Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Mittwoch 23. Oktober 2019, 15:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 5. Dezember 2016, 10:43 
Offline

Registriert: Sonntag 1. September 2013, 11:23
Beiträge: 1993
Im Umfeld von MTB benutzen viele wohl zum erstellen topographischen Karte im Massstab 1:25 000
Zum Beispiel http://www.magicmaps.de/shop/produktlis ... hland.html
http://www.magicmaps.de/produkte/naviga ... ation.html

Vielleicht ist so etwas ja auch einen Blick wert um weg vom Asphalt zu kommen (aber kostet halt Geld - ist aber bei Garmin auch so)
https://www.pdamax.de/Hersteller/Garmin ... gCBVqadQuq

Ich bin auch schon die ganze Zeit am Suchen eine Lösung zu bekommen die komplett auf den Laptop oder Desktop verzichten kann
Aber bisher ist das mit dem erstellen einer Route auf dem iPad und abfahren auf dem iPhone noch nicht so einfach


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 5. Dezember 2016, 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 2. Mai 2016, 14:41
Beiträge: 264
Wohnort: Krefeld
Hallo , ich benutzte den TomTom Rider I und der bleibt auch so lange dabei, bis das Gerät den Geist aufgibt. Leider lassen sich hier keine kurvigen Strecken planen, noch kleine Schotterpisten finden.

Die letzten Touren plane ich auch mit dem Motoplaner einmal als ITN Datei fürs TomTom und
einmal für mein Garmin CSX60

Für mich ist das Garmin CSX die eierlegende Wollmilchsau. Zu einen kann ich hier jede
Topografische Karte aus dem Netz nutzen. Die Routen können von Motoplaner als GPX Datei übertragen werden.

Auch bei meiner letzten Route war ich froh über das Garmin da mein TomTom zwischenzeitlich
nicht mehr Navigieren wollte. Auch ein Vorteil des CSX60 ist die Nutzung von herkömmlichen Batterien.
Die erst nach 6-8 Stunden schlapp machen.

Für mich ist das CSX60 oder auch das CSX62 die erste Wahl für "Niemandsland"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 5. Dezember 2016, 14:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 13:14
Beiträge: 3201
Wohnort: Mannheim
Wenn man ohnehin OSM Karten nutzt, warum dann noch Garmin?
Kann man doch z.B. auf Android nutzen:

Schon im OSM Wiki gibt's eineige Apps:
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Android

Und hier gibt es einen wunderbaren Artikel zum Thema offroad Navigation (sogar auch für das Randgruppenbetriebssystem iOs :mrgreen: )
http://matsch-und-piste.de/offroad-navigation-fuer-kleines-geld-mit-smartphones-und-tablets-teil-1-android/

_________________
Gruß
Dieter

Meine Reiseberichte und Filme hier im Forum
Meine Homepage


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 5. Dezember 2016, 14:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 09:58
Beiträge: 7463
Wohnort: Kottingbrunn
Meine persönliche Meinung:

Ein Smartphone oder Tablet ist nicht in erster Linie dafür gemacht um ein Navi zu sein.
Mit diversen Apps kann an das aber.

Allerdings gibt es ein paar Schwachpunkte:
Die wenigsten Smartphones / Tabletts sind wasserdicht.

Problem ist auch die Stromversurgung über Mini/Micro USB usw....
Die gehen schnell mal kaputt, und das dann meist so, das es die Buchse auf der Platine beleidigt = kapitaler Schaden.

Wer sowas will, warum nicht.

In Garmin hat man den Vorteil, das man im Navi und in der OFFLINE Planung bei Basecamp eben die selben Karten hat.
Das ist definitiv ein entscheidender Vorteil.

Ich hab auch mal gelesen, das man in TomTom OSM Karten reinbekommt, da muß man aber irgendwie ins Innere des Systems und da rumpfuschen um über spezielle Software dann die OSM reinzubekommen.
Ich hab bei der Beschreibung für mich beschlossen, sowas mach ich nie.

Und eine echte Offline Planung hat man dann immer noch nicht.

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 5. Dezember 2016, 15:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 5. September 2016, 18:10
Beiträge: 689
Wohnort: Allgäu
Ich käme nicht auf die Idee, mir mein gutes Android-Smartphone auf dem Motorrad zerrüteln zu lassen. Wäre nicht der erste USB-Port, der binnen kürzester Zeit abwäre. Extra eines zum Motorradfahren anzuschaffen, dies dann auch noch permanent auf dem aktuellen Stand zu halten, um es dann doch zu entsorgen, wenn das OS nicht mehr unterstützt wird...

...Seit 8 Jahren hat so manches Garmin schlimmste Behandlung erlebt, vom Runterfallen, drauffallen, untertauchen... beim Geocachen, Motorradfahren, MTB. Der Stromanschluß vom aktuellen Montana ist auch rüttelfest, alle Garmins kann man zur Not auch mit Batterien betreiben, die es an jeder Tanke gibt.

Zum Glück aber sind die Geschmäcker unterschiedlich

_________________
Viele Grüße aus dem Allgäu
Peter


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 5. Dezember 2016, 15:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 13:14
Beiträge: 3201
Wohnort: Mannheim
Naja, ich denke um in das Thema einzusteigen ist eine App für 10,- auf dem bestehenden Smartphone gar nicht so schlecht.
Wollte ich durch die Mongolei ist das natürlich keine Option :mrgreen: .

Ich nutze übrigens seit 5 Jahren ein Galaxy S5 im Auto als Navi. Aktueller Stand des OS interessiert dabei nicht.

Inzwischen gibt es auch jede Menge aoutdoor Androids die mitunter soigar billiger als ein Navi sind und induktiv laden. Damit ist die Micro USB-Buchse auch kein Thema mehr.
http://www.ruggear-europe.com/produkte/ruggear-rg730.html

Aber natürlich ist Garmin immer eine gute Lösung!

Ich finde es nur übel wie sich die Moppednavi Hersteller, egal ob TomTom oder Garmin, bezahlen lassen, wenn man sich anschaut welchen Leistungsumfang man für 200,- schon bekommt:
https://www.amazon.de/dp/B01GSWYGTO/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_SEwrybQP6BCZY

_________________
Gruß
Dieter

Meine Reiseberichte und Filme hier im Forum
Meine Homepage


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 5. Dezember 2016, 15:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 09:58
Beiträge: 7463
Wohnort: Kottingbrunn
Zitat:
Zum Glück aber sind die Geschmäcker unterschiedlich


Richtig.

Gerade zum Endurofahren würde ich halt kein Smartphon nehmen, aber da kann Jeder wie er mag 8-)

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 5. Dezember 2016, 15:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 5. September 2016, 18:10
Beiträge: 689
Wohnort: Allgäu
CrazyPhilosoph hat geschrieben:
(...) und induktiv laden. (...)]


Wenn das während des Fahrens funktioniert, ist das natürlich prima.

Auto: Völlig andere Umgebung. Da regnet´s recht selten drin und die Vibrationen halten sich auch in Grenzen.

_________________
Viele Grüße aus dem Allgäu
Peter


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de