Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Freitag 2. Oktober 2020, 00:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reise ans Ende der Welt
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 22. November 2019, 12:15 
Offline

Registriert: Donnerstag 6. Juli 2017, 17:13
Beiträge: 204
Tigertrail hat geschrieben:
Naja, nach dem Link mit dem Hotel und dem Mimoto Bären dürfte es nicht mehr allzu schwer fallen das zu erraten... ;)

Ist ja mehr oder weniger eine Fangfrage - der Leser soll ja aktiv ins Geschehen mit eingebunden werden 8-)

_________________
Blau ist das Meer, blau sind auch wir, ins Mädcheninternat fahren wir.

Gruß
Simon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reise ans Ende der Welt
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 22. November 2019, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:52
Beiträge: 4345
Wohnort: Biberist, Schweiz
Ach so, ich dachte hier gäbe es eine Drohne oder zumindest eine GoPro zu gewinnen... :mrgreen:

Spass, schöne Bilder... :L

_________________
Hör nicht auf die Vernunft, wenn du einen Traum verwirklichen willst.
(Henry Ford)

Tiger on Air Flugschule
Mein YouTube Kanal


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reise ans Ende der Welt
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 22. November 2019, 12:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 19:29
Beiträge: 9364
Wohnort: 80993 München
Mensch Simon - so ein Wetter erwarten man da wirklich nicht.
Aber, nach dem Du kein "Blue-Sky-Navi" dabei hattest :mrgreen: , haste das Beste draus gemacht.

_________________
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reisebericht<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reise ans Ende der Welt
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 22. November 2019, 13:05 
Offline

Registriert: Donnerstag 6. Juli 2017, 17:13
Beiträge: 204
Picos de Europa – is doch klar!! :mrgreen: :mrgreen:
Die gingen mir einfach nicht aus dem Kopf, die Kulisse ist einfach bombastisch geil. Deswegen (wenn ich schon mal da bin) dachte ich mir, so ein kleiner Abstecher, kann doch nicht schaden ;-)

Am nächsten morgen bin ich dann gleich früh´s los – der Tagesplan war voll bis oben hin.
Als erstes ging es noch mal runter ans Meer, da wollte ich noch mal schön an die Küste. Aber das klappte nicht so wie gewünscht – einen Leuchtturm gab´s trotzdem:

BildDSC_0182 by SalverTere, auf Flickr

Dann gings endlich ins Gebiet der Picos:
BildDSC_0184 by SalverTere, auf Flickr
BildDSC_0192-Pano by SalverTere, auf Flickr

Es ist einfach unendlich geil dort zu fahren – wenn das Wetter dann auch noch dementsprechend gewesen wäre, das wäre ja dann der Super-GAU aber man kann nicht alles haben :D

Kurzer Ausflug in die Staaten:
BildDSC_0196 by SalverTere, auf Flickr

Und dann ging es weiter über kleine Straßen, tiefe Schluchten und hohe Berge:
BildDSC_0198 by SalverTere, auf Flickr
BildDSC_0200 by SalverTere, auf Flickr
BildDSC_0201 by SalverTere, auf Flickr

Man kann sich das überhaupt nicht vorstellen – man muss da echt mal dort gewesen sein…

BildDSC_0210 by SalverTere, auf Flickr


Dann gab es erst mal ne kleine Stärkung:
BildDSC_0218-HDR by SalverTere, auf Flickr

Noch eine kleine Notiz am Rande, das Bild ist kaum nachbearbeitet die Wolken die da so bedrohlich über dem Tal hängen, die sind real.
Beim Losfahren habe ich noch überlegt, Regenkombi an oder nicht.
Ich habe mich für ohne entschieden, bin durch das von Tal gefahren und dann kam das bei raus:
BildDSC_0221 by SalverTere, auf Flickr

Dem Wetter kann man hier echt nicht trauen, alle fünf Meter kann sich das ändern.

BildDSC_0227 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0232 by SalverTere, auf Flickr

Der Tag neigte sich langsam dem Ende und mein “WOW-Speicher” war ganz voll bis obenhin!
Einmal noch durch den Regen dann kam ich wieder in meiner Unterkunft an.
BildDSC_0241-Pano by SalverTere, auf Flickr

Am Abend bin ich dann wieder in das Dorf gefahren um nach etwas Essbarem zu suchen. Ich weiß nicht warum ich das am Tag vorher nicht entdeckt habe, aber genau am Eingang des Dorfes lag auf der linken Seite ein kleines Restaurant. Das sieht doch ganz gut aus, das nehmen wir!

Das war so genial da drinnen denn davor war fast keiner zu sehen ;-)
Es war wohl zurzeit Fußball-Zeit - 09.Juni - Samstag Abend Sportschau.

Ein alter Fernsehr an der Decke, an dem man kaum noch was erkannte aber das machte er mit Lautstärke weg ;-)
Die Kiste war so unheimlich laut und die Gäste noch lauter - die Stimmung war super genial!

Als ich dann endlich an der Bar angekommen bin, fragte ich den Wirt ob es hier überhaupt was zu essen gibt?!
Ja klaaar!
Aber erstmal muss ich seine (ich nenne es mal Schnittchen) probieren!
Eine spezielle Art von Brot? mit Wurst und Käse - herrlich!

Ich hatte es gerade heruntergeschluckt da kam schon das nächste ;-)

An der Bar war unten eine Art “Dachrinne” montiert - wie bei uns früher im Saustall wo dann die Gülle rausging auf den Mist.
Eigentlich voll klug, alle Gäste haben einfach ihren Müll fallen lassen oder “spotzten” da rein. Ab und zu kam eine Frau vorbei und kehrte den Rest auch noch rein, spüllte einmal hinterher fertig.

Der Boden sah sowieso ganz schön feucht und klebrig aus - was machen die hier?

Der Wirt erklärte es mir - ich könnt mich in den Arsch beisen, kein Foto!!!

https://www.youtube.com/watch?v=m6CCLB7dOJU

So ungefähr hat es bei mir auch ausgesehen - nur der Fernseher war älter und kleiner ;-)

Das ist echt verrückt aber geil!

Tisch hatte ich immer noch keinen, da kam eine Frau auf mich zu und wollte wissen wo ich herkomme - Deutschland.
Dann ging Sie kurz weg und hatte zwei ältere Herren im schlepptau.
Die beiden haben ganz früher mal in Deutschland bei VW gearbeitet.
Wir unterhielten uns kurz - waren super nett die zwei und ich freute mich über ein kleines nettes Gespräch über mein Land, über die Sitten hier usw. in meiner Landessprache ;-)

Zwischen Schnittchen, Fußball, den alten Herren und Cider habe ich dann auch noch was zu essen bestellt, aber das war so unglaublich viel - gerade mal die Hälfte geschafft ;-)

Nachdem dann der Fußball vorbei war - zack war die Kneipe leer, alle waren sie weg und ich dann auch.
Denn morgen geht es heiter weiter - nochmal kurz Picos streifen und dann gehts los Richtung ACT!

Tag4 - 19 Remaining!

Am morgen meine sieben Sachen gepackt - nur leider nicht den Regenkombi, den habe ich gleich angezogen.
Egal!
Auf die Kiste, fertig los!

BildDSC_0260 by SalverTere, auf Flickr

Vor einiger Zeit habe ich irgendwo im Internet mal ein wunderbares Bild der Stadt Riaño gesehen.
https://goo.gl/maps/YSKgoNxqbygdJe6D7
Das hat es mir sowas von angetan da wollte ich mal vorbei schauen.

BildDSC_0264 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0270-Pano by SalverTere, auf Flickr

Was wäre ich gerne mal durch das Städtchen flaniert, aber so blöd wie sich das anhört - ich hatte keine Zeit!
Egal wo und wie - mein Zeitplan ging sowas von genau auf und ich hatte 3 Wochen Zeit!

Ich glaub ich muss mal eine 3 wöchige Picos de Europa Tour machen ;-)
(Die haben sogar einen vernüftigen Campingplatz: https://goo.gl/maps/2LCe81CwAsQSZmnw9)

Durch die fast nicht endenden Ebenen ging es dann immer Richtung Portugal, immer begleitet mit einem dramatischen Panorama:
BildDSC_0281-Pano by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0288 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0292-Pano by SalverTere, auf Flickr

Schon alleine in diesem Gebiet könnte man Wochen, wenn sogar Monate verbringen… (kleine Anspielung auf so´n verrückten Renter der mit seinem Wohnmobil, Frau und Moped WOCHEN unterwegs ist, der macht es genau richtig!)

Zack bum da sind wir wieder:
BildDSC_0295 by SalverTere, auf Flickr

Quasi 2 Meter hinter der Grenze - 2 Typen die etwas ratlos auf den platten hinterreifen schauten, mal angehalten und meine Hilfe angeboten und es war eine gute Entscheidung ;-)

(ich weiß die Namen nicht mehr - spezialität von mir, Namen und Gesichter → ganz schwierig)

Die zwei kommen aus Irland und die BMW hatte einen platten. Aber sie sagten kein Problem - ihr dritter Mann ist gerade unterwegs zur Unterkunft und holt einen neuen Schlauch.

BildDSC_0296 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0297 by SalverTere, auf Flickr


Wir unterhielten uns noch eine ganze Weile und beschlossen morgen eine gemeinsame Runde zu fahren.
GEEEEEILLLL!!!!

Der morgige Tag war geklärt!
Ab zum Campingplatz was gegessen und ab ins Bett.
Der Tag war wieder endlos lange aber ging viel zu schnell vorbei!

_________________
Blau ist das Meer, blau sind auch wir, ins Mädcheninternat fahren wir.

Gruß
Simon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reise ans Ende der Welt
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 22. November 2019, 22:33 
Offline

Registriert: Donnerstag 6. Juli 2017, 17:13
Beiträge: 204
Tag5 - 18 Remaining!
Um 10 Uhr war treffpunkt und wir wollten den TET Portugal (der hier vorbeiführt) etwas unter die Räder nehmen.
BildDSC_0300 by SalverTere, auf Flickr

Das sieht nicht nur so aus - das macht es auch - riesigen Spaß!
Mein erster richtiger Kontakt mit dem losen Untergrund.
(Hatte vorher schon einen Offroadkurs besucht - aber jetzt so im nachhinein hat er mir nicht so viel gebracht. War jetzt auch mal in Hechlingen, da war ich auch eher entäuscht vielleicht gehe ich (wenn es passt) mal zum Training Action Training heißt das glaub ich…
Ich würde gerne mal lernen wie man etwas schneller um die Kurven auf Schotter fährt, wirklich richtige Sitz und steh position usw.
Viel weiter gebracht haben mich da Youtube Videos wie z.B.: https://www.youtube.com/channel/UCWh6Pv ... U065h-8kUw
https://www.youtube.com/user/HighEnduroEnd
oder
https://www.youtube.com/watch?v=mik-ta6 ... x=4&t=655s
Beim letzten z.B. versuche ich dann immer zu schauen, wie fahren die?
Fährt er durch die Pfütze oder ausenruhm? Welche Wegwahl nimmt er? Wie bewegt er sich auf dem Moped?
Vor allem so Wegwählerrei usw. hatte ich in Hechlingen echt vermisst. Auch mal n bisschen mit dem Hinterrad zu spielen, lupfen, meine Grenzen kennenlernen usw… )

Egal - wir waren in Portugal.
Los geht die wilde Luzi!
BildDSC_0303 by SalverTere, auf Flickr

TET gibt es hier: https://www.transeurotrail.org/

BildDSC_0306 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0308 by SalverTere, auf Flickr

Die Tracks garantieren keine vollständigkeit usw. es kann durchaus sein das manche Wege gesperrt worden sind, Gatter oder Privat geworden sind - das sollte man respektieren und dann eben umdrehen.
BildDSC_0309 by SalverTere, auf Flickr

Es ist mega anstrengend, macht aber doppelt so viel Spaß!
BildDSC_0310 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0315 by SalverTere, auf Flickr

Mit kleinen Badeeinheiten:
BildDSC_0316 by SalverTere, auf Flickr

Und der beste der Truppe war er hier:
BildDSC_0316 by SalverTere, auf Flickr

Ich ziehe meinen Hut vor diesem Kerl!
der soll über 60 Jahre alt sein!?
Im leben nicht - so wie der sein Moped bewegt ist der gerade mal anfang 30!
BildDSC_0318-2 by SalverTere, auf Flickr
(Ihn hat es an der gleichen Stelle wie mich geschmissen, da lag irgendwas auf dem Grund…)

BildDSC_0319 by SalverTere, auf Flickr



BildDSC_0321-HDR by SalverTere, auf Flickr

Der Tag ging viel zu schnell vorbei… wie die letzten 4 auch ;-)

Des Twinle hats auch gut überstanden:
BildDSC_0325 by SalverTere, auf Flickr


Abends sind wir dann noch zusammen essen gegangen - es gab Fleisch.
Dazu eine kleine Beilage Pommes.
Mega gut!

BildIMG_20180612_203028 by SalverTere, auf Flickr

BildIMG_20180612_203044 by SalverTere, auf Flickr

War ein super Tag!
Ich glaube sein Name Eric oder Roman ich weiß es nicht mehr.
Er wohnt zumindest in Hannover und ich müsste mich eigentlich mal wieder melden…


BildDSC_0320 by SalverTere, auf Flickr
Er ist ganz rechts mein Vorbild - Hammer wie der Fahren kann!.
Drei super Typen mit denen Man echt seinen Spaß haben kann!

Vielen Dank dafür!
Maybe you will read it, thank you all for this great day! Hope we see us soon!
Ein paar Wochen später hat er mir noch ein Video geschickt - wo ist der gelbe Helm? ;-)

Ich finde es mega gelungen!


Tja - am nächsten Tag trennten sich unsere Wege, sie mussten wieder Richtung Norden und ich Richtung Süden…

Tag6 - Lass mich

Am morgen meine Sachen aufgeschnallt - ganz schön schwer auf einmal…
BildDSC_0330 by SalverTere, auf Flickr

Und dann bin ich kurz hinter Bragança eingestiegen.

Ey, geil:
BildDSC_0332 by SalverTere, auf Flickr

Die ersten Meter waren sehr sehr ungewohnt, auf einmal mit so viel Gepäck die Berge hoch und wieder runter auf Schotterstraßen… hatte ich bis jetzt selten.
Ich war mir noch sehr unsicher.

Aber vielleicht wird es ja noch.

Zumindest kamen immer wieder mal Straßenabschnitte wo ich etwas entspannen konnte

BildDSC_0334 by SalverTere, auf Flickr

Oder halt auch nicht:
BildDSC_0337 by SalverTere, auf Flickr

Die Tage davor hat es nur nicht in den Picos sonder auch hier ganz schön geregnet und das war noch von übrig. Macht tierisch spaß im Matsch zu spielen ;-)
Da kommt das kleine Kind wieder raus ;-)

BildDSC_0338 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0343-Pano by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0353 by SalverTere, auf Flickr

Und dann kam es wie es kommen musste der erste Fall alleine draußen in der Pampa ;-)
BildDSC_0354 by SalverTere, auf Flickr

Bin noch ein paar Meter weitergefahren und dann hats mir eins der Räder weggezogen. Es war alles sehr aufgeweicht und sumpfig.
Das machte es etwas herausfordernder ;-)

Hochgebracht habe ich die Kiste mit den Koffern nicht. Also Koffer ab und Kiste hoch.
Es war richtig schön schwül, geschwitzt wie sonst was und überall Mücken durch die vielen Pfützen ;-)
Dann hatte ich die Kiste wieder in der senkrechten konnte sie aber nirgends abstellen, überall ist sie eingesunken.
Es half nichts, ich musste einige 100 Meter fahren bis ich endlich einen Platz gefunden hatte ;-)

Dann wieder hinter, Koffer 1 + 2 holen, wieder vor -> wieder zurück, Rolle 1 + 2 holen -> wieder zurück, Helm, Jacke, Tankrucksack holen → Fertig ;-)

Würde ich es wieder machen: Ganz klar JA!!!

Aber damals fing dann so langsam ein kleiner Mann in meinem Kopf an zu klopfen: “Hör auf du bist ganz alleine!”
Mittlerweile habe ich denke ich da ein bisschen (noch nicht komplett) aber ein bisschen anders ;-)
Klar ist es sicherer und vernünftiger das min. zu zweit zu machen.
Aber manchmal siegt eben die unvernunft ;-)

BildDSC_0355 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0363 by SalverTere, auf Flickr

Weiter gings!

BildDSC_0364 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0368 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0373 by SalverTere, auf Flickr

Dieses Teilstück war für mich der Horror.
Sehr kurvig um einen Stausee herum und der Schotter war fast wie Splitt auf Asphalt.
Ich hatte das gefühl das es mir in jeder Sekunde gleich die Räder wegzieht…
Wie verhält man sich da?
Ich jedenfalls ganz langsam um die Kurven herum und immer schön vorsichtig.

Nach dem Stausee, machte ich kurz Pause und schaute auf die Uhr.
Schon wieder 4 Uhr!
Laut ACT Track hatte ich noch gute 80km vor mir.
Ich war mir sicher das ich die heute nicht mehr fahren will.

Ich suchte mir einen Unterkunft (Jugendherberge) und bin dann auf Asphalt dort hin.
http://www.booking.com/Share-WPsTr7z

Kann man echt super empfehlen!

Abendessen gabs dort keins aber im Städtchen hab ich was ulkiges gefunden:
https://goo.gl/maps/bCwaTpgJv3GTMGDy8

Das Essen war nicht so mein Fall - das lag aber auch mehr an mir -> ich glaube ich habe Eingeweihte bestellt, das mag ich gar nicht. Ich dachte es ist ein Steak..
Am nächsten Tag ging ich wieder dort hin und dann gabs aber was richtiges und das war sehr zu empfehlen!

_________________
Blau ist das Meer, blau sind auch wir, ins Mädcheninternat fahren wir.

Gruß
Simon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reise ans Ende der Welt
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 22. November 2019, 22:55 
Offline

Registriert: Donnerstag 6. Juli 2017, 17:13
Beiträge: 204
Tag6 - mal erkunden

Die Unterkunft hatte ich mir schon so passend gelegt - ich hatte mir gedacht das ich dann die Runde ACT mal ohne Koffer fahren kann und dann am Tag drauf ohne Koffer das Douro Tal erkunden kann.

Nach dem Frühstück gings dann gleich los.

Ich verstehe es bis heute nicht, wie bescheuert und ängstlich ich damals war ;-)
Jetzt lache ich darüber aber damals, da war für mich schon fast der ganze Urlaub gelaufen ;-)

Gut, zu meiner Verteidigung - die Temperaturen gingen auf einmal rapide nach oben.
Die Tage vorher bewegte ich mich maximal bei 25°C - das war jetzt eher die Regel als Ausnahme.
30 - 35°C Tagsüber ging auf einmal ganz fix… Das macht mir etwas zu schaffen.
Zusätzlich kam noch dazu das ich mit dieser neuen Art von Navigation noch nicht so vertraut war wie ich es heute bin.
OSMAND, GPX Viewer (die ich nutze) musste ich auch erst mal kapieren und hab mich deswegen auch andauernd verfahren auf dem Track (Nein TOMTOM geht da nicht) ;-)

Jetzt läuft es mittlerweile echt gut, weiß wie die Tools ticken und auch meinen Schutz habe ich auch verbessert (danke nairolf) und natürlich Erfahrung - mit das wichtigste.
Jetzt bin ich nicht mehr ganz so wackelig auf den Beinen wie damals.

Ja ich bin dann am morgen den vermeintlichen Track, den mir mein Navi angezeigt hat, fünf mal hoch und runter bis ich dann endlich verstanden habe wo es hingeht - da war ich dann schon geladen.
Beim Umdrehen habe ich dann auch noch mit dem oberen Schienbein an der Fußraste hängengeblieben und dann wars vorbei ;-)
Ich versteh es bis heute nicht….

Wir haben dann den ACT links liegen lassen und sind dann ins Douro Tal gefahren…

War jetzt nicht wirklich schlimm, denn das kann sich auch sehen lassen!
BildDSC_0387-Pano by SalverTere, auf Flickr

Wie an der Mosel

BildDSC_0390 by SalverTere, auf Flickr

Wenn man es nicht wüsste, könnte man denken das ist irgendein deutsches Weinanbaugebiet wie z.B. Mainschleife….

BildDSC_0396 by SalverTere, auf Flickr


BildIMG_20180614_133157 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0397 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0399 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0405-Pano by SalverTere, auf Flickr

Das macht tierischen Spaß dort rumzukurven!
Und wie es der Teufel will - schon wieder später Nachmittag.
Die Zeit vergeht wie im Fluge.


Tag7
Für heute war angedacht weiter südlich zu fahren mit teils ACT und teils mein eigenes Zeug das ich mir vorher schon zurecht gelegt hatte.

Diesen Kanditaten wollte ich unbedingt mal besuchen: https://goo.gl/maps/K6m1EGEg93hoAXBH6

BildDSC_0421-Pano by SalverTere, auf Flickr

Die Landschaft war einfach einmalig unbeschreiblich!

BildDSC_0424 by SalverTere, auf Flickr

Es funktionierte mittlerweile auch ganz gut abseits der befestigten Wege ;-)

BildDSC_0431 by SalverTere, auf Flickr

Die Straßen war wunderbar ausgebaut und schlängelten sich 1a durch das felsige Hinterland.

BildDSC_0434 by SalverTere, auf Flickr

Zwischendurch immer wieder ein paar kleine Passagen die es aber auch teilweise in sich hatten. Durch den vergangenen starken Regen haben sich manchmal sehr tiefe Rinnen gebildet wo man tierisch darauf aufpassen musst das man da nicht rein rutscht.

Anstieg auf den Torre:
BildDSC_0436 by SalverTere, auf Flickr


Abartig geil dort hochzufahren - egal ob Auto, Moped oder Fahrrad!
BildDSC_0438 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0440 by SalverTere, auf Flickr

Oben eröffnet sich dann eine art Plateau - ein Zwischendeck von dem aus man noch mal eine Stufe höher kommt.

BildDSC_0441-Pano by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0450-Pano by SalverTere, auf Flickr

Dort hinten wo man die lange Gerade sieht - da bin ich her gekommen.

Anfahrt auf die nächste Ebene:
BildDSC_0456 by SalverTere, auf Flickr

Und gaaaaanz oben ist es einfach - tja - wie kann man das besser Beschreiben als mit:

A F F E N T I T T E N G E I L ! ! !

Diese Aussicht und dieses oben über den Wolken ist einfach unbeschreiblich.
Das war definitiv ein Highlight im Urlaub!

BildDSC_0457 by SalverTere, auf Flickr

Und wer sich wundert was da so schwarzes Zeug ist auf dem Bild - es sind:

BildDSC_0458 by SalverTere, auf Flickr

Mucken!
Millionen und Milliarden!
Ich habe Visier stets geschlossen gehalten - das war ja abartig ;-)
So ungefähr war es auch auf meiner Rasensektion - ich denke wieder geschuldet durch den vergangenen Regen… da konnten die sich alle wunderbar vermehren.

Ich hau jetzt einfach mal die Bilder einfach so rein - ich kann das schlecht umschreiben ;-)

Manche können das besser wenn ich an den MT01 Bericht denke von der TT…. das waren Emotionen ;-)

BildDSC_0460-Pano by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0467-Pano by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0478-Pano by SalverTere, auf Flickr

Endsgeils!

BildDSC_0480 by SalverTere, auf Flickr

Als ob man mit dem Flugzeug über den Wolken unterwegs ist…

BildDSC_0486 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0487 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0488 by SalverTere, auf Flickr

Danach ging es dann wieder runter ins Tal:

BildDSC_0496 by SalverTere, auf Flickr

folgte wieder Teils ACT teils nicht…

BildDSC_0498 by SalverTere, auf Flickr

Und dann bin ich auf einmal in diese Region gekommen:
BildDSC_0504 by SalverTere, auf Flickr

Das sah dann nicht mehr so lustig aus.
Ich habe dann herausgefunden das die dort in den letzten Jahren massiv probleme hatten mit Waldbränden - mehr als davor.
Das liegt unter anderem daran, dass vermehrt Eukalyptus Bäume angepflanzt wurden und die extrem schnell Feuer fangen können. Durch die Monokultur ist es nicht unüblich das gleich ganze Regionen verbrennen.

Abends bin ich dann hier eingekehrt:

http://www.booking.com/Share-uvVFYtZ

Kann ich sehr empfehlen - super gemacht sogar mit Pool!

Nach dem Abendessen und der Postkarten Verarbeitung gings hundemüde in die Falle.

Morgen will ich weiter den ACT probieren/verfolgen und mich Richtung Küste vorarbeiten.

_________________
Blau ist das Meer, blau sind auch wir, ins Mädcheninternat fahren wir.

Gruß
Simon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reise ans Ende der Welt
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 23. November 2019, 00:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 19:29
Beiträge: 9364
Wohnort: 80993 München
Mensch ist das ein begeistert geschriebener und mich begeisternder Reisebericht.
Da ich vermute, dass Du damit
(kleine Anspielung auf so´n verrückten Renter der mit seinem Wohnmobil, Frau und Moped WOCHEN unterwegs ist, der macht es genau richtig!)
mich / uns gemeint hast ... Vielen Dank!

Gut, Du hattest einfach eiRiesenRegenGebiet und konntest nicht ausweichen - hast aber das Beste draus gemacht und Deine vorgegebene / angedachte Route einfach angepasst. Genial!

Mich fesselt
a) Deine Art zu schreiben
b) Deine Art zu planen. Weil Du nicht stur nach einem minutiös festgelegten Plan fährst, der, komme was wolle, fest eingehalten werden muss.
c) Dass Du alleine fährst und dabei soviel positive Eindrücke sammelst und auch mal 3 Weggefährten kennenlernst mit denen Du einen unvergesslichen Tag verbringst (ich vermute, dass so eine spontane Entscheidung in einer Gruppe eher nicht so leicht gelingt.
d) Deine Bilder kommen ungeschminkt rüber und zeigen einfach das, wie's war.
e) Dass Du auch mit "alten Männern" Spaß haben kannst, freut mich natürlich auch. :mrgreen:

Und extra bedanken möchte ich mich dafür:
Diesen Kanditaten wollte ich unbedingt mal besuchen: https://goo.gl/maps/K6m1EGEg93hoAXBH6
Damit hast du mich endgültig überzeugt, dass wir (2020 oder 2021) Portugal bereisen werden.

Nicht ganz untypisch für die ganze iberische Halbinsel scheint mir dass man zum dem Pommes Frite als Sättigungsbeilage Fleisch bekommt. :mrgreen:

Vielen Dank!

_________________
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reisebericht<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reise ans Ende der Welt
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 23. November 2019, 08:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 19. August 2016, 07:59
Beiträge: 722
Wohnort: 34628
Danke für den schönen Bericht DD . Auch wenn jetzt ACT und TET nicht unser Ding sind, so finde ich die Ecke doch sehr schön, was ich so an Bildern gesehen habe.
Ich setz mir mal einen Merker.
Evtl greifen wir das mit dem fly & drive mal auf, da uns sonst die Zeit fehlt. In den Sommerferien hätten wir die Zeit, aber da wäre es mir da unten zu warm.

Grüße Marco

_________________
Unsere Touren:
Marco´s Tips für Trips


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de