Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Dienstag 21. November 2017, 05:59

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 29. Mai 2017, 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 27. September 2016, 15:33
Beiträge: 184
Wohnort: Naumburg/Saale
Ein Crosshelm ist aus mindestens zwei Gründen besser als ein Jethelm:

Der Schirm kann die Brille/ das Visier abschatten.
Das ist besonders bei staubigen Straßen sehr vorteilhaft. Ein staubbedecktes, sonnenbeschienenes Visier kann ziemlich fies sein.
Da hilft auch Wischen nicht viel.

Schutzwirkung bei Sturz:
Okay, wer niemals stürzt braucht eh keinen Helm.

_________________
Schöne Grüße aus Boblas
Matthias

Wer sich nicht in Gefahr begibt, kommt darin um. Ernst Bloch (1885-1977)
Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 29. Mai 2017, 18:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 18:53
Beiträge: 6086
Wohnort: Laudenbach/Grossherzogtum Baden
steinmeister hat geschrieben:
....
Edit: Ich würde gerade in Marokko nicht im T-Shirt fahren, dafür lieber die eine oder andere Schweißperle abdrücken.



Ich fahre, je nach Gegebenheit, öfters im T-Shit.
Sei es in MA oder auch auf Sizilien etc.

Ich hab kein Problem damit ;)

Grüssle
Jojo

_________________
Bild

Portugal 2017 Herbstliches Italien

Jojo´s Homepage

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 29. Mai 2017, 18:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Oktober 2014, 08:34
Beiträge: 270
Wohnort: Köln
steinmeister hat geschrieben:
Ein Crosshelm ist aus mindestens zwei Gründen besser als ein Jethelm:

Der Schirm kann die Brille/ das Visier abschatten.
Das ist besonders bei staubigen Straßen sehr vorteilhaft. Ein staubbedecktes, sonnenbeschienenes Visier kann ziemlich fies sein.
Da hilft auch Wischen nicht viel.

Schutzwirkung bei Sturz:
Okay, wer niemals stürzt braucht eh keinen Helm.


Gerüchteweise gibt es auch Jet Helme mit anständigem Schirm.

BildToskana Enduro 2010 - 129 by Michael, auf Flickr

Bei Fahrten von einem festen Standort bin ich früher fast nur mit Jethelm gefahren, ist halt angenehmer, schön luftig und das Sichtfeld quasi unbegrenzt. Nur wenn es kälter wird oder bei Dauerregen ist es reichlich grenzwertig. Schutzwert muss jeder selber mit sich ausmachen.

In Marokko hätte ich liebend gerne einen Jet Helm gehabt.

Solange man fährt, wird es auch in der trockenen Hitze bei guter Belüftung nicht zu warm. Ideal ist halt ein Anzug, in dem man den Regenschutz und Kälteschutz "ausbauen" kann. Ich würde mich eher im mittleren Preissegment umsehen. Die Teile im Foto waren von Lindstrands. In Deutschland kaum bekannt und nicht so verbreitet.

Bild

_________________
>>Meine Reiseberichte<<

Bilderflut https://www.flickr.com/photos/stollenvernichter/sets

Antike Homepage http://www.offroad-only.de


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 29. Mai 2017, 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 10. Dezember 2016, 21:09
Beiträge: 33
Wohnort: 31832 Springe
Hallo,
ich bin hosentechnisch "Lederumsteiger". (Textiljacke fahre ich eigenlich schon immer.):

MODEKA, AFT-Touring, grau :Sl:

- abriebfeste, sagenhaft durchlässige Außenhaut mit ordentlicher Ausstattung!
- einzippbarer Wasserstopper (auch darauf 2 Jahre Garantie)
- einzippbare Wärmehaut

Für mich einfach GENIAL, bei Wärme dürfte ne Jeans mehr Schweißperlen verursachen!

DD

Ich spare jetzt auf die Jacke. (Nicht weil die Hose so teuer war - hab mir die letzte Jacke
erst vor 2 Jahren gekauft. :Al: Also aus Geiz :Ni: )

Viel Spaß und wenig Schweiß in Marokko!

_________________
Grüße aus der Stadt des Lichts. (Richtig: Heinrich Göbel hat´s erfunden!!!)

Deistrom


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 30. Mai 2017, 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 29. November 2014, 15:40
Beiträge: 1370
Wohnort: Biggesee
Hallo,

Andreas Wagner hat geschrieben:
Ich würde mich komplett an Motocross-Kleidung halten, soll heißen:

- schweißtransportierende Unterwäsche
- Protektorenweste und Knieschoner
- leichte Hose und Jersey
- Motocross Helm mit Brille

so ungefähr sähe auch mein Vorschlag aus. Wenn man Taschen benötigt könnte man das Crosshirt gegen eine Endurojacke mit abnehmbaren Ärmeln tauschen, die muß man ja nicht ganz zumachen. Das Netz des Protektorenhemdes dürfte für interessante Muster auf den Armen sorgen.

Ein Crosshelm mit Visier ist bei Regen und Kälte viel angenehmer als eine Crossbrille, aber mit geschlossenem Visier bei Hitze auch entsprechend wärmer. Wenn es nicht zu staubig ist kann man mit offenem Visier und Sonnenbrille fahren.

Ein Bekannter fährt ohne Protektorenhemd nur mit einem Crosshirt. Wenn es kälter wird zieht er erst eine Neoprenweste drüber und dann ggf. noch eine Regenjacke.

@Jojo - du bist ja alt genug ;) , ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass du im T-Shirt nie über den Asphalt rutscht, da genügen schon 3-4 Meter für tiefschürfende Erkenntnisse und meistens rutscht man weiter.

Gruß
Frido

_________________
Moppedfahren, Grillfleisch und Alkohol gebe ich auf.......sobald Lodda Mathäus silberne Hochzeit feiert.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 30. Mai 2017, 10:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 29. November 2014, 15:40
Beiträge: 1370
Wohnort: Biggesee
Hallo,

Deistrom hat geschrieben:
- einzippbarer Wasserstopper (auch darauf 2 Jahre Garantie)
- einzippbare Wärmehaut

zum Einzippen mußt du aber vmtl. die Hose ausziehen, oder? Finde ich unterwegs nicht gerade praktisch.

Gruß
Frido

_________________
Moppedfahren, Grillfleisch und Alkohol gebe ich auf.......sobald Lodda Mathäus silberne Hochzeit feiert.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 30. Mai 2017, 12:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 17:31
Beiträge: 677
Wohnort: Holzkirchen
networker hat geschrieben:
... wir fahren dieses Jahr mit den WildRats im September nach Marokko - DesertRun 2017. Sowohl Wüster als auch Atlas Gebirge.
Und dazu habe ich eine Frage an die Vielreisenden - was soll ich anziehen?

Wegen der verschiedenen Klimazonen idealerweise eine Textil-Kombi mit Protektoren und unbedingt herausnehmbarer Gore- oder Sonstwie-Tex Membrane und ggfls. herausnehmbares Thermo-Futter. Alternativ tut es bei niedrigen Temperaturen auch ein Funktions- oder Fleece-Pulli zum Drunterziehen. Dazu je nach persönlicher Einstellung noch eine Regenkombi, die hilft auch bei Schneetreiben im hohen Atlas :shock:

Tigertrail hat geschrieben:
Ich fahre im Sommer immer mit einer leichten, zweiteiligen Textilkombi von Revit und bin damit seit Jahren zufrieden unterwegs. Regenzeug hat man ja eh dabei und dieses schützt sowohl vor Nässe wie auch vor Kälte. Hat sich auch in Marokko bewährt, Revit Sand Kombi und Regenzeug von FLM (Polo).

Exakt so kann ich mich auch einkleiden. Trug ich zum Forumstreffen und letztes Jahr im Herbst zum Chabo. Sehr funktionelle Klamotten. An der Revit Sand Jacke und Hose würde ich nur die nicht optimal gelöste Belüftung kritisieren.

jojo hat geschrieben:
Im T-Shirt fahren und gute Sonnencreme benutzen (Lichtschutzfaktor 50)
Kein Mensch fährt dort, wenn es heiss ist, in voller Montour. Da trifft einen doch der Schlag.

Die Berber fahren dann immer noch in ihrer Djellaba auf den Mobiletten … :Ni:
Im Ernst, jeder trägt seine Haut selber zu Markte und wer bei Hitze in Shorts, Sandalen und T-Shirt fahren will soll das tun. Ich hoffe nur nie in die Verlegenheit zu kommen, so jemandem nach einem Sturz erste Hilfe leisten zu müssen, denn ich gucke auch keine Zombie-Filme, da wird mir bei den zerfetzten Typen immer schlecht …

Andreas Wagner hat geschrieben:
Ich war noch nie in Marokko - heiß ist aber heiß, egal wo.
Ich würde mich komplett an Motocross-Kleidung halten, soll heißen:
- schweißtransportierende Unterwäsche
- Protektorenweste und Knieschoner
- leichte Hose und Jersey
Motocross Helm mit Brille

Bei niedrigen Geschwindigkeiten in der (Sand-)Wüste sicher eine gute Wahl. Und wenn man ein Begleitfahrzeug hat. Aber wo packt man in der Zwischenzeit die dickeren Klamotten für kaltes und nasses Wetter hin? :Mh:

Frido hat geschrieben:
Ein Crosshelm mit Visier ist bei Regen und Kälte viel angenehmer als eine Crossbrille, aber mit geschlossenem Visier bei Hitze auch entsprechend wärmer. Wenn es nicht zu staubig ist kann man mit offenem Visier und Sonnenbrille fahren.

Nicht zu vergessen, dass man bei den meisten dieser „Adventure-Helme“ das Visier abnehmen und alternativ mit Cross-Brille fahren kann.

Nun aber zu konkreten Produkten:
Bei meiner ersten Afrika-Tour (Tunesien) trug ich einen Hein-Gericke Tuareg Anzug aus der Kollektion 1990-91. Super luftig, mit Fleece drunter auch bei kühler Witterung angenehm zu tragen und ausreichende Schutzwirkung. Als Helm hatte ich seinerzeit einen einfachen Enduro Helm plus Brille.

Bild

Bei der ersten Marokko-Tour 2008 trug ich den Helm BMW Enduro. Passte ideal auf meinen Kopf und trug sich sehr angenehm, ob mit Visier oder mit Cross-Brille. Am Körper den Anzug BMW Rally II , welcher funktional hervorragend ausgestattet ist (siehe meine Einleitung). Er hat mich ca. 8 Jahre auf diversen Reisen begleitet und wurde erst letzten Winter im Rahmen meiner Trennung von allen Produkten der bayerischen Murks-Werke via Ebay entsorgt … ;)

Bild

Für die heurige Tour hatte ich mich passend zum Fahrzeug im orangen Design mit der „Rallye“ Kombi aus Mattighofen eingekleidet. Kollektion 2016 im Abverkauf. Auch sehr zu empfehlen. Dazu den Touratech Aventuro Mod Klapphelm.

Bild

Unsere Reisebegleiter trugen die Held Jacke „Carese II“, die durch die Belüftungsklappen auf der Brust noch etwas luftiger zu fahren war. :L

_________________
Jeder darf sagen was er denkt, vorausgesetzt er hat vorher gedacht.

Guckstdu barneys Abwege


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 2. Juni 2017, 07:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 11:14
Beiträge: 2122
Wohnort: Mannheim
Ich möchte da noch etwas Nachlegen, da ich selber immer suchen muss ob meiner Übergröße das Passende zu finden.
Ich bin zwar kein Wüstenfahrer, habe aber mit der Büse Open Road Evo prima Erfahrungen gemacht.
Das schöne bei Büse ist, dass es fast endlose Größen gibt.

_________________
Gruß
Dieter

Meine Reiseberichte und Filme hier im Forum
Meine Homepage


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de