Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Samstag 25. November 2017, 11:30

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Reisen & Objektiv-Vielfalt
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 11. Februar 2017, 13:38 
Offline

Registriert: Sonntag 1. September 2013, 09:23
Beiträge: 1021
In den letzten 3-4 Jahren war ich zu bequem oder es war vermutlich einfach zu einfach mit dem iPhone Fotos
auf den Motorrad Touren zu knipsen und sofort ohne HeckMäc ins Picasa- oder die Facebook-Album zu laden

Das ganze schwere DSLR Geraffel mit zu schleppen, dazu hatte ich einfach keine Lust mehr
Also wurde die doch schwere Hardware meistbietend in den üblichen Portalen verhökert.

Aber der letzte Schrei mit dem iPhone alleine ist es am Ende auch nicht. Es bleibt einfach zu viel auf der Strecke
Deshalb möchte ich ab dieser Saison wieder etwas Fotozeugs auf den Motorrad- & Fahrrad- & Wander & Städte Touren
mitnehmen und dafür auch unterwegs etwas mehr Zeit einplanen.

Zitat:
Mit welcher Objektiv-Größen-Vielfalt kommt Ihr auf euren Reisen am besten klar ?

Und welche Objektiv-Größen schleppt Ihr meistens doch am Ende nur unnütz mit ?


Dateianhang:
Objektiv-Vielfalt-2.jpg
Objektiv-Vielfalt-2.jpg [ 101.36 KiB | 861-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Objektiv-Vielfalt-1.jpg
Objektiv-Vielfalt-1.jpg [ 135.2 KiB | 861-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisen & Objektiv-Vielfalt
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 11. Februar 2017, 13:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. August 2015, 06:35
Beiträge: 1078
Wohnort: Erding
Ich hab im Objektivpark von 10.5mm bis 500mm alles daheim, wird auch mehr oder weniger alles genutzt.

Aber: Auf Reisen hab ich, wenn Platz keine Rolle spielt, meine kleine DSLR (Nikon D7000) mit drei Objektiven dabei. Einmal das Tamron 17-50/2.8, das Nikkor 35/1.8 und das Nikkor 10.5. Desweitern noch ein paar ND- und ein Polfiter und ein leichtes Stativ. Damit decke ich für mich im Urlaub alles ab.

Wenn Platz eine Rolle spielt, z.b. auf dem Motorrad, dann hab ich entweder nur die kleine DSLR mit dem Tamron dabei, oder künftig die Sony A5000 mit dem Kitobjektiv 16-50. Evtl bei längeren Touren dann auch noch die Filtertasche und ein Stativ.

Die Vollformat und die restlichen Linsen bleiben schön daheim, ich knippse so ja oft genug, da brauch ich im Urlaub nicht auch noch das ganze Gerödel mitschleppen. In erster Linie ist es Urlaub und kein Fototrip. ;)
Da mach ich die Fotos in erster Linie nur für mich.

Vor ein paar Jahren hab ich während einer Busrundreise in der Türkei mal für mich den Test gemacht, ob ich nicht auch nur mit dem 35/1.8 an der Cropkamera auskomme und hab mich für ein paar Tage nur auf die Kombi beschränkt. Und siehe da, es hat einwandfrei funktioniert. Man konzentriert sich viel mehr auf Motive, die mit der Kombi gehen und fotografiert viel bewußter. Ich hatte nie groß das Gefühl, ich hätte jetzt ein Motiv verpasst.

Generell würde ich sagen, die Linsen, die man daheim am meisten nutzt, die wird man auch im Urlaub am meisten nutzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisen & Objektiv-Vielfalt
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 11. Februar 2017, 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 20:07
Beiträge: 1856
Wohnort: 86609 Donauwörth
Kradreisender hat geschrieben:
Vor ein paar Jahren hab ich während einer Busrundreise in der Türkei mal für mich den Test gemacht, ob ich nicht auch nur mit dem 35/1.8 an der Cropkamera auskomme und hab mich für ein paar Tage nur auf die Kombi beschränkt. Und siehe da, es hat einwandfrei funktioniert. Man konzentriert sich viel mehr auf Motive, die mit der Kombi gehen und fotografiert viel bewußter. Ich hatte nie groß das Gefühl, ich hätte jetzt ein Motiv verpasst.


Genau so mache ich es auch. Ich nutze ausschließlich eine Fuji X-Pro 1 mit einer lichtstarken Weitwinkel Festbrennweite.
Ab- und zu wünsche ich mir noch das XF 56mm 1.2 dazu.
Das wäre für mich noch das Sahnehäubchen. Irgendwann gönne ich mir das. Mehr würde ich nie brauchen.

Grüße Andreas

_________________
Andreas

... auf Youtube
... auf Facebook


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisen & Objektiv-Vielfalt
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 11. Februar 2017, 15:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 18:53
Beiträge: 6093
Wohnort: Laudenbach/Grossherzogtum Baden
Da ich keine Alternative zur DSLR habe - und auch keine will - nehme ich immer 2 bis 3 Objektive mit.
16-35 f2.8
70-200 f2.8
und je nach Lust und Laune entweder das 35 oder 50 mm Sigma ART.
Beide Sigmas haben f1.4 was ungemein nützlich sein kann, wenn das Licht weniger wird.
Pol und ND Filter sowie ein Stativ habe ich auf längeren Tour auch dabei.

Wenn ich mir die Metadaten der Bilder der Marokko Tour ansehen, so benutze ich das UWW zu ca 60%, das Tele etwa zu 20%, der Rest bleibt für das 50 er übrig.
Das ist jetzt nur für die Marokko Tour, wenn ich Sport fotografiere ist das Tele deutlich mehr im Einsatz.

Mich stört es auch nicht, das ganze Geraffel mit zu nehmen, da Moto fahren das eine Hobby ist, Fotografieren das andere.

Grüssle
Jojo

_________________
Bild

Portugal 2017 Herbstliches Italien

Jojo´s Homepage

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisen & Objektiv-Vielfalt
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 11. Februar 2017, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 28. April 2011, 21:15
Beiträge: 449
Wohnort: Bielefeld
Ich nehme entweder die Canon S110 mit in die Jackentasche, oder die 7D mit 24-105.
Überlege aber, das ganze Geraffel zu verkaufen von 17-40 / -70-200 alles dabei und mir eine kleine Sony zu kaufen.

Die Fotografie unterwegs beim Biken wird weniger.

_________________
Grüße aus dem Teutoburger Wald,
Ulrich

>>Meine Reiseberichte<<

Blicke stets nach Vorn und nicht zurück, das ist der beste Weg zum Lebensglück.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisen & Objektiv-Vielfalt
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 11. Februar 2017, 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 10. August 2010, 19:45
Beiträge: 6161
Wohnort: Lich
Auf Tagestouren habe ich meistens die Sony A7 + Tamron 28-75F2.8 + Minolta AF 100-300 APO dabei, wobei die meisten Bilder wohl mit dem Tamron gemacht werden. Geht die Tour über mehrere Tage, kommen oft auch ein Minolta AF 24F2.8 + Minolta AF 50F1,7 dazu, denn die sind klein und handlich.

Wenn mich die Lust auf manuelles Altglas packt, dann kommen zur A7 ein Minolta MD Rokkor 28F2.8 + Minolta MC 50F1.4 + Minolta MD Zoom 35-105 dazu oder die gleichen Objektive mit der Sony NEX 6.
Da an manuellen Objektiven kein Mangel herrscht, gehen durchaus auch andere MF-Modelle mal mit auf die Reise ...

Da die längeren Reisen über eine oder zwei Wochen grundsätzlich mit Bus + Hänger erfolgen, unterliege ich keinerlei Beschränkungen, da sind oft zwei Cams + Objektive + Blitz + Stativ dabei.

Ich denke, wenn ich schon eine gute Cam habe, dann sollte die auch dabei sein ... als ich in früheren Zeiten noch mit einer kleinen Digiknipse unterwegs war, habe ich mich manchmal schon geärgert, daß Fotos nicht so wurden, wie ich sie gerne gehabt hätte.

_________________
__________________
Freundliche Grüße
AlterHeizer aka Armin

Meine Reiseberichte
Flickr


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisen & Objektiv-Vielfalt
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 11. Februar 2017, 18:01 
Offline

Registriert: Sonntag 1. September 2013, 09:23
Beiträge: 1021
Ich denke, das ich neben dem iPhone & iPad

die alte Nikon 1 V2 (immer noch akzeptabel bei gutem Licht)
mit dem 6.7 - 13 f/3.5-5.6 Weitwinkel (also 18 - 35)
dem 10 f2.8 Weitwinkel (also 27)
die 18.5 f1.8 Festbreite (also 50)
und die 32 f1.2 Festbreite (also 85)
fest in diesem Jahr dabei haben werde
Vom Gewicht und Platzbedarf wäre das schon voll ok

Das VR 30-110 3,8–5,6 Telezoom (81 - 297) könnte es noch in den Tankrucksack schaffen
wenn noch genügend Platz vorhanden ist. Aber man wird sehen ob es dann auch ausreichend viel genutzt wird

Bei dem großen VR 70-300 f4.5-–5.6 (190 -810) bin ich eher unsicher
ob das auf Motorrad Reisen sinnvoll wäre da vermutlich zu selten im Einsatz

PS: Hier kann man recht gut sehen was mit den Kombinationen gemacht wird - besonder bei Thomas Stirr
Thomas Stirr - http://tomstirrphotography.com/thomas-stirr-photography - https://photographylife.com/author/tomstirr
Flickr - https://www.flickr.com/groups/nikon1only/pool/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reisen & Objektiv-Vielfalt
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 12. Februar 2017, 08:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 18. Juni 2015, 08:39
Beiträge: 241
Wohnort: Leipzig
So ganz pauschal kann ich gar nicht sagen, wie mein Reisebesteck aussieht. Wenn ich mit Tankrucksack unterwegs und nicht sicher bin, ob und was ich fotografieren werde, besteht meine Ausrüstung aus APS-C-Kamera mit Standardzoom 17-50 mm f2,8 und Macro 90mm f2,8. Damit decke ich die wichtigsten (für mich) Brennweitenbereiche ab und hab notfalls ein Macro dabei. Lichtstärke und Abbildungsqualität reichen vollkommen aus. Wenn ich aber ein direktes Ziel bzw. Objekt habe, entscheide ich speziell. Das kann eine Kombi aus UWW (8-16mm) plus eine FB (35mm mit f1,4 oder 70mm mit f2,4) sein; oder auch mal nur ein Objektiv (Tele 70-200mm; oder nur das 35´er).

_________________
Grüße
Steffen

die Welt ist eine Kurve


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de