Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Freitag 21. September 2018, 19:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ruta 40
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 6. März 2013, 14:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 6. Juni 2011, 21:23
Beiträge: 4442
Wohnort: Kettwig im Süden von Essen
Hallo Zusammen!

Die längste Straße der Welt.
Länger als die legendäre Route 66.
5.000 km, davon 2.300 km Schotter.

Asphaltiert soll sie werden,
so ein ehrgeiziges Projekt der Regierung.
Und an vielen Abschnitten ist dies auch schon geschehen.

Gleich hinter der Grenze bei Puerto Natales nehm ich die
„Cuarenta“ unter die Räder.
Asphalt zunächst bringt sie mich nach Norden.
Nach dem Abstecher nach El Chalten erlebe ich die
ursprüngliche Ruta 40. 180 Kilometer Schotter liegen vor mir.
Und weil die neue Straße gebaut wird, wird die alte nicht mehr
gepflegt. Wozu auch, das Asphaltband ist ja schon fast fertig.
Streckenweise verläuft die neue Straße nur wenige Meter neben
der Piste – und doch unerreichbar für mich:
ein kleiner Wall aus Sand und Steinen, dahinter ein Graben.
Nicht tief, nicht breit. Dann ein Streifen lockerer Erde, noch ein
kleiner Wall und dann die Straße. Aber der Graben...ich schätze,
dass mein Vorderrad genau hineinpasst. Vergeblich suche ich
nach Fahrspuren, die mir den Weg ebnen.

Eigentlich ist sie soo schwierig nicht zu fahren.
Könnte man auch mit einem Reisesofa, wie FJR oder RT schaffen..
Aber es ist doch ein Unterschied, ob man,
wie in Hechlingen, mit einem dafür gemachten Mopped unterwegs ist,
oder mit dem eigenen, bepackten. Zu schwer ist die Lilane.
Ständig wechselt der Belag. Mal guter, festgefahrener Boden
mit vielen eingewalkten Steinen. Mal lockerer, scharfkantiger Schotter,
gefühlt knöcheltief. Mal Waschbrett. Von Schongang bis Schleudergang.
Meist mit losem Schotter. Kaum eine Möglichkeit, mal stehen zu bleiben,
es sei denn, mitten auf der Straße. Ist zwar bei der Verkehrsdichte kein
Problem, aber ein Platz zum Pause machen und durchatmen ist es nicht.
Also volle Konzentration, immer auf der Suche nach der besten Spur.
Das ist es, was mich schafft.
Stell dich doch endlich auf die Rasten, du hast es doch gelernt, du weißt
doch, dass es einfacher geht! Rede ich mir gut zu.
Ich kann stur sein wie ein Panzer und lass auch noch die Füße hängen. Nö!
Die Füße gehören auf die Rasten! Bis das Lenkerende den Boden berührt!
Na gut, die Steine die mir um die Stiefel fliegen, stören eh..
Na komm schon, krieg jetzt endlich den A.. Hintern hoch, dann geht’s leichter!
Du kannst mich mal!
Ich schaff es nicht mehr, mich zu motivieren.
Zum Glück beginnt kurz darauf der Asphalt
und nur wenig später liege ich im Hotelbett.

Am nächsten Morgen:
die Handgelenke schmerzen,
aber die Schotterpassage ist viel kürzer.
Verspricht die Karte.
Zunächst finde ich nicht aus dem Ort heraus.
Folge dem Schild Ruta 40,
gerate auf eine üble Waschbrettpiste und lande auf
einer Asphaltstraße. Hier war ich doch gestern schon mal,
schon wieder bin ich in Gobernador Gregores.
Frage an der Tankstelle.
Immer geradeaus, sagt sie. Und: todo asfalto!
Das hör ich gern und beschwingt fahr ich los.
Dann: desvio – Umleitung. Und schon steck ich wieder
im knöcheltiefen Schotter. Im Schritt-Tempo schleich
ich vorwärts. Treffe auf eine Gruppe Bauarbeiter:
Wieviel Kilometer? Gibt es Asphalt?
Nur noch 10 Kilometer de ripio beruhigt er. 10 Kilometer,
langsam, schafftst du schon! Hab eh keine andere Wahl
und schleiche weiter. Es werden 2mal 10 Kilometer,
aber dann ist da die neue Trasse. Immer wieder versperrt
mit Sand und Geröll. Aber diesmal führen Fahrspuren
drumherum. Trotzdem: anhalten, zu Fuß erkunden,
Schlammlöchern ausweichen, über lockere Erdhügel
und dann ist es geschafft!

Morgen wechsel ich nach Chile, auf die
Carreterra Austral. Ist zwar auch Schotter,
aber die Straße ist in besserem Zustand.
Hat mir ein Fahrradfahrer gesagt.
Und wenn ein Fahrradfahrer so was sagt,
dann kann man sich darauf verlassen!

_________________
Liebe Grüße
von einer, die auszog, die Welt zu entdecken...


Doris


Die Kuh einfach mal (f)liegen lassen

Meine Reiseberichte
_________________________________
http://www.doris-auf-reisen.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ruta 40
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 6. März 2013, 14:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 6. Juni 2011, 21:23
Beiträge: 4442
Wohnort: Kettwig im Süden von Essen
Hallo Zusammen!

Weils von der "40" keine Bilder gibt
folgen jetzt ein paar von der Catedral de Marmol
in Puerto Tranquilo:

Dateianhang:
IMG_3934.jpg
IMG_3934.jpg [ 137.98 KiB | 1557-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_3991.jpg
IMG_3991.jpg [ 252.39 KiB | 1557-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_3950.jpg
IMG_3950.jpg [ 269.64 KiB | 1557-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_4050.jpg
IMG_4050.jpg [ 213.55 KiB | 1557-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_4034.jpg
IMG_4034.jpg [ 213.87 KiB | 1557-mal betrachtet ]

_________________
Liebe Grüße
von einer, die auszog, die Welt zu entdecken...


Doris


Die Kuh einfach mal (f)liegen lassen

Meine Reiseberichte
_________________________________
http://www.doris-auf-reisen.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ruta 40
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 6. März 2013, 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 09:58
Beiträge: 7080
Wohnort: Kottingbrunn
Achne, voller Neid.

Ich sitz gerade auf einem Ärztekongress und muß schreckliche Videos guggen, da ist das ein volles Highlight.

Weiter so

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ruta 40
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 6. März 2013, 18:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 16:32
Beiträge: 1404
Wohnort: Aachen
Traumhafte Bilder! Mein Gott, was ist die Welt doch schön

_________________
Fremde sind Freunde, die wir noch nicht kenenlernen durften


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ruta 40
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 6. März 2013, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. April 2012, 12:27
Beiträge: 2032
Wohnort: Balingen
Hut ab, dass Du Dich durch die Schotterpiste durchgebissen hast! :L Ich denke, gerade angesichts Deines Unfalls sind solche Etappen mit noch mehr Adrenalin verbunden als man eh schon ausschütten würde...

Pass weiter auf Dich auf und ich hoffe wirklich, dass die chilenische Seite den netteren Schotter hat ;)

_________________
It's hard to be a Rock 'n Roller!

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ruta 40
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 6. März 2013, 18:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 09:11
Beiträge: 13326
Wohnort: Idar-Oberstein
Hi Doris,

sehr eindrücklich Deine Beschreibung zwischen hoffen, bangen und bitten.
Das gehört auch dazu, irgendwie wolltest Du es ja auch so haben und sicher würde was fehlen.
Wenn das mal alles geteert ist hat es wohl viel von einem Abenteuer eingebüßt. Ich hab keinen Zweifel das Du das alles schaffst. Sehr schöne Fotos. :L

Viele Grüsse

_________________
Michael /mimoto

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bild

|| >>Meine Reiseberichte<< || >>onTour Technik<< || >>Herbst im Herz<< || >>Trans Pyrenäa<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< || >>Flickr<< ||


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ruta 40
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 7. März 2013, 00:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 13. Februar 2011, 13:28
Beiträge: 728
Wohnort: Rupertigau
Schöne Bilder deiner Reise, wünsch dir weiterhin tolle Strecken, auch a bisserl Schotter ;)


Karl

_________________
Weil´s immer mehr Spaß macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ruta 40
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 7. März 2013, 16:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 6. Juni 2011, 21:23
Beiträge: 4442
Wohnort: Kettwig im Süden von Essen
Mimoto hat geschrieben:

Das gehört auch dazu, irgendwie wolltest Du es ja auch so haben und sicher würde was fehlen.
Wenn das mal alles geteert ist hat es wohl viel von einem Abenteuer eingebüßt.


Klar wollte ich auch Schotter und Abenteuer haben ;)
Aber ein bißchen weniger Abenteuer und dafür ein
bißchen mehr Landschaft genießen wär auch nicht
übel gewesen :D


Mimoto hat geschrieben:
Sehr schöne Fotos. :L

Viele Grüsse


Danke für die Blumen!
Aber von so großartigen Motiven
kann man doch nur schöne Fotos machen, gell? :D

_________________
Liebe Grüße
von einer, die auszog, die Welt zu entdecken...


Doris


Die Kuh einfach mal (f)liegen lassen

Meine Reiseberichte
_________________________________
http://www.doris-auf-reisen.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de