Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Sonntag 19. November 2017, 17:57

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 29. Juli 2017, 14:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. Januar 2015, 09:59
Beiträge: 420
Wohnort: 91560 Heilsbronn
Pyrenäentour 2017 - Tag 11 - 137 km - Biarritz

Wir haben beide super geschlafen. Es ist totenstill hier auf dem kleinen Platz in Laruns. Voller Tatendrang krabbeln wir aus dem Zelt und sehen dass wir nichts sehen. Nebel... oder halt tiefe Wolken hängen fest im Tal. Wir fangen an zu trödeln, haben keine Lust wieder mit 20 km/h kleinste Pässe in dieser Suppe zu fahren. Aber heute gibt es erstmal Eier. Die kühlen Temperaturen und die Tatsache dass wir es heute überhaupt nicht eilig haben waren Ausschlaggebend für diesen Einkauf gestern. Die Rühreier und der Orangensaft heben die Laune spürbar und so beginnen wir zu packen.

Weiterlesen...

BildTag 11-15 by Tobias Seidel, auf Flickr

BildTag 11-25 by Tobias Seidel, auf Flickr

BildTag 11-40 by Tobias Seidel, auf Flickr

BildTag 11-53 by Tobias Seidel, auf Flickr

BildTag 11-59 by Tobias Seidel, auf Flickr

_________________
Meine Homepage mit Reiseberichten, Ausrüstungsreviews und Infos zur Suzuki V-Strom DL1000/650
Flickr
Vimeo
... es gibt immer einen Weg. (Evtl. hast Du das falsche Bike?)


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 1. August 2017, 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. Januar 2015, 09:59
Beiträge: 420
Wohnort: 91560 Heilsbronn
Es geht mal wieder weiter.

Pyrenäentour 2017 - Tag 12 - 307 km - Aste Beon

Die Hotelbetten haben so eine Eigenschaft einen nicht mehr loslassen zu wollen und so tun wir uns auch heute wieder extrem hart aufzustehen. Aber es hilft alles nichts, wir wollen noch mehr von den Pyrenäen sehen und nicht im 8. Stock eines Hotels am Atlantik im Bett liegen bleiben. Das wäre ja langweilig. Nach einem ausgiebigen Frühstück sitzen wir um 9:45 auf den Motorrädern und verlassen die Garage.

Unser Weg führt uns für die ersten 25 km am Atlantik entlang und wir bestaunen die Formen welche die Küste hier einnimmt. Deutlich sieht man an den Stränden wie hoch das Wasser bei Flut steht. Aktuell müsste ziemlich Ebbe sein. In Saint Jean de Lutz legen wir am Hafen einen Stopp ein und führen die Kameras ein wenig aus. Dann beginnt ein Stück Steilküste an welchem man deutlich die verschobenen Gesteinsplatten sieht. Die Atlantik Küste ist wesentlich schroffer und das Meer ist rauer als am Mittelmeer. Die Surfer nutzen dies für sich.

Weiterlesen...

BildTag 12-03 by Tobias Seidel, auf Flickr

BildTag 12-17 by Tobias Seidel, auf Flickr

BildTag 12-29 by Tobias Seidel, auf Flickr

BildTag 12-38 by Tobias Seidel, auf Flickr

_________________
Meine Homepage mit Reiseberichten, Ausrüstungsreviews und Infos zur Suzuki V-Strom DL1000/650
Flickr
Vimeo
... es gibt immer einen Weg. (Evtl. hast Du das falsche Bike?)


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 8. August 2017, 09:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. Januar 2015, 09:59
Beiträge: 420
Wohnort: 91560 Heilsbronn
Kaum ist ne Woche rum schon gehts wieder weiter... irgendwie komm ich net so richtig vorwärts mit dem Bilder sichten und Berichte fertig machen.

Pyrenäentour 2017 - Tag 13 - 179 km - Vale de Pineta

Unser Camping naturell war mal megaruhig. Dementsprechend haben wir auch geschlafen. Um 7:30 den Wecker hab ich einfach übergangen. Um 8 Uhr hieß es dann aber wirklich aufstehen. Da wir nur ein Baguette und Brotaufstrich zum frühstücken hatten machte auch das keinen großen Aufwand und wir hatten tatsächlich um 9:30 Uhr alles aufgepackt und starteten gen Spanien.

Der erste Pass des Tages sollte der Col du Pourtalet werden, welcher gleichzeitig die Grenze darstellt. Schön geschmeidig und langsam gewinnt man an Höhe. Solche Pässe sagen uns viel mehr zu als das elende Serpentinen gehetze. Und einen wundervollen Ausblick hat man vom Col du Pourtalet auch noch. Hier ist man mal wieder über der Baumgrenze und im richtig alpinen Bereich unterwegs. Die Abfahrt auf der Spanischen Seite ist wie immer besser ausgebaut als die Französische Seite. Auf dem Weg hinab kommen wir an Lanuza vorbei, welches eigentlich dem Stausee zum Opfer fallen sollte. Dieser konnte aber wieder erwarten nicht so hoch wie geplant aufgestaut werden und so blieb der Ort doch erhalten. Ein idyllisches Plätzchen am See hat er sich damit definitiv gesichert.

Weiterlesen...

BildTag 13 (43) by Tobias Seidel, auf Flickr

BildTag 13 (46) by Tobias Seidel, auf Flickr

Und nun noch ein kleines Making of:

BildTag 13 (47) by Tobias Seidel, auf Flickr

und dann noch zwei Bilder die mal zeigen wie ich meine Objektive transportiere. Die Kamera ist in einer Neopren Hülle lieblos im Tankrucksack untergebracht.

BildTag 13 (49) by Tobias Seidel, auf Flickr

BildTag 13 (48) by Tobias Seidel, auf Flickr

_________________
Meine Homepage mit Reiseberichten, Ausrüstungsreviews und Infos zur Suzuki V-Strom DL1000/650
Flickr
Vimeo
... es gibt immer einen Weg. (Evtl. hast Du das falsche Bike?)


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 8. August 2017, 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. April 2012, 10:27
Beiträge: 1740
Wohnort: Balingen
Tolle Bilder, schöne Reise... Ich versink da immer gleich rein und find's schade, dass es dann so schnell vorbei ist! Ich hoffe, die nächste Etappe kommt nicht erst in einer Woche rein :lol:

_________________
It's hard to be a Rock 'n Roller!

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 8. August 2017, 10:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. Oktober 2016, 17:54
Beiträge: 598
luckyloser hat geschrieben:
...und dann noch zwei Bilder die mal zeigen wie ich meine Objektive transportiere. Die Kamera ist in einer Neopren Hülle lieblos im Tankrucksack untergebracht.

Lieblos eingewickelt? Wer solche Bilder macht ...
Ich wette du rollst du sie sehr sorgfältig und mit Bedacht ein. Bettest sie weich und kontrollierst nochmal genau nach, ob auch alles wasserdicht und stossfest verpackt ist, richtig? Auch die Objektive reisen 1. Klasse! :L

Tolle Perspektiven und dein Blick fürs Besondere ... sehr sehr schön :Ni:

Tanja und Herbert

_________________
alla Hopp!
Hoppalla


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 8. August 2017, 10:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 17:29
Beiträge: 5613
Wohnort: 80993 München
Ich bin unheimlich gern mit Euch unterwegs.
Es ist ziemlich entspannend, denn wenn ein Plan nicht aufgeht (Straßensperre), dann wird halt einfach umgeswitcht.
Ist in dieser Gegend auch nicht wirklich schwer, denn das Zweitschönste ist immer noch umwerfend - trotzdem: den Pragmatismus hat nicht jeder.
Wenns klappt, wandeln wir heuer noch auf euren Spuren.
Ich sag schon mal: DANKE!

_________________
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reisebericht<<


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 8. August 2017, 11:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. Januar 2015, 09:59
Beiträge: 420
Wohnort: 91560 Heilsbronn
Ich bemüh mich dass diese Woche nochmal ne Etappe kommt *g* Ab Freitag sind wir schon wieder unterwegs...

Zum Thema sorgfältig...wasserdicht... usw. Ich glaub es gibt wenig Leute die schmerzbefreiter mit dem Kamera Equipment umgehen als ich. Ich hab die DSLR auch schonmal am Sunsniper (Kameragurt) einfach rumhängen beim fahren. Oder ich leg sie einfach so ohne irgendwas in Tankrucksack damit ich sie schneller wieder draußen hab... Das Kamerazeugs ist ein Werkzeug (wenn auch ein sauteures) und es ist zum benutzen da. Nicht falsch verstehen. Ich behandle es nicht hirnbefreit (wobei das manche wohl schon so sehen würden) und ich machs net mutwillig kaputt. Aber ich will ein Bild machen und nicht darauf verzichten weil ich Angst um die Kamera hab.
Ich hab das Zeugs alles versichert und bis jetzt das Glück gehabt dass ich diese noch nicht in Anspruch nehmen musste. Das einzige was ich wirklich wie rohe Eier behandel sind meine Filter... die verkratzen sonst zu schnell.

Pragmatismus... ich war früher auch nicht so. Klarer Plan und wenn was schief geht geht die Welt unter... ich hab an mir gearbeitet und ich lebe jetzt viel leichter. Inzwischen ist die Einstellung: Wir haben eine Idee und lass uns mal gucken welche Ideen da noch auf uns warten... Ich hab keine Lust mir den Urlaub mit schlechter Laune kaputt zu machen nur weil eines von 100 Möglichen Highlights net klappt. Meistens entdeckt man durch einen Umweg 10 ungeplante Highlights die viel toller waren als das 1 geplante.

Danke für die Kommentare, das steigert die Motivation den nächsten Part zu liefern enorm!

Greetz Tobi

_________________
Meine Homepage mit Reiseberichten, Ausrüstungsreviews und Infos zur Suzuki V-Strom DL1000/650
Flickr
Vimeo
... es gibt immer einen Weg. (Evtl. hast Du das falsche Bike?)


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 14:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. Januar 2015, 09:59
Beiträge: 420
Wohnort: 91560 Heilsbronn
Na dann, ich glaub ein Tag Abstand ist zu verkraften *g* mal gucken ob ich den nächsten Teil wieder so zügig online krieg...

Pyrenäentour 2017 - Tag 14 - 240 km - La Guingueta d'Aneu

Gut ausgeruht erwachen wir in unserem herrschaftlichen Bett. Frühstück für 36 Eur schenken wir uns und essen nochmal Brot und Käse auf dem Zimmer. Dann wird wie jeden Morgen gepackt und verzurrt. Als es endlich losgehen soll fängt es an zu regnen. Also nicht nur drei Tropfen wie bisher schon ein paar mal, sondern richtiger Regen. Na gut dann halt die Lüftungen an den Klamotten zu machen und bissl gemütlicher los.

Der erste Teil der Strecke bedeutet heute zurück fahren bis zum Eingang des Valle de Ansiclo. Ab hier trennen wir uns wieder von der gestern bereits gefahrenen Strecke. Es geht auf der A-138 flott dahin bis Ainsa. Hier legen wir einen Stopp ein um die Altstadt zu besichtigen. Ist schon schön anzuschauen, aber auch sehr für Touris aufgehübscht. Anja schreibt noch eine Karte dann machen wir uns wieder auf zu den Motorrädern. Eigentlich hatte es ja aufgehört zu regnen... oder nicht ...oder doch, so richtig kann sich die Wolke über uns nicht entscheiden. Den nächsten Stopp legen wir an einem Stausee ein aus dem - wie am Reschenpass - noch ein Kirchturm ragen soll. Unterschied zum Reschen ist dass dieser Kirchturm bei Niedrigstand des Wassers gegen Ende des Sommer begehbar ist. Aktuell sieht man fast nur das Dach.

Weiterlesen...

BildPyrenaeen2017_Tag14 (14) by Tobias Seidel, auf Flickr

BildPyrenaeen2017_Tag14 (16) by Tobias Seidel, auf Flickr

BildPyrenaeen2017_Tag14 (36) by Tobias Seidel, auf Flickr

Es gab auch Regen...und Hagel...
BildPyrenaeen2017_Tag14 (38) by Tobias Seidel, auf Flickr

und seit Norwegen letztes Jahr kann SIE sogar bei Regen lachen...
BildPyrenaeen2017_Tag14 (39) by Tobias Seidel, auf Flickr

_________________
Meine Homepage mit Reiseberichten, Ausrüstungsreviews und Infos zur Suzuki V-Strom DL1000/650
Flickr
Vimeo
... es gibt immer einen Weg. (Evtl. hast Du das falsche Bike?)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de