Mimoto's Reiseforum
http://www.mikemoto.de/Forum/phpBB3/

Tablet am Mopped
http://www.mikemoto.de/Forum/phpBB3/viewtopic.php?f=32&t=6784
Seite 2 von 5

Autor:  Tabbi [ Mittwoch 13. September 2017, 14:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tablet am Mopped

Das würde mich auch interessieren. :Mh:
In Italien im Susa-Tal habe ich zwei getroffen, die sind mit nem Ipad-Mini einer entsprechenden Hülle (keine Ahnung wegen Stromversorgung, sahen aber hammerrobust aus) gefahren.

Einer hatte die Galileo-App drauf, gibt es für IOS und den Androiden. Der andere fuhr mit pocketearth, wohl nur IOS.
Jedes hat wohl Vor- und Nachteile, aber jeder war von seiner Lösung angetan und kamen klar.

Alle, sowohl obige als auch OSMAND können denke ich vom routing her, nicht so viel wie ein Navi (kurvig, kurz, schnellste, Vermeidungen), aber lasse mich gern belehren ob OSMAND da könnte.

Auf meinem Weg heim, war ich froh, das mein navi diese Funktionen hatte.

Ich denke, das Thomas ein Tablett gefunden hatte, das mit diesen Pogopins echt klasse ist. Und die Stromversorgungsanschlüsse stellen wohl eine mögliche Schwachstelle dar.

Ich bin mir weder in Bezug auf Tablet/Smartphone und der Software sicher. Arbeite aber daran.

Autor:  ThomasD [ Mittwoch 13. September 2017, 20:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tablet am Mopped

thund3rbird hat geschrieben:
Welches IP65/IP68 7 oder 8 Zoll Tablet ist denn zu empfehlen? Das Xperia Z3 scheint es neu nicht mehr zu geben.

Wo ist das Problem ein gutes Gebrauchtes oder refurbished vom Händler zu kaufen? Gewährleistung ist dann ja gegeben.
Neu wüßte ich keines mit diesen Eckdaten, Pogo-Pins und verfügbarer aktiver Halterung mit Bordstromanschluß.
UND es gibt für das Z3 Compact Android 7.1 - allerdings eine inoffizielle Version auf XDA. Läuft aber 1a.

Tabbi hat geschrieben:
Ich denke, das Thomas ein Tablett gefunden hatte, das mit diesen Pogopins echt klasse ist. Und die Stromversorgungsanschlüsse stellen wohl eine mögliche Schwachstelle dar.

Stromanschluß über Mini-USB ist Mist. Deswegen ja mit externer Lademöglichkeit via Pogo-Pins.

Tabbi hat geschrieben:
Alle, sowohl obige als auch OSMAND können denke ich vom routing her, nicht so viel wie ein Navi (kurvig, kurz, schnellste, Vermeidungen), aber lasse mich gern belehren ob OSMAND da könnte.

Ich kenne keine Android-Navi-App, die wirklich alles kann. Aber: Dafür hat man ja Android, dass man bei Schwächen der persönlichen Lieblingsapp auf eine andere ausweichen kann. Die Macken von Garmin und TomTom kann man hingegen nur achselzuckend hinnehmen... Ich bin jahrelanger Garmin-User (von 2002 an) - aber ich werde mir kein Motorradnavi von Garmin mehr kaufen. TomTom schon garnicht.

Osmand war bei mir dieses Jahr deswegen erste Wahl, weil man damit vorgeplante Touren abfahren kann. Im nächsten Urlaub werde ich hierfür allerdings die Kurviger Pro App heranziehen. Kurviger ist für meine Präferenzen auch besser geeignet wie Calimoto.

Hauptgrund für den Wechsel von Osmand zu Kurviger ist, dass Kurviger echtes Routing und die Möglichkeit zum Abschalten der Neuberechnung beim Verlassen der Route bietet. Osmand bleibt trotzdem auf dem Tablet wegen der Möglichkeit der Tracknavigation und der deutlich besseren und umfangreicheren POI´s im Vergleich zu Kurviger.

Autor:  thund3rbird [ Donnerstag 14. September 2017, 08:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tablet am Mopped

Keine wirklich befriedigende Antwort.

-Refurbished ist nicht neu, eine 1-jährige Gewährleistung auf ein Gebrauchtgerät ist keine 2-jährige auf ein Neuteil.
-Technik schreitet - gerade hier - rasch voran. Was 2014 state of the art war, ist 2018 ein lahmer alter Hut.
-Mal schnell ein Gerät selber flashen - damit ein aktuelles OS drauf läuft. Für den SW-Bastler kein Problem, für viele andere schon. Ich mach lieber die Wartung an unseren ganzen "Oldtimern" (2 und 4-rädrig) zuhause, als mich abendelang mit doch nicht ganz so gut funktionierender SW rumzuschlagen.
-Dabei ist dann Softwarekompatibilität mit der alten Hardware und dem neuen OS ein va-banque-Spiel.

Wenn es also kein aktuelles 7 oder 8 Zoll Tablet mit Lademöglichkeit nicht-USB gibt, ist es für mich (in meinen Augen) eine Bastellösung für Technikspieler. Da bleib ich solange noch beim Montana plus der Papierkarte, die mich noch überall hin gebracht haben. Die kartengrundlage ist ja die gleiche - nur anders be-arbeitet.

Autor:  ThomasD [ Donnerstag 14. September 2017, 08:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tablet am Mopped

Keine wirklich befriedigende Antwort, da Du über Dinge urteilst, die Du nicht kennst.

So läuft z.B. die kurviger-App (und auch Calimoto) genauso performant und zufriedenstellend auf meinem uralten Garmin Monterra mit ARM Cortex A9 DualCore 1,2 GHz wie sie auf dem Papier deutlich schnelleren Sony agiert. Also bitte immer den Anwendungszweck betrachten - hier ist definitiv nix mit "lahmem altem Hut". Es braucht definitiv kein High-End Handy/Tablet für Motorradnavigation.

Dass eine gewisse Zeit Einarbeitung und Wissen nötig ist, um ein Custom ROM zu flashen, streite ich nicht ab. Wohl aber Deine Behauptung, dass dieses Lineage OS im Falle des Z3 nicht richtig funktionieren solle. Woher willst Du das denn wissen???

Autor:  CrazyPhilosoph [ Donnerstag 14. September 2017, 09:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tablet am Mopped

Einmal Googlen hilft:

Das Samsung Galaxy Tab Active (SMT 365) bietet die gewünschten Features inkl PogoPin und kommt vom führenden Hersteller.
http://www.samsung.com/de/business/busi ... 365NNGADBT

Gibt es beim großen Fluss:
https://www.amazon.de/dp/B00PBAM6LK/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_NxKUzbHBAFM0B

Brodit Halterung dazu:
https://www.amazon.de/dp/B00UASMT2Y/ref ... Uzb530CTSK

Autor:  Schippy [ Donnerstag 14. September 2017, 10:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tablet am Mopped

Herkömmliche Handys/Tablets mit USB könnten vlt. auch mit magnetischen USB Kabeln ausgestattet werden,
damit ist das USB-Buchsen-Belastungsproblem behobn.

Gibt es von mehreren Herstellern, leider nicht immer kompatibel und bei manchen mit unterschiedlichen Magnetsteckern für
USB-micro / USB TypC und Apple Lightning benutzt werden.

Beispiel: https://www.amazon.de/COCHING-Ladekabel ... DEK43HGC0W

Die Teile gibts bei aliexpress schon für knapp über 4€.

Inwieweit die Steckerverbindung dann Starkregentauglich ist, kann ich aber nicht sagen.
Auf alle Fälle sollte die Magnetische Verbindung beim Mopedfahren halten. Handy kann am Kabel gehalten werden.

Grüßle
Herbert aka Schippy

Autor:  ThomasD [ Donnerstag 14. September 2017, 10:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tablet am Mopped

Das Samsung Tab Active SMT365 hatte ich mitsamt dem Sony Xperia Z3 Tablet Compact letzten Winter in der Vorauswahl.

Wer die Testergebnisse aufmerksam vergleicht, stellt fest dass das Sony performanter ist und das leuchtstärkere Display hat, das Samsung hingegen ist robuster und ja - man kann es wohl noch neu kaufen.

Tests:
https://www.notebookcheck.com/Test-Sams ... 200.0.html
https://www.notebookcheck.com/Test-Sony ... 155.0.html

Das mit der Magnetladung ist ja ganz nett, aber wenn diese Ladung dann wieder über einen Stecker zugeführt wird, ist es doch schon wieder mit der Wasserdichtigkeit dahin, oder?

Möglichkeiten gibt es einige, muß halt jeder anhand seiner Präferenzen entscheiden, was ihm wichtiger ist.

Autor:  luckyloser [ Donnerstag 14. September 2017, 22:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Tablet am Mopped

Also ich hab das Xperia Z3 Compact seit es auf den Markt kam und ich muss ehrlich sagen (obwohl ich täglich auf Arbeit aktuelle Tablets in der Hand hab) hatte ich bisher nicht einmal das Xperia auszutauschen weil es sich lahm oder alt anfühlt...

Zum Thema offline Navigation. Wir nutzen (allerdings in Geländewagen) vorrangig alte Samsung Tablets (Galaxy Note 10.1 und Galaxy Tab2 10 Zoll) mit Orux Maps.

Für diesen Anwendungszweck muss es kein aktuelles Gerät sein! Auf dem Mopped sollte es allerdings tatsächlich wetterfest sein und wie das Xperia einen wasserfesten Stromanschluss haben.

Seite 2 von 5 Alle Zeiten sind UTC
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/