Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Montag 11. Dezember 2017, 13:15

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 10. Januar 2015, 22:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 08:34
Beiträge: 288
Wohnort: Köln
Geplant war eine kleine Tour ab Slowenien über Kroatien und Bosnien-Herzegowina nach Montenegro, rüberschiffen nach Italien und durch den Stiefel zurück. Aber wie man so sagt, erzähl Gott deine Pläne und er lacht.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_000 von stollenvernichter auf Flickr

1.Tag

Dank Land unter in Österreich, fährt der Autoreisezug nicht nach Villach, sondern nur bis München. Ok, sehen wir es als Start in den Urlaub an. Morgens halb sechs, über München geht ein kleiner Wolkenbruch nieder, das habe ich nicht gebucht. Noch was abwarten und dann im noch leicht Feuchten Richtung Allgäu. Kaum getrocknet, schickt Petrus die nächste Dusche.

Gut das der Track sich in die andere Richtung bewegt und so der Fahrer halbwegs trocken bleibt. Bei Kufstein klart es auf, Österreich begrüßt einem mit blauen Himmel und das ändert sich nicht mehr. Über möglichst kleine Wege durch das Pinzgau und die Niederen Tauern, versucht der Fahrer möglichst artgerecht sein Ziel zu erreichen. Mitten in der Walachei tauchen plötzlich zwei runde, rotweiße Schilder auf, die die Durchfahrt verwehren, Opfer der Sinnflut. Na ja, umkehren wäre extrem ungünstig, deshalb wird die geplante Route fortgesetzt. Und siehe da, die halbe Strasse ist weggespült, aber für Einspurfahrzeuge kein Problem, Schwein gehabt.

Nach 380 km auf der Uhr wird Villach erreicht, der eigentliche Startpunkt. Da noch früh am Tag, wird etwas gepaust und dann nach Slowenien über den Wurzenpass eingereist. Irgendwie ist der Empfang nicht sehr freundlich.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_001 von stollenvernichter auf Flickr

Durch den Triglav Nationalpark und an der Soca vorbei, wird alles mitgenommen, was auch geplant war.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_002 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_005 von stollenvernichter auf Flickr

War nach der langen Anfahrt unsinnig und wurde durch einen erneuten Wolkenbruch bestraft. Richtung Süden wird Slowenien deutlich schottriger, macht Spaß, besonders die bunte Pistenbegrenzung.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_008 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_007 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_010 von stollenvernichter auf Flickr

Aber langsam wird der Tag dunkler und keine Bleibe in Sicht oder vielmehr alle Unterkünfte sind noch geschlossen. Zum schlechten Schluss bleibt nur noch eine 4 Sterne Herberge in Idria, man gönnt sich ja sonst nichts.


2.Tag

Nach einem ausgiebigen Frühstück wird der Einstieg zur Strecke von gestern gesucht und so fängt der Tag mit einer schottrigen Auffahrt genau richtig an.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_013 von stollenvernichter auf Flickr

Schotter wird mich zu einem Großteil durch Slowenien begleiten, vorbei an karstigen Landschaften und tiefen Abgründen.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_017 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_019 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_021 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_023 von stollenvernichter auf Flickr


Der Wald spuckt einen kurz vor der kroatischen Grenze aus, kommt mir bekannt vor, hier war ich schon im letzten Jahr. Ohne eine böse Vorahnung, reiche ich der kroatische Zollline meinen Perso. Die Frage, ob ich auch gültige Papiere dabei hätte, verwirrt mich etwas. Dummmichel hätte besser mal auf das Ablaufdatum geschaut. Kurz gesagt, Du kommst hier nicht rein. Meinen KTM Tanker gewendet und wieder den slowenischen Zolllisten begrüßt. Einen Monat später wäre mir das nicht mehr passiert.

Was tun? Mmh, da war doch was mit Botschaften und so. Genau, die Deutsche ist in Ljubljana, nur 40 km entfernt. Dank Schmartfon informiert, das es doch vielleicht besser wäre anstelle neuer Papiere ein anderes Reiseziel zu wählen, Freunde oder Angetraute die Wohnung nach gültigen Papieren durchsuchen zu lassen........ Und natürlich müssen die Öffnungszeiten der Botschaft mit denen der heimatlichen Behörde übereinstimmen, weil diese muß eine Ermächtigung ausstellen, am Besten vorher. Glückliche Umstände ermöglichen mir mein heimatliches Ordnungsamt noch zu erreichen. Aber, nee mein Jung, vorab schon mal gar nicht, nur in Echtzeit bei der Botschaft. Danke für nichts.

3.Tag

9:05 Uhr auf der Deutschen Botschaft. Kein Problem, neue Papiere kommen quasi sofort. 11:30 Uhr Nö, von den Kölner Ordnern noch keine Rückmeldung, könnten sie vielleicht selber anrufen? Klar doch. Nee mein Jung, Fax hammer nit, Wat?, eine Ermächtigung? Watt`n dat? Kroatische Dame mit Kölner Dame verbunden. Reisepass in 10 Minuten fertig. Was lernen wir daraus? Genau!

Wieder zur kroatischen Grenze, Du kommst hier rein. Zur Belohnung tolle Strecke bis nach Novi Vinodolski ans Meer. Wurde sogar mit der richtigen Farbe ausgepfeilt.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_025 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_028 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_031 von stollenvernichter auf Flickr

Die Welt ist klein, das österreichische Mopedpaar, das kurz hinter mir war und wegen der Brummizeichen nicht in die Polizeikontrolle gerauscht ist, hatte auch in meiner Pension Zuflucht gesucht. Fröhlicher Abend mit reichlich Fisch, Weißwein und Benzingesprächen.

_________________
>>Meine Reiseberichte<<

Bilderflut https://www.flickr.com/photos/stollenvernichter/sets

Antike Homepage http://www.offroad-only.de


Zuletzt geändert von on any sunday am Samstag 10. Januar 2015, 23:08, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 10. Januar 2015, 22:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 08:34
Beiträge: 288
Wohnort: Köln
4.Tag

Feine Pisten am Meer und durch den Velebit Nationalpark, nette Unterhaltung mit schweizer Endurist, keine besonderen Vorkommnisse.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_034 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_035 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_041 von stollenvernichter auf Flickr

15 km vom Meer immer noch Schnee.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_043 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_045 von stollenvernichter auf Flickr

Aus Sprit und Zeitmangel die alte österreich-ungarische Schotterstrecke nach Zadar ausgelassen und bei kroatischen Remscheidern, oder umgekehrt, eingecheckt. Interessanter Nachbarschaftstratsch über die Unterschiede zwischen kroatischer und deutscher Lebensweise.

5.Tag

Perfekte Balkan Ralleystrecken.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_049 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_052 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_055 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_059 von stollenvernichter auf Flickr

Leider nur bis zum letzten Tankstopp. Dabei festgestellt, das der Simmerring vom Antriebsritzel nicht mehr simmert, sondern ich eine perfekt geschmierte Kette und linken Radrand habe. Herzlichen Glückwunsch.

Glück im Unglück, ein sehr rarer kroatische KTM Händler ist nur 30 km entfernt in Makarska. Diese Stadt ist allerdings die Touristenhölle auf Erden. Einzig Gute, es mangelt nicht an günstigen Unterkünften und Verpflegung.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_061 von stollenvernichter auf Flickr

Bin in einem der 1000 Appartements untergekommen, Hausherr war 10 Jahre in München, sehr nett, will mir das Zimmer gleich für 1 Woche vermieten, is billischer. Ihm ist schwer vermittelbar, das Strandurlaub so nicht ganz mein Ding ist. Bitte um eine Zeitung für ölende KTM. Ah, Deutscher, immer so ordentlich.

Komme vom duschen runter, KTM ist gewaschen, geht ja nicht, Deutscher mit unordentlichen Moped. Meinen Helm hat er auch noch geputzt und defekte Leiste angeklebt, die zerkratzte Brillenscheibe sollte ich auch wechseln. No comment.

6.Tag

Zum KTM Händler, kroatischer Düsseldorfer, oder umgekehrt. Simmerring nicht da, muss bestellt werden, da Samstag erst am Dienstag hier. Was soll er oder ich machen, shit happens. Geschäft ist seit der Wirtschaftskrise sowieso mies, Kroaten kaufen kein Luxuxsgut, wie z.B. KTM, mehr.

Was soll man machen? Strandmatte und einen Original Dr. Dre Kopfhörer für 120 Kuna kaufen. Wetter ist kostenlos gut. Alt Makarska mit Hafen ist ganz ansehnlich.

_________________
>>Meine Reiseberichte<<

Bilderflut https://www.flickr.com/photos/stollenvernichter/sets

Antike Homepage http://www.offroad-only.de


Zuletzt geändert von on any sunday am Samstag 10. Januar 2015, 23:09, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 10. Januar 2015, 22:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 08:34
Beiträge: 288
Wohnort: Köln
7. Tag

Strand, etwas rumknipsen, das habe ich nicht gebucht.

Der alte Mann und die Mär.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_062 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_065 von stollenvernichter auf Flickr

Touristendenkmal, leicht abgegriffen.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_066 von stollenvernichter auf Flickr

8. Tag

Strand, etwas rumknipsen, das habe ich nicht gebucht.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_067 von stollenvernichter auf Flickr

Big Balls

Bild
Adria Rundfahrt KTM_068 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_073 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_080 von stollenvernichter auf Flickr

9. Tag

11:30 Uhr, der Simmerring klingelt, will aber erst um 14 Uhr eingebaut werden. Egal, mit Hoffnung sind die Steine am Strand sofort weicher. Die letzten Kuna werden in Essensware umgesetzt.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_082 von stollenvernichter auf Flickr

Köln ist überall

Bild
Adria Rundfahrt KTM_083 von stollenvernichter auf Flickr

_________________
>>Meine Reiseberichte<<

Bilderflut https://www.flickr.com/photos/stollenvernichter/sets

Antike Homepage http://www.offroad-only.de


Zuletzt geändert von on any sunday am Samstag 10. Januar 2015, 23:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 10. Januar 2015, 22:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 08:34
Beiträge: 288
Wohnort: Köln
10. Tag

Es fährt wieder. Der nette kroatische Vermieter wünscht mir eine gute Fahrt, obwohl ja 70 Prozent aller Zweiradler verunglücken. Ich soll doch wieder kommen. Sorry, im Leben nicht. Dubrovnik habe ich mir abgeschminkt, es ist heiß und in Mopedklamotten wäre eine Besichtigung ein wahrer Saunagang.

Also durch die Berge Richtung Bosnien, recht nett, leider wenig Schotter.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_087 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_089 von stollenvernichter auf Flickr

Habe mir erst den falschen Übergang gewählt, nur für kroatische Bosnier, oder umgekehrt. Am richtigen Übergang schwitze ich hinter Reisebussen, sonst keine Probleme. Doch, die geplante Strecke ist gesperrt. Aber der Asphalt verschwindet bald, die Piste führt durch altes Kriegsgebiet, besser nicht vom Weg abkommen.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_090 von stollenvernichter auf Flickr

Apropos, Dummmichel schien die Wärme auf das Gehirn zu schlagen. Goldene Regel, fährst du alleine, begib dich nie abwärts, wo du alleine nicht wieder rauf kommst. 5 Sekunden diese Regel missachtet, schon stand die KTM im Trail ohne Wendemöglichkeit, Rückschiebung impossible, der Point of no return lächelte mich an.

Kurze Sondierung, alles Scheize. Kurze Wanderklamotten angezogen, den nächsten bosnischen Bauern nach 2 km Marsch erst um Wasser, dann um Beistand gebeten. Um es kurz zu machen, nach Bekanntschaft der Nachbarschaft, der Polizei, 2 kräftigen neuen Freunden und einem Lada Niva, war die KTM wieder auf dem rechten Weg. Und die Frage, warum keiner die 500 m bis zur Bergungsstelle zu Fuß gehen wollte? Ach ja, wegen der Schlangen, gut zu wissen.

Die freundliche Aufforderung, doch bis zur Grenze auf Asphalt zu bleiben, schlug ich natürlich aus und surfte ohne festen Untergrund bis kurz vor die Schwarzen Berge.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_092 von stollenvernichter auf Flickr

Da meine letzen EUR dem Bergekommando zu Gute gekommen waren, hatte ich endlich wieder Mark in den Fingern, allerdings bosnische. Abgegeben wurde diese im Motel, zum Leidwesen des anwesenden Lamms. Sehr lecker.

11.Tag

Nach der gestrigen Erfahrung heute keine Experimente.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_093 von stollenvernichter auf Flickr

Ok, eine alte Bahnstrecke war dabei, sehr nett.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_095 von stollenvernichter auf Flickr

Der bosnische Zöller guckt meinen Reisepass wie Falschgeld an, mein abgelaufener Perso überzeugt in mehr. Der Montenegriner? legt Wert auf die green card, endlich mal was richtig gemacht. Es folgen einsame Asphaltsträßchen Richtung Domitor Nationalpark, nichts aufregendes.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_096 von stollenvernichter auf Flickr


Endlich kommen die richtigen Berge in Sicht incl. Stausee und einer unterhaltsamen Konversation mit einem deutschen Mountainbiker. Feine Tunnelstrecke bergauf mit vorwitzigen Bergspitzen folgt.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_098 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_099 von stollenvernichter auf Flickr

Und plötzlich findet man sich in den Alpen wieder, sehr geil.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_105 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_116 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_123 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_127 von stollenvernichter auf Flickr

_________________
>>Meine Reiseberichte<<

Bilderflut https://www.flickr.com/photos/stollenvernichter/sets

Antike Homepage http://www.offroad-only.de


Zuletzt geändert von on any sunday am Samstag 10. Januar 2015, 23:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 10. Januar 2015, 23:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 08:34
Beiträge: 288
Wohnort: Köln
Nach zwei Pässen ist der Tank verdächtig leer. Er und der Fahrer tanken voll, dieser besorgt noch Geld. Toll, nur 100 EUR Scheine schmeißt der Automat raus. Also zum wechseln in die Bank. Von draußen modern, von innen fünfziger Jahre mit selbiger Besatzung. Das Wechselgeld wird aus einer gusseisernen Schatulle geholt, sehr balkanes. Es geht durch die berühmte Tara Schlucht. Na ja, hohe Brücke mit tiefen Fluß unten halt. Gibt aber schönere Blicke, man muss sich noch was aufheben.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_129 von stollenvernichter auf Flickr

Dafür wird sich für die nächsten 15 km in den montenegrinischen? Waldraum begeben. Da wo die Höhe die Sicht freigibt, entdecke ich einen schwarzen Smoker. Tiefsee in Montenegro? Nur schnell tanken und weg hier.
Bild
Adria Rundfahrt KTM_130 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_132 von stollenvernichter auf Flickr

Puh, langsam könnte Schluss sein, sieht nach schmalen Asphaltwegelchen aus. Falsch gedacht, als der Tarmac endet, sieht man ihn erst nach 25 km wieder. Hier und da ein Haus, über Hochalmen, an Flüsschen vorbei, auf und ab, KTM Land.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_134 von stollenvernichter auf Flickr

Sogar einen einheimischen Enduristen gegrüßt. Leider keine Zeit zum Plausch, da er sicher wusste, wo er gleich schlafen kann, ich nicht. Merke, im Süden wird es im Sommer schneller dunkel wie in der Heimat. Gut, das ich dem Hobel besseres Licht spendiert habe, Nightride über unbekannte Schotterpisten. 500 m nach dem Waldausgang steht ein Motel, sehr praktisch.

12. Tag

Die Kette könnte spannender sein, dumm nur, das der kroatische Schrauber die Achsschraube mit dem halben Meter angezogen hat, gib den Bordmitteln keine Chance. Außerdem quitscht die Hinterradbremse ohne erkennbaren Grund. Das muss die KTM ab. Vom Motel praktisch wieder in den Wald.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_135 von stollenvernichter auf Flickr

Nach der xten Wasserdurchfahrt, Hochgewichtstrailen, über zwei Baustämme und sehr groben Gestein, erkannt, das an dieser Alm anscheinend Ende im Gelände ist. Bei nächster Gelegenheit mal von der anderen Seite probieren. Egal, ein wenig Kurvenkratzen macht auch Spaß.

Wasserspiele auch

Bild
Adria Rundfahrt KTM_138 von stollenvernichter auf Flickr

_________________
>>Meine Reiseberichte<<

Bilderflut https://www.flickr.com/photos/stollenvernichter/sets

Antike Homepage http://www.offroad-only.de


Zuletzt geändert von on any sunday am Samstag 10. Januar 2015, 23:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 10. Januar 2015, 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 08:34
Beiträge: 288
Wohnort: Köln
Als Belohnung an den Streckenplaner folgen einige grasige Hügel mit feiner Aussicht.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_144 von stollenvernichter auf Flickr

Der Schotter ist verdammt heiß, wird also Zeit an Höhe zu gewinnen. Dem Streckenplaner gehört eine aufs Maul. Auf heftigen Almwegen sinkt zwar der Luftdruck, die Temperatur im Anzug des Planers steigt eher. Ums letzte Eck gekämpft, erscheinen ein paar mampfende Kühe auf scheinbar weglosen Grashügel mit bester Aussicht. Aber tatsächlich, einfach dem Track folgen und schon wird alles ganz einfach, einfach steil.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_148 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_149 von stollenvernichter auf Flickr

Auch die Abfahrt nach Adrijevica ist alles anderes als flach und die ersten Minarette begrüßen mich. Hier trifft man logischer Weise auf deutlich mehr Verkehrteilnehmer. Darum Vorsicht, dort gilt, je mehr Reifen, umso mehr Vorfahrt. Auch die Müllentsorgung ist gewöhnungsbedürftig, große, offene Container am Straßenrand, die anscheinend nie geleert werden, außer vom Wind.

Es folgt dass selbe Spiel wie gestern, Gelände ohne Ende. OK, nicht ganz, ein kleiner Plausch mit der montenegrinischen Grenzpolizei war nicht dabei. Und Killerpferde auch nicht.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_151 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_152 von stollenvernichter auf Flickr

Am letzten Pass ein Blick auf das Tageziel, den Plav See mit passender Umrahmung. Montenegro ist! KTM Land. Oder wie die Alpen vor 30 Jahren.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_154 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_155 von stollenvernichter auf Flickr

Im Motel Aqua abgestiegen. Wieder keine Sprachprobleme, junger Kellner aus Darmstadt und ein Student aus Holland. Die eigentlich private Dachterrasse wurde dem erschöpften Fahrer zur Verfügung gestellt. Viel Spaß beim chillen.

_________________
>>Meine Reiseberichte<<

Bilderflut https://www.flickr.com/photos/stollenvernichter/sets

Antike Homepage http://www.offroad-only.de


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 10. Januar 2015, 23:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 08:34
Beiträge: 288
Wohnort: Köln
13. Tag

Die erste Auffahrt des Tages wollte sich erst etwas verstecken, war aber nicht sehr erfolgreich. Ein schicker Kammweg.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_159 von stollenvernichter auf Flickr

Nach der längeren Abfahrt, folgt man einem Flusstal

Bild
Adria Rundfahrt KTM_162 von stollenvernichter auf Flickr

und an einer unscheinbaren Brücke geht es rechts ab zum Höhenweg des Tages. A Traum

Bild
Adria Rundfahrt KTM_164 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_169 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_170 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_173 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_176 von stollenvernichter auf Flickr


Dem Berg näher auf das Gestein zu fühlen scheitert leider an einer Wasserdurchfahrt, eindeutig zu viel schnelles Wasser im Bach. Das hätte eigentlich schon gereicht, aber der Streckenplaner hatte eine Piste zu einem Bergsee ausfindig gemacht. Und wieder ein Heilicht, ein alpiner Schotterpass durchs Karstgebirge

Bild
Adria Rundfahrt KTM_180 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_183 von stollenvernichter auf Flickr

und auf der Rückseite steil zum See, der allerdings reichlich mickrig war.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_185 von stollenvernichter auf Flickr

Dafür war die weitere Streckenführung spektakulär. Eine schmale Piste führt kaum erkennbar durch den Karst. Leider endet das Vergnügen an den letzten Schneewehen des Winters.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_188 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_189 von stollenvernichter auf Flickr

Apropos endet, durch den ungeplanten Rückweg machte sicher der mitgeführte Spritkanister echt bezahlt. Jetzt wurde es aber Zeit Richtung Bar zu düsen, also der Hafenstadt, is klar. Auf dem Weg dorthin macht ich mehr durch Zufall einen kleine Abfahrt mit einem tollen Blick auf die Skutari Seen ausfindig, sehr geil.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_192 von stollenvernichter auf Flickr

Ein hochlaufender Jogger sprach mich mit "Alles klar?" an. Und noch ein mannheimer Montenegriner, oder umgekehrt. Mopeds sind halt sehr kommunikativ. Genächtigt habe ich im kleinen, aber feinen Cetinje, bei einem Autofreak, der der KTM eine Garage und mir ein Zimmer angeboten hatte.

_________________
>>Meine Reiseberichte<<

Bilderflut https://www.flickr.com/photos/stollenvernichter/sets

Antike Homepage http://www.offroad-only.de


Zuletzt geändert von on any sunday am Samstag 10. Januar 2015, 23:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 10. Januar 2015, 23:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 08:34
Beiträge: 288
Wohnort: Köln
14. Tag

Bis Kotor war es nicht weit, deshalb schnell zum Frühstück dorthin. Netter, südlicher Fjord, aber zur Stadtbesichtigung schon am Morgen zu warm.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_201 von stollenvernichter auf Flickr

Also durchs Gebirge nach Bar, was allerdings mit veralteten Kartenmaterial und einer Schranke länger und zu einer ungemütlichen Bekanntschaft mit der Küstenstrasse führte. Schon die Karten für die Fähre klar gemacht, noch etwas im kühleren Gebirge abgehangen, am Strand wieder mal von einem Einheimischen angesprochen worden.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_209 von stollenvernichter auf Flickr

Interessantes Gespräch, er war u.a. vor 3 Wochen in Wuppertal, Urlaub machen, und die Kölner Moschee war er auch gucken. Danach noch leicht gespeist, man weiss ja bei Schiffreisen nie, was das Meer so bietet. Nur die Aussicht bei der Nahrungsaufnahme erzeugte einen leichten Würgereiz.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_210 von stollenvernichter auf Flickr

Eingeschifft, noch was Bildspielerei betrieben und Dank Thermarest und Schlafbeutel noch vor der Ausfahrt eingepennt, Dieselbrummen beruhigt.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_208 von stollenvernichter auf Flickr

Bild
Adria Rundfahrt KTM_214 von stollenvernichter auf Flickr

15. Tag

Kurz vor Bari aufgewacht,

Bild
Adria Rundfahrt KTM_220 von stollenvernichter auf Flickr

schiebenden, schweizer Harleyfahrer Hilfe angeboten, am Zoll, wie in Italien üblich, vorgedrängelt. Festgestellt, das es wohl sehr ambitioniert ist, heute noch in die Toskana zu wollen. Der Vesuv wird deshalb links liegen gelassen Also so kurz, aber schön, wie möglich. Hat sogar meist geklappt, ein paar öde, aber schnelle Stücke waren dabei, der orkanartige Wind verhalf mir zu neuen Schräglagenrekorden ohne Kurve.

Wenn man schon da ist, Castel del Monte angeschaut. Schönes Stück Kultur.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_222 von stollenvernichter auf Flickr

Ansonsten viel flach in Apulien. Dann doch lieber etwas mehr ins Gebirge, auch wenn es länger dauert. Schon schön. Und doch noch ein langes Stück Abruzzen Nationalpark mitgenommen, sehr lecker.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_253 von stollenvernichter auf Flickr

Dummerweise kurz vor Rieti in einen fetten Wolkenbruch geraten. Im erstbesten Hotel eingecheckt. Nach dem Auswringen überlegt, verdammt, hier warst du doch auch schon vor 7 Jahren, und noch mal verdammt, das einzige und nächste offene "Lokal" ist emce donald. Egal, Hunger und Durst treibt es rein. Schon das zweite Mal dieses Jahr. Sollte ich mir Sorgen machen?

16. Tag

Bei blauem Himmel wird Rieti verlassen und sich durch Lazio und Umbrien Richtung Toskana bewegt. Ich liebe es um 9:00 Uhr bei 20 Grad über einsame, italienische Landstrassen zu surfen.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_249 von stollenvernichter auf Flickr

Eigentlich war noch ein Ausflug in die Abruzzen und die sibilinischen Berge geplant, das hätte aber zwei Tage länger gedauert. Bischen schade, aber da war ich schon öfters.

Ohne Zeitdruck steuerte ich meine toskanische Bleibe an. Gehört zwar nicht mir, aber ich kann dort immer nächtigen. Fast wie zu Hause.

Bild
Adria Rundfahrt KTM_258 von stollenvernichter auf Flickr

17. Tag

Kurz den Hinterradreifen angeschaut und festgestellt, das man damit nicht mehr legal oder sicher nach Hause kommt. Italienische Reifenpreise kenne ich, Wetter in Deutschland ist mies und 3 Tage relaxen in der Toskana hat was. Ab Alessandria ist noch ein Platz im Zug frei, ist außerdem deutlich preiswerter als die Rückfahrt per KTM, ist gebucht. Der Sprit kostet in Italien übrigens 1,80 EUR, also incl. Vergnügungssteuer.

Resttage

Wie gesagt, relaxen ist angesagt und dann nur noch 350 km Italien und etwas Deutschland. Es waren auf jeden Fall feine 3 Wochen, mit kleinen Einschränkungen. Montenegro sieht mich auf jeden Fall wieder.

Alle Bilders: http://www.flickr.com/photos/stollenvernichter/sets/72157634600392904

_________________
>>Meine Reiseberichte<<

Bilderflut https://www.flickr.com/photos/stollenvernichter/sets

Antike Homepage http://www.offroad-only.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de