Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Freitag 17. November 2017, 19:04

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Electronic Spezi gesucht
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 18. Juni 2017, 07:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Mai 2015, 12:26
Beiträge: 286
diekuh hat geschrieben:
Servus Manfred,

habt`s bei Dir in der Gegend keinen Radio- und Fernsehschrauber mehr? Oder neuerdings "Nachrichtentechniker" oder sowas? Der müsste die richtige Ausstattung und das knoffhoff haben.

Wenn nein, bei mir im Nachbarort gibt`s da eine Firma, die sowas kann: http://www.emmerl.de/blau/reparaturservice Der Autos nach :o kann er aber nicht der günstigste sein.

VG
Roland


Hab noch nicht gesucht. Mal schauen ob es sowas in der Nähe gibt.
Grüße Manfred


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Electronic Spezi gesucht
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 18. Juni 2017, 08:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 07:11
Beiträge: 12175
Wohnort: Idar-Oberstein
Bouncers hat geschrieben:
.....
Bis jetzt konnte ich da auch keine Patentlösung finden. :Hau:


..hilft Dir zwar nix aber bei den Garmin Montana (etc) haben
sie es gelöst, problemfreie Stromversorgung schon seit ein paar
Jahren. :L

Ich denke die Vorschläge mit dem Löten sind die einzig brauchbaren,
willst Du das Teil noch ein paar Jahre nutzen wirst Du nicht umhinkommen
ab und an nachzubessern. :Trost:

Grüße

_________________
Michael /mimoto

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bild

|| >>Meine Reiseberichte<< || >>onTour Technik<< || >>Herbst im Herz<< || >>Trans Pyrenäa<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< ||


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Electronic Spezi gesucht
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 18. Juni 2017, 09:01 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. Juni 2010, 07:09
Beiträge: 6067
Bei 2-3 Zehntel Schichtdicke komme ich mit 1 bis 2 mal nacharbeiten im Jahr hin. Das erforderliche Equipment (Lötkolben, silberhaltiges Lot) ist um 30€ zu bekommen; deutlich preisgünsTiger als ein neues Navi.

_________________
Bild
>meine Videos
>Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Electronic Spezi gesucht
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 18. Juni 2017, 10:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 1. Mai 2015, 12:26
Beiträge: 286
Hab das mit dem Löten ja schon beim Rider pro versucht. Ging voll in die Hose. Der Kunstoff in dem die Kontakte eingelassen sind, ist einfach zu weich. Schmilzt wie Wachs. :Al:
Hab natürlich TT-Service kontaktiert, mal sehn was die konstruktives beizutragen haben. :Mh:
Bin voll genervt. Das Navi funktioniert ansonsten zuverlässig.
Den Bildern nach zu folgen war meine erste Annahme mit der Funkenerosion falsch. Es scheint eher so zu sein dass das Material der Kontakte zu spröde ist und "rausgehämmert" wird.
Alle zwei bis drei Jahre ein neues Navi ist eine nicht wirklich prickelnde Aussicht. Was nutzt da Livetime Update? Da wäre Livtime Kontakte nützlicher. :Dy:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Electronic Spezi gesucht
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 18. Juni 2017, 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. November 2012, 11:29
Beiträge: 2189
Wohnort: schönste Stadt Ostfrieslands
ryna hat geschrieben:
ist um 30€ zu bekommen; deutlich preisgünsTiger als ein neues Navi.
die Garmin-2610, immer noch meine Lieblingsnavi - ewig haltbar, werden mir nachgeworfen. Hilft aber hier nichts. 8-) ;)

Naviausfälle kenne ich (von den anderen) während unserer Albanien-Tour (1x Gamin, 1x Tomtom)

_________________
VG
Bernd - qtreiber (AUR)

Bild
... irgendwann kriege ich euch alle ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Electronic Spezi gesucht
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 18. Juni 2017, 12:01 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. Juni 2010, 07:09
Beiträge: 6067
Bouncers hat geschrieben:
Hab das mit dem Löten ja schon beim Rider pro versucht. Ging voll in die Hose. Der Kunstoff in dem die Kontakte eingelassen sind, ist einfach zu weich. Schmilzt wie Wachs. :Al:


Mit einem üblichen 50W-Bastellötkolben kann man da kaum ran. So ein Nadellötkolben wäre geeignet:
http://www.ebay.de/itm/Regelbare-Lotsta ... Sw8gVX~3ju

Meiner ist ähnlich.

_________________
Bild
>meine Videos
>Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de