Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Samstag 21. September 2019, 14:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: WESTALPEN 2018 - Lost Places
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 25. November 2018, 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 9. April 2017, 13:28
Beiträge: 97
FAT Maginot Line Tour.

Guten Morgen.

Heute gibt es die etwas andere Westalpen-Tour zum miterleben.

Wie wir damals geschrieben haben, dass dieser Urlaub anders wird, wussten wir natürlich nicht, wie anders er werden würde. So entstand für uns neben FAT Enduro auch noch FAT Endhike. Die Kombination neben Motorrad fahren, auch für kleine Wandereinlagen zu sorgen. Gut, so klein sind diese nun auch nicht geblieben, aber es war jedes Mal ein tolles Erlebnis.
Ebenfalls stand bei uns auf dem Zettel, möglichst viel unbekanntes und auch Neues zu fahren.
Und somit sind wir auch schon beim Thema!
Wir denken mal, die Maginot Line ist für viele Menschen ein Begriff. Und was dort auf ein paar Meter geballt in der Hochprovence erbaut wurde und sich zu Kriegszeiten abspielte, zeigen wir Euch hiermit auf.

Roche la Croix- Fort Inferieur und das da drüber liegende Fort Superieur. Erbaut zwischen 1885-1900. Diese liegen auf der Linie zum Fort Viraysse und auch bei guter Sicht, einem guten Fernglas…kann man den Col de Parpaillon vor die Glotzerchen bekommen.

Wir fuhren die alte Militärs Trasse von Meyronnes aus an. Gemütlich und entspannt ging es hier bei leichtem Anstieg zum ersten und massiv umkämpften Fort Inferieur. Der Streckenverlauf ist bei schönem Wetter ein Genuss für jede Art von Maschine. Bei Regen ist wohl mit der ein oder anderen Schikane zu rechnen, da der Waldboden für die Wasseraufnahme, wie geschaffen ist und schwerere Arbeitsgeräte bestimmt gerne mal einbuddeln lässt. Was sicherlich auch seinen Reiz hat *Grins*.
[imgBild][/img]

Bild

Bild

Bild

Bild


Ankunft Fort Inferieur
Sofort sticht Dir bei der Antour die ewig lange Fluchtröhre ins Auge, welche an der Bergwand angeschmiegt neben einem verläuft. Der Innenhof ist gruselig schön. Eine düstere Stimmung hat sich hier bei uns breit gemacht. Diese zerfallenen Ruinen haben extrem Charme. Mittlerweile hat die Kommune dieses fabelhafte Bauwerk restauriert und für geführte Rundgänge der Menschheit zugänglich gemacht. Dort befinden sich noch allerhand gut erhaltenes Kriegsmaterial.
Bild

Bild

Bild

Die Franzosen wiegten sich in Sicherheit auf dieser einstigen Maginot Line, wurden aber derart von den Italienern und auch Deutschen Streitkräften regelrecht überrannt und eingenommen.
Beeindruckend ist noch zu erwähnen, dass das alte Seilbahngerüst immer noch vorhanden ist. Von hier aus, wurde die schnelle Versorgung aus dem Tal gewährleistet. Die Kanzelglocke vom Bunker ist hingegen abgesperrt worden. Bei YouTube sind noch Videos zu ersehen, als man diese befahren konnte. Das war wohl damals irgendwie ein „Muss“.
Bild

Bild

Bild

Bild

Wir fahren weiter zum oberhalb gelegenen FORT SUPERIEUR.
Bild

Bild

Diese Antour zauberte uns ein Dauergrinsen unter die Helme. Hierbei wurde es anspruchsvoller. Kleine Raffinessen waren gegeben. Loser Schotter, kleine Eierköppe, ein wenig Matsche im schattigen Bereich und dann wieder staubig wie eine Wüste. Genau nach Papi`s Geschmack.
Bild
Hier wird die Strecke ein wenig steiler, gröber und unaufgeräumter. Die dicken Baumwurzeln lassen den Weg teilweise ordentlich anheben. Nur noch wenig Randbebauung. Stellenweise lassen sich grandiose Ausblicke ins Tal erhaschen.
Die Einfahrt durch den Torbogen vom Superieur ist mit grünen Rasen geebnet. Der Vorhof fällt klein aus, dafür gibt es brillante Ausblicke aufs Tal. Dazu ist das Fort von einem tiefen Wassergraben umgeben. Zwischengänge und mehrere Hohlräume sind zu beobachten, auf dem steilen Abstieg in die untere Ebene. Sicherlich gibt es noch viele Räume, die für Wanderer verwehrt bleiben, zugemauert sind oder unkenntlich gemacht wurden.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Von hier aus, hatten wir auch einen fantastischen Blick, rüber zum Col de Mallemort und konnten unsere Hammer-Tour für den folgenden Tag über Saint Ours ausmachen.
Ein Besuch hier her lohnt also auf jeden Fall, zudem lässt es sich hier oben zum chillen gut aushalten.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Letzter Schauplatz: Bunker X auf der Maginot Line.

Ich werde keinerlei Hinweise auf diese schöne Tour geben. Jemand der diese Strecke finden will, findet anhand der Bilder dieses Gebiet.
Kollegen(innen) wissen sofort, wenn sie die Bilder sehen…wo dieser Bunker X angesiedelt wurde. Zu Panoramareich, wunderschöne Ausblicke und ein teilweise anspruchsvoller Schotterweg begleitete uns bis hinauf zur Eisenkuppe.
Bild

Bild

Bild


An der Bergwand entlang und ohne Randbebauung machten wir uns auf dieser Piste ans Werk. Es war schon gegen Spätnachmittag und die Sonne stand tief. Dadurch waren Schattierungen aller Farben zu beobachten, die gegenüber auf das Bergmassiv reflektiert wurden. Atemberaubend.
Bild

Wanderer und Jogger genossen diesen Spätsommer ebenfalls und waren hier stark vertreten. Sobald diese auf uns zukamen, Gas runter und notfalls an den engen Stellen anhalten. Das kam immer gut. Die Wandersleut grüßten und strahlten. Wenn sie sahen, dass Biggi als Frau mit ihrem Boxer eine saubere Linie fuhr, kam ein paar Mal „Bravo“ und „Respekt“ mit einem Daumen hoch. Geht doch! Kein unnötiger Stress provozieren, sondern Leben und leben lassen.
Bild

Bild

Bild

Der Bunker:
Bild

Bild

Bild
Ich persönlich, habe noch nie solch eine optische Täuschung gesehen. Von außen relativ klein, konzentrierte sich das Innere auf 3-4 Etagen + sämtliche Nebengänge und Zwischenräume. Als ich herabstieg, wurde es Stockfinster, überall hingen Leitungen runter und es war saukalt. Dieser kleine Bunker war das reinste Labyrinth und doch so faszinierend. Ich steh einfach auf solche alten Sachen. Ich könnte mich dort stundenlang aufhalten und zusammenhänge suchen und finden, wie es damals abgelaufen ist. Wie die Soldaten gelitten und gekämpft haben.
Bild

Bild

Bild

Bild

Als ich den hinteren Ausgang fand, beschlich mich ein wonniges Gefühl. Sonne satt und warm war es wieder und eine sagenhafte Ruhe. Wir haben es schon sehr gut, hier in Europa in Freiheit und Frieden leben zu können.
Bild
Es war eine großartige Erfahrung und lässt einen staunen.

Es wurde spät. Wir genossen diesen lauen Nachmittag und das im Tal liegende Massiv. Gewaltig und wunderschön. Wo mögen all diese kleinen Querwege wohl hingehen oder enden? Was gibt es da wohl noch alles zu entdecken? Fragen über Fragen. Mit einer kleinen Sportenduro bestimmt aber auch ein Genuss hier auf Erkundungstour zu gehen. Aber gleichzeitig dachten wir uns, es wird schon seinen Grund haben, hier nicht weiter und tiefgründig nach Neuem zu suchen.
Wir packten zusammen, ließen unsere Blicke nochmals durch diesen wunderbaren Flecken Erde gleiten und fuhren mit der Abendsonne, samt allerfeinsten Bergmassiv zurück ins Tal.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Lustig war auch, als wir an einem Straßenparkplatz anhielten, überholten uns jene Wanderer, die Biggi „Respekt“ zuriefen. Als sie uns sahen, gab es noch ein Hupkonzert und zwei im Fahrwind winkende Hände. Klasse! Und dann soll noch jemand was sagen, in Bezug auf Franzosen.
Bild

Bild

Bild

Bild
Womit haben wir eigentlich soviel schönes die letzten Tage verdient? War es echt aufgrund des miesen Spanienurlaubs eine Art „Wiedergutmachung“???
Bild

Jetzt noch dat Filmsche dazu:


Bis bald- Mit einer neuen Urlaubsgeschichte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WESTALPEN 2018 - Lost Places
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 25. November 2018, 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 10:34
Beiträge: 655
Wohnort: Köln
DieVerrückten hat geschrieben:
Letzter Schauplatz: Bunker X auf der Maginot Line.

Ich werde keinerlei Hinweise auf diese schöne Tour geben. Jemand der diese Strecke finden will, findet anhand der Bilder dieses Gebiet.
Kollegen(innen) wissen sofort, wenn sie die Bilder sehen…wo dieser Bunker X angesiedelt wurde. Zu Panoramareich, wunderschöne Ausblicke und ein teilweise anspruchsvoller Schotterweg begleitete uns bis hinauf zur Eisenkuppe.


Ich empfehle das Buch "Geheimniskrämern für Dummies". Wer die Fotos anklickt ist im wahrsten Sinne sofort im Bilde, wo das ist ohne jemals da gewesen zu sein. :mrgreen: Immer wieder ganz nett da und dort.

_________________
Meine Reiseberichte: Neuseeland, Marokko, Island, Alpen, Korsika, Spanien, Italien, Prag, Balkan, Mallorca, Montenegro.......

Bilderflut https://www.flickr.com/photos/stollenvernichter/sets

Antike Homepage http://www.offroad-only.de

We're the nomad tribes, travelling boys in the dust and dirt and the bike and the noise.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WESTALPEN 2018 - Lost Places
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 25. November 2018, 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 19:29
Beiträge: 7863
Wohnort: 80993 München
Ich erlaube mir eine sowohl auf Kritik als auch auf Sorge basierende Empfehlung auszusprechen:
Nehmt zukünftig für eure Exkursionen für jede(n) eine g'scheite Taschenlampe mit.
(Bei dem Bunkerrundgang hatte ich immer Angst, dass die Treppe aufhört, Du es nicht sieht, aber - zeitverzögert - nachhaltig spürst.)

Ansonsten: Was soll man bei den Verrückten schon sagen?: Wunderschöne Landschaft, ausgefallene Ziele, perfekt umgesetzt.

_________________
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reisebericht<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WESTALPEN 2018 - Lost Places
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 25. November 2018, 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Mai 2015, 14:26
Beiträge: 539
Verdammt, Schmetterlinge im Bauch von den Bildern :( :Ni:

_________________
Ich danke allen die zum Thema nichts konstruktives beizutragen hatten, aber trotz dem geschwiegen haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WESTALPEN 2018 - Lost Places
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 25. November 2018, 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 22:07
Beiträge: 4343
Wohnort: 86609 Donauwörth
Die Route war grandios. Wenn das Wetter dann auch noch passt, wird es in dieser Ecke großes Kino :L

Zum BunkerX:
Bernd, Walle, Johann und ich waren dieses Jahr in der Ecke. Die anderen wollten mit Werksthunfisch und co. hoch zum Bunker. Ich habe gekniffen, weil meine Michelin Superpower RS nicht mehr so viel Profil an den Flanken hatten :LoL:

Nur Schpaaß, aber wer den Waypoint noch nicht hat und haben will - PN an mich

_________________
... auf Youtube
... auf Facebook


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WESTALPEN 2018 - Lost Places
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 25. November 2018, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 9. April 2017, 13:28
Beiträge: 97
Danke Freunde <daf> :Sl:

@Max: Wir hatten LED Taschenlampen+Stirnlampen dabei. Aber in meinem jugendlichen Leichtsinn bin ich einfach los gespurtet. Du hast natürlich Recht. Aber, es war echt genial Geheimnisvoll da unten. Und einfach Riesengroß da unten. Brutal!

@Andreas: Vielen Dank DD . Das mit dem Thunfisch kennen wir auch. Ist immer als eine Notration im Reisegepäck dabei! Haben deine Kumpels auch so geschwärmt vom Bunker???


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WESTALPEN 2018 - Lost Places
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 26. November 2018, 07:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. August 2016, 07:24
Beiträge: 497
Wohnort: bei Husum
Ganz toll!!!
Bilder und Beschreibungen lassen träumen! :L

_________________
Gruß

Chris


Meine Reiseberichte und Touren


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WESTALPEN 2018 - Lost Places
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 26. November 2018, 14:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. August 2014, 11:07
Beiträge: 3523
Wohnort: 66440 Blieskastel (fast Frankreich)
Servus Ihr Zwei Verrückten ! :Ni: Da will ich mal hin........ich hab auch immer eine leistungsstarke LED-Beleuchtung dabei, also nicht nur an der
Quh......sondern auch im Täschle...... :Gn: :Pr: Ansonsten......Grandios, wie Immer ! DD DD DD DD DD

_________________
...closer to the edge...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de