Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Freitag 17. November 2017, 17:35

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Tabventures goes Spain
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2017, 07:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. Mai 2015, 06:16
Beiträge: 441
Wohnort: Hattingen
qtreiber hat geschrieben:

@Tabea; dir graut scheinbar vor nichts. Na ja, fast nichts. Ein wirklich harter Abend. :LoL:



Ach, ich mag die Engländer. :Ni:

@All Jungens
Ihr seid herrlich. Ich mache mir einen Kopf über die Art und Weise des Reisens und ihr diskutiert darüber :Sl:

Ich denke, ihr fahrt mal mit mir zusammen, dann habt ihr eine andere Sicht auf die Dinge.
Ich für meinen Teil würde gern mit Euch beiden fahren, zu dritt oder zu zweit ;)

_________________
Tabea

It´s not the speed that kills. It´s the sudden stop!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tabventures goes Spain
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2017, 08:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 29. November 2014, 15:40
Beiträge: 1369
Wohnort: Biggesee
@Thomas- Ist ja interessant, dass du im Nachhinein deine Beiträge editierst. Als ich meine letzte Antwort erstellt habe stand in deinem Beitrag noch sinngemäß, dass ich immer auf meiner Meinung beharre und du dir das im Gegensatz zu Anderen nicht gefallen lässt. Anscheinend fandest du diese Bemerkung im Nachhinein unpassend, anstatt das aber einzugestehen oder richtig zu stellen löschst du sie lieber.

Ich verzichte an dieser Stelle darauf persönlich zu werden, das ist mir zu billig.

@Tabea - Entschuldige bitte die Störung deines Threads!

_________________
Moppedfahren, Grillfleisch und Alkohol gebe ich auf.......sobald Lodda Mathäus silberne Hochzeit feiert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tabventures goes Spain
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2017, 09:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. Mai 2015, 06:16
Beiträge: 441
Wohnort: Hattingen
Heute sollte mich der Weg wieder ein Stück näher an den Atlantik und Donostia-San Sebastion bringen.

Bild

Morgens fingen wir alle an zu packen, die Engländer wollten auch weiter heimwärts und ich gen Atlantik.

Ich verließ den Camping Murkuzuria, das heutige Ziel sollte Camping Iskibi sein. Die Streckenlänge war mit knapp 200 km recht kurz und daher konnte ich ganz gemütlich die Zelte abbrechen.

Es ein Stück zurück nach Escaroz, dann dort links weg auf die NA-140. Bis Jaurietta fuhr ich auf einer gut ausgebauten, kleineren Strasse mit tollen Kurven und Serpentinen.
Die Landschaft hatte sich schon merklich gewandelt, war im Osten der Pyrenäen alles irgendwie grün-braun verbrannt, war hier wirklich alles grün. Die Luftfeuchtigkeit war höher und es roch auch schon anders.

Vor Abaurregaina/Abaurrea Alta Abaurrea Alta machte ich eine Pause und genoss die Wolken, die Felder und die sich ändernde Landschaft.
Bild
Bild

Bild
Ich bog auf die N-135 ab, die mich über die Grenze nach Frankreich bringen sollte.

Am Wegesrand auf der Passhöhe stand eine Kirche, die ich mir ansehen wollte Alto De Ibañeta

Es gab einen herrlichen Rundumblick.
Bild

Vor mir tauchten plötzlich nacheinander drei junge Frauen aus dem Nichts auf und machten Rast.
Bild

Sie kamen aus dem Tal den Jakobsweg herauf :AlSw:

Irgendwo auf dem Stück musste ich bremsen, denn es liefen Ziegen über die Strasse!
Einen Ziegenhirten (Schäfer schäfern ja die Schafe oder :Mh: ) sah ich nicht. Aber einen Hund!

Ich war perplex. Der Hund passte auf der Strasse auf, das sowohl die Autos anhielten als auch die Ziegen über die Strassen liefen.
:Sl: Ich muss meine Kamera mal irgendwie besser verstauen, damit ich sie in solchen Momenten parat habe.

Die N-135 schlänget sich über die Pyrenäen immer an der Grenze entlang durch sehr schöne Dörfer wie etwa Luzaide / ValcarlosValcarlos

In Frankreich änderte sich die Landschaft noch einmal, alles noch grüner als auf der spanischen Seite, wohl mehr Regen dachte ich, aber bei gleichen Temperaturen.

Die D949 folgend, durch Saint-Étienne-de-Baïgorry fahrend fuhr ich in Kurven wieder der spanischen Grenze zu, nur um auf der anderen Seite auf der NA-2600 in noch mehr Kurven und kleiner gut geteerten Strasse bergab zu fahren. Absolut zu empfehlen! Lohnt ein Blick bei street view!


Bei Ariccun fuhr ich die N-121-B ein kurzes Stück nach Norden, hätte ihr auch nach Süden folgen können, dann hätte ich aber die NA-4453 verpasst.

20km absolut geniale und Traumhafte kleine Strasse, die mich schier in den Wahnsinn trieb, denn sie war schmal und oft unübersichtlich klick mich

und wollte irgendwie nicht aufhöhren.

In Oronoz-Mugaire, einem kleinem Dörfchen, ach hübsch sind sie alle, pitoresk und was es sonst noch für Adjektive gibt, tankte ich.
Warum erinnere ich mich daran?
Weil ich verdammt noch mal nicht den Weg zurück fand.

Entweder die Ausfahrt verpasst oder aber nur in eine Richtung oder nicht abbiegen oder oder. Manchmal (oder sehr oft?) sind die Navis nicht schnell genug.

Bild

Die Strecke bis zum Camping Platz war einfach grandios. Durch ein Tal, dicht bewaldet wunderbar kühl und keine Abzweige, wohin wollen die ganzen Rennradfahrer hier nur? Wie immer gab es auch hier Hotels im Niergendwo, die ihre besseren Tage lange hinter sich hatten.

Ich wurde freundlich vom jungen Camping Chef begrüßt, ich könne mir einen Platz aussuchen. Pool? Ja den hätten sie, aber da ist kein Wasser drinn. Sie hätten was besseres, sähe ich dann schon. Und verabschiedete sich mich einem Grinsen.

Ein paar Dauercamper so 5 Standen auf dem Platz mehr nicht. Ich fuhr um den leeren Pool um mir einen Schattenplatz zu suchen und kam auf eine Wiese, auf der so 40 Personen große und kleine und ganz winzige sasse, lagen, sprangen und lachten. :Mh:

Und einige verschwanden am Abhang, ich sollte nachher sehen was da war.

Der Platz an den Bäumen war gut, bedeutete er am Morgen Schatten (was doof ist, denn die Tautropfenmassen trocknen dann nicht :No: , blöd wenn Frau früh los will)
Meine Wäscheleine band ich in einen Baum und an einen Hering (kein Easton tent Peg ;) den hatte ich ja noch nicht :Flu: )

EIne älter Dame kam auf wild gestikulierend und laut redend auf mich zu. Mit erhobenem Finger und kopfschüttelnd.
Ich nix verstehen, gab ich per Zeichensprache von mir.

Sie versuchte mir zu erklären, dass irgendwelche Viecher aus den Bäumen die Leine bis zum Zelt krabbeln würden und mich dann beissen. :Oh:
Ne das wollte ich nicht.

Ich zog meinen Bikini an denn ich wollte wissen, wohin die Menschen hier verschwanden und dann:
Bild

Ein natürlicher Pool. Ich sag Euch. Der Hammer! Das ist auch die einzige Möglichkeit auf endlosen Kilomtern an der Strasse, um in dem Fluss zu baden, daher die vielen Menschen, die nach der Arbeit hierher kamen.

Abends dann gab es einen leckeren Salat mit warmen Meeresfrüchten und heimisches dunkles Bier.

PROST.

_________________
Tabea

It´s not the speed that kills. It´s the sudden stop!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tabventures goes Spain
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2017, 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. November 2012, 11:29
Beiträge: 2189
Wohnort: schönste Stadt Ostfrieslands
Tabbi hat geschrieben:
PROST.
schon wieder Alkohol; ich fasse es nicht. :mrgreen:

Weiter machen!

_________________
VG
Bernd - qtreiber (AUR)

Bild
... irgendwann kriege ich euch alle ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tabventures goes Spain
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2017, 10:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 24. Januar 2014, 14:33
Beiträge: 1238
Wohnort: Thurgau
Tabbi ... :L :L :L

_________________
Schönen Gruß Tom

Es gibt keinen Weg zum Frieden, Frieden ist der Weg.

TomK's Sammlung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tabventures goes Spain
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2017, 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 1. September 2012, 16:10
Beiträge: 2916
Wohnort: Belgium - nahe der Küste
ein echter Antialkoholiker die Tabea :lol: :lol: weg mit dem Zeuchs :lol: :lol:

eine wirklich schöne Reise bisher - aus einer spannenden Perspektive. :Sl: :L

DD

_________________
Reisen - der größte Feind der Vorurteile

http://www.2-wheeler.eu/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tabventures goes Spain
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2017, 11:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 11:27
Beiträge: 851
Wohnort: Leonding, Oberösterreich
Das Beste kommt für mich immer zum Schluss. So gehts mir bei deinem Reisebericht, Tabea. Habe mich schon seit deiner Slovenientour auf einen neuen Bericht von dir gefreut und mir somit die Pyrenäentour bis zum Schluss aufgehoben. Ich bin nicht entäuscht worden ;) :L :L :L

Danke dass du dich entschieden hast, den Bericht zu schreiben. Und ich bin mir auch sicher das du keine schlechte Fahrerin bist <daf> , sonst würdest du es nicht schon so viele Km mit Freude und Genuss machen :Pr: .


See you ...

_________________
Liebe Grüße von Chris aus Oberösterreich
_______________________________________
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
(Alexander von Humboldt)

Meine Reiseberichte
YouTube


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tabventures goes Spain
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 30. August 2017, 13:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. Mai 2015, 06:16
Beiträge: 441
Wohnort: Hattingen
Mittwoch. Aufgewacht nach einer ruhigen Nacht. Ohrstöpsel sei dank, das Wasserrauschen des Flusses nicht gehört.
Ich hatte für heute ein Tag am Meer geplant (ha da war es wieder, geplant).

Ich wollte mir sowohl San Sebastian als auch Biarritz anschauen und vorallem wollte ich ins Meer springen! Gesprungen bin ich leider nicht, aber dafür wie die Feuerwehr gerannt, warten wir ab, warum ich nicht wie von der Tarantel gestochen gelaufen bin ;)

Erstmal einen Tee in der mobilen Feldküche gekocht, da die Bar erst um 10 Uhr öffnet.

Dann folgte ich der Strasse, die mich unweigerlich nach San Sebastian führen sollte.

Frühstück, das war eine gute Idee. Als die Stadt, die ich irrtümlich für San Sebastian hielt, vor mir auftauchte, dachte ich nur, hier irgendwo gibt es doch ein Cafe, zumal ich in einem Industriegebiet mit Büros war.
Irgendwie gefielen die 2 gesehenen aber nicht, wenn Frau eine Vorstellung hat, wie etwas auszusehen hat, dann sucht sie genau das. Ergo zwei gute Möglichkeiten ausgelassen.

Eine Tankstelle, die haben doch auch immer frisches Brot und Aufschnitt? Hätte diese gehabt, wenn ich ein wenig früher da gewesen wäre.

Spannend fand ich die Waschanlagen.

Bild

Im Ernst, warum gibt es Vorschriften, Gesetze, Verordnungen, Erlasse und das sogar EU weit? (Meine Theorie war, als ich das gesehen hatte: Damit wir doofen Deutschen das brav alles umsetzen)
Eine OFFENE Waschanlage, das Wasser spritzt überall hin und ach mir fehlten die Worte. Jede Waschbox (die an der rechten Seite der Tankstelle vorhanden waren) ist dort besser abgeschirmt.

Nicht fragen nur wundern, andere Länder andere Waschanlagen, so einfach ist das DD

Mein Ziel war die westliche Bucht mit Strand von San Sebastian.
Ich überquerte den Rio Urumea, verfuhr mich kurz, um dann direkt die Strasse neben dem Fluss erwischt zu haben. Die Sonne brannte höllisch und ich ballt vor Wut ob meiner eigenen Dummheit.

Diese Strasse hatte gefühlt alle 20m eine Ampelanlage, die immer auf Rot sprang, wenn ich anlangte. So konnte ich mir die tollen Häuser im Jugendstil anschauen, die Trinkblase leeren und meine eigene Füllen.
Es war anstrengend, heiß, dumm und einfach zum :Sp:
Kurzmum die Idee mit dem :Kus: bei dem Wetter in eine Stadt mit Stopp-and-Go zu fahren war nicht die genialste.

Aber ich hatte ja den zweiten Lüfter eingebaut. Beide summten fröhlich das Lied vom sterbenden Kürbis, schafften es immer so gerade ebend, kurz vorm Blinken der Warnanzeige und rechtzeitigem Grün der Ampel, die Temperatur zu halten.

Ich bog, da ich ja links weg musste, also links ab und fand mich irgendwie gefühlt in Mailand oder Paris oder einer ähnlichen Großstadt, die super hübsche Jugendstilhäuser hat, in denen Geschäfte sind. Klasse :Ni: alles hübsch Quadratisch aufgebaut mit Einbahnstrassen und an jeder an JEDER Kreuzung eine Ampel.

Und dann passierte Folgendes zur Veranschaulichung ein paar Bilder die passenden Worte meiner Seits wären: *'%$&(''*''!!!!!
Bild
Copyright http://www.google.de

Bei 1 hatte ich das Problem, dass ich nicht rechts abbiegen konnte, waren alles Einbahnstrassen und nicht zielführend!

Wie gesagt jede Querstrasse eine Ampel, Einbahnstrassen, sehr eng und richtig warm.

Bei 2, alle Lüfter arbeiteten auf Hochtouren und brieten synchron meine Knie und ich sah:
Bild

Super, das wirt lustig dachte ich.

Bei 3 machte ich mir schon ein paar Gedanken.
Bild

Die Hitze an den Beinen wurde ebenso unerträglich wie die Umgebungstemperatur. Noch war Wasser in meiner Trinkblase!

Zwischen 3 und 4 mussten wir einem UPS Wagen beim Rangieren zu sehen :Kn:
Ich überquerte die nächste Ampel, An der nächsten Ampel stand eine Politesse, die wohl zusätzlich zur Ampelanlage den Verkehr regelte.
Ich wollte gerade links abbiegen, also zum Objekt der Begierde Nr. 5 (ich konnte den Strand nicht sehen und war zu beschäftigt, sonst wäre ich später links anstatt rechts abgebogen)

Als mein :Kus: plötzlich meinte:
Bild

und alles blinkte im Cockpit, was mit der Wassertemperatur zu tun hat.
Das nächste wäre wohl, aber da ging sie aus?

:Mh: Über eine Zwangsabschaltung hatte ich bisher nichts gelesen, aber sie ging einfach aus.

Die Politesse winkte, ich winkte zurück! Ne natürlich nicht. Sie winkte, ich solle den Weg frei machen für die Fahrzeuge hinter mir.

Dumm nur, dass mein Vorderrad am Seitenstreifen in der Rinne hing. :Kus: wollte einfach nicht weg.

Kurzerhand auf den Gehweg Helm, Rucksack Jacke etc. abglegt. Die Spanier hatten noch nicht gehupt. Gut!
Mit einem beherzten Schubser bugsierte ich die Kati auf den Gehweg und lies sie dort selig abkühlen.

Ich schaute mir derweil die Häuser und Geschäfte an und dachte: Hui echt mondän und teure Geschäfte. Hier möchte ich noch mal hin, aber auch nur im Herbst oder Frühjahr ohne die Hitze.

Weiter ging es. Den östlichen Strand wollte ich nicht mehr anfahren, da hätte ich das gleiche Theater gehabt. Also nur noch raus aus der Stadt. Den Hafen gesehen.


Das Dumme daran war nur, ich kam niemals ans Wasser ran, aber die Strasse ist klasse.
Bild

So fuhr ich auf Hondarribia zu. Schnucklig der Ort bestimmt voller Touris mit einem nein zwei gigantischen Stränden. Aber ich wollte meine KTM nicht am Seitenrand stehen lassen ausserdem gab es Zero Schatten, was für mich schlecht wäre
Ich wollte bis zur Landspitze um dort ins Wasser zu hüpfen.

Unterwegs dorthin
Bild
Bild

Zuhause hab ich mir in google die Strände angeschaut. Unglaublich wie voll die in der Hochsaison sind. ist doch kein Urlaubsort der Deutschen oder?

Die Landspitze war durch einen Campingplatz abgesperrt, pech halt.
Bild

(das Auto und die Stromleitung sind so genannte "Störer", sie lockern das Bild auf :LoL: )

Gut, dann also in Biarritz baden gehen und sich das Hotel ansehen, welches Biarritz berühmt gemacht hat.

Ich bin nur in Biarritz rein gefahren kurz mal diesen Felsen gesehen, von dem die Jugend springt. Wäre ich nicht alleine unterwegs, hätte ich bestimmt etwas gefunden um zu halten. Aber irgendwie finde ich immer alles doof, unpassend oder einfach nicht das Richtige (da waren die Bilder im Kopf wieder).
Das Hotel fand ich nicht, es war mir auf den Strassen zu voll.
Aber interessant war es schon und bestimmt unheimlich teuer.

Ich fuhr zurück, hatte da in Saint-Jean-de-Luz doch einen Strand gesehen :Mh:
Bild
Bild

Jaaa da bin ich hin. Hab meine Kati einfach zu einem Roller auf den Parkplatz (kostenlos) gestellt. Bin zum Strand puuuuh die Hitze und Motorradklamotten passend nicht zu einander. Und natürlich kein Schatten, kein Sonnenschirmverleih nix.

Doch da am Rand neben der Bar waren ein paar Bäumchen an einer Schrägen. Da bin ich hin, hab den sympathischen Hund mit Mann, also den Mann, gefragt, ob dort noch Platz sei. Er sagte ja. Am Dialekt erkannte ich ihn als Holländer. Es gab ein WC Häuschen dort hab ich mich flugs umgezogen.

Der nette Holländer sagte: "Du kannst ruhig schwimmen gehen, wir passen auf Deine Sachen auf"
Man ich war sowas <daf> :Gn: :Gn:

Das größte Problem einer alleinreisender Person ist,wo läßt sie die Wertsachen (Das Problem habe ich gelöst es gibt für openwater Schwimmer diese Schwimmbojen, die da packt Frau die Wertsachen wasserdicht rein!) war gelöst.

Und nun kam die Feuerwehr! Aber sowas von!

Ich hatte meine Schwimmschuhe vergessen! :Kn:

Menno war ich froh im kühlen Nass zu baden. Im Atlantik. Herrlich super toll ach da waren wieder meine Adjektive hätten auch im Superlativ sein können :mrgreen:
Den Gedanken an den "heißen run" zu meinen Sachen verschob ich.
Der Gedanke, wie schön das alles wäre, wenn ich es teilen könnte, kam in mir auf.... so ist das Leben.

Aber das Leben ist gerade *Adjektive im Superlativ*

Gut. Also dann, diesmal sollte ich schneller als die Feuerwehr sein, aber rot waren meine Fussohlen trotzdem :(

Wenn Frau so alleine unterwegs ist, dann konsumiert sie alles im Schnelldurchlauf nur das Moppedfahren, das genießt sie. Das muss ich ändern dachte ich. Ich hätte viel viel länger am Strand bleiben sollen, schließlich hatte ich Urlaub.

Tja so fuhr ich wieder und war gegen 19 Uhr am Platz.

_________________
Tabea

It´s not the speed that kills. It´s the sudden stop!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 120 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de