Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Sonntag 5. Juli 2020, 16:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 7. August 2012, 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 14. August 2010, 22:40
Beiträge: 3062
Wohnort: D- 71636 Ludwigsburg
vienna_wolfe hat geschrieben:
boro hat geschrieben:
Was ist denn am 28. ???


Ein kleines "Treffen" in Kärnten/Friaul ;)

So long,

da Wolf

PS: Gfrei mi a, Michl Bild

Warum macht man sowas in meiner Nachtschichtwoche? :twisted:




:lol: Nur Spaß.






Viel Spaß!!!



Gruß
Jochen

_________________
"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben."


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 7. August 2012, 23:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 09:11
Beiträge: 14893
Wohnort: Idar-Oberstein
ryna hat geschrieben:
... Die Tagestetappen waren teilweise recht happig, oder kam das nur so rüber?
..


..nur in Kombination mit dem Kulturen Teil. ;)
Dadurch das wir die Schlechtwetter Tage hatten gingen da auch einige Kilometer flöten,
das hat es am Ende ziemlich stressig werden lassen. Ging gerade so auf. :roll:

GRuß

_________________
Michael /mimoto

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bild

|| >>Meine Reiseberichte<< || >>onTour Technik<< || >>Herbst im Herz<< || >>Trans Pyrenäa<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< || >>Flickr<< ||


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 8. August 2012, 01:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 22:58
Beiträge: 407
Wohnort: bei Köln
Hallo MoniK,

in deinem Reisebericht spürte ich die Emotionen von jedem einzelnen Mitreisenden, die aus ihren eigenen Körpern während der Reise aufstiegen. Und plötzlich verselbständigen sich die Gedanken und wanderten mit über die Gipfel, Col´s und Wegstrecken.

So was erlebte ich bislang noch nie, Chapeau!

Auch schön die Entwicklung der literarischen Szene hier im Forum der letzten Monate zu sehen, sie haben schreibkundige Frauen dynamisch vorangetrieben; über neuartige emanzipatorische, dokumentarische, poetische, ästhetische Reiseberichte war es nach und nach möglich, ihre Stimme mit ihrer Sprache hier zu erleben, SUPER, dass fehlte uns bislang.

Was macht nun diesen Reisebericht zum besonderen Text?

Monika ist es gelungen, ein schwieriges Sujet (Männertouren) in klarer Sprache und sicherem Ton zu beschreiben. Dabei erweist sie sich formal souverän, genau in der Beobachtung der Figuren und stark im Gebrauch der präzisen Sprache (Manch einem Mann fehlt das ;) ). Die Kraft des sprachlichen Bildes, die poetische Metapher, mit der sie diese Parabel menschlichen (männlichen) Lebens ergreift. Sie nährt mit ihrer Schreibe auch die Hoffnung der Leser.

Und dafür liebe Monika, mein herzlichen Dank.

Herbert

_________________
EIGENTLICH BIN ICH GANZ anders!

+ Herbert ist am 26.05.2020 plötzlich und unerwartet verstorben. +


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 8. August 2012, 08:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. Juni 2011, 11:15
Beiträge: 3272
Wohnort: Trier
Mimoto hat geschrieben:
ryna hat geschrieben:
... Die Tagestetappen waren teilweise recht happig, oder kam das nur so rüber?

..nur in Kombination mit dem Kulturen Teil.
Dadurch das wir die Schlechtwetter Tage hatten gingen da auch einige Kilometer flöten,
das hat es am Ende ziemlich stressig werden lassen.

Heeee, wer hat denn hier, wenn auch erst zum Ende der Tour, noch kulturelle Zwischenstops eingebaut? Ich sag nur: die Ehrenrunde in Condat 8-) oder Royat? Ich habe das unter "Mann ist lernfähig" verbucht. :mrgreen:

Nein, "happig" nicht, abgsehen vom ersten und letzten Reisetag, aber das waren bewusst lange Etappen. Anstrengend machten es das Wetter und für mich persönlich auch, dass mir aufgrund von Wohnort/geografischen Gegegebenheiten einfach die Kondition - auch in Sachen Konzentration - für solches Gelände fehlt. Im bergigen Gelände ist das Fahren schon ein anderer Schnack als hier im Norden (nein, ich brauche jetzt keine weiteren Kommentare dazu! ;))

Was das Kulturelle angeht: ich persönlich finde es schade, wenn man in die ein oder andere schöne Ecke nur zum Fahren reist, aber den Flecken nicht näher unter die Lupe nimmt und dann hinterher/ zu Hause feststellen muss, was man eventuell verpasst hat!? Motorradurlaub bedeutet für mich mehr als nur reines Fahren.


AlterHeizer hat geschrieben:
PS. @ Moni: Undichte Daytonas? Die gibt`s eigentlich nicht, hast Du denn herausgefunden, woran das lag?

Ich gestehe, ich habe noch nicht näher nachgeforscht (ist mein Zweitpaar - und ein ziemlich altes dazu). An jenem Tag war es dermassen nass, da habe ich nicht drüber nachgedacht, wo genau die Nässe nun reinkam. Gefühlt war das überall!

Auch Dir ein Dankeschön für Deine Zeilen.


Andre hat geschrieben:
Zum Thema "Druck"

Na klar, alles schon dagewesene Situationen, aber letztendlich macht man sich den Druck ja auch selbst. Und MANN noch eher als FRAU (das Ego, das Ego ... ;)). Man sollte seine Grenzen nicht ausser Acht lassen.


Mimoto hat geschrieben:
..ich glaube ich muss da mal aufklären, Stops werden immer genügende gemacht

Das stimmt! Und notfalls auch mitten in der Walachei, wenn die Blase arg drückt, nur weil manN/frau eine Viertelstunde vorher im Café nicht auf dem WE war. :mrgreen:

vienna_wolfe hat geschrieben:
...auch kulinarisch dürfte es recht attraktiv-kurvenreich zugegangen sein...

Das ist in Frankreich kein grosses Problem. :D Die Krönung war sicherlich in dieser kleinen Auberge de la Forge in Glaine-Montaigut, aber auch in den anderen Orten (bis auf La Chambre) haben wir sehr lecker gegessen. Wie gesagt, mit "Menu Terroir" kann man selten was falsch machen.


@Herbert: Äh, ja, DANKE! Jetzt wird ich aber glatt verlegen. :oops:
Freut mich, wenn Dir der Bericht dermassen gefällt! Mir ist es wichtig, dass Empfundene, die Eindrücke festzuhalten und nicht nur den sturen Streckenverlauf oder Berg hier, Berg da. Schön, wenn dies bei anderen auch gut ankommt und im Geiste mitgefahren werden kann. :)


@ALL: DANKE! Es freut mich sehr, wenn der Bericht auch von anderen / Nicht-Mitfahrern begeistert aufgenommen wird und man sie gedanklich ein wenig mit auf die Reise nehmen konnte! Es bestätigt mir dann auch, dass es ok ist, wenn man sich bei der Erstellung des Berichtes Zeit nimmt. Das ist nämlich eher der Druck, den ich am meisten spüre...

DANKE! Auch an meine Mitfahrer und Mitnehmer - ohne Euch wäre dieser Bericht ja auch nicht zustande gekommen. :)

Bin in Gedanken schon wieder am Fahren ...

Herzliche Grüsse,
Moni

_________________
MoniK on tour

"Wollen Sie in ein Land eintauchen oder nur drauf rumlaufen?" (gelesen in einem Schaufenster in HH)

"Es ist der Reiz des Lebens, dass man nicht alles für selbstverständlich hält, sondern noch bereit ist sich zu wundern." (Loriot)


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 8. August 2012, 16:35 
Offline

Registriert: Montag 21. Juni 2010, 13:45
Beiträge: 411
MoniK hat geschrieben:
... Heeee, wer hat denn hier, wenn auch erst zum Ende der Tour, noch kulturelle Zwischenstops eingebaut? Ich sag nur: die Ehrenrunde in Condat 8-) oder Royat? ...

Ah Royat, kann ich mich auch noch dran erinnern - da stand mir der Sinn grad gar nicht nach Kultur, konnte mich noch nicht mal bequemen vom Mopped zu steigen......

MoniK hat geschrieben:
... Anstrengend machten es das Wetter und für mich persönlich auch, dass mir aufgrund von Wohnort/geografischen Gegegebenheiten einfach die Kondition - auch in Sachen Konzentration - für solches Gelände fehlt....

das konntest Du aber hervorragend kaschieren ;)

MoniK hat geschrieben:
... und dann hinterher/ zu Hause feststellen muss, was man eventuell verpasst hat!? ...

was dann ein super Grund ist, zum x-ten Male in die gleiche schöne Gegend zu fahren 8-)

MoniK hat geschrieben:
... Das ist in Frankreich kein grosses Problem. :D Die Krönung war sicherlich in dieser kleinen Auberge de la Forge in Glaine-Montaigut, aber auch in den anderen Orten (bis auf La Chambre) haben wir sehr lecker gegessen. Wie gesagt, mit "Menu Terroir" kann man selten was falsch machen.
...

warum zum Teufel haben die keinen Bring-Dienst bis in den Odenwald ?

MoniK hat geschrieben:
... Schön, wenn dies bei anderen auch gut ankommt ...

sowas aber auch, wer hätte das nur gedacht :mrgreen:

MoniK hat geschrieben:
... DANKE! Auch an meine Mitfahrer und Mitnehmer - ohne Euch wäre dieser Bericht ja auch nicht zustande gekommen. :) ...

DANKE! auch an Dich und Micha - sehr gerne wieder !

MoniK hat geschrieben:
... Bin in Gedanken schon wieder am Fahren ...

recht so .... und besser als beim Fahren in Gedanken :mrgreen:

Gruß Rainer


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 21. August 2012, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 16. August 2012, 10:11
Beiträge: 1700
Wohnort: PE
Merci beaucoup,

für die klasse Bilder und die interessanten, kurzweiligen, witzigen und überhaupt nicht "mädeligen" Erzählungen. Ein bißchen Zeit braucht es schon zum Lesen, aber es hat sich mehr als gelohnt. :D

_________________
___________________________
Gruß aus dem niederen Sachsen
Michael


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 22. August 2012, 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. April 2012, 16:19
Beiträge: 101
Um den Lesefaden nicht zu verlieren habe ich mir Heute den kompletten Reisebericht reingepfifen :!:
Er ist sehr kurzweilig und ehrlich geschrieben :!: :!:
Hat mich an meine diesjährige Tour erinnert. Dort gab es auch schon mal den Einen oder Anderen "strengen" Blick oder auch Kommentar, der von Dritterseite zu der Bemerkung "Ihr versteht Euch aber noch :?: " führte.
Ist halt so, wenn man(frau) gemeinsam unterwegs ist.
Solange es nicht zu Zerwürfnissen führt, ist alles ok.
Leider habt Ihr zu wenig Zeit für diese Tour gehabt :(
Weiter so :!:

_________________
Ausbildung ohne Bildung ist wie Wissen ohne Gewissen (Daniel Goeudevert)
XT1200Z Bj 2011, Km 67400
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 28. August 2012, 13:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2011, 23:07
Beiträge: 1623
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt
Hallo Moni,
Hallo Mädels ;) .

Du hast wirklich einen ganz besonderen - sehr mitreißenden - Schreibstil, der einen im wahrsten Sinne "mitfahren - miterleben" läßt.

Einfach nur herrlich Deine Beschreibungen der Stimmung und der Tour - vielen lieben Dank fürs SCHREIBEN und MITNEHMEN :D !!!


Wie gut kann ich Deine Gefühle am letzten Tag nachempfinden, das ist offensichtlich ein "Mädels"-Problem :oops: , denn wir haben sofort im Kopf "Oh Gott, das wars' wohl, die nehmen dich bistimmt nicht noch einmal mit, aber..... haben nicht auch die Männers mal schlechte Tage?!!! ... auch bei ihnen läuft nicht jeder Tag gleich und da sind auch Fahrten dabei, da fragst Du Dich - "Wielange sitzt er schon im Sattel?" ...

Um Deine Worte zu wiederholen.... ALLES RICHTIG GEMACHT ... habt ihr Drei!!!

Herzliche Grüße

Kirsten

_________________
Die Gedanken von heute sind das Leben von Morgen
-----------------------------------------------------------------
Ein bißchen von wenig ist immer noch mehr als nichts von viel (Andreas Gabalier)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de