Eigene POI in Basecamp und auf Montana

Alles was mit Navigationsgräten und Software zu tun hat.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Lahmekuh
Beiträge: 1753
Registriert: Donnerstag 16. August 2012, 10:11
Wohnort: LK PE

Eigene POI in Basecamp und auf Montana

#1 Ungelesener Beitrag von Lahmekuh »

Hallo zusammen,

ich verstehe es nicht:

Ich habe mir verschiedene eigene POI-Dateien angelegt und sowohl im Basecamp als auch im Montana hinterlegt, damit ich bei der Kartenansicht die entsprechenden kleinen Symbole sehen und verwenden kann. Funktioniert soweit einwandfrei mit den OSM-Freizeitkarten von Europa, die ich installiert und je nach Bedarf aktiviert habe. Soweit, so gut.

Nun habe ich sowohl im Basecamp als auch im Montana einen Kartenausschnitt einer OSM-USA-Karte (von http://garmin.openstreetmap.nl/" onclick="window.open(this.href);return false;) installiert und wollte für entsprechende POIs nach dem gleichen Schema vorgehen, wie es bis dato funktioniert hat. Und da begann das Problem, das ich bisher nicht lösen konnte. Recherchen im WWW haben auch zu nichts geführt. Also frage ich hier mal die Experten.

Selbst erstellte Dateien mit POIs in den USA kann ich zwar per POI-Loader auf das Montana laden und mir wird der Import auch bestätigt, aber wenn ich dann die POIs im Menü unter Extras sichten und nutzen möchte, sind keine vorhanden. Ebenso sind natürlich keine Symbole auf dem Kartenausschnitt zu sehen. Nun dachte ich zunächst, meine POI-Datei im GPX-Format ist irgendwie fehlerhaft, aber daran liegt es wohl nicht, denn kurios ist dabei folgendes:

Eine meiner POI-Dateien beinhaltet die weltweiten BMW-Werkstätten. Bei der Karte ist im Basecamp alles wie gewohnt, ich kann die kleinen Symbole auf der Karte sehen, egal ob in Europa oder den USA. Im Montana hingegen werden mir die Symbole auf der Europakarte wie gewohnt angezeigt, nicht aber auf der USA-Karte. WARUM zur Hölle ist das so? Was läuft da falsch?

Kann mich jemand vor dem Herzklabaster bewahren? Hat jemand eine Idee?

Ich hoffe, ich habe mein Problem nachvollziehbar beschrieben...
___________________________
Gruß aus dem niederen Sachsen
Michael

Benutzeravatar
Mimoto
Administrator
Beiträge: 15249
Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 09:11
Wohnort: Idar-Oberstein
Kontaktdaten:

Re: Eigene POI in Basecamp und auf Montana

#2 Ungelesener Beitrag von Mimoto »

Lahmekuh hat geschrieben:...

Kann mich jemand vor dem Herzklabaster bewahren? Hat jemand eine Idee?

....
Das ist ein Fall für Armin, der knackt die Nuss. :D :L

Grüße
Michael /mimoto

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bild

|| >>Meine Reiseberichte<< || >>onTour Technik<< || >>Herbst im Herz<< || >>Trans Pyrenäa<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< || >>Flickr<< ||

Benutzeravatar
AlterHeizer
Beiträge: 7644
Registriert: Dienstag 10. August 2010, 21:45
Wohnort: 35423 Lich

Re: Eigene POI in Basecamp und auf Montana

#3 Ungelesener Beitrag von AlterHeizer »

Hmm, aus dem Stand fällt mir da keine Lösung ein. :Trost:

Grundsätzlich zeigen die Navis die POIs in einer Liste, die mit dem am nächsten liegenden Punkt beginnt und mit dem am weitesten entfernt liegenden Punkt endet - aber nur für das Land, in dem man sich befindet.
Wenn ich auf dem Zumo POIs im Ausland auf der Karte des Navis sehen möchte, muß ich erst über die Zielangabe das Land wählen und irgend einen Ort bzw. eine Adresse eingeben - in der passenden Zoomstufe sehe ich dann die Icons der POIs.
Auch ein Verschieben der Karte ins "Ausland" und einzoomen zeigt mir die POIs - aber nur die im Dateiformat .gpi.
Damit ändert sich aber nicht die Liste der POIs, die ich im Menü "Extras" aufrufen kann - die ändert sich erst, wenn ich in dem betreffenden Land aufhalte!

Mit den Dateistrukturen des Montana kenne ich mich nicht aus, vielleicht hilft ein Check der Dateigröße der .gpi Datei weiter ... manchmal geht trotz positiver Rückmeldung bei der Übertragung dr Dateien etwas schief.
Freundliche Grüße
AlterHeizer aka Armin

Meine Reiseberichte
Flickr

Benutzeravatar
Lahmekuh
Beiträge: 1753
Registriert: Donnerstag 16. August 2012, 10:11
Wohnort: LK PE

Re: Eigene POI in Basecamp und auf Montana

#4 Ungelesener Beitrag von Lahmekuh »

Hallo Armin,

auch wenn dir aus dem Stand keine Lösung einfällt, hast du mir mit deinen Erläuterungen und Hinweisen einen Gedankenanstoß gegeben, der mir u.U. sehr helfen könnte. Ich werde das heute Abend mal checken und berichten. Also zunächst einmal herzlichen Dank :L
___________________________
Gruß aus dem niederen Sachsen
Michael

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 4066
Registriert: Samstag 17. November 2012, 12:29

Re: Eigene POI in Basecamp und auf Montana

#5 Ungelesener Beitrag von qtreiber »

Passt nicht zur Ausgangsfrage, betrifft nicht das Montana, dennoch eine kleine Anmerkung, vielleicht hilft diese in irgendeiner Form weiter (?):

Beim VIer kannst du die POI/Wegpunkte auch alphabetisch anzeigen lassen. Die erste Sortierung ist, wie von Armin gesagt, "nach Entfernung vom aktuellen Standort", 1x in das Suchfeld reingetippt, auswählen (wo/Ort - oder "Favoriten") und danach sind alle WP alphabetisch sortiert. Hat mir hin und wieder unterwegs ein elendig langes Scrollen erspart. Ländergrenzen spielten dabei keine Rolle.
Gruß
Bernd - qtreiber
(AUR)

Benutzeravatar
harley-rider
Beiträge: 92
Registriert: Freitag 30. März 2018, 11:54
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Eigene POI in Basecamp und auf Montana

#6 Ungelesener Beitrag von harley-rider »

Hallo Michael

Hast du die USA Karte manuel zusammengeklickt oder eine vordefnierte 'Staatenkarte' genommen ?
Der Unterschied ist, dass bei den frei erstellten immer die PID 2000 definiert wird, was dann verhindert, dass du zwei selbstdefinierte Karten benutzen kannst. Anleitung (Tool) zum ändern der PID findest du in den FAQ's.

Mach doch mal die Probe und erstelle eine selbstdefinierte Karte um deinen Wohnort und schau ob die POI's damit angezeigt werden.
Bikergruss Beat
Don't dream your live - Live your Dream
Take it easy - but take it !!!
Meine Homepage mit div. USA-Touren

Meine Reisen : Harley-Rider on the Road

Antworten

Zurück zu „Navigation / Mapsource / MotoPlaner u.a.“