Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Montag 25. März 2019, 21:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Cevennen Millau Juni/Juli 2016
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 16. Juli 2016, 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 17. Juni 2014, 20:04
Beiträge: 33
Wohnort: Hamburg
Ich fahre seit Jahren im Frühsommer in den Süden zum Moped fahren.
Die Truppe mit der ich die letzten Jahre unterwegs war hat sich -->Aufgelöst.

Da habe ich 2016 allein mit meiner Frau geplant.

Die Cevennen sind es geworden und als Standort ein Campingplatz in Millau.
Camping Saint Lambert. Ein kleiner natürlicher Platz direkt am Fluss Dourbie gelegen ~ 2 km vom Centrum von Millau.
Viel Planung betreibe ich nicht da der PC und der Routenplaner nicht meine besten Freund sind. Und mein Tom-Tom Kurvenreiche Stecke kann.
2 Wochen sollen es werden, 1550km Anreise. Um keinen Tag zu verdaddeln ging es Freitag den 24.06. nach der Arbeit los.
Das Moped ein KTM @1190 habe ich in den Vito geschoben unser Gepäck rein geladen und um 16:00 sind wir losgefahren. Das hat auf der Fahrt teilweise recht doll geregnet, macht aber nicht so viel im Vito war es trocken.
Geplant bis Metz wo ich ein Hotel gebucht hatte, durchfahren dafür bin ich dann einfach zu Alt, das geht nicht mehr. So um 23:00 waren wir in Metz, die billigen Tankstellen in Luxemburg habe ich verpasst da war ich einfach schon zu lange unterwegs schwupp waren wir dran vorbei, tja egal in Frankreich gibt es auch Sprit wenn auch fast 30 cent teurer. Wir haben gut geschlafen und sind am nächsten morgen zeitig los.
Am nachmittag kamen wir dann relaxt in Millau an.
Der Campingplatz war klein und schön ruhig mit vielen Bäumen die ordentlich Schatten machen, ich hatte bedenken das es voll sein kann da die Sommer Ferien in Frankreich ja bald losgehen. Wir haben dann noch ausgeladen und sind dann Essen gegangen.
Sonntag war mein Geburtstag (55) und wir sind mit dem Moped los. Die Oma als Sozia.
Einfach an der Dourbie entlang :mrgreen: Die Gegend ist schon klasse, besonders wenn man das mit dem Hamburger Umland vergleicht, da ist es überall schön und kurvig. In Le Vigan haben wir dann Kaffee auf dem Marktplatz getrunken und dann sind wir zurück.
Kürzeste Strecke-- Quer über den Berg da wir das Tal der Dourbie verlassen hatten. Von Le Vigan über Mandagut nach Meyrueis Le Rozier-Peyrelau nach Millau. Die Strecke war dann auch schnell anspruchsvoll kleine steile kurvige Straßen mit ... na was haben die Franzosen reichlich? ja viel Splitt gerne auch den den Kehren. Da bin ich oft nur im ersten Gang gefahren und halten durfte ich auch weil die Oma Ihre Kamera dabei hatte und Foto´s machen wollte.
Als wir dann oben waren hatten wir/ich Glück denn runter Richtung Meyries lag kein Splitt. Zurück am Campingplatz waren etwas mehr als 200 km auf dem Tacho.
Wir haben dann den Abend beim Wein und Essen am Mobilheim ausklingen lassen.
Der erste von vielen schönen lauwarmen Sommer Abenden.
In Hamburg war es zu der Zeit kalt und Regnerisch.

Foto´s und mehr demnächst.


Zuletzt geändert von Cyclonsito am Sonntag 17. Juli 2016, 19:59, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cevennen Millau Juni/Juli 2016
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 17. Juli 2016, 02:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 1. Juni 2013, 08:24
Beiträge: 3265
Wohnort: Freiburg
Das fängt schon einmal sehr gut an und endet mit einem Guten Wein! :L Bild

Einen Vito zu haben ist eine praktische Sache, wenn man erst einmal ganz Deutschland durchqueren muss, wenn man in den Süden will. Besonders, wenn man unterwegs in einen ordentlichen Regen kommt.

Freue mich auf Bilder und Fortsetzung!

_________________
Allzeit gute und sichere Fahrt, Karim
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cevennen Millau Juni/Juli 2016
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 17. Juli 2016, 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 17. Juni 2014, 20:04
Beiträge: 33
Wohnort: Hamburg
Montag;
Die Gegend wird mehr oder weniger vom Tarn bestimmt, also
sind wir die Tarn Schlucht entlang gefahren.

Schon beeindruckend was das Wasser da alles weggewaschen hat.
In Sainte Enimie haben wir den Tarn verlassen und sind Richtung Mende abgebogen.
Über Florac und Meyrueis zurück zum Campingplatz. Wieder gut 200km.
Da wir zu Zweit fahren und meine Frau nicht so gern lange fährt sollte es am nächsten Tag entspannter werden.

Wir habe uns dann die Brücke angesehen.
Im Vito,
ist recht angenehm wenn man zum rumlaufen leichte Kleidung anhat.
Ein Wahnsinns Bau.
Und es gibt mehrere Aussichts/Informations Punkte dafür.

Der erste ist unter der Brücke, da kann man dann schön hoch gucken ist auf alle fälle angenehmer als runter gucken. :lol:

Wir wollten dann auch über die Brücke fahren.
Ich habe dann kürzeste Strecke ins Navi getippt zur nächsten Autobahn auffahrt.
Dateianhang:
Die Brücke.jpg
Die Brücke.jpg [ 375.65 KiB | 4079-mal betrachtet ]

Ich fand bis dahin das Navi im Vito eher bescheiden.
Aber das hat sich dann relativiert.
Wir sind in kleinsten Sträßchen direkt den Berg oder wie man die Hügel da nennt hoch.
Es kamen bald Schilder für Womo´s und LKW über 2,8t gesperrt.
Die wären die Straße auch nicht hoch gekommen.

Auf drei viertel Höhe war ein Startplatz für Gleitschirm Flieger und nach einem weiterem Kilometer ganz grobem Schotter direkt am Hang ein Aussichtspunkt auf Höhe der Brücke.
Wir waren das einzige Auto da
Dateianhang:
Die brücke.,.jpg
Die brücke.,.jpg [ 324.66 KiB | 4079-mal betrachtet ]

:mrgreen:
sonst kamen die Leute in Wanderschuhen und Rucksack da vorbei.
Dateianhang:
vom Aussichtspunkt.jpg
vom Aussichtspunkt.jpg [ 559.82 KiB | 4079-mal betrachtet ]

Nach einer ausgiebigen Foto Pause sind wir dann die Straße weiter gefahren,

wenn ich nicht gewusst hätte das das Navi in Deutschland mit vorliebe große Straßen nimmt wäre ich nicht weiter gefahren,
aber nach 5-6 Kilometer gab es wieder Asphalt und die Straße wurde wieder breiter als der Vito.
Wir kamen sogar zum Schild A 75 Clermont Ferrand (Peage)
die Fahrt über die Brücke ist besonders was für Touristen
:L da gibt es dann noch einen Aussichtspunkt.

Auf dem Rückweg haben wir dann Lebensmittel Eingekauft.

Ich bin dann noch ne runde Moped gefahren während Bettina sich am Pool vergnügt hat.

Die ersten Tage waren es Tagsüber 23-25 °C was ich als Perfekt sehe da es abends etwas abgekühlt ist.

Die Abende haben wir abwechselnd mal Bier und mal Wein getrunken.



:shock:
Die Foto´s muss ich noch verkleinern die wollen so nicht rein :cry:


Dateianhänge:
IMG_0162[1].JPG
IMG_0162[1].JPG [ 173.42 KiB | 4141-mal betrachtet ]
IMG_0165[1].JPG
IMG_0165[1].JPG [ 141.63 KiB | 4141-mal betrachtet ]
IMG_0159[1].JPG
IMG_0159[1].JPG [ 180.48 KiB | 4141-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cevennen Millau Juni/Juli 2016
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 19. Juli 2016, 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 17. Juni 2014, 20:04
Beiträge: 33
Wohnort: Hamburg
Beim Rum fahren haben wir dann die Geierschlucht entdeckt.
Im Gorge de la Jonte waren früher wohl Geier heimisch. Die wurden dann um 1940 ausgerottet. (Die Jagtleidenschaft läßt grüßen)
Seit 1980 werden die Geier wieder ausgewildert mit Erfolg inzwischen, sind wenn ich richtig zugehört habe um die 200 Paare heimisch.
Dateianhang:
Die Geierschlucht-Gorge de la Jonte.jpg
Die Geierschlucht-Gorge de la Jonte.jpg [ 467.7 KiB | 4079-mal betrachtet ]

Dateianhang:
unter Geiern.jpg
unter Geiern.jpg [ 477.53 KiB | 4079-mal betrachtet ]

schon beeindruckend die Tiere und die Fressen nur Aas.

Etwas weiter gibt es eine Riesige Höhle.
Dateianhang:
Löcher im Berg.jpg
Löcher im Berg.jpg [ 648.94 KiB | 4079-mal betrachtet ]

Die Besichtigung / Führung hat etwas mehr als eine Stunde gedauert.
Da läßt sich schön sehen wie Löchrig die ganzen Berge sind.

Abendstimmung über Millau
Dateianhang:
Sonnenuntergang über Millau.jpg
Sonnenuntergang über Millau.jpg [ 108.53 KiB | 4079-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cevennen Millau Juni/Juli 2016
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 19. Juli 2016, 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 17. Juni 2014, 20:04
Beiträge: 33
Wohnort: Hamburg
Die nächsten Tage wurde es dann wärmer und wir sind ans Meer gefahren.

Das Baden hat Überwindung gekostet, obwohl es in der Sonne heiß war hatte das Mittelmeer nur 16°C und ich dachte, das Mittelmeer wäre wärmer als die Nordsee :shock:
Dateianhang:
Blumenwiese.jpg
Blumenwiese.jpg [ 714.69 KiB | 4077-mal betrachtet ]

Die Zeit verging wie im Flug mit Moped fahren und Baden.


Schön sind die Cevennen

überall.

Ruck zuck waren die 2 Wochen um und wir sind zurück nach Hamburg gefahren.

Wir hatten genau die Richtige zeit gewählt, zuhause haben Sie uns erzählt das es die ganze Zeit geregnet hat und kalt war.
Dateianhang:
Ohne Helm.jpg
Ohne Helm.jpg [ 347.57 KiB | 4077-mal betrachtet ]


Dateianhänge:
ImTal.jpg
ImTal.jpg [ 468.71 KiB | 4077-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cevennen Millau Juni/Juli 2016
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 20. Juli 2016, 19:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 1. Juni 2013, 08:24
Beiträge: 3265
Wohnort: Freiburg
Sehr schöne Impressionen hast Du uns hier präsentiert - vielen Dank! :L

Die Brücke über dem Tal sieht beeindruckend aus. Ich denke, man sieht ihre wahre Größe erst, wenn man wie ihr den nötigen Abstand hat, um ihr ganzes Ausmaß zu erblicken...

Ja, 23 bis 25 Grad würde ich auch als optimale Mopedtemperatur bezeichnen, ganz im Gegensatz zu jetzt, wo man sich vor Hitze kaum bewegen möchte :D Überraschend ist für mich auch, dass die Wassertemperatur nur 16 Grad betragen hat. Ich wäre ebenfalls davon ausgegangen, dass Wasser sei dort unten im Süden wärmer, als im Norden.

_________________
Allzeit gute und sichere Fahrt, Karim
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cevennen Millau Juni/Juli 2016
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Juli 2016, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 29. November 2014, 17:40
Beiträge: 1960
Wohnort: Biggesee
Hallo,

eigentlich ist das Wasser auch angenehm warm, so kalt habe ich es nur mal irgendwo zwischen Ste. Maries de la Mer und La Grande Motte erlebt.

Gruss
Frido

_________________
Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Cevennen Millau Juni/Juli 2016
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 21. Juli 2016, 14:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 17. Juni 2014, 20:04
Beiträge: 33
Wohnort: Hamburg
Wir sind die A 75 gerade runter gefahren und waren dann am Cape d Adge.
Da war eine schöne Badebucht und Leute waren da auch, auch viele mit kleinen Kindern da das Meer da recht flach ist.

Erfrischend war es ja. Und die Frau glücklich :mrgreen:

Die A 75 ist bis auf die überfahrt der Brücke ohne Peage. Die Brücke 9,80€.
Wir haben 45€ Autobahn gebühr bezahlt. Je Strecke.
Hamburg-Metz-Millau


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de