Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Sonntag 18. November 2018, 20:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tankrucksack "elektrifizieren"
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 10:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 22. Januar 2018, 17:09
Beiträge: 38
Die SW Motech TR haben zwar auch eine Möglichkeit, einen elektrischen Tankring zu verbauen, die folgende Möglichkeit wäre aber überall für jedes Motorrad und für jeden Tankrucksack machbar

man benötigt

- Tankrucksack
- USB Buchse z.b. diesen Adapter / oder ähnliche

USB Adapter

- strom stecker / buchse
- diverse kabel als verlängerung
- Lötkolben, Lötzinn, schrumpfschlauch

für Fahrzeuge mit Normsteckdose am Cockpit
Normstecker

Dateianhang:
Dateikommentar: Im Tankrucksack selber gibt es oft schon eine vorbereitete Kabeldurchführung
20170721_135726.jpg
20170721_135726.jpg [ 712.39 KiB | 970-mal betrachtet ]


Hier kann man mit dem Lötkolben ein Loch schmelzen und das Kabel durchführen

Dateianhang:
Dateikommentar: Kabel durchgeführt
20170721_140129.jpg
20170721_140129.jpg [ 916.67 KiB | 970-mal betrachtet ]


Im inneren des Tankrucksack die Kabel einziehen, verstauen und die USB Buchse anschliessen

Dateianhang:
Dateikommentar: usb buchse
20170721_141557.jpg
20170721_141557.jpg [ 624.09 KiB | 970-mal betrachtet ]


"Aussen" habe ich eine stecker / buchse Kupplung, diese hängt relativ nahe am Tankrucksack vorne, sodass man eine Regenhaube überziehen kann und die Buchse nicht stört, wenn man den TR trägt.

Dateianhang:
Dateikommentar: stecker + buchse
20170721_153340.jpg
20170721_153340.jpg [ 312.82 KiB | 970-mal betrachtet ]


Bei dem Aussen anschluss bin ich nun flexibel, entweder mit dem Normstecker, oder für den Anschluss ans standlicht oder eine andere "geschaltete" 12v quelle - ich empfehle, den Anschluss nicht direkt an die Batterie zu machen, Jeweils noch die Polungen beachten oder ggf. nachmessen.
Dateianhang:
Dateikommentar: norm
20170721_153811.jpg
20170721_153811.jpg [ 493.21 KiB | 970-mal betrachtet ]


Im inneren des TR kann ich nun die usb buchse verstauen und z.b ins obere fach legen. Hier kann ich nun bequem die Powerbank oder das Handy einlegen und laden
Dateianhang:
Dateikommentar: usb im fach
20170721_155229.jpg
20170721_155229.jpg [ 233.72 KiB | 970-mal betrachtet ]


Die Aussenbuchse ist beim tanken schnell getrennt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tankrucksack "elektrifizieren"
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 10:50 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. Juni 2010, 09:09
Beiträge: 6872
Gute Bastelanleitung! DD

Vergessliche könnten den Aussenstecker/-Buchse durch ein Magnet-Clipsystem ersetzen.

_________________
Bild
>meine Videos
>Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tankrucksack "elektrifizieren"
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 10:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. August 2014, 11:07
Beiträge: 2896
Wohnort: 66440 Blieskastel (fast Frankreich)
Coole Anleitung ! Danke ! Bin eh am überlegen ob ich nicht Strom in meine kleine Tanktasche lege, Fernbedienung der GoPro und
Handy bräuchten im Laufe eines langen Fahrtages schon mal bissel einen Boost..... ;)

_________________
...closer to the edge...
Sorry, my english is not the yellow from the egg,
but you go me animally on the cookie !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tankrucksack "elektrifizieren"
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 11:04 
Offline

Registriert: Montag 5. September 2016, 18:10
Beiträge: 588
Wohnort: Allgäu
Die Idee ist gut. Dennoch werde ich kein smartes Phone mehr im Tankrucksack transportieren. Eines hat mir mein Einzylinder schon zerschüttelt. Auch ohne Ladung. Geladen wird abends, dafür liegt die 12-V Dose für den USB Lader am langen Kabel unter der Sitzbank.

_________________
Viele Grüße aus dem Allgäu
Peter

XT 660 R - Ein Zylinder ist genug


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tankrucksack "elektrifizieren"
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 1. September 2012, 18:10
Beiträge: 3396
Wohnort: Belgium - nahe der Küste
@ Sire Ryna -- sehr interessant :L

_________________
Reisen - der größte Feind der Vorurteile

http://www.2-wheeler.eu/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tankrucksack "elektrifizieren"
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 22. Januar 2018, 17:09
Beiträge: 38
Noch als Anmerkung

die 12v gehen ja nun direkt in den Tankrucksack, hier liessen sich dann natürlich auch geräte anschliessen, die direkt 12v benötigen (z.b. Camcorder Ladegeräte)

Für alle Spannungen < 12v kann man einen DC -DC Konverter verwenden z.b.

DC Konverter

Die gibt es auch mit Anzeige der Ausgangsspannung

Hier wäre die Ausgangsspannung stufenlos einstellbar (ich hatte mal ein altes Ladegerät zu einer Kamera, das wollte unbedingt 9,6v eingang haben :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tankrucksack "elektrifizieren"
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 23. Januar 2018, 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 09:58
Beiträge: 7351
Wohnort: Kottingbrunn
Ich habe mehrere USB Buchsen und eine 12 V Gerätebuchse im Cockpit verbaut.

Ich verwende ein ganz normales 1m USB Verlängerungskabel um das in den Tankrucksack zu führen.
So kann ich da im Tankrucksack immer was anstecken und es ist nicht fix verbaut.

Und wenn ich 12 V benötige habe ich die Gerätebuchse, notfalls mit Adapter auf Zigarettenanzünder.

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tankrucksack "elektrifizieren"
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 24. Januar 2018, 16:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. November 2016, 17:22
Beiträge: 493
Wohnort: Merenberg
Ich habe es hiermit gemacht...Perfekt gelöst und zur Not auch auf anderen Taschen übertragbar.

https://www.louis.de/artikel/givi-s111- ... m/10012092
.
.

ach so ....das wird ja auch benötigt :-)

https://www.louis.de/artikel/givi-s110- ... 1bcdbcd78d

_________________
DlHzG Stevie aka +++the matrix+++

„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende. “ Oscar Wilde

Mein YOUTUBE Channel


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de