Japan mit Trike und Trailer

Reiseberichte aus Asien
Nachricht
Autor
sushi
Beiträge: 784
Registriert: Donnerstag 21. September 2017, 09:50
Wohnort: Bern Schweiz
Kontaktdaten:

Japan mit Trike und Trailer

#1 Ungelesener Beitrag von sushi »

Hallo

Bin in Japan auf der Suche nach Sushi, Ramen, Udon, Tempura, etc.
Was muss man tun um viel essen zu können?
Kalorien verbrennen!
Narita 1.1.jpg
Narita 1.1.jpg (206.77 KiB) 3776 mal betrachtet
Daten Tike:
Typ: HP Scorpion fs 26
Zylinder: 2
Hub: 350mm
Hubversatz: 180°
Bj.: '71
Kühlung: Wasser, leider undicht, Reparatur schwierig und lohnt sich nicht mehr.
Leistung: lässt zu wünschen übrig, war aber billig, es lag noch ein Motor zuhause auf der Couch rum.
Treibstoff: Alles was schmeckt, nur kein Benzin.
Gewicht: zu viel, hoffentlich Tendenz abnehmend.
Trailer: Cyclone IV Trekking
Reiseberichte im Forum

2011-2013 Nord/Südamerika-Australien-Asien-Europa
http://www.youtube.com/user/MrXt660ztenere

sushi
Beiträge: 784
Registriert: Donnerstag 21. September 2017, 09:50
Wohnort: Bern Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Japan mit Trike und Trailer

#2 Ungelesener Beitrag von sushi »

Narita:
Angekommen in Japan nach dem Flug Zürich-Helsinki-Narita.
Der Flughafen Narita liegt etwas ausserhalb von Tokyo, auf dem Weg (ca. 80km) zur Autofähre Richtung Hokkaido (Oarai-Tomakomai).
Landung pünktlich um 8.00h am Sonntagmorgen, nach der inneren Uhr ist es jedoch irgendwo um Mitternacht Samstag auf Sonntag.
Geschlafen habe ich nur 2x für knapp 1h, irgendwie nicht fit für den Zusammenbau vom Trike und Fahrt der ersten Etappe.

Einreise geht recht zügig, Wärmebildkameras suchen nach Grippefällen, Gepäck steht schon griffbereit neben dem Band und die Tasche kommt auch daher.
Durch den Zoll und irgendwo ein ruhiges Plätzchen zum Schrauben suchen.
Draussen vor dem Terminal sieht es gut aus, Schatten und wenig Publikum.
Die Türe öffnet sich und von irgendwoher wird mit heisse Luft ins Gesicht geblasen.
Tja, es ist Sommer in Tokyo.
Laut Wetterbericht Sonne/Wolken und knapp über 30°.

Also wieder rein und in der Halle einen ruhigen Platz suchen.
Auspacken1.jpg
Auspacken1.jpg (186.05 KiB) 3737 mal betrachtet
Auspacken2.jpg
Auspacken2.jpg (176.84 KiB) 3737 mal betrachtet
Auspacken3.jpg
Auspacken3.jpg (196.93 KiB) 3737 mal betrachtet
Reiseberichte im Forum

2011-2013 Nord/Südamerika-Australien-Asien-Europa
http://www.youtube.com/user/MrXt660ztenere

sushi
Beiträge: 784
Registriert: Donnerstag 21. September 2017, 09:50
Wohnort: Bern Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Japan mit Trike und Trailer

#3 Ungelesener Beitrag von sushi »

Auspacken4.jpg
Auspacken4.jpg (193.33 KiB) 3730 mal betrachtet
Trotz Klimaanlage läuft der Schweiss schon in Stömen
Nach 2.5h kann ich losfahren, Karton ist entsorgt und die überflüssigen Transporttaschen auf dem Trailer zusammengerollt.

8 Wochen bei der Gepäckaubewarung vom Flughafen geht nicht, max. 30 Tage und wäre teuer.
Beim rangieren verliere ich meine Sonnenbrille, bemerke es nicht, ein freudlicher Japaner rennt mir hinter.
Das ist Japan.

So, jetzt nur noch die Strasse aus dem Flughafengelände finden, Autos und Busse gehen direkt auf die Autobahn, Fahrrad muss auf die normale Strasse.
Narita3.jpg
Narita3.jpg (211.98 KiB) 3730 mal betrachtet
GoogleMaps hat mir die Ausfahrt (inkl. Radwegmarkierung) schon zuhause angezeigt, aber vom Terminal bis dorthin ist nicht klar.
Also mal rauf auf eine Fussgängerbrücke und Überblick verschaffen.
Narita2.jpg
Narita2.jpg (213.25 KiB) 3730 mal betrachtet
Zur weissen Fussgängerüberführung links in der Mitte im Bild muss ich.

Dann eine Strasse gefunden, Trike und Trailer über kleine Betonabsperrungen getragen und ich bin am gesuchten Punkt.
Los geht's, ich fahre in Japan.

Im Vergleich zum Motorradtransport ist der Fahrradtransport ein wahres Vergnügen.
Reiseberichte im Forum

2011-2013 Nord/Südamerika-Australien-Asien-Europa
http://www.youtube.com/user/MrXt660ztenere

sushi
Beiträge: 784
Registriert: Donnerstag 21. September 2017, 09:50
Wohnort: Bern Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Japan mit Trike und Trailer

#4 Ungelesener Beitrag von sushi »

Narita - Sawara/Katori:
Mein 62er Garmin GPS gibt den Geist auf.
Gut habe ich mir die Gegend für die erste Etappe mit Campingplatz/Unterkunftsuche so oft auf GoogleMaps angeschaut.
Beim ersten 7Eleven neue Batterien gekauft, hat nichts gebracht, das Garmin ist durch.

Will schon lange ein neues kaufen, die wasserdichte Hülle beim Startknopf ist schon lange eingerissen und nur mit Klebeband geflickt.
Backuplan, Datenpacket lösen und mit GoogleMaps online auf dem Handy navigieren, scheitert leider beim kaufen vom Datenpacket.
Offlinekarte auf dem Handy habe ich nicht da ich damit noch nie navigiert habe.

So, was nun, Karte habe ich auch keine, die will ich ja morgen in Tokyo kaufen, Kompass auch nicht.
Nur die ungefähre Richtung, Sonnenstand und dass es etwa 25km sein sollten.
Also Wegweiser auf der Hauptstrasse folgen, der ist auch Lateinisch, und hoffen dass es gut geht.
Mit dem Motorrad ist sowas kein Problem, 20km in die falsche Richtung mit Hügeln dazwischen, aber auf dem Fahrrad ein scheiss Gefühl.

Erste Unsicherheiten entstehen, also bei einem Früchtehändler an der Strasse nachfragen.
Heute hat ja jeder ein Handy und kann mir darauf zeigen wo ich bin und im Routenplaner den Weg zur Zieladresse anzeigen.
Tja, gäbe es da nicht das Sprachproblem.
Ich kann zwar einige Worte auf japanisch aber nicht genug um erklären zu können was ich will.
Der etwa 15 jährige Junge war sehr hilfsbereit mit seinem Handy und nachdem er verstand was ich wollte hats geklappt.
Er benutzt wohl GooglMaps nicht so oft wie ich.
Am besten geht es wenn man GoogleTranslate direkt auf dem Handy verwendet, aber auch da müsste ich erklären können was ich mit seinem Handy will.

War jedenfalls noch grob auf Kurs aber kurz vor einem Umweg, weiter gehts.
Noch 1-2x nach dem Weg fragen, wenn die Richtung stimmt recht einfach, und ich fand mein Hostel.
Total nur etwa 5km Umweg zur Idealroute gefahren.
Die Sonne brannte heiss und die Luftfeuchtigkeit war heftig, knapp 30km und 3 Liter "getankt".
Bilder habe ich keine mehr gemacht, war zu heiss.

Bei der Unterkunft kann ich die Taschen einlagern, ursprünglich hatte er keinen Platz aber mit etwas Überzeugungsarbeit fand ich ein Plätzchen unter der Veranda.
Da stören die Taschen in Plastiksäcke verpackt niemanden, hoffe sie sind in 8 Wochen noch da.

Das Trike lasse ich jetzt für 3 Tage dort und nehme den Zug nach Tokyo.
Nun ist auch noch ein Garmin auf meiner eh schon viel zu vollen "to Do Liste" für Tokyo.

Gerade kam eine Email, meine Fähre am 9.August nach Hokkaido wurde gestrichen.
Ob ich umbuchen möchte oder Geld zurück?
Der Link in der Email funktioniert nicht, die nette Dame an der Reception der Unterkunft ruft für mich an und ich bin auf die nächstmöglich Fähre umgebucht worden.
Toll, aber warum das ganze?
Das scheint der Schuldige zu sein.
Taifun.jpg
Nun habe ich 5 Tage mehr in Tokyo, hoffe der Taifun verschiebt den Termin der Fähre nicht nochmal.
Mit dem Fahrrad habe ich leider wenig Alternativen zur Autofähre.

Mal sehen was noch so kommt.
Reiseberichte im Forum

2011-2013 Nord/Südamerika-Australien-Asien-Europa
http://www.youtube.com/user/MrXt660ztenere

Benutzeravatar
hoppalla
Beiträge: 1981
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2016, 19:54
Wohnort: Rauenberg

Re: Japan mit Trike und Trailer

#5 Ungelesener Beitrag von hoppalla »

Mal eine ganz andere Art zu reisen - interessant!
... dein Nickname lässt darauf schließen, daß du Japan-Kenner bist? erzähl doch mal was über die Hintergründe deiner Reise.
Was hast du vor in den 8 Wochen?

Bin gespannt auf mehr! :L
alla Hopp!
Hoppalla

Benutzeravatar
Savethefreaks
Beiträge: 2838
Registriert: Donnerstag 12. April 2012, 12:27
Wohnort: Balingen

Re: Japan mit Trike und Trailer

#6 Ungelesener Beitrag von Savethefreaks »

Das klingt spannend: mit dem Rad und - erstmal - ohne Navi!

Freu mich auf die Fortsetzung!
It's hard to be a Rock 'n Roller!

Meine Reiseberichte

Benutzeravatar
H.Kowalski
Administrator
Beiträge: 4904
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:12
Wohnort: Esslingen am Neckar
Kontaktdaten:

Re: Japan mit Trike und Trailer

#7 Ungelesener Beitrag von H.Kowalski »

Den Eingangsbeitrag mit der Beschreibung des schwächelnden Motors, der da noch auf der Couch rumlag, musste ich zwei Mal lesen, um ihn richtig zu interpretieren. :L :lol: :mrgreen:

Sehr schön! :)
Es grüßt der Hein (alias Heiner Kowalski)
http://www.kowalskifilm.de | Dem Hein seine Reiseberichte hier im Forum

Bild

Benutzeravatar
marco1971
Beiträge: 793
Registriert: Freitag 19. August 2016, 07:59
Wohnort: 34628

Re: Japan mit Trike und Trailer

#8 Ungelesener Beitrag von marco1971 »

Klingt nach einem tollen Vorhaben. Ich wünsche dir viel Spaß und freue mich auf den Bericht, auch wenn ich kein Fahrradfahrer bin.
Grüße
Marco
Tips für Trips:
viewtopic.php?f=68&t=6911&p=244743#p244743" onclick="window.open(this.href);return false;

Meine Google Karte
https://www.google.com/maps/d/edit?mid= ... sp=sharing" onclick="window.open(this.href);return false;

Antworten

Zurück zu „Asien“