Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Samstag 21. September 2019, 11:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Januar 2019, 10:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. April 2012, 12:27
Beiträge: 2315
Wohnort: Balingen
Eigentlich ist ein tolles Wort. Ich weiß gar nicht, ob es in anderen Sprachen ein Äquivalent gibt, dass das gleiche ausdrückt. Dieses Aufeinanderprallen von Plan und Realität, von Wunsch und Wirklichkeit …

Eigentlich war also im Herbst noch eine größere Tour geplant. 11 Tage on the road, Vercors, Provence, der Mont Ventoux. Ein Motorradeldorado, die Belohnung für motorradtechnisch asketischen September-Wochen der Messevorbereitung. Eigentlich

Un-eigentlich kam mir aber eine un-geplante OP Mitte Juli dazwischen. Und für eine ausgedehnte Motorrad-Tour, jeden Tag im Sattel, war mein Körper einfach noch nicht wieder bereit.

Also, was machen wir? Spontan ist bekanntlich mein zweiter Vorname (*lach*), wir werden also völlig plan-los zwei Wochen Urlaub auf uns zukommen lassen und nach Lust, Laune und Wetterkarte entscheiden, was wir so machen…


28.9. Seele baumeln lassen am Bodensee

Dank 35-Stunden-Woche endet mein letzter Arbeitstag vor dem Urlaub bereits um 12 Uhr. Und Claudi darf auch kurz danach den Griffel fallen lassen und nicht funktionierende Telefonanlagen für zwei Wochen sich selbst und einer möglichen Reparatur überlassen.

Eigentlich (haha) wollten wir Chris ein Stück entgegen fahren und ihn dann gemeinsam gen Zollernalb geleiten.
Un-eigentlich nimmt die Rappelkiste die ungewohnt lange Standzeit übel und revanchiert sich mit einer komplett entladenen Batterie (da hat die superduper-Aktiv-Halterung des Navis wohl auch in navigationslosen Zeiten vom wertvollen Strom genippt und sich dabei gehörig eins hinter die Binde gekippt!). Während Chris sich also zu Urlaubsbeginn erst noch um eine neue Batterie bemühen muss, steigen Claudi und ich in den Urlaub mit einem entspannten Tripp auf die Höri am Bodensee ein.

Leider ist die Strecke nach Schienen, die ein wenig kurvig über die Höri führt, gesperrt, so zuckeln wir zusammen mit den anderen Freitag-Nachmittag-Touristen am See entlang zur Pause in Hemmenhofen.

Bild
Der See hat schon was… Die ganze Atmosphäre riecht und schmeckt einfach nach Urlaub.

Bild
Das glasklare Wasser, die malerischen Wölkchen am Himmel – wir genießen unseren Urlaubsauftakt in vollen Zügen.

Claudi kennt da ne Abkürzung: auf dem Rückweg nehmen wir für ein paar Meter den parallel zur Hauptstraße führenden Radweg, um ungestört die Sicht auf den See genießen zu können.
Während wir wie immer irgendwo in der Wiese liegen, höre ich zwei Radfahrer, die sich beim Vorbeifahren wundern, wo denn die zu den Motorrädern gehörigen Fahrer abgeblieben sind …

Bild

Bild
Gratis dazu gibt es dieses Jahr Apfelbäume, die die Last der Früchte kaum tragen können.

Bild
Die Moppeds werfen sich fürs Shooting in Schale. Posen können die echt gut!

Was für uns zu einem gelungenen Urlaub unbedingt mit dazu gehört, sind Baustellenampeln. Fragt mich nicht warum, aber irgendwie sind die eh immer mit dabei und wir freuen uns immer königlich über die Zwangspausen, die zum Fotografieren, quatschen, singen oder auf dem Mopped ausstrecken genutzt werden.

Nach einem kurzen Kaffee-Abstecher am beliebten Motorrad-Treffpunkt Hegaublick (wo Freitagspätnachmittag um kurz nach 5 überraschend wenig los ist) ist der nächste Stopp daher die Baustellenampel vor Fridingen an der Donau.

Bild
Und die begeistert mit diesem wunderschönen Schild: jetzt ist alles klar, oder?


30.9. Auf Farbensuche im Südschwarzwald

Das Schöne am unverplanten Urlaub: frau kann auch ganz spontan entscheiden, trotz guten Wetters aufs Moppedfahren zu verzichten und einfach gepflegt durchs Städtle zu bummeln, Eis zu schlotzen und nach Schuhen Ausschau zu halten…

Das haben wir jedenfalls gestern gemacht. Aber heute ist wieder geiles Wetter, die Moppeds sind frisch betankt, wohin soll es gehen?

In den letzten Jahren hat uns immer die herbstliche Farbenpracht rund um Hallau begeistert. Das möchten wir gerne wieder sehen, somit steht die grobe Fahrtrichtung fest. Auf geht’s!

Bild
Bei Claudi vor der Tür will uns der Mond den Weg weisen!

Bild
Wir wählen die Route über den Hegau und genießen kurz nach dem Bikertreff „Hegaublick“ selbigen.

Wir erreichen Hallau über kleine Nebenstrecken – und sind erstmal enttäuscht:

Bild
Ja, hallo, was ist denn hier los? Wir stehen an unserem Lieblingsaussichtspunkt – das ist ja alles noch recht grün hier? Wir sind wohl ein paar Wochen zu früh dran für den richtigen Herbst-Farben-Rausch…

Bild
Wo wir schon mal da sind, betätigen wir uns als Mundräuber… Die Trauben waren schon ganz lecker!

Bild
Die Tücken der Technik: wie geht das mit dem neuen Foti mit dem Selbstauslöser? Mist, das war er nicht! Und 2 Sekunden reichen nicht…

Bild
Letztendlich haben wir es aber doch geschafft! Yeah, endlich wieder „Rudel on tour“!

Langsam bekommen wir ein Hüngerchen…. In der Schweiz mittagsmahlzeiten ist preislich nicht wirklich eine Alternative, also schleichen wir uns die paar Kilometer über die grüne Grenze zurück nach Deutschland und stellen die Moppeds vor dem Gasthof Zum Hirschen in Untermettingen ab.

Bild
Wie überall im Schwarzwald und auch im restlichen Land fallen die überbordenden Obstbäume auf. Eine wahre Apfelmania!

Bild
Das Warten aufs Mittagessen vertreiben wir uns mit Blödeln und dem Bewundern des Däumelinchen-Kaktusses.

Kurvig geht es durch diverse Täler des Südschwarzwalds. Immer wieder ein absoluter Genuss!

Bild
Ich mag Steine immer noch!

Bild
Claudi findet Steine auch ganz dufte. Quasi magisch angezogen wird sie ihren Genen als Bergziege gerecht! Zum Glück ist keiner von der Straße abgekommen angesichts dieser Lorelei!

Bild
Kurz vor Höchenschwand eröffnet sich noch einmal ein Blick über den Schwarzen Wald.

Bild
Ein bisschen Kultur geht immer, also bremsen wir ein letztes Mal an der Kirche Mariazell in Eschbronn ein.

Bild
Schöne Details innen und außen

Bild
Das Erntedankfest naht – Zeit, innezuhalten und Danke zu sagen, für das, was einem wichtig ist. Das kann dann auch Fußball und die Schule sein!

_________________
It's hard to be a Rock 'n Roller!

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Januar 2019, 10:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 22:07
Beiträge: 4343
Wohnort: 86609 Donauwörth
Ein neuer Reisebericht von Benny... da freu ich mir :Ju:

_________________
... auf Youtube
... auf Facebook


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Januar 2019, 11:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. Juni 2010, 09:09
Beiträge: 7611
Haha, gleich eines der ersten Fotos - eine Ente auf der Slackline :Sl:
Wunderschöne Bilder...
:Mh: :idea: nicht immer muss man für schöne An- und Aussichten um die halbe Erdscheibe reisen.

_________________
Bild
>meine Videos
>Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Januar 2019, 11:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 20:53
Beiträge: 7679
Wohnort: Laudenbach/Grossherzogtum Baden
Sehr schöner Trip im Süden DD

Und die Präsentation der Fotos gefällt mir ausgesprochen gut :Sl:

Grüssle
Jojo

_________________
Bild

SICILIA 2018
Portugal 2017 Herbstliches Italien Bugatti 2017 Marokko 2016 Meine Fototasche

Jojo´s Homepage

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Januar 2019, 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 19:29
Beiträge: 7863
Wohnort: 80993 München
Völlig enthemmt auf dem Radweg fahren und dann auch noch Parken. Geht eigentlich nur in (Ent)Hemmenhofen.
Dann noch an nem See mit irreführendem Namen: Wenn ich keinen Boden seh, bin ich wohl am Bodensee.

Again what learnt:
Ampelgeregelte Baustellen nicht als adrenalintreibende Flowhindernisse zu sehen, sondern als willkommene Abwechslung des eintönigen Fahrens - Quatschen, "Turnen", Rauchen usw.

Weißt, das ist wieder ein typischer Benny-Bericht: Aus jeder Situation das Beste draus machen.

Oifach Klasse.

_________________
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reisebericht<<


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Januar 2019, 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 30. November 2010, 14:38
Beiträge: 1916
Wohnort: Schweiz
Hallo Benny

Schöne Bilder, speziell aus Hallau, ist halt schon ne schöne Gegend. Übrigens Kaffee und ev. Kuchen gibt es auch umsonst
in der Schweiz wenn ich weiss dass Ihr kommt. Einfach vorher melden dann lässt sich da auch was organisieren. Die Geschichte gefällt mir auch, ich finde Deine Schreibe einfach genial. Ich hoffe da kommen noch ein paar Tage. :Sab:

_________________
Gruss aus der Schweiz

Bruno


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Januar 2019, 13:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. April 2012, 12:27
Beiträge: 2315
Wohnort: Balingen
Lieben Dank für die netten Kommentare!

Ja, das Gute liegt oft sehr nah, man muss es nur wieder für sich entdecken! Und jedes Jahr sag ich mir, ich sollte mal wieder öfter in der Heimat rumcruisen….

@Jojo: ja, ich dachte mir, so ein paar Collagen lockern das ganze auf und machen es gefälliger. Mir hat diese Art der Präsentation bei Moni schon immer sehr gut gefallen, daher hab ich das für mich jetzt auch ausprobiert.

@Max: aus der Not eine Tugend machen… Seither gehören Baustellenampeln einfach zu einem Urlaub dazu!

@Noggi: ich wusste ja schon, dass es bei Dir in der Nähe Kaffee geben würde, allerdings schrie unser Magen nicht sonderlich dezent nach Mittagspause, das hat vom Timing her einfach nicht geklappt… Nächstes Mal fahren wir die Runde einfach in die andere Richtung, dann kommen wir pünktlich zum Kuchen bei Dir raus! Danke für die Einladung!!

Und natürlich kommen noch ein paar Tage, der Anfang davon jetzt gleich im Anschluss (heute morgen ist mir die Frühstückspause ausgegangen), der Rest je nach Fertigstellung in der nächsten Zeit.

Danke fürs Mitkommen!

_________________
It's hard to be a Rock 'n Roller!

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Januar 2019, 13:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 12. April 2012, 12:27
Beiträge: 2315
Wohnort: Balingen
4.10. Nordschwarzwald geht auch immer

Die letzten drei Tage war das Wetter trüb und kühl. Wunderbar, um dem Körper eine Erholungspause zu gönnen und die Streaming-Dienste zum Glühen zu bringen.

Aber heute sind die Prognosen gut und wir wollen den Tag im Nordschwarzwald verbringen!
Da wir aber nur ein paar Fixpunkte setzen und den Rest vom Navi kurvenreich berechnen lassen, ist auch so manch Überraschung mit dabei.

Immer wieder gern genommen sind baustellenbedingte Umleitungen. Es gibt bereits beim Abbiegen ein Schild, dass die Strecke nach XYZ gesperrt ist. Aber weiß ich, ob ich da überhaupt hin will und nicht vorher abbiege? Wir versuchen es also. Und da steht eine Ampel. Wunderbar! Wo eine Ampel, da auch ein Durchkommen! Wie immer schalten wir die Motoren ab und quatschen ein wenig. Die Ampel ist ganz schön lang rot. Neben uns ist ein kleiner Parkplatz, auf dem eine Familie ihr Auto abgestellt hat und sich für einen Spaziergang fertig macht. Sie rufen uns zu, dass die Ampel wohl defekt sei, sie standen auch minutenlang davor und nichts sei geschehen.
Nun gut, in diesem Fall rollen wir einfach mal vorsichtig los. Und stoßen kurz darauf auf die Baustellentruppe, die die Straße komplett aufgerissen hat. Direkt daneben führt aber ein kleiner geteerter und nicht gesperrter Feldweg nach links weg. Den nehmen wir! Laut Navi führt uns der auch in die richtige Richtung, wir werden alsbald wieder auf unsere Route stoßen!

Bild
Der putzige kleine Weg führt uns dann wieder – zurück zur Baustelle. Während wir noch doof kucken und uns überlegen, was tun, kommen von hinten zwei Motorradfahrer, die einfach weiterfahren. Und wir nix wie hinterher!

Die Bauarbeiter lassen uns auch freundlich passieren und wir können unsere Tour fortsetzen.

In Bad Rippoldsau-Schapbach dann das nächste Hinweisschild auf eine Umleitung… Während wir noch auf dem Navi schauen, ob es uns da hinführen will, kommt eine junge Mutter mit Kleinkind und fragt uns, wo wir denn hin wollen. Und ja, das ist leider gesperrt. Wir sollen einfach hier umdrehen und über Kniebis fahren. Und da soll noch einer sagen, die Menschen in Deutschland seien nicht hilfsbereit…

Wir ändern also die Tour und nehmen die herrliche verkehrsfreien Kurven nach Kniebis hoch.

Ein kurzes Stück müssen wir der frequentierten Schwarzwaldhochstraße B500 folgen. Der Autoverkehr ist uns aber relativ juck, wir steuern eh den ersten Parkplatz an.
Wir sind in Balingen bei trübem und nebligem Wetter losgefahren, hier in der Höhe setzt sich endlich die Sonne durch und wir können ein paar Schichten los werden und die Sonnenbrillen auspacken.

Bild
Stimmung ist super!

Bild
Eine schicke Birke bietet sich fürs erste Gruppenbild an. Aber Vorsicht für alle angehenden Baum-Umarmer: da saut man sich ziemlich ein, wenn die Rinde von den vorhergegangenen Regenschauern noch nicht wieder abgetrocknet ist.

Bild
Bei dieser Aussicht müssen wir einfach kurz einbremsen.

Bild
Ich verpasse die offizielle Zufahrt zum Parkplatz und steuere stattdessen auf den Fußweg zu den Infotafeln. Egal, die Moppeds passen über den Weg und die RRRR6 findet so eine Park-Zuflucht!

Bild
Sooo schön, hier könnten wir stundenlang einfach nur schauen!

Bild
Passend dazu das Seele-und-Füße-baumeln-lassen-Bänkle (eigentlich eine ausgewachsene Baumstamm-Bank… aber wen interessieren schon die Details?)

Bild
Flieger, grüß mir die Sonne!

Auch den Rest der Strecke nach Oppenau hinunter haben wir Glück, was den Verkehr angeht: nur wenige Autos unterwegs, d.h. wir können die traumhaften Kurven richtig genießen!

An den Allerheiligen-Wasserfällen vorbei (dieses Mal fotolos) denken wir oft an die Tour mit Glider und den Schippalas vor 2 Jahren, kommen wir doch an einigen Stellen vorbei, die wir in der Gruppe damals auch gefahren sind.

In Seebach wird es Zeit für eine kleine Mittagspause im Gasthof Hirsch. Unser Tipp fürs nächste Mal: weiterfahren Richtung Sachsbachwalden, da kommen unterwegs noch schöne Gasthöfe. Wir warten ewig auf unser Essen, dass dann noch nicht mal sonderlich lecker ist… Naja, man kann beim Essen ja auch nicht jedes Mal Glück haben!

Kurvenreich – wie versprochen – steuert das Navi den nächsten Hotspot an:

Bild
Zur Burg Eberstein, die über Gernsbach thront, schleichen wir uns von hinten an und parken unsere Motorräder am Fuße dieses schicken Baumes.

Wir merken uns fürs nächste Mal: hier gibt es Mittagstisch bis 17 Uhr!!

Bild
Statt Mittagessen gibt es heute Kuchen mit Aussicht

Bild
Danach bummeln wir noch rund ums Gebäude. Uns gefällt es da ausgesprochen gut!

Bild
Die Deko ist schon auf Herbst abgestimmt.

Gedanklich hatten wir uns darauf eingestellt, dass es nach Bad Herrenalb bis Auenstein jetzt nicht mehr soo spannend wird, aber das Navi sucht uns eine schöne kurzweilige Strecke raus. Wir sind entzückt!

_________________
It's hard to be a Rock 'n Roller!

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de