Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Donnerstag 23. November 2017, 23:44

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Road to Romania 2017
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 29. August 2017, 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 30. Mai 2015, 06:29
Beiträge: 354
Wohnort: Opfikon b. Zürich/Schweiz
SalverTere hat geschrieben:
Hi,
erst mal auch von mir - Mein herzlichstes Beileid!
Trotzdem ist der Bericht wunderbar aufgebaut und schön geschrieben!

Habe deinen Bericht auch mitverfolgt - für mich doppelt interessant!
Ich habe vor im September für 2 Wochen dort hinzufahren.
Bis jetzt noch nichts richtiges geplant... Muss langsam mal anfangen.

Das ist mein vorläufiger Plan:
http://www.motoplaner.de/#v4&47.79841,1 ... 0,0,0&&1,0

Ich war noch nie dort unten und habe etwas bammel was mich erwarten könnte.
Vielleicht alles nur vor urteile? Kriminalität usw. wie hast du es erlebt?

Vielleicht kannst du mir ein paar Tipps geben?

Ich null Ahnung von diesen Ländern :D :D

Danke & Gruß und hoffentlich gibt es nächstes Jahr einen 2. Teil!
Simon


Hallo Simon,

danke für die Worte.
Für uns war es auch die erste Motorradreise in die Region!

Als Unterkünfte haben wir geschaut, dass es vor Ort entweder geschlossene Garagenplätze für die Zweiräder gab, bzw. von den Strassen abgewandte Stellplätze, wie Innenhöfe etc.! Wenn wir tagsüber Pausen/Besichtigungen machten, haben wir geschaut, dass die Räder an belebten Orten standen.
Da ich in meiner Vergangenheit schon schlechte Erfahrungen mit der Hygiene in Hotels machten, haben wir ausserdem bei der Planung/Suche nach Unterkünften auch auf Bewertungen im Internet Rücksicht genommen.

Tagsüber haben wir die Kriminalität nicht mitbekommen - da wo wir unterwegs waren, haben wir keine negativen Erfahrungen gemacht!

Gruss aus Zürich,
Fredy

_________________
Geniesse das Leben - es ist immer zu kurz!

Gruss aus Opfikon bei Zürich
Aktuelles Motorrad: BMW R1200GS LC Modell 2016


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Road to Romania 2017
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 29. August 2017, 20:09 
Offline

Registriert: Sonntag 26. März 2017, 20:03
Beiträge: 189
Wohnort: Fürth
Hallo Simon,

letztes Jahr war ich mit Chaot (genau der! mit dem du in Arbatax warst) und 3 anderen 2 Wochen in Rumänien.
Wir hatten 3 alte Kisten und zwei neuwertige BMWs dabei.
Bezüglich Kriminalität beschlich uns der Verdacht, dass die bösen Buben alle in Deutschland sind. Lediglich vor den Sinti/Roma hatten wir ein wenig Respekt. Haben uns die Einheimischen aber auch darauf geimpft.
Die Fahrzeuge waren gelegentlich in Höfen abgestellt, selten in Garagen und in Sibiu waren sie 2 Tage einfach so auf der Strasse gestanden. Dort hatten wir eine Ferienwohnung und das war das einzige, was wir via Booking gebucht haben. Stop... im ersten Dorf nach der Transalpina in südlicher Richtung haben wir auch vorgebucht. Morgens beim Aufbruch in Sibiu.
In Brasov haben wir keine Unterkunft gefunden. Es war dann schon dunkel und sind in ein Lokal um was zu Essen. Der Laden war etwas teurer und so im Stil Sausalitos. Der Wirt hat sich dann noch vergeblich bemüht eine Unterkunft für uns zu finden und bot uns dann an, eine Notunterkunft auf seiner Bühne einzurichten. Wenn wir uns dann Nachts noch was aus der Bar nehmen wollen, dann sollen wir halt Striche machen. Musste ihm aber versprechen, nicht weiter zu erzählen, wie sein Laden heißt ;) Fahrzeuge wurden im Hof abgesperrt.
Mad Max, seinen Kollegen und die beiden Zugfahrzeuge ließen wir in Arad in einem umschlossenen privaten Grundstück stehen. Das ging über einen privaten Kontakt.
War auf jeden Fall eine saugeile Tour, auch wenn ich nicht ganz genau zusammenbekomme, wo wir überall waren :mrgreen:

Gruß, Florian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Road to Romania 2017
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2017, 07:27 
Offline

Registriert: Donnerstag 6. Juli 2017, 15:13
Beiträge: 75
Moin!
Stimmt - der hat mir mal ein paar Bilder gezeigt. Aber ganz so offroad wollte ich dann nicht gehen :-)
Es darf etwas grobkörniger sein - aber übertreiben will ich es auch nicht gleich :Dy:

Der Plan im Link ist nur grob - Schwarzes Meer wäre cool wenn ich das schaffen würde in den 12-13Tagen.
Am 3o. September muss ich nämlich in Nemetker goo.gl/maps/UatrZqGNATo sein. 1 Tag vorher wäre besser ;)

17. 09 wollte ich losfahren.

Küste Kroatiens runter dann quer rüber ans Schwarze Meer, durch Rumänien und dann ab nach Nemetker.
Wie viel KM es einfach sind und ob ich dann evtl. ein paar Tage irgendwo bleibe muss ich sehen.

Wie habt ihr die Pensionen gefunden bzw. gebucht? Booking.com?
Bezüglich Geld - habt ihr getauscht oder mit € bezahlt?

Schon mal danke für die Antworten - meine "Angst" dort hinzufahren legt sich langsam :-)

Ganz nach dem Motto - Jugend forscht :-)

Simon

_________________
Blau ist das Meer, blau sind auch wir, ins Mädcheninternat fahren wir.

Gruß
Simon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Road to Romania 2017
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2017, 07:59 
Offline

Registriert: Sonntag 26. März 2017, 20:03
Beiträge: 189
Wohnort: Fürth
Da sich die eine Dame am ersten Tag in einer matschigen Spurrinne heldenhaft zwischen Mopped und Zaun geworfen hatte,
nahm der gekörnte Streckenanteil - wohl um den häuslichen Segen nicht vollends zu zerstören - dramatisch ab. Was wiederum das Missfallen der anderen Dame verursachte.
Wäre nahezu alles auch mit Straßenmoppeds gegangen. Mit montierten Heidenaus waren wir auch nicht so weit davon entfernt. Die langen Federwege der Stoppelhopser waren auf den Straßen aber trotzdem willkommen.

Geld haben wir einfach aus dem Automaten geholt. Mit € kannst du da nicht zahlen.

Für die Unterkünfte sind wir einfach Schildern nachgefahren, oder haben irgendwo gefragt.
Die POI Liste bei MapsMe (Handy Offline Map App) war recht aktuell.
2 oder 3 mal haben wir Booking bemüht.

Du bist ja bekannt dafür, dass du viel fährst, aber wenn du nur 14 Tage Zeit hast, warum willst du dann den ganzen Balkan mitnehmen?
Da würde ich mich mehr auf Rumänien an sich konzentrieren und mir auch mal diese mittelalterlichen Kirchen, die man so aus den Vampirfilmen kennt und auch Städte wie Sibiu (Herrmanstadt) ansehen.
Keinesfalls würde ich die Transfaragasan (nur wochentags) und besonders die Transalpina auslassen. Auch die restlichen Karpaten sind ein Erlebnis.

Gruß, Florian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Road to Romania 2017
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2017, 09:52 
Offline

Registriert: Donnerstag 6. Juli 2017, 15:13
Beiträge: 75
nairolF hat geschrieben:
Du bist ja bekannt dafür, dass du viel fährst, aber wenn du nur 14 Tage Zeit hast, warum willst du dann den ganzen Balkan mitnehmen?


Neeee - muss nicht gleich sein ;-)
Erst mal vorfühlen ;-) 2018 kommt bestimmt ;-)

nairolF hat geschrieben:
Da sich die eine Dame am ersten Tag in einer matschigen Spurrinne heldenhaft zwischen Mopped und Zaun geworfen hatte,
nahm der gekörnte Streckenanteil - wohl um den häuslichen Segen nicht vollends zu zerstören - dramatisch ab. Was wiederum das Missfallen der anderen Dame verursachte.
Wäre nahezu alles auch mit Straßenmoppeds gegangen. Mit montierten Heidenaus waren wir auch nicht so weit davon entfernt. Die langen Federwege der Stoppelhopser waren auf den Straßen aber trotzdem willkommen.


Stoppelhopser :Sl:
Und zum Glück -> kein Weibsvolk anwesend 8-)
Heidenaus zieh ich mir des Wochenende auch mal an - so schlimm wirds schon nicht werden.

Wochenende starte ich mal - dann kann ich mal meinen Plan vorstellen <daf>

Simon

_________________
Blau ist das Meer, blau sind auch wir, ins Mädcheninternat fahren wir.

Gruß
Simon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Road to Romania 2017
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2017, 15:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 1. September 2012, 16:10
Beiträge: 2923
Wohnort: Belgium - nahe der Küste
Fredy

erst jetzt gelesen - erst dachte ich an ..... aber dann - bekam ich ein schauriges Gefühl.

Auch ich möchte Dir mein wohlgemeintes Beileid, zum Verlust deines Vaters, kondolieren.

:Trost: :Ni:

_________________
Reisen - der größte Feind der Vorurteile

http://www.2-wheeler.eu/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Road to Romania 2017
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2017, 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 3. Oktober 2015, 15:30
Beiträge: 711
Wohnort: Eitorf
Hallo Fredy,
als erstes mein Aufrichtiges Beileid zum Verlust deines Vaters,
das ist etwas was man überhaupt nicht braucht.
Und dann noch auf Tour wo man sicht total hilflos vor kommt.
Trotsdem hat mir dein Bericht sehr gut gefallen, da ich in diesen
Ländern Ungarn, Rumänien, Bulgarien usw noch nicht war sauge
ich förmlich alle Infos auf. weil irgend wann wird es mich auch dorthin
treiben!!

Gruß
Ralf

_________________
Reisebericht

Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean.
Sir Isaac Newton


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Road to Romania 2017
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 31. August 2017, 05:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 30. Mai 2015, 06:29
Beiträge: 354
Wohnort: Opfikon b. Zürich/Schweiz
2wheeler hat geschrieben:
Fredy

erst jetzt gelesen - erst dachte ich an ..... aber dann - bekam ich ein schauriges Gefühl.

Auch ich möchte Dir mein wohlgemeintes Beileid, zum Verlust deines Vaters, kondolieren.

:Trost: :Ni:


und

Specht hat geschrieben:
Hallo Fredy,
als erstes mein Aufrichtiges Beileid zum Verlust deines Vaters,
das ist etwas was man überhaupt nicht braucht.
Und dann noch auf Tour wo man sicht total hilflos vor kommt.
Trotsdem hat mir dein Bericht sehr gut gefallen, da ich in diesen
Ländern Ungarn, Rumänien, Bulgarien usw noch nicht war sauge
ich förmlich alle Infos auf. weil irgend wann wird es mich auch dorthin
treiben!!

Gruß
Ralf



Danke euch beiden und natürlich auch allen anderen für die Anteilnahme.
Ich habe es ja schon vorher geschrieben - das Leben geht weiter.
Das Wichtigste ist ja, dass die geliebten Menschen nicht vergessen werden, nur weil sie körperlich nicht mehr anwesend sind!

Gruss aus Zürich,
Fredy

_________________
Geniesse das Leben - es ist immer zu kurz!

Gruss aus Opfikon bei Zürich
Aktuelles Motorrad: BMW R1200GS LC Modell 2016


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de