Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Sonntag 25. Oktober 2020, 03:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reise ans Ende der Welt
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 24. November 2019, 19:22 
Offline

Registriert: Donnerstag 6. Juli 2017, 17:13
Beiträge: 204
DirkS hat geschrieben:
Witziger Bericht mit prima Fotos :L

Ja, der Mai auf der Península, der hat es in sich...da kann selbst Andalusien die absolute Waschküste sein..ist aber meine bevorzugte Reisezeit für ES und PT.

Nächstes Mal empfiehlt sich noch der Besuch von Westküste und Alentejo ... ;)

Das wollte ich eigentlich auch gleichzeitig mit machen - aber das wäre am Ende zu viel geworden.
Aber da muss ich defenitiv noch mal hin - allein um den ACT noch mal richtig von Anfang bis Ende abzufahren.

Chris aus Hofkirchen hat geschrieben:
Ich hab mich auch nicht bewegt. Nicht mal von der Couch :mrgreen: So sehr gefällt mir dein Reisebericht und die Bilder dazu :Sl:

Dankeschön!
oggimann hat geschrieben:
Toller Bericht :L Hab ich auch vorgemerkt DD Kommt zu den vorgemerkten Reisen von Max und Liane nach Spanien hinzu !!!
Da haben wir in Zukunft noch viel vor uns :Ni: :Ni: :Ni:
LG
Christina und Jürgen

Das schlimme ist - es wird nie weniger!
Es gibt noch so viel zu entdecken!

Kurare79 hat geschrieben:
Zitat:
Es half nichts, ich musste einige 100 Meter fahren bis ich endlich einen Platz gefunden hatte ;-)
Dann wieder hinter, Koffer 1 + 2 holen, wieder vor -> wieder zurück, Rolle 1 + 2 holen -> wieder zurück, Helm, Jacke, Tankrucksack holen → Fertig ;-)
Würde ich es wieder machen: Ganz klar JA!!!
That's life or enduro! :lol: :L

Vielen lieben Dank soweit, Simon! Ich lese Deine Bericht mir großem Vergnügen! DD

Danke - somit hatte ich dann auch mein Schritttagesziel erreicht ;-)

Danke an die Restlichen Kommentare - freue mich jedes mal über die ganzen Rückmeldungen!

Weiter gehts - Quasi Endspurt!

Tag11 - Überfahrt nach Espania

Tja ab jetzt geht es immer weiter Richtung Osten.
Weiter weiter…
Und so fing auch der Tag an, relativ früh gings los, da es im Zelt etwas warm wurde ;-)

Etwas Schnellstraßen und eins zwei Autobahnabschnitte.

2ecbF8B]Bild

34°C recht angenehm ;-)
50.000 km geknackt aber nicht ohne Pannen ;-)


2d69ZV7]Bild

Neue eingestellten Koordinaten war die Region um Ronda.

2d69ZV7]Bild

Ein traumhaftes Gebiet das einfach nur dazu einlädt Motorrad zu fahren und gelegentlich die Kamera zu zücken um die geile Landschaft einzufangen ;-)


QqSa5H]Bild

2cNhrYP]Bild

Am Abend bin ich dann über AirB&B abgestiegen:
https://goo.gl/maps/cv73q7kktrTEuHgq6
Auch wieder sehr zu empfehlen!
Super eingerichtet - mit diesem AirB&B könnte ich mich in Zukunft anfreunden...

Hab nur schnell meine Koffer abgestellt und gleich wieder los auf die Twin und noch mal einen “Feierabendrunde” gedreht..

2d69MYG]Bild

Ist das geil…

2e7wx65]Bild

Zum glück Arbeite ich dort unten nicht - sonst würde ich jeden Abend so ne kleine Feierabendrunde unterbringen ;-)

(Eins meiner Lieblingsbilder)

2ecbn6K]Bild

23zHARM]Bild

Noch mal kurz in Ronda vorbei getuckert:

2e7wne1]Bild

Mist… dreck auf der Linse…

S467Qy]Bild

2d69rsw]Bild

QqRs2v]Bild

S45UVm]Bild

Parken ist etwas schwierig dort - aber mit etwas krimineller Energie und einem Moped kann man fast überall parken.
Essen würde ich da nicht unbedingt - sakrisch teuer!

2cNgPoV]Bild

QqRh7F]Bild

Habe mir dann außerhalb eine gut bürgerliche Kneipe gesucht - war doppelt so gut weil da ordentlich was abging ;-)
Und was genau hab ich dann am folgetag erfahren ;-)

2d69aKu]Bild
Heimweg!

2d697jS]Bild

Ist das wieder spät geworden ;-)
Aber wenn man da einmal unterwegs ist, kann man einfach nicht mehr damit aufhören ;-)

Tag 12 - Einmal Rundkurs bitte.

Die Zeit drängt langsam ;-)
Aber es gibt noch so viel zu entdecken!
Die Unterkunft hatte ich für drei Nächte und die war perfekt gelegen.

2d691Cb]Bild

Der nächste Tag war wieder so ein Abenteuer für mich ;-)

Nach einem kurzem abstecher über:

2d68X23]Bild

Wollte ich dann mal sehen das der Boris so treibt und nachfragen ob der Ausstieg schon geschafft ist ;-)

QqQV7p]Bild

Mal sehen ob er da ist ;-)

Aber erstmal musste ich da durch:
S45msW]Bild

Alter Schwede!
Was geht denn hier ab?
Was ich nicht wusste - die behandeln die Grenze wirklich wie eine “echte” - richtig mit Kontrolle usw.
Nächstes Nadelöhr ist der eigene Flughafen.
Die Rollbahn kreuzt quasi die Straße und wenn ein Flugzeug landen oder starten will werden die Schranken runter geklappt und es wird gewartet bis das Flugzeug vorbei ist.
Die spinnen die Briten!


Dann kam ich zu einer neuen Stelle..
S45jXb]Bild[/url]S45jXb]DSC_0658[/url] by SalverTere, auf Flickr

Da musste der Herr Kaleun auch schon durch…..
Und was da für ein Verkehr ist:

2d68v15]Bild[/url]2d68v15]DSC_0673[/url] by SalverTere, auf Flickr

2e7vggm]Bild[/url]2e7vggm]DSC_0675[/url] by SalverTere, auf Flickr

Leider sieht man es auf den Fotos nicht - aber mit dem Auge konnte man die Umrisse des Kontinents erahnen, auch wieder ein seltsames Gefühl dort zu stehen - so nah und doch zu fern…

In meiner Kaffeepause kaufte ich mir dann extra englische Postkarten, beschrieb die auch gleich und dann fehlten mir nur noch Stamps...
Ich glaub auf dieser verdammten Insel gibt es keinerlei Post Offices. Zumindest keins das offen hat!
Es war zum verzweifeln.
Ich fand einen Briefkasten aber Briefmarken? Fehlanzeige…

Unverrichteter Dinge ging ich wieder rüber in die “normale” EU und donnerte weiter der Küste entlang.

Viele Hotelanlagen gibt es hier - da lässt es sich bestimmt auch aushalten ;-)
Aber mit meinem gestank nehmen die mich garantiert nicht ;-)

23zGwfV]Bild

In Ronda wollte ich dann unbedingt noch mal die bekannte Brücke von unten fotografieren:
QqQqfB]Bild

Schon ganz schön hoch:
S44PoS]Bild

In einer wunderbaren Landschaft gelegen:
2d67Suu]Bild


Ging es dann wieder über eine schöne “Feierabendrunde” zurück zu meiner Unterkunft:

2cNfDmc]Bild

S44s8q]Bild

2d67HTb]Bild

S44pfm]Bild

Ich bin dann etwas früher zurück gekommen - den jetzt musste ich mich echt mal “ernsthaft” hinsetzten und über meine Rückreise nachdenken.
Denn bis jetzt war das eher so ein “in den Tag hinein gelebtes Leben”.
Ab jetzt werden andere Seiten aufgezogen :-)

Ne ich hatte versprochen das ich am 29.06 wieder zuhause bin zwecks Geburtstagsfeier.
Und da blieben “nur” noch 8 Tage übrig :-/

Nochmal zum obigen Thema... vom letzten Tag wegen der mords Gaudi in den Kneipen.
An diesem Tag wurde das ganze noch getoppt!

Lecko Mio!
Ich habe da etwas ganz entscheidendes vergessen - es war ja Fußball WM!
Und am 20. Juni 2018 hat Spanien gespielt!

Die haben dort unten eine Stimmung gemacht - abartig ;-)
Ich bin jetzt nicht unbedingt der Fußball Fan aber das war schon sehr emotional ;-)

2cNfhRe]Bild

Qr5JGP]Bild

Das ganze kleine Dorf war auf den Beinen ;-)

Und das war mein letztes Foto - den der Akku war leer ;-)
Wie man heute weiß haben die an diesem Abend gewonnen.
Die haben dort eine Party veranstaltet - sagenhaft ;-)


Tag 13 - langsam muss es mal voran gehen!

Am frühen morgen habe ich mich von der Vermieterin verabschiedet und bin weiter Richtung Osten gezogen:

Qr5D3x]Bild

Also da muss ich noch mal hin in meinem Leben…

2d6ntvJ]Bild

Vor allem frühes aufstehen hat wirklich was - selten bekommt man solch schöne Bilder….

2ecpddt]Bild

S4it5C]Bild

2ecoW4V]Bild

Auch eines meiner Lieblingsfotos:
2cNuacP]Bild

Richtig schön dreckig und verdorben ;-)

2d6munA]Bild

Die Fahrt ging relativ direkt Richtung Sierra Nevada - besser https://goo.gl/maps/t3CUH4jRaEHNVWKDA

Dort wollte ich mich auch wieder einen Tag aufhalten und mir die die Westernstadt ansehen.
2cNtJuT]Bild

2eco7nT]Bild

2e7J3oG]Bild

2cNtsBk]Bild

Ich musste öfters ein paar längere Pausen machen - ich war auf einmal so was von schlaf und müde, ich konnte mir das nicht erklären.
Ich hatte teilweiße echt ein Müdigkeits Problem - woher? Keine Ahnung.

Es lief alles sehr schleppend obwohl außenrum wieder alles mega Spannend war:

S4hhYN]Bild

Wo sieht man sowas schon mal?

2ecnF22]Bild

Schaut echt aus wie im Western!

2e7Hvp7]Bild

2ecnymt]Bild

Da es noch nicht allzu spät war und nur noch ein paar KM bis zur Unterkunft, wollte ich schon mal die Western Stadt besuchen.

S4gSRQ]Bild

Der Verkäufer - naja sehr freundlich war er gegenüber mir nicht… und 25€ Eintritt für ein paar Häuser und nur noch eine halbe Stunde geöffnet.. ne danke.
Ich schau morgen mal.

Aber die Kulisse ist schon mega!

2e7Hhry]Bild

2d6kz1q]Bild

Bin dann zur Unterkunft und habe es für heute gelassen.

Unterkunft war auch wieder super in Ordnung.
Sehr viel Rennmopeds auf dem Hänger vor der Hotel, die wollen alle auf die Almeria Rennstrecke - glaub da bin ich der falsche für ;-)

Am Abend legte ich mir meinen Plan für morgen zurecht, dabei bin ich dann irgendwann eingepennt ;-)


Tag 14

Am nächsten Tag bin ich ganz schwierig auf die Beine gekommen. So 100%ig Fit war ich immer noch nicht und diese dauerhafte Müdigkeit ging einfach nicht weg.
Ich vertrieb mir die Zeit etwas auf dem Zimmer und bin dabei voll eingepennt.
13 Uhr erst wieder aufgewacht als die Putzfrau klopfte ;-)

Ich glaube das hat mir ganz gut getan, den die darauffolgenden Tage war ich wieder deutlich frischer unterwegs.

Bin dann erst um 14 Uhr losgekommen:
2d6kwCE]Bild

Zwei schöne Punkte wollte ich eigentlich besuchen, da ich aber Zeitlich etwas in die bredouille gekommen bin, wurde es eine kleine Rundfahrt - aber Mega!

2ecngK2]Bild

Da ist kein Schwein unterwegs…

S4gvnC]Bild

und wenn man sich dabei noch die Musik von Sergio Leone dazu denkt kommt man sich wirklich vor wie im Wilden Westen!

https://www.youtube.com/watch?v=9ZqZ3is9tpk

Einen Sternchen habe ich noch geschaft zu besuchen:
https://goo.gl/maps/L3nmq4YvcbgyGVtZ8
2ecn7oX]Bild

Qr35xr]Bild

23zTcDp]Bild

Da kann man sich austoben - egal ob Straße oder Schotter.
Aber irgendwie wollte der Funke an diesem Tag nicht ganz überspringen.

2ecmCjv]Bild

2d6jLkw]Bild

Gegen Abend bin ich dann noch mal Richtung Westernstadt gefahren.
Über einen Hügel konnte ich mal sehen was es da so alles gibt.
Ein paar alte Häuser, der eine bekannte Tor-Boge mehr wars leider nicht.

Ich hatte darauf keine Lust.

Mein anderer Punkt war: https://goo.gl/maps/FYbSvxAHjSJpWaah9
So wie ich das gelesen/verstanden habe - ist es aber nicht möglich bis nach ganz oben zu fahren.
Außerdem war für diesen Tag sowieso keine Zeit mehr.

Ich bin dann noch zum Einkaufen um meine Vorräte auffüllen zu können, Postkarten abgegeben und dann gemütlich zurück zur Unterkunft.

Vor einigen Jahren habe ich von Erik Peters ein wunderbares Foto gesehen wie er nachts in den Wild-West-Park “eingebrochen” (ich denke der hatte da connections) ist und ein super geiles Foto gemacht hat mit dem bekannten Torbogen von “Spiel mir das Lied vom Tod”.

Nach dem Abendessen also nochmal rauf auf den Bock und noch mal zu dem Areal gefahren.
Leider haben die da Nachts wohl irgendwelche Wachhunde ;-)

Trotzdem sind mir ein paar gute Fotos gelungen - ausbaufähig aber es geht schon mal in die richtige Richtung ;-)

2ecmbtn]Bild

2cNrdKB]Bild

23zRUYT]Bild

;-)

Danach ab zurück und fertig machen für den nächsten Tag.
Gerne wäre ich noch ein paar Tage hier geblieben, aber was will man machen...

Tag 15 - ab jetzt kein zurück mehr.

Ich hatte zwei Optionen - eine lange und eine kurze.
Ich wählte die kürzere den da liegen noch ein paar km vor mir ;-)
Schade eigentlich ;-)

Es ging los Richtung zu Küste wo ich immer wieder an unendlich großen Tomaten Feldern vorbei gekommen bin. Das war so extrem das dir sogar der Tomaten Geruch auf die Nerven ging und es schon begann zu stinken nach Tomaten und das mitten in dieser trockenen Landschaft…

Hinten das weiße - alles Gewächshäuser für Tomaten.
2cNqRuv]Bild

An der Küste entlang ging es gut zu fahren:
2cNqN1g]Bild

23zRHfT]Bild

Da wollte ich dann weiter über den kleinen Verbindungspfad Richtung Osten..
https://goo.gl/maps/xWzdf7egwgiZn7x47
23zRDPp]Bild

Mh, doof - noch doofer war das da zwei Polizisten standen (ich denke die haben zu dem Leuchtturm dazugehört) die schauten schon etwas kritisch…


Keine Ahnung ob es verboten ist oder nicht - ich hab´s dann gelassen und bin dann halt den ganzen Küstenstreifen wieder zurück gefahren.

Über das Hinterland immer weiter und weiter…
S4eDBh]Bild

S4eAkN]Bild

2cNqg4M]Bild

Und habe dabei noch was für die Steilen-Straßen-Fetischisten gefunden.

Qr13Xr]Bild

Das Ding ist echt steil:
QqZX7P]Bild

QqZTpt]Bild

Ich hoffe man kann es lesen “20%” hat man auch nicht oft.

Abends bin ich dann wieder mal in eine Jugendherberge gegangen wo man echt nicht meckern darf!
Alles super gepflegt und das Personal sehr nett!
Da komme ich gerne wieder!
https://goo.gl/maps/JxfVjbMMjuUoxWFx8

Zum Abendessen war ich dann auswärts und bin dann spät abends erst wieder zurückgekommen. Da haben die Einwohner ein kleines Straßenfest gestartet.
Von meinem Zimmer aus konnte man sie zwar nur hören - aber das war sehr interessant.
Solche Töne bzw. Musikinstrumente habe ich auch noch nicht gehört.
Leider (wo ich mich heute auch wieder drüber ärgern kann) war ich da zu scheu - alleine wollte ich da nicht hin. ;-)

Die haben dann, nach dem offiziellen Teil beendet war, den Party-Dauerzustand ausgerufen und das ging dann bis morgens um 4 Uhr.
Doof war halt nur - ich wollte früh wieder los.
Aber das ging schon irgendwie ;-)

Tag 16
Dieser war jetzt Motorradseitig gesehen nicht wirklich interessant.
S4e9kS]Bild
Die Straßen waren schon in Ordnung aber die wärme machte mir ganz schön zu schaffen.
Ich war nicht zu überriechen ;-)

Ich baute kleinere Schnellstraßen mit ein um einfach Kilometer zu machen.
Ich rechne, wenn ich normal fahre ohne Autobahn usw., mit ca. 300-350km am Tag.
So ca. 70km in der Stunde.
Mit Pausen, Fotos und Essen&Trinken komme ich damit ganz gut über den Tag ;-)
Mit dieser Rechung habe ich meine Heimreise geplant, daher musste heute mal eine etwas schnellere Lösung her ;-)

QqZEFH]Bild

2e7EeKN]Bild

23zQGvZ]Bild

Hier konnte man mal ordentlich durchziehen:
23zQEox]Bild

Verrückt ist auch - wenn man die ganzen vergangenen Tage nur mit 70-80km/h durch die Gegend “schleicht” - wie schnell sich auf einmal 120 auf der Schnellstraße anfühlen, da kommt man schon fast in den Geschwindigkeitsrausch :-)

S4dN1y]Bild

Abends bin ich dann hier untergekommen: https://goo.gl/maps/MKHX14vmTzBh79ov9
Nicht unbedingt zu empfehlen - Preis/Leistung hat meiner Ansicht nach nicht gepasst.
Das Abendessen war aber top!
Seit Tagen habe ich schon nicht mehr mein Camping Zeug genutzt und schleppe es doch die ganze Zeit mit mir rum. Aber ich habe einfach keine schöne Stelle gefunden die auf meiner Strecke lagen und mir noch einigermaßen gefallen… Schade...

Vielleicht kommt ja noch was :L

_________________
Blau ist das Meer, blau sind auch wir, ins Mädcheninternat fahren wir.

Gruß
Simon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reise ans Ende der Welt
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 24. November 2019, 22:11 
Offline

Registriert: Donnerstag 6. Juli 2017, 17:13
Beiträge: 204
Tag17
Ohje - nur noch 4 übrig!

Zumindest konnte ich am morgen gleich meine Koffer dranhängen, ohne Zeltabbau und gleich das Aggregat starten.

BildDSC_0934 by SalverTere, auf Flickr

Noch der erste auf der Piste:
BildDSC_0937 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0939-Pano by SalverTere, auf Flickr

Früh am morgen lassen doch die besten Bilder machen - wenn nur nicht das frühe Aufstehen immer wäre….
BildDSC_0945 by SalverTere, auf Flickr

Wunderschön gelegen: Rubielos de Mora
https://goo.gl/maps/HiMnrrtrbiL1esBA7

BildDSC_0947 by SalverTere, auf Flickr

Und so langsam (in ca. 400km) aber sicher kamen wir immer näher in die Richtung der Pyrenäen.
Aber es wurde jetzt schon deutlich grüner und kargen Felsen wurden immer weniger:
BildDSC_0953 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0957 by SalverTere, auf Flickr

Linares de Mora:
BildDSC_0957 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0960 by SalverTere, auf Flickr

Unendlich lange Landstraßen, wirklich mal 15 bis 20 km bis zur nächsten Ortschaft sind keine seltenheit - wenig bebaute Flächen sondern einfach nur Felder, Büsche oder Wälder…

BildDSC_0962 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0963 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0969 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0972 by SalverTere, auf Flickr

Am Abend bin ich dann in L'Espluga de Francolí untergekommen.
http://www.booking.com/Share-RdLToH
Abends bin ich dann noch durch die schöne Altstadt gelaufen die sehr zu empfehlen ist:

BildDSC_0977 by SalverTere, auf Flickr

Richtig urig

BildDSC_0980 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0982 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0984 by SalverTere, auf Flickr

Tja war der Tag auch schon wieder gelaufen…
Nach meinem Spaziergang ab ins Bett und für morgen die Tour noch etwas optimiert.
Eins kann ich vielleicht schon vorausschicken.
Juni ist (für mich war es zumindest so) schon viel zu warm für diese Gegend um angenehm mit dem Moped unterwegs zu sein.
Mai oder September ist da denke ich besser.


Tag18 - auf nach Frankreich!

Der Anfang des Tages verlief relativ unspektakulär.
Eine bunte Mischung aus Schnellstraßen und kleine Landstraßen.
BildDSC_0989 by SalverTere, auf Flickr

Ich packte mir etwas Musik ins Ohr und ließ mich einfach treiben um vorran zu kommen - mein Plan war es am Abend auf französischem Boden zu übernachten.

Campingplatz war schon ausgewählt, somit war die grobe Richtung vorgegeben.

Problem war nur, ich kam viel schneller vorwärts als gedacht!
Ich wägte ab - weiterfahren dafür morgen (wo schon ein kleines Treffen auf mich wartete) etwas mehr Luft haben oder heute etwas früher entspannen und Füße hoch?

BildDSC_0009-Pano by SalverTere, auf Flickr
Zack noch Andora mitgenommen.

Die vibrations waren aber so im flow und es flutschte das DCT einfach so butterweich von einem Gang in den anderen - wie konnte ich da absteigen ;-)
Also weiter:

BildDSC_0014-2 by SalverTere, auf Flickr

Da stand das Twinle schon mal - knapp ein Jahr zu vor.

Dann ging es blind weiter Richtung westen über diese nette Straße https://goo.gl/maps/uQpvQkg68L6sFTfv6, da ich schon am Zeltplatz vorbei war,
BildDSC_0017 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0020-2 by SalverTere, auf Flickr

Sind die Blumen nicht wunderschön ;-)

BildDSC_0027 by SalverTere, auf Flickr

Tja ein großes Problem das mich dann ereilt hat, ich vergaß völlig die Uhrzeit.
Beim Tankstop beim durchschalten der Tageskilometer ist es mir dann aufgefallen - da war es schon halb 6. Es wurde Zeit etwas zu finden.

Die üblichen Portale durchgeschaut ob Zelt oder was festes war mir egal und bin dann auf dieses nette Angebot gestoßen das ich sehr sehr empfehlen kann!
http://www.booking.com/Share-Wn40hR

Ein kleiner Bauernhof die ihr oberes Geschoss zu Fremdenzimmern umgebaut haben.
Das geilste an dem ganzen, er kommt aus der italienisch sprechenden Schweiz, sie aus Deutschland und getroffen haben sie sich “damals” im tiefsten Afrika. Jetzt wohnen sie seit einigen Jahren hier in diesem Bauernhof mitten in Frankreich.
Also quasi ein mehrsprachiger Bauernhof, deutsch, englisch, französisch und italienisch - da findet sich bestimmt für jeden etwas.

BildDSC_0031-2 by SalverTere, auf Flickr

Dort hinten liegt der Hof.

Das war wieder ein langer Tag und dabei soll man doch im Urlaub entspannen!
Ich bin definitiv Urlaubsreif!

_________________
Blau ist das Meer, blau sind auch wir, ins Mädcheninternat fahren wir.

Gruß
Simon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reise ans Ende der Welt
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 24. November 2019, 22:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 19:29
Beiträge: 9456
Wohnort: 80993 München
Simon, der Reisebericht liest sich wirklich richtig spannend.
Außerdem scheinst Du - wie auf Deinen anderen Touren (ich sage nur Italien) - fast immer ein goldenes Händchen für Übernachtungsmöglichkeiten zu haben.

_________________
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reisebericht<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reise ans Ende der Welt
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 25. November 2019, 18:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:31
Beiträge: 1985
Wohnort: Holzkirchen
Hallo Simon,

ich bin schwer begeistert :Sl: :Sl: :Sl: sensationelle Bilder, dazu die Reise extrem fesselnd und unterhaltsam geschrieben.

Wenn ich etwas konstruktive Kritik am Bericht über darf: die Fotos sind wunderbar, aber zu groß (wenn man nicht gerade vor einem 21“-Monitor sitzt … ).
Auf meinem Tablett kann ich entweder den Text lesen (dann sind die Bilder abgeschnitten) oder die Bilder gucken (dann kann ich den Text nicht mehr lesen).
Aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

SalverTere hat geschrieben:
Ein traumhaftes Gebiet das einfach nur dazu einlädt Motorrad zu fahren und gelegentlich die Kamera zu zücken um die geile Landschaft einzufangen ;-)

Da war es wieder, das Problem dass es wesentlich mehr tolle Plätze auf diesem Kontinent gibt als der kleine Angestellte Urlaub hat ...

SalverTere hat geschrieben:
Aber da muss ich defenitiv noch mal hin - allein um den ACT noch mal richtig von Anfang bis Ende abzufahren.

Vermutlich bin ich
a) schon zu alt und habe
b) schon genug nicht staubfrei gemachte Strassen unter den Rädern gehabt um quer durch Europa zielgerichtet irgendwelche portugisische Feldwege anzusteuern … ;)
Womit ich aber die Idee des TET oder ACT nicht schlecht reden möchte. Wenn so etwas an der Reiseroute liegt würde ich es auch mit einbauen.... ;)

SalverTere hat geschrieben:
Leider sieht man es auf den Fotos nicht - aber mit dem Auge konnte man die Umrisse des Kontinents erahnen, auch wieder ein seltsames Gefühl dort zu stehen - so nah und doch zu fern…

Der Kontinent ist riesig, aber ich kann Marokko als Einstiegsdroge empfehlen. Besonders wenn es mal in den Sandkasten gehen soll. DD
Hier etwas für die langen Winterabende:
viewtopic.php?f=12&t=6436

SalverTere hat geschrieben:
Da kann man sich austoben - egal ob Straße oder Schotter.
Aber irgendwie wollte der Funke an diesem Tag nicht ganz überspringen.

Auch das kann ich sehr gut nachvollziehen. Manchmal wollte schon den Asphalt küssen (nachdem ich ihn wieder erreicht hatte :mrgreen: ...)

SalverTere hat geschrieben:
Bild
Mh, doof - noch doofer war das da zwei Polizisten standen (ich denke die haben zu dem Leuchtturm dazugehört) die schauten schon etwas kritisch…
Keine Ahnung ob es verboten ist oder nicht - ich hab´s dann gelassen und bin dann halt den ganzen Küstenstreifen wieder zurück gefahren.


Ich meine vor dieser Kette stand unser Max vor kurzem auch. :Mh:
Ich hätte die Polzisten einfach gefragt ob die Straße nicht mit einspurigen Fahrzeugen befahren werden kann (sofern sie durch die Lücke in der Mauer passen …)

Bitte weiter machen <daf> <daf> <daf>

_________________
Jeder darf sagen was er denkt, vorausgesetzt er hat vorher gedacht.
Reise vor dem Sterben, sonst reisen Deine Erben ;-) ;-)
Guckstdu barneys Abwege


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reise ans Ende der Welt
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 25. November 2019, 21:52 
Offline

Registriert: Donnerstag 6. Juli 2017, 17:13
Beiträge: 204
barney hat geschrieben:
Hallo Simon,

ich bin schwer begeistert :Sl: :Sl: :Sl: sensationelle Bilder, dazu die Reise extrem fesselnd und unterhaltsam geschrieben.

Wenn ich etwas konstruktive Kritik am Bericht über darf: die Fotos sind wunderbar, aber zu groß (wenn man nicht gerade vor einem 21“-Monitor sitzt … ).
Auf meinem Tablett kann ich entweder den Text lesen (dann sind die Bilder abgeschnitten) oder die Bilder gucken (dann kann ich den Text nicht mehr lesen).
Aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

SalverTere hat geschrieben:
Ein traumhaftes Gebiet das einfach nur dazu einlädt Motorrad zu fahren und gelegentlich die Kamera zu zücken um die geile Landschaft einzufangen ;-)

Da war es wieder, das Problem dass es wesentlich mehr tolle Plätze auf diesem Kontinent gibt als der kleine Angestellte Urlaub hat ...

SalverTere hat geschrieben:
Aber da muss ich defenitiv noch mal hin - allein um den ACT noch mal richtig von Anfang bis Ende abzufahren.

Vermutlich bin ich
a) schon zu alt und habe
b) schon genug nicht staubfrei gemachte Strassen unter den Rädern gehabt um quer durch Europa zielgerichtet irgendwelche portugisische Feldwege anzusteuern … ;)
Womit ich aber die Idee des TET oder ACT nicht schlecht reden möchte. Wenn so etwas an der Reiseroute liegt würde ich es auch mit einbauen.... ;)

SalverTere hat geschrieben:
Leider sieht man es auf den Fotos nicht - aber mit dem Auge konnte man die Umrisse des Kontinents erahnen, auch wieder ein seltsames Gefühl dort zu stehen - so nah und doch zu fern…

Der Kontinent ist riesig, aber ich kann Marokko als Einstiegsdroge empfehlen. Besonders wenn es mal in den Sandkasten gehen soll. DD
Hier etwas für die langen Winterabende:
viewtopic.php?f=12&t=6436

SalverTere hat geschrieben:
Da kann man sich austoben - egal ob Straße oder Schotter.
Aber irgendwie wollte der Funke an diesem Tag nicht ganz überspringen.

Auch das kann ich sehr gut nachvollziehen. Manchmal wollte schon den Asphalt küssen (nachdem ich ihn wieder erreicht hatte :mrgreen: ...)

SalverTere hat geschrieben:
Bild
Mh, doof - noch doofer war das da zwei Polizisten standen (ich denke die haben zu dem Leuchtturm dazugehört) die schauten schon etwas kritisch…
Keine Ahnung ob es verboten ist oder nicht - ich hab´s dann gelassen und bin dann halt den ganzen Küstenstreifen wieder zurück gefahren.


Ich meine vor dieser Kette stand unser Max vor kurzem auch. :Mh:
Ich hätte die Polzisten einfach gefragt ob die Straße nicht mit einspurigen Fahrzeugen befahren werden kann (sofern sie durch die Lücke in der Mauer passen …)

Bitte weiter machen <daf> <daf> <daf>


Hi,
das mit dem Format ja... das nervt normalerweiße lass ich es immer so eingestellt das es passen sollte.
Allerdings hat er da wohl irgendwas umgestsellt und jetzt sind alle so...
Ich gelobe Besserung!

Deine/eure Reise hab ich mir mal in die Zwischenablage reinkopiert - schau ich mir definitiv mal an!

Marokko... ja das wäre auch mal eine Idee, aber im Moment und für nächstes Jahr noch nicht im Focus.
Aber das kommt bestimtm wenn ich dann Europa abgegraßt habe ;-)

Mir ging es ja nicht zwingend um den ACT - der war nur der Auslöser für "Portugal" - ist echt gut gemacht und warum nicht den auch mitnehmen ;-)

Ich mach mal weiter ;-)


Tag 19
Tja aber leider ging dieser Urlaub langsam aber sicher schon wieder dem Ende entgegen…
Aber langweilig wurde es keineswegs. Für heute abend war ich eingeladen.
Deshalb habe ich erst mal eine mega mäßige Stärkung zum frühstück bekommen!
Es war nur eine Person anwesend - ich:
BildIMG_20180627_081557 by SalverTere, auf Flickr
Alles für mich ;-)

Nach einem längeren “Smalltalk” startete ich dann durch - für diesen Tag war schon am morgen das Ziel klar definiert.

Ich liebe Frankreich:
BildDSC_0038-2 by SalverTere, auf Flickr

Diese kleinen schicken Dörfer wickeln mich jedes mal um den Finger.
Verdammt noch mal, ich muss mehr französisch lernen!

Das macht so einen heidenspaß - Visier offen und gemütliches dahin getuckern. Sich einfach so durch Frankreich treiben lassen - es macht so viel spaß und entspannt mich total.

https://goo.gl/maps/ayLjdGydJ7nAi16p6 - Olargues da muss ich noch mal hin - super schönes Städtchen!

Das einzigste und das ist für mich immer das nervigste an dem ganzen wunderbaren Land.
Diese unendliche Leidenschaft überall und zu jedem Anlass Splitt zu verteilen - das kotzt mich so an. Sobald ich da nur das Schild lese oder ein Körnchen sehe gehen bei mir sämtliche Alarmglocken an und ein Schalter wird umgelegt, ich kann das auf den Tod nicht leiden.
BildDSC_0053 by SalverTere, auf Flickr

Hier habe ich eine kurze Pause gemacht von dieser “Tortur” - können die das nicht mal abstellen?

Wir kommen unserem Ziel immer näher:
BildDSC_0061-Pano by SalverTere, auf Flickr

Ich war bei Jochen, Alex, Arne, Gerd, Jörg und Sören eingeladen.
Die haben zu dieser Zeit Ihr Basislager in den Cevennen aufgeschlagen.
viewtopic.php?f=35&t=7811
Hab mich tierisch gefreut, endlich mal wieder vertraute Gesichter zu treffen!

BildDSC_0064 by SalverTere, auf Flickr

Wie das so ist, wenn sich da ein paar Männer treffen - da wird gequatscht was das Zeug hält.
Wir sind dann später noch in die Ortschaft gewandert und haben uns das Deutschlandspiel angesehen aber das war eher nebensächlich.
Nach einem exzellenten Abendessen und einigen Bierchen ging es dann zurück und dann irgendwann ins Bett.

Ich hab so grottenschlecht geschlafen - irgendwann kurz vor 3 hab ich das letzte mal auf die Uhr geschaut. Am morgen war ich sehr alt ;-)

Und damit sind wir schon am vorletzten Tag angelangt…

Tag20 (einer fehlt noch….)
Nach dem Frühstück - noch etwas steif in den Knochen - gings dann weiter und was soll ich sagen nach 2km waren die Knochen wieder wie von einem Neugeborenen.
Da fliegst du einfach easy durch die Cevennen durch bei 1a Wetter und freust dich einfach nur deines Lebens ;-)

BildDSC_0066 by SalverTere, auf Flickr

Und vor allem ohne Splitt!


Und jedes Mal wenn ich hier durchfahre kommt mir der Gedanke: “Hä? Das habe ich ja noch nie gesehen - das sieht ja mal geil aus!”
BildDSC_0074 by SalverTere, auf Flickr


BildDSC_0084-Pano by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0093 by SalverTere, auf Flickr

Der Tag neigte sich dem Ende und ein schöner Platz bot sich an dort die Nacht zu verbringen.
Ich war dort schon mal vor einigen Jahren, daher sollte mein letztes “Abendmahl” dort stattfinden ;-)

BildDSC_0095 by SalverTere, auf Flickr

Noch ein paar km bei herrlichstem Wetter - nicht zu warm und nicht zu kalt - durch die wunderbare Gegend gegonddelt.
BildDSC_0096 by SalverTere, auf Flickr
Der Camping Platz liegt ziemlich am Anfang vom Jura Gebiet - perfekter Ausgangspunkt für die letzte Etappe.

https://goo.gl/maps/SxA4XPHfWcb1wxt37
Camping Les Gorges de l'Oignin

Leider hatte das Restaurant zu - aber sie organisierten einen Pizzadienst aus dem Dorf. Um 7 Uhr war Abholtermin an der Rezeption - ich musste mich ordentlich sputen, Zeltaufbau, Sachen kurz ordnen und schnell Duschen.
Danach gab´s ne super leckere Pizza und ich konnte mit perfektem Seeblick meinen letzten Abend gemütlich ausklingen lassen :-)
Und damit war auch der letzte Abend meines Trips leider schon wieder vorbei…
Ich saß am See, die Sonne ging gerade unter - genüßlich ein Bierchen geschlürft und dabei noch Pizza genossen - könnte man das nicht jeden Abend wiederholen?
So eins zwei Wochen noch mal dranhängen - das wäre doch mal ein feiner Zug ;-)
Aber auf der anderen Seite freute ich mich schon wieder tierisch auf die Heimat, auf Freunde und Familie und sogar ein bisschen auf die Arbeit und der nächste Urlaub kommt bestimmt ;-)

Tag21 - Abschluss

Ich musste relativ früh von meinem schönen Platz am See wieder zurück ins Zelt. Die Stechmücken waren doch sehr interessiert an mir.

War auf der anderen Seite prima - den war ich am n
ächsten morgen punkt 8 Uhr quasi Abfahrt bereit - was eher selten vorkommt ;-)
BildIMG_20180629_082709 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0101 by SalverTere, auf Flickr
Die Strecke heute war null geplant - ich hab dem TomTom gesagt: “Mach mal schön kurvig bis nach Mulhouse den rest mach ich dann schon.”
Und das muss man ihm lassen, hat es echt gut hinbekommen - kleinste, kurvige Staßen die immer mehr Richtung Heimat führten.

BildDSC_0107 by SalverTere, auf Flickr

BildDSC_0109 by SalverTere, auf Flickr

Gegen Nachmittag bin ich dann an der Grenze angekommen und wollte ab auf die Bahn - was halt doof war, den es war Freitag und halb Deutschland war auf der A5.
Ich blieb ruhig aber irgendwann meldete sich mein Magen und das konnte ich nicht ignorieren den es waren noch gute 150 km bis nach Würzburg.
Also die nächste Abfahrt runter und erstmal irgendwie raus aus dem Verkehrschaos kommen.

Endlich hab ich dann eine schöne Waldschenke gefunden wo es dann erst mal was ordentliches deftiges gab:
BildIMG_20180629_165208 by SalverTere, auf Flickr

Es war grottenschlecht ;-)
Wenn man drei Wochen lang verwöhnt wird mit den besten leckereien, ist man doch etwas enttäuscht von so wenig “Kochliebe”.
Man kann nicht alles haben.

Weiter gings und da mein Magen jetzt wieder ruhe gegeben hat und das Wetter eigentlich auch noch super duper war - warum den so hetzen über die Autobahn? NOCH habe ich ja Urlaub!
Ich hab wieder dem TomTom die Führung überlassen und folgte ihm brav.

Ein langer aber ein richtig geiler Urlaub neigte sich langsam dem Ende. Ab Montag wird das alles schon wieder Geschichte sein, aber ich denke spätestens eine Woche später werden schon wieder neue Pläne geschmiedet und von neuen Reisen und Abenteuern geträumt.

Kaum noch lesbar - perfekt für die Blitzer ;-)
BildIMG_20180629_141954 by SalverTere, auf Flickr

Es wurde dann doch 9 Uhr bis ich dann wieder die Heimatort Grenze überschritten hatte. Und auch wenn es einige Kilometer waren durch Portugal, halb Spanien und Frankreich - ob Schotter, Asphalt oder doch Wiese ;-), EINES darf auch kurz vor dem Ziel nicht fehlen:

BildDSC_0111 by SalverTere, auf Flickr


Vielen Herzlichen Dank für´s lesen!
Es war ein wunderbarer Urlaub!

_________________
Blau ist das Meer, blau sind auch wir, ins Mädcheninternat fahren wir.

Gruß
Simon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reise ans Ende der Welt
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 25. November 2019, 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 19:29
Beiträge: 9456
Wohnort: 80993 München
Vielen Herzlichen Dank für´s lesen!

Vielen Herzlichen Dank für's Einstellen.
Das Lesen bereitete nachhaltiges Vergnügen!

Max

_________________
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reisebericht<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reise ans Ende der Welt
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 25. November 2019, 22:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. Juni 2010, 09:09
Beiträge: 8763
Hammerfotos :Sl: garniert mit wunderbar fluffigen Textpassagen. Es war ein großes Vergnügen deine Reise zu verfolgen. DD DD DD

_________________
Bild
>meine Videos
>Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reise ans Ende der Welt
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 25. November 2019, 23:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 15:14
Beiträge: 6580
Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen.
Tolle Fotos und klasse beschrieben.

Grüßle
Herbert aka Schippy


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de