Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Dienstag 21. November 2017, 06:18

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 14. August 2017, 17:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 18:53
Beiträge: 6086
Wohnort: Laudenbach/Grossherzogtum Baden
Das Jammern der Selbst und Ständigen in allen Ehren ....

Aber ich habe noch nie gehört, dass die "normalen" Arbeiter nen Laden an die Wand gefahren haben.
Da reicht i.d.R. eine Niete im Nadelstreifenanzug.

Grüssle
Jojo

_________________
Bild

Portugal 2017 Herbstliches Italien

Jojo´s Homepage

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 14. August 2017, 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 20:07
Beiträge: 1828
Wohnort: 86609 Donauwörth
jojo hat geschrieben:
Das Jammern der Selbst und Ständigen in allen Ehren ....
Aber ich habe noch nie gehört, dass die "normalen" Arbeiter nen Laden an die Wand gefahren haben.
Da reicht i.d.R. eine Niete im Nadelstreifenanzug.
Grüssle
Jojo


Hallo Jojo,

diese Aussage möchte ich jetzt doch nicht unkommentiert stehen lassen.
Natürlich fahren nicht alle "normalen Arbeiter" irgendeinen Laden an die Wand.
Trotzdem dürfen die Chefs (egal ob im T-Shirt oder im Nadelstreif) von den Mitarbeitern auch erwarten, dass sie Verantwortung übernehmen. Dass jeden Monatsanfang die Kohle fließt, wird ja auch als selbstverständlich angenommen.

In diesem Zuge ganz oft erlebt habe ich folgende Situation.
Der größte Teil der "normalen Arbeiter" (ich nenne sie lieber Mitarbeiter) verrichtet "Arbeit nach Vorschrift".
Ein viel kleinerer Teil übernimmt Verantwortung, kuckt bei einem Problem über den Tellerrand, denkt abteilungsübergreifend und an die Zufriedenheit der Kunden und stempelt, wenns sein muss, nicht jeden Tag pünktlich ab. Diese Leute sind die Stützen einer Firma :Ni:

Ich bin mir ganz sicher, dass dies in jeder Firma so ist.

Wenn es die Chefs nicht schaffen, genau diese Leute zu erkennen, zu fördern und im Hause zu behalten, dann kann es schwierig werden... Keine Ahnung, ob das bei Touratech so ist/war... Dies sind meine allgemeingültigen Gedanken.

Gruß

_________________
Andreas

... auf Youtube
... auf Facebook


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 14. August 2017, 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 18:53
Beiträge: 6086
Wohnort: Laudenbach/Grossherzogtum Baden
Es sei dahingestellt in wie weit MAs in diverse Prozesse eingebunden werden.
Man ist aber machtlos gegen die (strategischen) Entscheidungen der "oberen Zehntausend"

Manch einer bekommt den Hals nicht voll und expandiert auf Teufel komm raus.
Beispiele gibt es genug ...

Und wer badet es aus?

Grüssle
Jojo

_________________
Bild

Portugal 2017 Herbstliches Italien

Jojo´s Homepage

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 14. August 2017, 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 20:07
Beiträge: 1828
Wohnort: 86609 Donauwörth
Wer diese Insolvenz ausbadet, bleibt spannend. Schade wäre, wenn kleine Zulieferfirmen in Schieflage geraten würden...

Die guten Mitarbeiteter (auch etwaig die der Zulieferer) - die Stützen der Firmen - werden im Zweifel ganz schnell neue Jobs haben.
Um die muss man sich am wenigsten Sorgen machen.

Zu expandieren bedeutet aber erst mal auch ein deutlich größeres unternehmerisches Risiko.
In wie weit ein Scheitern zum persönlichen Problem von Hr. Schwarz/Schwanz und Wickert wird, weiß ich im Beispiel Touratech nicht.

_________________
Andreas

... auf Youtube
... auf Facebook


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 14. August 2017, 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 13:14
Beiträge: 3547
Andreas Wagner hat geschrieben:

Die guten Mitarbeiteter (auch etwaig die der Zulieferer) - die Stützen der Firmen - werden im Zweifel ganz schnell neue Jobs haben.
Um die muss man sich am wenigsten Sorgen machen.

Da möchte ich jetzt mal widersprechen. Ok wer flexibel ist und nicht ortsgebunden wird's nicht so schwer haben. Die Gegend da ist ja keine Hochburg bzgl. Industrie wo 100te Leute gesucht werden. Wie lange auch qualifizierte Personen sogar in Hochburgen suchen müssen hab ich an mehreren Beispielen aus meinem Bekanntenkreis gesehen.
Die AG Vorstände, Gechäftsführer usw. behaupt ich mal jetzt so haben's mit ihren Gehältern von mehreren 100TEUR in Jahr da sicher erheblich einfacher mal ein Jährchen oder so zu überbrücken. Ich weiß dass es genügend GMBH Geschäftsführer gibt, die ihr ganzes Hab und Gut inkl. Privatvermögen in eine Firma stecken und dann ganz schön alt aussehen bei einer Insolvent. Aber die oberen 10-20 bei Touratech haben keine finanziellen Probleme im Gegensatz zu den mehreren hundert Arbeiter in den mittleren und vor allem unteren Gehaltsklassen. (Ok wenn man die als die Stützen sieht, stimmt deine Aussage)

Zum konkreten Fall: Vielleicht sind ja auch einfach so Kooperationen mit Firmen wie Ducati für die Touratechs zum Verhängnis geworden. Deals mit Firmen aus dem Automobilsektor (denke dass da auf die Mopedfirmen dazu gehören) sind sicher immer ein Harakiri Geschäft, welches sich nur richtig auszahlt, wenn alles bis zur kleinsten Kleinigkeit passt. Bei solchen Geschäften sind kleine Fehler sicher unter Umständen existenzbedrohend. Wenn dann bei einer Expansion was schief geht und man die Massen bei welchen nicht viel verdient wird gefertigt werden müssen und man die gewinnbringenden Endkunden nicht mehr beliefern kann... sowas könnte auch ein Grund sein....
Aber zum konkreten Fall hab ich keine Ahnung und hab mir auch nicht mehr angesehen, kann also überhaupt nicht mitreden.
Ein Besuch letztes Jahr mal in Niedereschach hat mich aber auch nicht überzeugt bzgl. Freundlichkeit und Aufmerksamkeit des Personals. Aber das war ne Momentaufnahme in einem zum Teil noch provisorischen Verkaufsraum und nicht representativ.

Ich drück denen aber die Daumen dass sie die Kurve gekratzt bekommen....

Herbert aka Schippy


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 15. August 2017, 06:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 20:07
Beiträge: 1828
Wohnort: 86609 Donauwörth
Hallo Herbert,

Regionale Gegebenheiten kenne ich nicht, wenn Niedereschach aber eher ländlich und entsprechend dünner besiedelt ist, dann mussten viele Leute jetzt ja auch schon dort hin pendeln.

Aber so weit kommt es hoffentlich erst gar nicht.

Gruß

_________________
Andreas

... auf Youtube
... auf Facebook


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 15. August 2017, 06:42 
Offline

Registriert: Sonntag 1. September 2013, 09:23
Beiträge: 1013
Wenn man sich die Bilanz vor dem Umbau für 2015 im Bundesanzeiger
mal anschaut war nach Steuern wohl nicht sehr viel auf der Haben-Seite

Wenn dann vermutlich Automotive Knebelverträge eingegangen wurden,
nicht geringe Schuldentilgung (10 Mio Invest ?) zu bedienen sind,
ein sehr großer Teil des Produktportfolios nicht aus eigener Wertschöpfung kommt,
vermutlich sehr hohe Vorinvests und Abschreibungen auf Lagerware hat
und dann auch noch das neue Gesamtsystem nicht rund läuft
dann dürfte es überall eng werden

Bin echt gespannt wie es geht weiter geht und hoffe das sie wieder auf die Beine kommen


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 15. August 2017, 06:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 11:14
Beiträge: 2122
Wohnort: Mannheim
Spannend, interessant und mitunter erstaunlich was man hier lesen kann.

Ich habe nicht den blassesten Schimmer, warum TT insolvent ist und masse mir kein Urteil darüber an.
Erstaunlich finde ich es immer wenn ein Unternehmen so mit Vollgas in die Insolvenz steuert, aber auch das hat sicher seine Gründe.

Erstaunlich finde ich es aber auch immer, wenn man die Verantwortlichen sucht. Verantwortlich ist immer der Unternehmer. Das liegt in der Natur der Sache. Er oder Sie treffen die Entscheidungen sowohl über Personal, Strategie, Investitionen etc. Wie sollte da jemand anderes verantwortlich sein? Die Ursachen sind oft vielfältiger, aber auch wenn die Ursachen in höherer Gewalt (Sturm oder ähnlichem) zu suchen wären, ist doch der Unternehmer verantwortlich. Er hätte ja die passende Versicherung abschließen können.
Wie Andreas schon schrieb ist es an dem Unternehmer die Leistungsträger zu erkennen und zu fördern. Wobei ich auch Leistungsträger mag und kenne, die ihre überdurchschnittliche Leistung während der Arbeitszeit erbringen :L und in der Freizeit entspannen.
So gesehen hinkt in meinen Augen der Vergleich mit dem Fisch von Micha, denn stinkt beim Fisch die Flosse, sollte der Kopf entscheiden die Flosse zu waschen. Die Flosse kann aber schwerlich entscheiden den Kopf zu waschen. :No:
Ganz gemein, hält sich aber auch mein Mitleid mit Zulieferern in Grenzen. KaHeDo hat sicher lange gutes Geld verdient indem es entsprechende Verträge mit TT abgeschlossen hat. Hat KaHeDo nun noch viele offene Posten bei TT war das eine Entscheidung des Unternehmers KaHeDo dieses Risiko einzugehen.
Mitleid gibt es wenn überhaupt für die Belegschaft, die meiner Erfahrung nach nur wenig Einfluss auf die Entscheidungen hat, die letztendlich zur Insolvenz führen. :Trost:
Dann aber wiederum pauschal die bösen Unternehmer zu verurteilen ist sicher auch Unsinn. :Sto: In unserem schönen Land steht es jedem frei selber Unternehmer zu werden, erfolgreich zu sein und sich so selber ein Gehalt von mehreren 100TEUR zu zahlen, wenn es das Unternehmen denn hergibt. DD
Das ein Unternehmer freiwillig und ohne Not in die Insolvenz geht, ist eher unwahrscheinlich.
Unser reformiertes Insolvenzrecht ist aber auch gar nicht so schlecht, sieht es doch vor, dass ein externer Experte das Unternehmen und damit die Unternehmer prüft, entscheidet ob ein Reboot klappen könnte und diesen begleitet. D.h. nichts anders, als dass der Unternehmer zugibt es nicht gepackt zu haben, weil er Fehler gemacht hat, dies öffentlich zu machen und Hilfe zu bekommen.
Im Mittelstand funktioniert das gar nicht so schlecht.

ABer ganz abseits jeder Vernunft mag ich selbst TT ähnlich gerne wie Apple. Das ist aber vor allem emotional :mrgreen:

_________________
Gruß
Dieter

Meine Reiseberichte und Filme hier im Forum
Meine Homepage


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de