Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Freitag 24. November 2017, 16:53

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 277 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 35  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: KWK on Matsch Fun Tour Albanien 2016
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 7. September 2016, 06:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 07:58
Beiträge: 6216
Wohnort: Kottingbrunn
KWK on Matsch Fun Tour.....


Karim mit CRF250, Wolf mit CCM450 und Klaus ( ich ) mit KTM690 wollten uns in Igoumenitsa treffen um durch Albanien auf Schotterpassagen ein paar nette Wege zu fahren.

Wolf fuhr schon mal vor nach Triest, wo unsere Fähre abgeht, und ich kam Dienstag nach.
Karim ist von Bari nach Griechenland gekommen und sollte eigentlich 2 Stunden nach uns eintreffen, aber irgendwas ist immer.

In unserem Fall die Fähre, Treffen von Wolf und mir um ca 20 Uhr, weil man da boarden kann. Wird aber nichts, da man erst nach 23 Uhr boarden kann.
Dann heißt es, die Fähre kommt nach 5 Uhr ( sollte um 4 Uhr schon fahren ), und dann kommt die Meldung, die Fähre wird erst nach 8 fahren.

Was soll es, wir haben die Nacht ( teilweise ) schlafend neben unseren Motorrädern am Asphalt verbracht.

Bei der Einfahrt zur Fähre wurden wir noch von eifrigen Securities durchleuchtet ( unser Gepäck ) die ja für Sicherheit sorgen mußten.
Ich hab da eher den Verdacht, das die lieber Motorradfahrer nehmen ( weil sie alle Mopedfahrer rauszogen ) , da diese leichter zu kontrollieren sind, und da sie alle Kontrollierenden in eine Liste eintrugen, ging das schneller als wenn sie die Autos alle abladen lassen. Da fühlt man sich ja gleich sicher !!

Mit 4 Stunden Verspätung ging es los.
Auf der Fähre selbst war alles unspektakulär, da wir über 30 Stunden unterwegs waren, verbrachten wir die Zeit mit Essen, Bier trinken und schlafen...

In Igoumenitsa wartete bereits Karim und nach einem kurzen Frühstück mit Kaffee und Kuchen ging es los.

Geplant war für den ersten Tag eine „leichte „ Anfangstour über das „Blue eye“ ( eine Quelle mit blauem Wasser ) und dann ca 60km Schotter.

Zu unserem Glück waren es nur 30 km Schotter, denn die Strecke ging schon mal wild los.
Starke Steigungen und Kehren darin, sehr felsiger Untergrund und Flussdurchfahrten.
Dabei ging es auch steil abwärts und es kamen auch Autos auf der Strasse entgegen.

Ebenso war ein Gewitter im Anmarsch, was uns dann auch noch erwischte.

Das Navi wollte uns über Brücken routen, die noch gar nicht fertig waren.
Also ab durch den Fluss. Dafür mußten aber vorher die Albaner mit einem Bagger den Weg frei machen, da die Unwetter davor alles verlegt hatten und wir da nie durchgekommen wären.

Kurz kam da eine leichte Verzweiflung auf, denn ein Weg führte durch den ( zu dem Zeitpunkt nicht passierbarem Fluss ), ein Weg in die Berge ins Nirwana, und ein Weg ging steil weg nach Berat und hätte uns kurz vor Einbruch der Dunkelheit noch ewig in die Botanik geschickt.... keine schöne Vorstellung.

Aber gottseidank erbarmten sich die Albanischen Bauarbeiter und machten den Weg frei.

Da mir der Sprit ausgegangen war , mußten wir auch noch Karims Moped umdrehen um an Benzin für mich zu kommen ( neun, wir hatten keinen Schlauch mit )

Irgendwann waren wir durch, schafften es nach Polican und fanden sogar ein Quartier.
3 Bettzimmer in der Villa Lisi.

Das Bier an dem Tag und das herrliche Essen hatten wir uns echt verdient.
Wir waren auf jeden Fall stolz auf uns, das wir das mal zum „Aufwärmen“ geschafft hatten.

Triest:
BildBildschirmfoto 2016-08-31 um 18.55.55 by Klaus H, auf Flickr

BildBildschirmfoto 2016-09-07 um 08.08.20 by Klaus H, auf Flickr

BildIMG_2278 by Klaus H, auf Flickr

BildIMG_2291 by Klaus H, auf Flickr

Blue Eye:
BildIMG_2298 by Klaus H, auf Flickr
Schotterstrecke:

BildBildschirmfoto 2016-09-07 um 08.06.25 by Klaus H, auf Flickr

BildBildschirmfoto 2016-09-07 um 08.06.46 by Klaus H, auf Flickr

BildBildschirmfoto 2016-09-07 um 08.06.58 by Klaus H, auf Flickr

BildIMG_2310 by Klaus H, auf Flickr

BildIMG_2317 by Klaus H, auf Flickr

BildBildschirmfoto 2016-09-02 um 07.36.50 by Klaus H, auf Flickr

BildBildschirmfoto 2016-09-07 um 08.04.44 by Klaus H, auf Flickr

BildBildschirmfoto 2016-09-07 um 08.05.24 by Klaus H, auf Flickr

Polican:

BildIMG_2327 by Klaus H, auf Flickr




Fortsetzung folgt.....

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 7. September 2016, 06:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 13. November 2012, 23:04
Beiträge: 663
Wohnort: Herz Bayern`s
Vielversprechend :L

Und ich hab schon gefürchtet, dass Karim mit der Wuchtbrumme gefahren ist :lol:

Bin auf die Fortsetzung gespannt.

VG
Roland


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 7. September 2016, 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. August 2014, 10:58
Beiträge: 1250
Wohnort: Fertöszentmiklos
Na dann viel Spaß noch in Albanien
LG Klaus

_________________
Der Weg ist das Ziel


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 7. September 2016, 18:57 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 07:11
Beiträge: 12184
Wohnort: Idar-Oberstein
Zitat:
...teilweise schlafend neben der Straße verbracht...
:shock:

Herrlich gehts schonmal los.
Ich liebe die Zivilisation, Abenteuer aber bitte nur Tagsüber zwischen vorhandenen Hotels. :lol:

Von der Tour werdet ihr noch lange reden. :L

Grüße

_________________
Michael /mimoto

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bild

|| >>Meine Reiseberichte<< || >>onTour Technik<< || >>Herbst im Herz<< || >>Trans Pyrenäa<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< ||


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 7. September 2016, 20:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. Juni 2010, 07:09
Beiträge: 6079
Bis jetzt sieht das sehr abenteuerlich und anstrengend aus.

_________________
Bild
>meine Videos
>Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 7. September 2016, 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 07:58
Beiträge: 6216
Wohnort: Kottingbrunn
Der erste tag war ja fast die leichteste Übung.

Morgen kommt Teil 2, da wird's dreckig.... :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 9. September 2016, 07:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 07:58
Beiträge: 6216
Wohnort: Kottingbrunn
Tag 2 in Albanien.

Heute sollte der für mich schwerste Tag werden, was sich in der Früh so nicht abzeichnete.

Es war ein sonniger tag, und wir wollten über den Tomori auf Schotterwegen Richtung Elbasan fahren.
Die letzten 40 km auf ( vermutlich ) Asphalt.
Gesamt um die 100 – 120km

Es ging gut los, der Weg Richtung Tomori war zwar steil und teilweise felsig, aber sehr gut zu fahren und wir freuten uns nach der Tour am Vortag.

An der Abzweigung zur Stichstrasse auf den Tomori, wo ein bei den Albanern wichtiges religiöses Heiligtum steht pausieren wir kurz.
Wolf hatte da wohl die Zündung an gelassen oder die Batterie hatte was, genaueres wussten wir da noch nicht.
Auf jeden Fall war die Batterie leer. Und anschieben ging hier einfach nicht.

Niemand der Anwesenden hatte Starterkabeln, Karim hatte vorher eine Halle in den Bergen gesehen, wo er fragen wollte.
Ich sagte noch, Starterkabel wären super, ansonsten Stromkabel oder im Notfall Antennenkabel, einfach irgendwas.
Er kam mit Antennenkabel zurück und ich bastelte schnell was um Wolf’s Moped starten zu können.

Als das alles wieder ging beschlossen wir, die Stichstrasse zum Tomori auszulassen, weil die Gefahr bestand, das die Batterie was hat und wir da nicht rumhängen wollten.

Also weiter auf der Strecke.
In einem kleinen Dorf mal kurz Rast gemacht.
Die Einheimischen sehr nett, Einer sprach gut Englisch und erklärte uns, das die Strasse wohl wegen der Regenfälle die tage davor sehr “selektiv“ sei.
Autos würden da wohl nicht durchkommen, aber mit einem Blick auf unsere Motorräder sagte er, damit geht es.
Und wir sollten durch das Flussbett fahren, 30km bis Gramsch, nicht die Strasse nehmen.

Wir dachten uns da noch nicht großartig was dabei und sind dann mal los.

Durch die wirklich schöne Landschaft bergab bis zum Flussbett gefahren und wollten das in Angriff nehmen.
Aber nach wenigen hundert Metern war klar, wir müßen umdrehen, das ist so verschlammt, da kommen wir nicht durch.

Also die Strasse nehmen, auch wenn das einen ordentlichen Umweg darstellt.

Und die Strasse hatte es in sich, die ging mal immer bergauf, und das durch gespurten Schlamm, über sehr steile felsige Passagen und wieder Schlamm.
Zwischendurch über vermurte Stellen, wo man drübermußte.

An ein schnelles oder zügiges Vorwärtskommen war nicht zu denken.

Wir steckten oft im Matsch fest und es ging nichts weiter.
Irgendwann kamen wir langsam Richtung “Passhöhe“
Es war schon gegen 18 Uhr und es war einfach nicht abzuschätzen, wann ein Dorf kommt oder wie lange wir fahren.
In meinem geistigen Auge sah ich uns schon am Berg übernachten und dachte schon an Lösungen wie man eine Unterkunft bastelt.
Ging aber wohl nicht nur mir so.
Die fortgeschrittene Stunde und das nicht weiterkommen hat schon etwas an den Nerven gezehrt.

Zwischendurch kam uns sogar einmal ein Geländewagen entgegen. Damit wussten wir, das hier nicht oft wer fährt ( Wie auch auf dem Weg )

Naja, irgendwann schafften wir es auf die andere Seite des Berges und freuten uns das es bergab ging.

Aber auch hier war es sowas von schlammig, das wir kaum vorwärts kamen.
Einmal sahen wir in einiger Entfernung ein Dorf und überlegten, ob wir da fragen sollten ob es Zimmer oder einen Kuhstall gibt, wo man sich hinlegen kann ( ein Dorf in den albanischen Bergen hat so 2-4 Häuser )

Allerdings sahen wir in der Ferne, das die Strasse wohl flacher und steiniger wurde und wir nahmen alle unseren Mut zusammen und hofften auf Besserung und wollten ins Tal.

Zu dem Zeitpunkt war aber schon klar, das wir da auf jeden Fall in die Dunkelheit kommen.

Aber Egal, die Strasse wurde wirklich besser und wir sahen auch auf einmal ins Tal 700 Meter unter uns und eine Ortschaft.
Ab da kam wieder Hochstimmung auf, wir wussten, das schaffen wir.

Und es war auch so, die Strasse war “gut“, wir kamen voran, auch wenn bei einigen Brücken Löcher in der Fahrspur waren ( ganz normal dort, muss man halt aufpassen ) und landeten schließlich in der Ortschaft.
Es gab hier zwar kein Hotel, aber die Info, das es 40km auf Asphalt bis Gramsch ginge, und dort Hotels wären.

Wir waren glücklich, und traten im Dunklen die Fahrt nach Gramsch an, Karim voll motoviert voran, der im Dunklen nur immer wieder Gegenständen auf der Fahrbahn eusweichen musste, darunter auch einer großen Schildkröte.

In Gramsch ein super Hotel gefunden, schöne Einzelzimmer.
Und gemeinsam glücklich beim Abendessen .
Mit ein paar Bier und einem kleinem Glas Raki den Tag nochmal Revue passieren lassen und wir waren froh, das alles so gut ausging.


In der Früh in Polican bei der Abfahrt:

BildIMG_2324 by Klaus H, auf Flickr


Auf den Tomori:

BildIMG_2340 by Klaus H, auf Flickr

BildBildschirmfoto 2016-09-09 um 07.45.59 by Klaus H, auf Flickr

BildBildschirmfoto 2016-09-09 um 07.46.20 by Klaus H, auf Flickr

Auch LKW fahren hier von einem Steinbruch:

BildBildschirmfoto 2016-09-09 um 07.42.25 by Klaus H, auf Flickr


Hier die pause bei der Abzweigung zur Stichstrasse, Treffen mit Albanern und Drohnenflug, und auch Batteriestress...

BildBildschirmfoto 2016-09-09 um 07.47.58 by Klaus H, auf Flickr

BildIMG_2346 by Klaus H, auf Flickr

Feldreparatur:

BildBildschirmfoto 2016-09-09 um 07.54.56 by Klaus H, auf Flickr

Da war die Welt noch in Ordnung:

BildIMG_2366 by Klaus H, auf Flickr

30km Flussbett??? – Nein Danke:

BildBildschirmfoto 2016-09-09 um 07.56.28 by Klaus H, auf Flickr

Dann lieber die Strasse:

BildBildschirmfoto 2016-09-09 um 07.58.56 by Klaus H, auf Flickr
BildBildschirmfoto 2016-09-09 um 07.59.46 by Klaus H, auf Flickr

BildBildschirmfoto 2016-09-03 um 08.13.28 by Klaus H, auf Flickr


BildIMG_2375 by Klaus H, auf Flickr

BildBildschirmfoto 2016-09-03 um 07.59.03 by Klaus H, auf Flickr

BildBildschirmfoto 2016-09-03 um 07.45.50 by Klaus H, auf Flickr

BildBildschirmfoto 2016-09-07 um 08.06.58 by Klaus H, auf Flickr

Dann ging es so mal ewig bergab ( leider Linse verschmiert ):

BildBildschirmfoto 2016-09-09 um 08.05.52 by Klaus H, auf Flickr

Wieder auf Asphalt:

BildBildschirmfoto 2016-09-09 um 08.02.30 by Klaus H, auf Flickr

Dorf:
Hier erfahren wir, das es in 40km Asphalt ein Hotel gibt.

BildBildschirmfoto 2016-09-09 um 08.02.07 by Klaus H, auf Flickr

Unterwegs zum Hotel:

BildBildschirmfoto 2016-09-09 um 08.03.05 by Klaus H, auf Flickr

Wir hatten es geschafft, waren froh, glücklich, und vor Allem auch sehr stolz das gemeistert zu haben.

Und wir hatten auch schon festgestellt, das wir als Team super zusammenpassen und sowas auch gut zusammenschweißt.

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 9. September 2016, 09:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 09:52
Beiträge: 3086
Wohnort: Biberist, Schweiz
Sieht mir definitiv nach Matsch Fun aus und kommt mir irgenwie bekannt vor, wenn auch zwei Hardcorestufen niedriger. :lol:

Bin schon sehr auf eure Videos gespannt...

_________________
Hör nicht auf die Vernunft, wenn du einen Traum verwirklichen willst.
(Henry Ford)

Tiger on Trail Homepage
Mein YouTube Kanal


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 277 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 35  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de