Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Samstag 25. November 2017, 05:47

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Roche Madeleine
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 27. August 2017, 10:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 06:47
Beiträge: 10
Hallo Leute,

in einer Woche geht's ins Vercor und dann noch einen Abstecher in die Seealpen.
Dabei soll der Bonette natürlich nicht fehlen. Unter Alpenrouten.de (http://alpenrouten.de/Madeleine-Roche_track100.html) habe ich gelesen, dass es eine ca. 6 km lange Schotterstrecke um den Roche de Madeleine gibt, die unterhalb der Passhöhe wieder auf die D64 mündet. Schlüsselstelle soll wohl eine Bachdurchquerung mit grobem Schotter sein.
Ist das schon mal jemand gefahren und kann mir berichten? Gerne auch als PN.
Ich bin mit einer 1200'er Superténéré unterwegs allerdings dieses Mal ohne Grobstolle. Habe schon das eine oder Andere damit erlebt (Sommeiller, Parpaillon..., Tenda mit Strassenreifen..)

LG Uli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Roche Madeleine
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 27. August 2017, 11:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 07:11
Beiträge: 12184
Wohnort: Idar-Oberstein
...Denzel "5"

Das würde ich maximal mit einer Freeride probieren. ;)

Grüße

_________________
Michael /mimoto

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bild

|| >>Meine Reiseberichte<< || >>onTour Technik<< || >>Herbst im Herz<< || >>Trans Pyrenäa<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< ||


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Roche Madeleine
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 27. August 2017, 12:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 08:34
Beiträge: 275
Wohnort: Köln
In meinem Link stehen aktuellere Kommentare. http://alpenrouten.de/Madeleine-Roche_point611.html

_________________
>>Meine Reiseberichte<<

Bilderflut https://www.flickr.com/photos/stollenvernichter/sets

Antike Homepage http://www.offroad-only.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Roche Madeleine
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 27. August 2017, 19:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 06:47
Beiträge: 10
Mimoto hat geschrieben:
...Denzel "5"

Das würde ich maximal mit einer Freeride probieren. ;)

Grüße

Hallo Michael,

hast Du das selber schon "erfahren"?
Klar mit der Alp 4.0 würde ich nicht fragen aber die bleibt diesmal zu Hause ;)

LG Uli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Roche Madeleine
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 27. August 2017, 20:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 07:11
Beiträge: 12184
Wohnort: Idar-Oberstein
hobby-uli hat geschrieben:
...
Hallo Michael,

hast Du das selber schon "erfahren"?
...
LG Uli



...die Strecke nicht aber andere 5er schon und das ist selten nur Spass, zumindest empfand ich das meist so. ;)

Grüße

_________________
Michael /mimoto

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bild

|| >>Meine Reiseberichte<< || >>onTour Technik<< || >>Herbst im Herz<< || >>Trans Pyrenäa<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< ||


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Roche Madeleine
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 27. August 2017, 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 17:29
Beiträge: 5627
Wohnort: 80993 München
Soweit ich mich erinnere ist die südliche "Einfahrt" durch einen massiven Felsbrocken so versperrt, dass sich auch ein Moped schwer tut, daran vorbei zu kommen und die nördliche "Ein-/Ausfahrt" geht durch das eingezäunte Grundstück eines Schäfers.
Als ausgewiesenes Weichei würde ich, führe ich diese Strecke, mich vorher erkundigen, wie es versicherungsmäßig aussschaut sollte mir auf einer derart offensichtlich gesperrten / verbotenen Straße etwas passieren (KFZ-Versicherung, Bergungskosten von Moped bzw. mir, evtl. Krankenversicherung).
Je nach Auskunft - natürlich für Ausland (Frankreich) geltend, würde ich entscheiden, ob das Erlebnis, diese knapp 6km lange Strecke gefahren zu haben, das Risiko wert wäre.
Aber, wie gesagt, ich bin ein Weichei.

_________________
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reisebericht<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Roche Madeleine
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 29. August 2017, 05:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. November 2016, 06:47
Beiträge: 10
Danke für eure Antworten und Tipps. <daf>
Ich werde das dann mit der großen lassen.
Es gibt noch eine andere Variante über den Col de Moutière.
da sind dann auch einpaar Km der Norrampe geschottert. Und von Süden kommend kann man auch noch den kleine Abstecher zum Cime de Bonette nehmen.

LG Uli


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de