Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Samstag 7. Dezember 2019, 21:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 13. Januar 2019, 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2017, 19:44
Beiträge: 122
Wohnort: Liebenwalde
So, mittlerweile begann Tag 10 auf der Insel. Wir packten die Sachen ein und machten uns über die 35 auf in Richtung Süden. Dort wollten wir uns ein paar der mittlerweile stark frequentierten Top Spots anschauen. Bisher war das eher selten der Fall gewesen.

Nach der frostigen Nacht entschädigte uns die Sonne nun den gesamten Tag. Nur Wolkenschleier zierten ab und zu den klaren Himmel. Perfekt :Ju:
Dateianhang:
P1230310.JPG
P1230310.JPG [ 232.95 KiB | 589-mal betrachtet ]


Dateianhang:
P1230312.JPG
P1230312.JPG [ 280.04 KiB | 589-mal betrachtet ]


Dateianhang:
P1230313.JPG
P1230313.JPG [ 311.67 KiB | 589-mal betrachtet ]


Nach etwa einer Stunde trennten wir uns auf der Fjördungsalda Hochebene mal für einige Stunden, weil ich etwas mit dem Copter rumfliegen wollte und Jo lieber fahren.
Spätestens am Campground wollten wir uns wieder treffen. Ich fuhr etwas später also allein weiter, umrahmt von den Gletschern Hofsjökull links und Langjökull rechts.
Dateianhang:
P1230316.JPG
P1230316.JPG [ 249.12 KiB | 589-mal betrachtet ]

Ein Stück weiter bog ich links nach Kerlingarfjöll ab und fuhr die gut ausgebaute Piste bis zu einem Campground. Da ich nix Besonderes entdeckte und auch die Zeit etwas gegen mich lief, drehte ich um und fuhr zurück auf die 35. Böser Fehler! :Oh: Wie ich erst am Abend erfuhr, als ich meinem Island-erfahrenen Freund Tom berichtete, wo ich mich den Tag über rumgetrieben hatte. Er schrieb mir, dass ich eben das wohl spektakulärste Geothermalgebiet Islands links liegen gelassen hatte. Na Bravo, da ist man schon mal hier und studiert seine mitgebrachten Infos nicht ausreichend. :App:
Egal. Man muss sich ja für die näxte Tour noch was aufheben.

Also weiter auf der 35 bei bestem sommerlichen Wetter. Kurz vor dem Hvitávatn, einem großen See vor dem Langjökull, kam rechter Hand ein Café in Sicht. Ich denk, biegst Du mal ab und machst ´ne Pause, da sitzt Jo vor der Tür und tut eben dies bereits.
Also dazu gesetzt und etwas abgehangen.
Dateianhang:
IMG_0912.JPG
IMG_0912.JPG [ 189.64 KiB | 589-mal betrachtet ]

_________________
Mein Channel m. netten Mopped-Filmchen

Lesenswerte Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 13. Januar 2019, 15:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2017, 19:44
Beiträge: 122
Wohnort: Liebenwalde
Eine Stunde, zwei Kaffee und drei Stück selbstgebackenen Kuchen später fuhren wir weiter durch diese malerisch anmutende Region. Jeder Meter ein absoluter Traum! :Sl: Irgendwann bogen wir nach rechts auf die F335 ab und näherten uns dem Langjökull an. Etwa 500m vom Gletscher entfernt stoppte ich und packte den Copter aus. Der weitere Weg mit dem ganzen Gepäck sah mir wenig einladend aus. Gute Entscheidung, wie sich wenig später rausstellte.

Ich lief also den Weg ein wenig weiter,
Dateianhang:
IMG_0049.JPG
IMG_0049.JPG [ 149.13 KiB | 585-mal betrachtet ]

Jo knatterte an mir vorbei und war wenig später verschwunden. Sieht ganz schön wellig aus, dachte ich noch und ließ den Copter aufsteigen, um mal ´ne Runde über den Gletscher zu fliegen. Meine Güte, der kam gar nicht näher!
Wow, wie man sich täuschen kann! Das waren dann doch noch bald zwei km bis zum Beginn. Da realisiert man erst, was dort an Eismassen rumliegen :Oh:

10min. später kam mein Begleiter zurück und wirkte ziemlich angepisst :Al: Er schlich ein paar Mal um sein Gefährt herum und schaute mehrfach drunter, ob noch alles am rechten Fleck war. Hatte wohl einen derart heftigen Aufsetzer, dass er dachte, die Tour sei jetzt für ihn an diesem Punkt beendet :Trost:
Einige Minuten später kam folgendes Fahrzeug den Hang hinauf gerollt:

Dateianhang:
IMG_0052.JPG
IMG_0052.JPG [ 132.72 KiB | 585-mal betrachtet ]


Spätestens da sollte auch meinem Freund endlich klar gewesen sein, wieso seine Alleinfahrt keine gute Idee gewesen war :LoL:

Dateianhang:
IMG_0051.JPG
IMG_0051.JPG [ 141.63 KiB | 585-mal betrachtet ]


Von nun an mussten wir etwas aufs Tempo drücken. Es ging langsam auf den Abend zu und wir wollten unbedingt noch den Campground an Geysir & Strokkur erreichen! Den Gullfoss kurz davor umschifften wir ganz elegant, denn Touristenmassen schrecken mich irgendwie ab. Meine Fresse, da war kaum noch ein Parkplatz zu bekommen. :No:
Spätestens von nun an würden wir mit deutlich mehr Menschen rechnen müssen als in allen Tagen davor zusammengenommen.
Gegen 20Uhr bauten wir die Zelte auf
Dateianhang:
IMG_0914 2.JPG
IMG_0914 2.JPG [ 288.57 KiB | 585-mal betrachtet ]


und latschten danach auf den Hügel oberhalb des Geothermalgebietes mit den berühmten Geysiren.
Dateianhang:
IMG_0053.JPG
IMG_0053.JPG [ 141.97 KiB | 585-mal betrachtet ]


Der berühmtere der beiden, einfach Geysir genannt, spuckt nur noch ganz selten mal. Sein kleiner Bruder, der Strokkur, ist dagegen sehr aktiv! Alle 5-15min. steigt das heiße Wasser gen Himmel. Mal sind es 2-3 kleinere Eruptionen hintereinander, dann wieder eine Fontäne von bis zu 35m. Sehr beeindruckend dieses Naturschauspiel :Sl:
Leider haben auch hier die Touristenströme stark zugenommen. Was nicht das Problem ist, wenn man keine am laufenden Band quatschenden Amerikaner neben sich stehen hat.
Wir sind nachts dann direkt an den Strokkur gegangen. Ich wollte mal eine Eruption mit Ton aufnehmen, aber nach 20min. hab ich das aufgegeben. Neben mir stand eine amerikanische Familie und die Mutter textete ununterbrochen: "Oh my God, the water is so Blue. Oh my God, it looks so pretty fine. Oh my God. It looks very hot. (auf einem Schild steht was von 90°C :Ir: )" Und als der Strokkur dann spuckt: "Oh my fuckin´ God, it´s so amazing!"
Ich war kurz davor, die Frau zu schütteln und ihr ins Gesicht zu brüllen: "Shut your fuckin´mouth please and try to enjoy the silence, stupid asshole!!!" :Kn: Aber so bin ich ja nicht :Trost:
Also ab ins Bett und bei den Geräuschen des immer mal wieder spuckenden Strokkur eingenickt.

_________________
Mein Channel m. netten Mopped-Filmchen

Lesenswerte Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 13. Januar 2019, 15:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2017, 19:44
Beiträge: 122
Wohnort: Liebenwalde
pässefahrer hat geschrieben:
Ja, Island hat schon was, besonders bei schönem Wetter!
Du bist ja bisher fast komplett andere Strecken gefahren als wir in 2017. (Wer es nochmal sehen will: Island - die Schönwetterinsel)
Vielen Dank für die tollen Fotos und den schönen Bericht! DD

Leider steht dein Bericht jetzt in einer Rubrik, wo er nie vermutet wird.
Aber das kann ja ein Admin noch beheben.

Ja, hab ich bereits angeleiert. Eigentlich wollte ich ja auch nur ein Video in die Videorubrik unter Copter eintüten :Mh:

_________________
Mein Channel m. netten Mopped-Filmchen

Lesenswerte Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 13. Januar 2019, 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2017, 19:44
Beiträge: 122
Wohnort: Liebenwalde
Tag 11 begann Wolken verhangen und sollte auch nicht mehr besser werden. Wir fuhren den drittgrößten Wasserfall Islands an, den Háifoss.
Dateianhang:
DJI_0007.JPG
DJI_0007.JPG [ 254.5 KiB | 575-mal betrachtet ]


Dort blies es heftigst am Rande der atemberaubend schönen Schlucht, wo der Doppelwasserfall 122m in die Tiefe stürzt.

Zurück über die 332 ging es zum Nachbau einer Wikingerfarm namens Sting, welche vor langer Zeit von Lava verschüttet worden ist und in der Nähe wieder ausgegraben wurde.
Dateianhang:
IMG_0004.JPG
IMG_0004.JPG [ 181.51 KiB | 575-mal betrachtet ]

Das Wetter wurde zusehends schlechter. Ab und zu regnete es kurze Schauer. Wir beeilten uns, auf die Ringstraße zu kommen. Zielhafen des heutigen Tages sollte Porsmörk sein, ein kleiner Ort abgelegen von der Ringstraße dicht am Gletscher Myrdalsjökull. Jo spazierte vorher noch um den Seljalandsfoss,
Dateianhang:
Der Dateianhang IMG_0984.JPG existiert nicht mehr.

dann fuhren wir auf die F249. 5 Furten mussten gequert werden. Wir kamen bis zur dritten.
Dateianhang:
IMG_0990.JPG
IMG_0990.JPG [ 183.23 KiB | 575-mal betrachtet ]

Da die ersten beiden Durchfahrten entspannt vonstatten gingen, rechnete ich mit nix Schlimmen, als ich an die dritte, deutlich breitere Furt kam. Kurz gestoppt, überlegt, wo ich am besten lang fahre und langsam reingeholt. Nach zwei Metern steckte ich das erste Mal fest. Große Gesteinsbrocken verhinderten ein sauberes Rollen des Vorderrades. Ich quälte die Maschine noch einige Meter weiter. Dann ging erstmal nix mehr. Ich stieg ab und bockte sie auf, doch der Seitenständer wurde durch die starke Strömung sofort unterspült. Also wieder in den Sattel und weitergequält. Nach 7-8min. erreichte ich, bis über die Knie nass, das andere Ufer. Ein Isländer, der die Szene beobachtet hatte und notfalls wohl eingreifen wollte, kam zu mir und riet davon ab, weiter zu fahren! Die nächsten Furten seien deutlich tiefer und breiter. Schöne Scheiße :Al:


Dateianhänge:
IMG_0984.JPG
IMG_0984.JPG [ 130.16 KiB | 575-mal betrachtet ]
DJI_0007.JPG
DJI_0007.JPG [ 254.5 KiB | 575-mal betrachtet ]

_________________
Mein Channel m. netten Mopped-Filmchen

Lesenswerte Reiseberichte


Zuletzt geändert von Stefus am Sonntag 13. Januar 2019, 19:39, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 13. Januar 2019, 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2017, 19:44
Beiträge: 122
Wohnort: Liebenwalde
Erstmal die Wathose übergezogen, damit ich nicht noch nasser würde, und wieder hinein ins kühle Gletscherwasser, um die größten Steine aus dem Weg zu räumen.
Dateianhang:
IMG_0989.JPG
IMG_0989.JPG [ 166.63 KiB | 567-mal betrachtet ]

Dann alle Taschen vom Mopped, um leichter zu werden. Es machte sich bezahlt. Ich fuhr fast in einem Wusch zurück zu Jo. Ein Isländer mit Monsterjeep nahm dann meine Klamotten mit zurück. Sechs Wochen später sollte in der Gegend eine junge Amerikanerin bei der Durchquerung per Auto ihr Leben verlieren :( Sie war auf Hochzeitsreise.

Wir brachen ab und beschlossen, uns zum ersten Mal überhaupt ein festes Quartier zu suchen, da meine Hosen und die Stiefel bis morgen unbedingt wieder trocknen mussten. Am Skógafoss fanden wir eine Art Hotel. Angeblich das letzte Zimmer für schlappe 110€/Nase :No: Wir bissen in den sauren Apfel, ohne Frühstück waren's immerhin nur noch 95 Tacken.

Den Rest des Abends die Klamotten präpariert, noch den Kocher angeschmissen und was Deftiges gekocht und den anstrengenden Tag Revue passieren lassen.

Am folgenden Tag blieb es trocken. Es waren noch etliche hundert km bis zurück nach Egilsstadir und noch einige Highlights zu sehen bis dort.
Es ging zunächst weiter nach Vik.

Dateianhang:
P1230472.JPG
P1230472.JPG [ 166.59 KiB | 567-mal betrachtet ]


Dateianhang:
P1230474.JPG
P1230474.JPG [ 223.25 KiB | 567-mal betrachtet ]


Nach einer Pause fuhren wir weiter auf der 1, durchquerten die flache Ebene Skeidarársandur mit ihren vielen Gletscherabflüssen und kamen dicht am Skaftafell vorbei, wo es imposante Gletscherzungen zu sehen gab.
Dateianhang:
P1230434.JPG
P1230434.JPG [ 258.59 KiB | 567-mal betrachtet ]

_________________
Mein Channel m. netten Mopped-Filmchen

Lesenswerte Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 13. Januar 2019, 19:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2017, 19:44
Beiträge: 122
Wohnort: Liebenwalde
Ein weiteres Highlight sollte das Wrack eines am Strand notgelandeten Spionageflugzeuges sein, doch die immer stärker werdenden Touristenmassen in diesem Gebiet haben mittlerweile dafür gesorgt, dass es nicht mehr möglich ist, die 3-4km über den Strand mit einem Fahrzeug zurückzulegen :No:

Dateianhang:
P1230442.JPG
P1230442.JPG [ 265.75 KiB | 561-mal betrachtet ]


Also gleich weiter zu neuen Gletschern.

Dateianhang:
P1230502.JPG
P1230502.JPG [ 287.18 KiB | 561-mal betrachtet ]


Dateianhang:
P1230518.JPG
P1230518.JPG [ 220.68 KiB | 561-mal betrachtet ]


Was manche so alles mitschleppen :Mh:

Dateianhang:
P1230506.JPG
P1230506.JPG [ 352.91 KiB | 561-mal betrachtet ]


Unterwegs immer mal wieder ein ganz normales Alltagsvehikel für die Gegend.

Dateianhang:
IMG_1007.JPG
IMG_1007.JPG [ 145.17 KiB | 561-mal betrachtet ]

_________________
Mein Channel m. netten Mopped-Filmchen

Lesenswerte Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 13. Januar 2019, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2017, 19:44
Beiträge: 122
Wohnort: Liebenwalde
Am frühen Abend bei leider bewölktem Himmel, aber wenigstens trocken, erreichten wir den Diamondbeach, der seinen Namen erhalten hat durch die vielen Eisstücke, welche in teils märchenhaften Figuren im schwarzen Lavasand des Strandes liegen, nachdem die Brandung die aus der Eislagune treibenden Eisblöcke an Land trieb.

Dateianhang:
P1230522.JPG
P1230522.JPG [ 194.03 KiB | 599-mal betrachtet ]


Dateianhang:
P1230550.JPG
P1230550.JPG [ 186.28 KiB | 599-mal betrachtet ]


Dateianhang:
P1230523.JPG
P1230523.JPG [ 193.84 KiB | 599-mal betrachtet ]


Dateianhang:
P1230554.JPG
P1230554.JPG [ 209.65 KiB | 599-mal betrachtet ]

_________________
Mein Channel m. netten Mopped-Filmchen

Lesenswerte Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 13. Januar 2019, 20:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2017, 19:44
Beiträge: 122
Wohnort: Liebenwalde
Es war sehr spektakulär, wie die mächtigen Wellen die Eisblöcke umspülten und der Auslöser meiner Kamera stand fast nicht mehr still. Nach einer Stunde fragte ich bei Jo an, wo er stecke. Er meinte: "Fahr über die Brücke und biege links ab. In der Lagune schwimmen lauter Robben!"
Oh Mann, ein Highlight schlägt das Nächste! Wir kamen aus dem Staunen gar nicht mehr raus :Sl:

Dateianhang:
P1230653.JPG
P1230653.JPG [ 181.69 KiB | 625-mal betrachtet ]


Dateianhang:
P1230647.JPG
P1230647.JPG [ 180.73 KiB | 625-mal betrachtet ]


Dateianhang:
P1230631.JPG
P1230631.JPG [ 198.62 KiB | 625-mal betrachtet ]


Und hier eine von etwa 25 Robben, die sich von uns nicht beim Fischen stören ließen.

Dateianhang:
P1230618.JPG
P1230618.JPG [ 139.49 KiB | 625-mal betrachtet ]


Hier bildet sich gerade eine gefährliche Eisbarriere, die starke Strömungen verursachte.

Dateianhang:
P1230663.JPG
P1230663.JPG [ 211.67 KiB | 625-mal betrachtet ]

_________________
Mein Channel m. netten Mopped-Filmchen

Lesenswerte Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de