Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Donnerstag 12. Dezember 2019, 07:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 152 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 19  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 10. Oktober 2014, 21:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 28. April 2011, 23:15
Beiträge: 639
Ey Ihr,
ich schreibe nur Hammer Hammer Hammer Geil!

Die Fotos...macht nur so weiter... :L :L :L

Die Enduroanschaffung :idea: :idea: steht bei mir oben auf der Liste! :oops:

Strasse fahren reizt mich irgendwie nicht mehr.Und soviel Dampf, wie meine K hat nutze ich nicht mehr wirklich.
Das man flott und auch touristisch mit einer kleineren Maschine sehr sehr viel Spass haben kann, sehe ich hier im Forum ja regelmäßig. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Schaun wir mal, gelle?

_________________
Grüße aus dem Teutoburger Wald,
Ulrich

>>Meine Reiseberichte<<


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 10. Oktober 2014, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Juni 2011, 07:42
Beiträge: 4649
Wohnort: Wien
Das sieht mir doch nach einer tollen Tour aus :L - herrlich eingefangen in Bilder, die für sich sprechen, dazu wie immer gut getextet von Micha. Bin schon gespannt, was André und Armin noch zu berichten haben. Und natürlich auf die bewegten Bilder!

So long,

da Wolf

_________________
...der mit dem Tiger tanzt

Bild

>YouTube< >Facebook< >Instagram<


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 10. Oktober 2014, 21:56 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 09:11
Beiträge: 14311
Wohnort: Idar-Oberstein
ewojla oder so ähnlich. :mrgreen:

Film ab... (..sorry ist ein bisschen länger geworden :oops: ..)



Grüße

_________________
Michael /mimoto

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bild

|| >>Meine Reiseberichte<< || >>onTour Technik<< || >>Herbst im Herz<< || >>Trans Pyrenäa<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< || >>Flickr<< ||


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 10. Oktober 2014, 22:37 
Offline

Registriert: Freitag 4. Januar 2013, 18:43
Beiträge: 970
Ein launiger Bericht, ist man sich so gar nicht gewohnt von dir? Ob das was mit dem fehlenden 4. Teil von TransTrinitas oder dem neuen Design deiner Freereide zu tun hat? Ich bin sicher, wenn du darüber hinweg bist, wirst du uns berichten :mrgreen:

Den Film schaue ich mir nächste Woche an. Jetzt gehts erst mal ein WE zum Wellnessen nach Leukerbad.

Bis dann...

_________________
Kermit ist mit seinem eigenen Forum hier zu finden: >Motorradreiseforum.ch<


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 10. Oktober 2014, 22:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Juni 2011, 07:42
Beiträge: 4649
Wohnort: Wien
Lang heißt nicht langweilig - jetzt hab ich mir doch tatsächlich die kompletten 40 Minuten am Stück reingezogen :shock:

@ Micha: Wie immer sehr gute Arbeit :L, hat Spaß gemacht mit euch mitzufahren!

@ Armin: Kompliment ;)

@ André: Mach dir nix draus, dass ihr wegen des Wetters früher heim seid, wie auf Facebook seit geraumer Zeit zu lesen ist - fahrst einfach das nächste Mal mit mir mit :mrgreen:

So long,

da Wolf

_________________
...der mit dem Tiger tanzt

Bild

>YouTube< >Facebook< >Instagram<


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 10. Oktober 2014, 23:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. Juni 2010, 09:09
Beiträge: 7891
Sofern es mal einen Forumskalender geben sollte, die Mulattiera-Bilder müssen da rein. Weltklasse! :L

_________________
Bild
>meine Videos
>Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 11. Oktober 2014, 00:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. Februar 2012, 11:25
Beiträge: 332
Wohnort: Völs - Tirol
Wow 8-) Hab gerade die letzten 40 Minuten aber sowas von genossen :L

_________________
LG - Stefan

www.lewi-on-tour


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 11. Oktober 2014, 00:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 20. August 2011, 21:12
Beiträge: 2922
Wohnort: noerdl. von Hamburg
Ja, genau so, wie Micha es schreibt, so war es.

Irgendwie wurde bei Micha die Luft für Enduro dünn (TransTrinitas Teil 4) – nun stehen aber in unseren Garagen noch so kleine Stoppelhopser.

Und ich konnte mal wieder nicht an mich halten und gab dem schlichten Verlangen nach – schwupps war die Freeride
eingetauscht gegen eine 350 EXC SIX DAYS. Damit war klar – wir MUSSTEN dieses Jahr noch einmal auf Tour.

Urplötzlich aus dem Nirwana taucht Gavia auf und löchert mich am Telefon welches Moped er sich denn neben der Dicken Berta kaufen solle. Meine Empfehlung war selbstverständlich EXC350SixDays

Telefonkonferenzen hin und her - irgendwann meinte ich zu Armin er soll jetzt mal die Hacken in den Teer hauen, nicht mehr lang diskutieren und sich ein Moped besorgen – dann könne er auch gleich in 4 Tagen mit uns auf die Abschluss Tour gehen.
Das zieht :lol:

Geworden ist es dann die 690er – und das ist auch gut und passend so.
Man trifft nicht oft Leute, die so eine fixe Idee dann auch sofort umsetzen – Gavia / Armin ist so jemand und hat offensichtlich ähnliche Schrammen im Hirn wie Micha und ich.

Eintreffen bei Armin im schwarzen Wald – die Örtlichkeit ist schon sehr abgefahren. Ich hab darauf gewartet, das jede Sekunde Prof. Brinkman bzw. sein Sohn (der Bubi wird übrigens Morgen 60 !!!! – wer hätte das gedacht) in einem weißen Golf Cabrio aus dem Wald gerollt kommt. Doch anstatt der liebevollen Haushälter Oma, kredenzte uns Armin ein wunderbares Frühstück – eher schon einen Brunch.

Am Abend desselben Tages trafen wir in Bardonecchia ein, bezogen als einzige Gäste unser Hotel und freuten uns auf das was noch kommen sollte.

Der nächste Morgen empfing uns mit tollem Wetter uns locker und entspannt nahmen wir den Sommeillier in Angriff.
Micha und ich sind nun bereits zum 3ten Male hier und es ist wirklich jedes Mal wunderbar. Der recht lange „Anlauf“ durch das Hochtal, vorbei am Stausee und dann an den Wasserfällen, das ist es, was mich immer wieder dort fasziniert.

Die Strecke als solches ist recht anspruchslos, die letzten Serpentinen sind etwas ruppig vom Untergrund, aber hier ist wirklich mehr der Weg das Ziel. Dennoch, oben angekommen wähnt man sich schon ein wenig in einer Mondlandschaft.

Mittagspäuschen in Bardonecchia und hinauf auf den Jafferau.

Der Weg über die Skipisten von Bardonecchia aus soll „eigentlich“ gesperrt sein – ein entsprechendes Schild haben wir aber auch nirgendwo ausmachen können.
Bereits vor 2 Jahren sind wir hier mit den Freerides runter und wieder rauf. Wir wussten, dass es steil war/wird. Aber wie immer – die Erinnerung verblasst doch recht schnell.
So waren wir denn doch etwas erstaunt, wie steil es denn doch war. Zugleich war es ein schöner „Test“ für den neuen Novizen Gavia.

Er hat es bravourös gemeistert.

Berücksichtigt man, dass er erst 2007 überhaupt den Moped Führerschein gemacht hat, dann lediglich amerikanisches Schwereisen durch die Gegend geschaukelt hat und erstmalig in diesem Jahr mit der GS und in Hechlingen mit unbefestigtem Untergrund in Berührung gekommen ist – HUT AB !!

Micha’s Kühler kocht – klar das Ding hat bei ihm ganz gut zu schaffen. Auf dem Gipfel überbrücken wir den defekten Thermoschalter und der Lüfter läuft wieder – Glück gehabt.

Prinzipiell sind wir durch für heute – es ist 16:00 Uhr und das Wetter ist gut. Doch wer weiss, ob es morgen ebenfalls so tolle Bedingungen hat. Alle noch etwas Druck auf dem Kessel vorhanden ? Yep, also hop dann versuchen wir uns auch gleich noch am Mullatiere.

Und was für eine geile Auffahrt ist das. Es geht in steilen Serpentinen durch den Wald. Der Boden leicht feucht und weich – ganz easy zu fahren (zumindest für Micha und mich – die Reifen von Armin sind im leichten Matsch eher suboptimal). Wir lassen es ganz gut fliegen und kommen oberhalb des Munitionsdepot an – das entsprechende Bild dazu seht ihr ja oben. Einfach gigantisch – mehr geht sehr selten.

Ein genialer Tag – der Abend klingt aus mit Essen, einem süffigen Roten und viel Palaver über das Erlebte.

Am folgenden Morgen geht’s mir nicht so gut. Der Schädel brummt, der Magen rebelliert – irgendwie bin ich ein bisschen Mädel am Ende des Mondmonats.
Unmerklich wird das Frühstück ein wenig in die Länge gezogen (danke Mädels), die Tablette wirkt und dem Kopf geht’s besser – ala hop ich komm dann doch mit, aber gaaaaaaanz easy bitte – einfach nur ein bisschen Assietta gondeln.

Leck fett – bei der Auffahrt an/zur/auf die Assietta verliert sich Michas Navi ein bisschen. Uns Folgenden gegenüber lässt er freilich keinen Verdacht aufkommen er sei nicht mehr auf der geplanten Strecke.
Die Auffahrt war steil – gut steil. So steil, dass weder Micha noch ich in der Lage oder bereit waren anzuhalten und die Cams anzuschalten. So müsst Ihr es uns halt einfach glauben. Micha hat bestimmt noch den Track – für alle die ihn mal nachfahren möchten.

Aber heute beutelt es den Armin ein wenig – wäre ja auch noch schöner, wenn er auf der ersten Ausfahrt mit uns gänzlich ungeschoren davon kommt.
Auf jeden Fall können wir versichern, die 690er wurde standesgemäß eingefahren. Die Original Spiegel gehen optisch eh gar nicht und der Heinrich-Johansson Lederanzug wird auch mal auf Herz und Nieren geprüft.

Auch dieser Tag endet irgendwann wunderbar mit Gelächter, Wein und geschundenen Gliedmaßen.

Schon am Abend kann ich meine linke Hand nicht mehr öffnen und schließen und wir ahnen bereits, dass es am nächsten Morgen nicht viel besser sein kann.
Meine Nacht ist kurz, und oftmals schmerzhaft unterbrochen – ich weiss nicht, wie ich die Pfote halten soll sie tut einfach nur weh.
Die 350er EXC hat einen völlig anderen Antritt als die Freeride oder die 690er. Im wahrsten Sinne des Wortes hat sie mir die Arme langgezogen. Edi sagt dazu – er kennt das von seiner 520er, jetzt bei der 350er fühlt sich das für ihn an wie Urlaub. Edi – mir reicht die 350er völlig.

Die Befürchtung bewahrheitet sich am nächsten Morgen – ich bin raus. Kann definitiv mit der Hand nicht fahren. Nach kurzer Diskussion wird die vorzeitige Heimreise eingeläutet – vorzeitig, weil geplant war ein Standortwechsel zum Lac Cenis und dort noch einen halben Tag die umliegenden Strecken unsicher machen. Doch wie heißt es – was gut ist, kommt wieder und die Berge laufen uns nicht weg.

Armin hat dann letztendlich doch noch einen Schlenker eingebaut – doch dazu kann er wieder etwas erzählen.

Auch von meiner Seite – Mädels, gerne wieder :L :L :L

Andre

_________________
meine Momentaufnahmen

Glück ist wie pupsen, wenn man es erzwingt wird's Scheisse ;-)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 152 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 19  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de