Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Freitag 30. Oktober 2020, 04:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 24. März 2018, 00:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. März 2015, 16:05
Beiträge: 615
Wohnort: bei Bonn am schönen Rhein
Deutsch sollte eigentlich in der Liste sein. Scroll mal nach oben.

_________________
Grüsse,
Tom


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 25. März 2018, 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. März 2015, 16:05
Beiträge: 615
Wohnort: bei Bonn am schönen Rhein
Displayvergleich: Abschiedsbild von meinem Monterra im Vergleich mit dem Duraforce Pro und dem Sony Xperia Tablet Z3 Compact. Alle Bildschirme auf volle Helligkeit und ein Theme mit hohem Kontrast gewählt. Auf allen Geräten ist eine matte Folie, um Reflektionen zu reduzieren. Die Sonne scheint ziemlich frontal auf die Displays - so stark hatte ich das beim Motorradfahren noch nicht.

Bild

Bild

_________________
Grüsse,
Tom


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 25. März 2018, 17:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. Juni 2010, 09:09
Beiträge: 8777
Schon ein sehr sichtbarer Unterschied zum Garmin.

_________________
Bild
>meine Videos
>Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 25. März 2018, 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. März 2015, 16:05
Beiträge: 615
Wohnort: bei Bonn am schönen Rhein
Der Monterra hat ohne Zweifel das beste Display aller Garmins, die ich bisher hatte. In der (Motorrad-)Praxis spielt das aber nicht so eine große Rolle, wie das Bild suggeriert. Mit dem Sony war ich ja letzte Saison unterwegs und hatte da nie das Bedürfnis, die Helligkeit derart aufzudrehen. Ablesbarbeit war immer gut. Insofern mache ich mir da bei dem Kyocera keine Sorgen.

_________________
Grüsse,
Tom


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 15. Oktober 2018, 10:27 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. Juni 2010, 09:09
Beiträge: 8777
Schöner :| Mist - Mein Duraforce Pro hat sich gestern beim Ausschalten aufgehängt und lief stundenlang in einer Bootschleife.

Erste Versuche mit Tastenkombination nach Suche im Netz brachten nichts:
https://www.verizonwireless.com/support ... se-207878/
https://forums.att.com/t5/Android/Kyoce ... -p/4315642

Nächste Maßnahme, Akku entfernen. Da fest verbaut, muss dazu das Gehäuse (8 Schrauben) zerlegt werden. Achtung; bei meinem war der Akku am verschraubten Gehäusedeckel verklebt. Zieht man unvorsichtig am Deckel, kann das Flachbandkabel des Akkus oder der Platinenstecker abreißen.

Der erste Versuch mit rund 15 Minuten getrennten Akku brauchte leider auch nichts, Bootschleife wie zuvor.
Jetzt lasse ich das ein paar Tage getrennt, in der Hoffnung dass sich alle Kondensatoren entladen.

Über zündende Ideen würde ich mich freuen. :Hilf:

So sieht das Kyocera zerlegt aus.
Roter Kreis = Stecker für Akku-Flachbandkabel

Dateianhang:
457C2683-C884-4FA8-94C3-ACF3C5097B42.jpeg
457C2683-C884-4FA8-94C3-ACF3C5097B42.jpeg [ 713.71 KiB | 1658-mal betrachtet ]

_________________
Bild
>meine Videos
>Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 13. Januar 2020, 16:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 08:43
Beiträge: 180
Wohnort: Ratingen
Hi Thomas,

mein Kyocera ist gerade eben eingetroffen (guter Zustand für ca. 58,-€ incl. Versand und Zoll ;-) )
Werde mich die Tage ans Basteln begeben.

ThomasD hat geschrieben:
Die Pogo-Pins gibt es in Deutschland bei Develektro.


Die verlinkten Pins sind gerade aus - Meinst du aus deiner Bastelerfahrung heraus es gehen auch andere aus der Liste :
https://www.develektro.com/navi.php?qs=Mill+Max+federstift&search=

oder zb. die bei amazon :
https://www.amazon.de/dp/B07FPCPX8X (0.95 cm)

Gruß
Guido

_________________
Matoro Moto


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 13. Januar 2020, 17:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. März 2015, 16:05
Beiträge: 615
Wohnort: bei Bonn am schönen Rhein
Hi Guido,

im Prinzip gehen alle Pins, die von den Abmessungen ähnlich sind. Die Gesamtlänge und die Länge des einfedernden Parts sollte passen, etwas dicker hingegen dürfen sie sein. Der 3D-Druck war zumindest bei mir nicht so genau, sodass ich die Stiftführungen des Korpus noch etwas aufbohren und die Stifte hinterher mit ein wenig Epoxy fixieren mußte. Und ob Du da jetzt ein wenig mehr ausfräst, weil Deine Pins etwas dicker sind, sollte IMHO nix ausmachen.
Deine verlinkten Pins habe ich mir jetzt nicht angeschaut - Maße vergleichen kriegst Du ja sicher hin ;)

_________________
Grüsse,
Tom


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2020, 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 08:43
Beiträge: 180
Wohnort: Ratingen
Nochmal ne Frage an die Elektriker hier:
Ich hab das ganze jetzt auch schön zusammengebastelt und die ersten Proberunden damit gedreht. Ans Ende des Kabels habe ich eine USB-A Buchse (Lötversion) gesetzt damit ich das Ding problemlos auf verschiedenen Mopeds benutzen kann.
Im Prinzip funktioniert alles wie es soll, das Kyocera wird über die Pogo-Pins geladen, aber offensichtlich nicht genug. Obwohl ich im Kyocera den Sparmodus angeschaltet habe - außer GPS und Helligkeit ist alles abgeschaltet habe was abzuschalten geht - verbraucht das Ding mit Osmand (trotz Nachtmodus, also dunkle Karte) mehr Saft als über die Pins reinkommt. Ohne Osmand wird geladen (auch wenn das Display an ist), mit Osmand und ausgeschaltetem Display bleibt der Ladezustand +/- stabil.
Dabei ist es unabhängig ob ich meine am Moped angebaute USB Buchse (nominell 1A), den Adapter für den 'Zigarettenanzünder' (2A) oder zuhause ein Netzteil nehme (2A). Über den Micro-USB Anschluss des Kyocera kommt aber genug Saft rein.
Ich hab auch an den Pins gemessen - ~5V liegen an, Stromstärke ist auf jeden Fall deutlich über 250mA (mehr kann mein kleines Messgerät nicht, da muss ich mir nochmal was leihen um das genau zu messen). Der Anschluss am Kyocera sieht auch sauber aus (Kontaktflächen habe ich auch gereinigt).
Jetzt bin ich am rätseln ...
Liegt's vielleicht doch an den billigen China-Pins? Irgendwas anderes? Für jeden Tipp dankbar.

Gruß aus der Bastelbude
Guido

_________________
Matoro Moto


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de