017, 23:08

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vorplanung 2017 , auf ein Neues
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 3. März 2016, 10:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 07:58
Beiträge: 6196
Wohnort: Kottingbrunn
Wie oben angeführt, ich bin schon in den Planungen für 2017.

Ich habe beschlossen, mir für das Jahr 3 Monate zeit zu nehmen, anders geht das diesmal nicht.
Mein grober Plan:

Schnell in die Türkei, dort etwas langsamer als 2015, es gibt viel zu sehen.

Iran, da will mir auch etwas Zeit nehmen um Einiges anzusehen.

Turkmenistan, hier will ich nur den Krater von Derwezeansehen, und dann schnell weiter

Usbekistan, hier hab ich 2015 auch gemerkt, ich muß mir mehr ansehen. Diesmal Khiva, Buchara genauer, Samarkand genauer, und dann weiter nach:

Tajikistan, hier kommt der Pamir Highway dran, und am Fuß des Peak Lenin mit über 7.000 M Höhe übernachten.
Entlang der Afghanischen Grenze weiter nach :

Kirgistan.
Da möchte ich auch mehr Zeit verwenden um mir die berühmten Seen Issik Kul und Song Kul anzusehen.

Und hier hab ich dann eine Idee, ich möchte versuchen über China zu reisen.
Zumindest einen Teil, und wenn es nur das Eck von Kirgistan nach Kasachstan ist. Ich hab da einen Kontakt bekommen, wo das möglicherweise mit Guide zu einem "normalen" Preis möglich ist.

Wenn das nicht funktioniert, dann halt ohne CHina.
Weiter nach Kasachstan und von dort in das:

Russische Altai , hier auch mehr Zeit, und einige Strecken neben der Hauptroute abfahren.

Und danach wie immer die Mongolei, wieder eine neue Route diesmal.

Das wären zumindest mal meine Pläne.

Reisen werde ich wieder alleine, maximal das ich unterwegs für gewisse Strecken mal mit anderen Fahrern gemeinsam ein Stück teile, aber ich will viele Eindrücke bewusst allein erleben.
Gruppenbildung in den Ländern kann auch lähmen und viele schöne Dinge und Begegnungen mit Menschen verschließen.

Wie immer natürlich möglich, das ich eh alles anders mache, aber zumindest wär da mal mein Plan. :mrgreen:

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorplanung 2017 , auf ein Neues
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 3. März 2016, 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. Mai 2015, 06:16
Beiträge: 441
Wohnort: Hattingen
Uih da hast Du aber was vor.

3 Monate.... ich freue mich wenn ich 2.5 Wochen am Stück frei bekomme.

Wenn der neue Bericht dann so toll wird wie der letzte dann sag ich mal Bild

_________________
Tabea

It´s not the speed that kills. It´s the sudden stop!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorplanung 2017 , auf ein Neues
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 3. März 2016, 10:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. Dezember 2015, 11:40
Beiträge: 485
Wohnort: südl. Schleswig-Holstein
Hallo Klaus,
da sind ja Ländernamen dabei, die ich noch nicht mal gehört habe... :oops:
Bei anderen kommen mir sofort Assiziationen (oder Vorurteile???) von Korruption, Formalitätenproblemen, Wartezeiten oder oder...

Du hast schon jetzt meine aufrichtige Bewunderung für Deinen Mut und Dein Vorhaben! Und Du bringst ja auch schon einige Erfahrung mit, gut so.
Für mich Schisser wär das nix. Umso mehr freue ich mich, dass es Menschen gibt, die "einfach losfahren". (Und ich dann bei ihren Reisebrichten mitzittern darf. ;) )

Also dann, gute Reise!

_________________
Herrliche Grüße,
Jens Helge

mein kleines Tourentagebuch
meine Videos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorplanung 2017 , auf ein Neues
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 3. März 2016, 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 07:58
Beiträge: 6196
Wohnort: Kottingbrunn
danke.

Das mit Korruption hört man immer wieder, und das wird es sicher auch geben.
Mir selbst ist es nie passiert und ich wurde auch nie gefragt.

Denke aber, das ist wohl auch so, wie man damit umgeht.

Konnte speziell in der Ukraine und in Kasachstan schon öfters sehen, wie da einige Polizisten schon mal geschaut haben und den ersten Ausfallschritt gemacht.
Aber immer wenn sie dann meine GoPro am Helm sahen ( konnte man am Blick deutlich erkennen der nach Oben wanderte ) war sofort wieder der Schritt zurück.

Ich würde bei ungerechtfertigtem Vorgehen auch nicht zahlen sondern warten, fotografieren und den "Kommandant " verlangen.
Anders wenn ich wirklich bei was erwischt wurde, dann lieber schnell und billig auf die "Einheimische Art " mit Hosentaschenabgabe lösen.

Wartezeiten vor der GRenze sind nicht krass, man wird als Mopedfahrer meist bevorzugt vorgeholt und in die Grenzabfertigung eingelassen.
Nur die Formalitäten können dauern, ja nach Land unterschiedlich.
Russland war immer relativ schnell, nur Usbekistan zB echt langsam mit 4 Stunden, obwohl die da gearbeitet haben.

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorplanung 2017 , auf ein Neues
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 3. März 2016, 12:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 29. November 2014, 15:40
Beiträge: 1369
Wohnort: Biggesee
Hallo,

3 Monate Urlaub sind schon eine lange Zeit, aber wenn du dir das beruflich und privat so einrichten kannst, dann ist es vollkommen richtig das zu machen und nicht auf die lange Bank zu schieben, bei solchen Unternehmungen hört man leider deutlich die biologische Uhr ticken und man weiß ja auch nie wie es gesundheitlich weitergeht. :L

Durch den Iran und an der afghanischen Grenze entlang? Ohne mich mit den Gebieten beschäftigt zu haben ist mein 1. Gedanke, dass das keine Reiseziele für mich wären.

Alleine reisen - das Thema hatten wir schon - hoffentlich bleibt dir dein Glück weiterhin treu! Das wäre auch nichts für mich, aber das ist halt Ansichtssache.

Wirst du wohl wieder mit der Transe fahren?

Gruß
Frido

_________________
Moppedfahren, Grillfleisch und Alkohol gebe ich auf.......sobald Lodda Mathäus silberne Hochzeit feiert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorplanung 2017 , auf ein Neues
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 3. März 2016, 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. November 2012, 11:29
Beiträge: 2189
Wohnort: schönste Stadt Ostfrieslands
Diese angedachte Tour würde ich kaum schaffen. Logistisch, sprachlich???

Andererseits war ich bisher sehr gerne alleine unterwegs. Dies aber in "zivilisierten" Gegenden. Mit zunehmenden Alter merke ich aber doch, dass eine Begleitung auf der Reise auch seine Reize hat. Trotzdem werde ich auch in Zukunft gerne - sobald es passt - solo unterwegs sein. Einen wichtigen Grund hat Klaus genannt. Alleine unterwegs habe ich immer Gesprächspartner, z. B. in einem Gasthof oder beim Eisessen gefunden, mit denen ich in einer Gruppe kaum in Kontakt gekommen wäre. Sogenannte "Biker-Hotels" meide ich dabei wie die Pest. ;)

Weiterhin fahre ich gerne "mein Tempo", halte an wenn/wann/wo es mir passt. Bin dabei immer schneller unterwegs bzw. früher am Ziel als mit einem Begleiter und habe mehr Fotos auf der Speicherkarte.
China hatte ich 1999 und 2000; auch Abseits der Zentren. Ohne Moped aber hochinteressant.

Alles Gute für die Tour!

_________________
VG
Bernd - qtreiber (AUR)

Bild
... irgendwann kriege ich euch alle ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorplanung 2017 , auf ein Neues
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 3. März 2016, 12:44 
Offline

Registriert: Mittwoch 18. März 2015, 12:50
Beiträge: 656
Wohnort: Wien/Linz
Hut ab für diese Tourplanung :mrgreen: . Für mich wär das nix, da ist kein einziges Land dabei, dass ich unbedingt sehen will oder dass ich als Urlaubsland bezeichnen würde. Abgesehen von den sprachlichen Problemen, denn für mich ist Sprache immer wichtig, um in ein Land eintauchen zu können. (Darum lernen wir jetzt auch Italienisch, extra für unsere Touren.)
Dazu kommen schmale 6 Wochen Jahresurlaub und ich will auch nie ohne mein Schatzl wegfahren. Zu zweit verdoppelt sich die Freude und der Spass!

Aber das ist das Schöne an unser aller Hobby: jeder kann nach seiner Facon glücklich werden, Motofahren geht auf so viele verschiedene Arten! :L

Ich finde deine Touren sowieso immer krass und ich freu mich schon auf den Vortrag von 2015!

_________________
>>> Motorrad-Kulturreisen mit meinem Schatzl "Diro" :-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorplanung 2017 , auf ein Neues
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 3. März 2016, 14:06 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 1. September 2012, 16:10
Beiträge: 2917
Wohnort: Belgium - nahe der Küste
Klaus

das ist eine Ansage :L Hut ab bei dem Vornehmen ;)

_________________
Reisen - der größte Feind der Vorurteile

http://www.2-wheeler.eu/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de