Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Montag 20. November 2017, 11:59

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Held AeroSec - Erfahrungen?
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 16. Januar 2017, 08:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 25. November 2015, 15:59
Beiträge: 736
Wohnort: Laas (Südtirol)
Guten Morgen aus den Bergen!

Wer kennt das nicht - da schlüpft man mitten im Winter in sein Motorrad-Gewand und merkt, dass es die gemeinen Wintermotten schon wieder enger genäht haben.. Natürlich merkt man das erst, nachdem man mit dem eigenen Weibchen lang und breit sich gefreut hat, 2017 mal gemeinsam eine längere Tour mit dem Eisenschwein zu unternehmen. Und nun steht man da, mit Lederjacke und -hose, und nichts passt mehr. Jedenfalls nicht so gut, um damit eine Woche z.B in den Cevennen oder den Westalpen unterwegs zu sein.

Weibchen ist frustiert, Männchen ist kreativ - neue Tourenanzüge müssen her. Gedacht habe ich dabei an die AeroSec-Geschichte von Held - scheint ja laut MOTORRAD-Test ganz passabel zu funktionieren, aber die richtigen Auskenner vermute ich eher hier in diesem Forum. Also, lange Rede, kurze Frage:

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit den AeroSec-Produkten von Held?

Dann bitte bitte bitte teilt diese mit mir :L

Dankeschön und viele Grüsse,
JvS

PS: Abnehmen ist übrigens keine Option :mrgreen: :mrgreen:

_________________
.. ich denke sowieso mit dem Knie ..
(Joseph Beuys)

- - - - - - - - - -

http://theiner.net/blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Held AeroSec - Erfahrungen?
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 16. Januar 2017, 09:34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 07:11
Beiträge: 12177
Wohnort: Idar-Oberstein
..hab eben mal ein bisschen gesucht bis ich verstanden habe was die da gemacht haben und wurde dann hier fündig.

https://youtu.be/rnxiw6WVimY?t=4m

Also das nenn ich mal ein qleveres Konzept,
echt genial. DD

Von Teuertech gibts ja was ähnliches aber immer noch mit dem
Umstand man muss das verstauen was man auszieht.

900€ für die komplette Kombi finde ich da nicht zu teuer. :D

Allerdings, wenn man da nimmer reinpasst hat man nix zum Anziehen und nix mehr
gegen den Regen. :Dy:

Grüße

_________________
Michael /mimoto

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bild

|| >>Meine Reiseberichte<< || >>onTour Technik<< || >>Herbst im Herz<< || >>Trans Pyrenäa<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< ||


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Held AeroSec - Erfahrungen?
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 16. Januar 2017, 09:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 25. November 2015, 15:59
Beiträge: 736
Wohnort: Laas (Südtirol)
Das Konzept finde ich stark.

Vor allem, wenn ich an einen Motorrad-Urlaub mit Sozia denke. Denn mein Weibchen ist keine von "Klein-auf" gewachsene Motorrad-(Bei)fahrerin, sondern wurde von mir ins kalte Wasser geworfen. Wenn ich mir also beim Packen den Platz für zwei Regenkombis sparen kann, hat mehr für die Beauty Platz. Und das Rumhampeln im Freien beim Anziehen einer Regenkombi würde sie sicher auch lieber in einer Gaststätte oder so erledigen: raus aus der luftigen Jacke, rein in die gleiche, wasserdichte Jacke.

Muss wohl demnächst mal nach FN auf die Messe ;)

Griass - JvS

_________________
.. ich denke sowieso mit dem Knie ..
(Joseph Beuys)

- - - - - - - - - -

http://theiner.net/blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Held AeroSec - Erfahrungen?
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 16. Januar 2017, 10:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 07:58
Beiträge: 6201
Wohnort: Kottingbrunn
Von der Idee her ein nettes Konzept.

Was mich persönlich stören würde:
( Ich bin ja immer noch auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau, und da gibt es für mich momentan nur was von Klim und Rukka , und die kosten )

Ich bin der Fan von der Idee, das die Jacke aussen nicht nass wird, weil man da schnell abkühlt ( vom Wasser eingeweichte Jacken werde schwer und man kühlt stark aus ) auch wenn man innen trocken bleibt.
Von daher wäre mir ein Laminat an der Aussenseite der Jacke wichtig.

Ebenso wenn ich das System richtig verstanden habe muß man aus dem Gewand raus, und dann eben in diese Membrane schlüpfen.
Das ist noch nicht das große Problem bei der Jacke, aber wenn man in die wasserdichte Seite der Hose will muß man die ausziehen und neu anziehen, wenn ich das System richtig verstehe.
Und das ist etwas, das würde ich persönlich bei beginnendem Regen nicht machen wollen ( und man muß dann da auch aus den Schuhen / Stiefeln raus und wieder rein.)
Ist nach meiner persönlichen Meinung wenig praktikabel.

Aber wie gesagt, nur meine Meinung.

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Held AeroSec - Erfahrungen?
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 16. Januar 2017, 10:52 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 07:11
Beiträge: 12177
Wohnort: Idar-Oberstein
klauston hat geschrieben:
....
( Ich bin ja immer noch auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau, und da gibt es für mich momentan nur was von Klim und Rukka , und die kosten ).....



Also wenn Du da auf diese laminierten Membran von Rukka ansprichst - diese Gortex Laminat Kombis funktionieren nur in einem gewissen Temperaturbereichen, 2012 bei der >Schottertour< mit Andre hatte ich sowas an.
Bild

Nach der Tour hab ich den kompletten Kombi in die Tonne gehauen. :Ni:

Den hab ich Tagsüber sowas von vollgeschwitzt das der über Nacht nicht mehr trocken wurde, am Ende hat das nur noch gestunken.
Für den Genussfahrer der ohne "Kampf" über europäische Nationalstraßen fährt und nach spätenes 100km im Regen ein Hotel aufsucht,
ok ist das was aber definitv nix für Dreckschubser.

Ich bin seit dem wieder back to the Roots, Textilanzug komplett ohne Membran und eine Gummihaut für drüber, Jacke und Hose getrennt, die Hose mit seitlichen Reisverschlüssen da kommen auch wir 4X Typen rein. :mrgreen:

Die winddichte Regenjacke hat auch den großen Vorteil wenns morgens noch frisch ist hält die ideal warm. :L

Die AeroSec Jacke finde ich aber immer noch sehr interessant, das Anhalten an und in die Membran reinschlupfen halte ich immer noch für sehr praktikabel ohne großen Aufwand, mit der Hose geb ich dir recht, da wird man vermutlich solange im Regen fahren, weil die Hoffnung stirbt ja zuletzt, bis man sowieso an den Beinen nass ist, wobei in der Mmebrane müsst es ja noch trocken sein.

Das die Laminat Jacken sich bei regen nicht vollsaugen und schwerer werden... ist auch nur ein Gerücht. ;)

Grüße

_________________
Michael /mimoto

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bild

|| >>Meine Reiseberichte<< || >>onTour Technik<< || >>Herbst im Herz<< || >>Trans Pyrenäa<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< ||


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Held AeroSec - Erfahrungen?
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 16. Januar 2017, 11:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 07:58
Beiträge: 6201
Wohnort: Kottingbrunn
Mimoto hat geschrieben:

Ich bin seit dem wieder back to the Roots, Textilanzug komplett ohne Membran und eine Gummihaut für drüber, Jacke und Hose getrennt, die Hose mit seitlichen Reisverschlüssen da kommen auch wir 4X Typen rein. :mrgreen:

Die winddichte Regenjacke hat auch den großen Vorteil wenns morgens noch frisch ist hält die ideal warm. :L

Grüße


Das ist auch der Grund, warum ich immer noch genau so rumfahre, wichtig sind für mich die Lüftungsschlitze für die Hitze ( das reimt sich sogar, wäre was für max :mrgreen: )
Und eben die Regenkombi 2teilig....

Mimoto hat geschrieben:

Die AeroSec Jacke finde ich aber immer noch sehr interessant, das Anhalten an und in die Membran reinschlupfen halte ich immer noch für sehr praktikabel ohne großen Aufwand, mit der Hose geb ich dir recht, da wird man vermutlich solange im Regen fahren, weil die Hoffnung stirbt ja zuletzt, bis man sowieso an den Beinen nass ist, wobei in der Mmebrane müsst es ja noch trocken sein.

Grüße


Das kenn ich, ich warte oft ganz lange mit dem Anziehen der Regensachen, weil das hört doch sicher gleich wieder auf :lol: :lol:
( Ausser ich seh die ganz dunkelgrauen Wolken ohne Ausblick auf Blau )
Wie gesagt, um in die Membrane zu kommen müßte man ja die Hose kurz aus und wieder anziehen ( so wie ich das System verstanden habe )

Mimoto hat geschrieben:

Das die Laminat Jacken sich bei regen nicht vollsaugen und schwerer werden... ist auch nur ein Gerücht. ;)

Grüße


Klar, aber wenn das Laminat ganz aussen sitzt, dann halt deutlich weniger.

Die Klim Badlands hab ich 2015 bei jan in der Mongolei gesehen, die hat mir gefallen, schöne große Lüftungsöffnungen wenn es heiß war.
Als wir in den Regen kamen ( die letzten 150km bis UB ) hat er einfach die Reissverschlüße der Lüftungen zugemacht und war trocken ( und ich war lange zu faul die Regenkleider anzuziehen, weil das hört doch sicher sofort auf :roll: )
Wie das aber im kalten Wetter ist weiß ich nicht, jan meinte kein problem, und wenn es wirklich kalt wird zieht er was drunter.....

Bei Rukka wäre es das System was mir gefallen würde:
Rukka Energater

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Held AeroSec - Erfahrungen?
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 16. Januar 2017, 11:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 13. Juli 2016, 05:35
Beiträge: 370
Laminierte Membranen und/oder Membranen haben sich meiner Meinung nach im Bergsportsektor nicht bewährt (eigene Erfahrungen) und taugen auch beim Biken nicht!

Ich bin ebenfalls wieder zurück gerudert und ziehe das an was temp.mässig angesagt ist ... Im Prinzip das zwiebelprinzip mit einer Merinowolle als unterste Schicht. Merinowolle aber in reinstform ohne zusätzlicher elastischer Faser. Reine Merinowolle stinkt auch nach Tagen in den Bergen nicht ... Anders als die sog. Funktionsklamotten.

Lieber mal in der Früh eine winddichte Dünne Jacke über der Bikerjake, die dann im Tagesverlauf ausgezogen werden kann.

Im Hochsommer hat sich die luftige Jacke+Hose von BMW bestens bewährt ...

_________________
Marock´s Vimeo-Videos / Marock´s YouTube-Seite
Bilder im Kopf / 14 Stunden / 28 Stunden / La Palma / Marock´s Diesel
Marock on Tour auf Mimoto


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Held AeroSec - Erfahrungen?
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 16. Januar 2017, 11:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 07:11
Beiträge: 12177
Wohnort: Idar-Oberstein
Marock hat geschrieben:
...Reine Merinowolle stinkt auch nach Tagen in den Bergen nicht ... Anders als die sog. Funktionsklamotten.... ...


DD ..gleich mal googln.

Grüße

_________________
Michael /mimoto

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bild

|| >>Meine Reiseberichte<< || >>onTour Technik<< || >>Herbst im Herz<< || >>Trans Pyrenäa<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< ||


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de