Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Dienstag 4. August 2020, 09:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Andalusien November 2019
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 25. November 2019, 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 23. März 2013, 18:48
Beiträge: 265
Wohnort: Raum Linz
Als Reisebericht möchte ich nachfolgenden Zeilen gar nicht nennen. Da aber wie so oft Infos aus der netten Forengmeinde die Tour mitbestimmten, hier nun eine kurze Zusammenfassung unserer zurückliegenden Tour von letzter Woche (14.11.-21.11.2019.). Hoffe es ist für den ein oder anderen interessant oder gar nützlich bei dessen Planung.

Seit Winter letzten Jahres hab ich für mich eine Andalusien Wintertour 2019/2020 im Gedanken fixiert. Zuerst sollte dafür das eigene Bike, welches über den Winter in Malaga abgestellt werden sollte, dienen. Aufgrund Wunschs eines Freundes, er wollte sein Bike nicht in Spanien lassen, wurde daraus eine Flugreise mit Mietmotorräder. Ein weiterer Kollege schloss sich auch noch an weshalb wir somit zu dritt die Tour bewältigten.

Flug gebucht, Wien-Malaga, WizzAir, €84,- hin und zurück inkl. Gepäck.
Motorräder vorab gebucht bei malagamotorent.com, Preis lt. Homepage -10% (mein sehr positives Fazit findet sich bei Google).
Wir mieteten eine Yamaha MT07Tracer und zwei Honda NC750X.
Auch vorab buchten wir die Alhambra (ca. €15,-) und den Caminito Del Rey (ca. €13,-).
Navigiert wurde gelegentlich mit Karte und TomTom Navi.
Bewegt und besichtigt haben wir einiges von Gibraltar bis Almeria, von Ronda bis Granada.
1850 gefahrene Straßen-Kilometer (ganz wenige Ausnahmen) in 7 Tagen (ja, die Tage sind auch in Andalusien zu dieser Zeit etwas kürzer).
Unterkünfte (Apartments, keine Hotels) buchten wir bei den üblichen Booking Plattformen, durchschnittlich lagen wir bei ca. €20,- pro Person pro Nacht.
Die Temperaturen waren für andalusische Verhältnisse kühl, an der Küste hatten wir tagsüber ca. 16-20°C, im bergigen Hinterland auch schon mal nur knapp über 0°C. Regen gab es trotz wechselhafter Vorhersagen keine bis auf den letzten Tag. Die Tage davor waren eher von der Sorte wolkenloser Sonnenschein.
Gegessen wurde günstig in authentischen Tapas Restaurants.

Folgend noch einige subjektive (Strecken-) Highlights der Tour:
- Der geringe Verkehr außerhalb der Städte.
- Gibraltar generell
- Wüste von Tabernas
- Cabo de Gata
- Caminito Del Rey
- Kaffee frühmorgens am Hafen von Puerto Banus
- Velefique

Falls ihr weitere Infos benötigt sagt einfach bescheid.


Dateianhänge:
IMG_7871.JPG
IMG_7871.JPG [ 64.76 KiB | 1093-mal betrachtet ]
IMG_7817.JPG
IMG_7817.JPG [ 161.98 KiB | 1093-mal betrachtet ]
IMG_7785.JPG
IMG_7785.JPG [ 156.76 KiB | 1093-mal betrachtet ]
IMG_7774.JPG
IMG_7774.JPG [ 113.43 KiB | 1093-mal betrachtet ]
20191118_154105.jpg
20191118_154105.jpg [ 105.86 KiB | 1093-mal betrachtet ]


Zuletzt geändert von reini1982 am Dienstag 26. November 2019, 22:15, insgesamt 2-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andalusien November 2019
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 25. November 2019, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 23. März 2013, 18:48
Beiträge: 265
Wohnort: Raum Linz
weitere Bilder


Dateianhänge:
IMG_7951.JPG
IMG_7951.JPG [ 80.85 KiB | 1092-mal betrachtet ]
IMG_7926.JPG
IMG_7926.JPG [ 114.48 KiB | 1092-mal betrachtet ]
IMG_7917.JPG
IMG_7917.JPG [ 154.53 KiB | 1092-mal betrachtet ]
IMG_7908.JPG
IMG_7908.JPG [ 102.72 KiB | 1092-mal betrachtet ]
IMG_7904.JPG
IMG_7904.JPG [ 131.45 KiB | 1092-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andalusien November 2019
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 25. November 2019, 22:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 19:29
Beiträge: 9237
Wohnort: 80993 München
Mensch Reini, der Caminito Del Rey schaut wirklich extrem spektakulär aus.
Wie lang ist er denn bzw. wie lange läuft man da?

Ich hoffe, Du konntest einige "Tipps" umsetzen (Velefique) und warst nicht enttäuscht.

Heuer gab es eine extreme Wettersituation. Spanien war kälter und nasser - Türkei war warm und trocken.

Gruß
Opa Max

_________________
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reisebericht<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andalusien November 2019
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 25. November 2019, 22:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. Juni 2010, 09:09
Beiträge: 8550
Geniales Foto vom Caminito del Rey, gerne mehr von der spektakulären Schlucht.

_________________
Bild
>meine Videos
>Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andalusien November 2019
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 25. November 2019, 23:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 15:14
Beiträge: 6376
Wow, das sieht ja klasse aus.
Auch ich würde gerne noch mehr Fotos sehen.

Grüßle
Herbert aka Schippy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andalusien November 2019
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 26. November 2019, 10:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 21. Juni 2014, 09:12
Beiträge: 1373
Wohnort: 77749 Hohberg zwischen Lahr und Offenburg
... tolle Idee, da einfach hinzufliegen und sich ne 750er Honda mieten. Das gefällt sogar einem sparsamen Schwaben

Grüße Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andalusien November 2019
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 26. November 2019, 22:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 23. März 2013, 18:48
Beiträge: 265
Wohnort: Raum Linz
@ Opa Max: Jeder mit dem wir gesprochen haben hat es bestätigt, es war tatsächlich ungewöhnlich kalt für Andalusien. Hätten wir Heizgriffe gehabt, so wären diese vermutlich oft eingeschaltet gewesen, auch weil die Bikes keine Handguards hatten.
Vielen Dank erneut für deine Tipps, das Streckenhighligt sehe ich wie du beim Velefique, leider hatten wir im die letzten 100m, besonders auf der Nordseite, einige Schneefelder zu bewältigen (wir wollten echt schon fast umdrehen).

@ Sparsamer Schwabe: Die Honda würde da gut passen, lt. Bordcomputer lagen wir beim Verbrauch zwischen 3,6 und 3,9 l/100km (ausgerechnet haben wir das in der Realität aber nicht).

Zum Caminito Del Rey muss ich euch auf deren Website verweisen (http://www.caminitodelrey.info/de/7173/strecke), die Beschreibung ist sicherlich zutreffend. Ich muss jedoch zugeben dass wir die Priorität auf das Motorrad legten und für den eigentlichen Wanderweg (also ohne Zustieg und ohne Abstieg) nur ca. eine Stunde benötigten. Der spektakuläre Teil des Weges sieht in etwa so aus wie auf den Bildern, man bewegt sich auf der linken wie rechten Seite der Schlucht entlang. Alles sehr gut abgesichert, es muss wirklich keiner um sein Leben fürchten.


Dateianhänge:
IMG_7828.JPG
IMG_7828.JPG [ 135.61 KiB | 978-mal betrachtet ]
IMG_7810.JPG
IMG_7810.JPG [ 136.52 KiB | 978-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Andalusien November 2019
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 26. November 2019, 22:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 19:29
Beiträge: 9237
Wohnort: 80993 München
das Streckenhighligt sehe ich wie du beim Velefique, leider hatten wir im die letzten 100m, besonders auf der Nordseite, einige Schneefelder zu bewältigen (wir wollten echt schon fast umdrehen).

Ich kann zwar nix dafür - aber trotzdem tut's mir g'scheid leid.
Die Nordseite des Velefiques kenn ich auch verschneit - aber das war mal Ende Februar / Anfang März.
Aber die Südseite ist eh die schönere, spektakulärere.
Auf Deinem Bild vom Velefique sind noch Schneereste zu erkennen. Nicht auf der Straße, aber bei den Temperaturen wird der Teer halt auch nicht warm.
Meinen Informationen nach, war heuer um die Zeit eine ganz eigenartige Wettersituation, sodass es in Andalusien ziemlich kalt war - in der Türkei dagegen fast um die 30°.
Man steckt halt nicht drin im Wetter (was längerfristige Vorhersagen betrifft.)
Aber vielleicht versuchtst Du es mal wieder, denn es ist ja unterm Strich bezahlbar, landschaftlich schön, straßenmäßig auch und der Verkehr hält sich auch in Grenzen.

1 Stunde für den Camino (netto, ohne Zu- und Abweg) .... vielleicht probier ich den auch mal.

Danke für's Informieren.

Opa Max

_________________
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reisebericht<<


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de