Bhutan - ein Land, das eine Gratwanderung wagt

Reiseberichte aus Asien
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Andreas W.
Beiträge: 5910
Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 21:07
Wohnort: 86609 Donauwörth
Kontaktdaten:

Re: Bhutan - ein Land, das eine Gratwanderung wagt

#145 Ungelesener Beitrag von Andreas W. »

Ach Steph, Sonntag Vormittag ist gerettet... ich sitz hier bei offener Gartentüre und offenem Mundwerk... dieser Wandertag zum Kloster hat muss ein ganz besonderer Tag gewesen sein... auch wenn ich fürchte, dass so oberflächliche Typen, deren Namen mit "A" beginnen und mit "ndreas" enden, nicht mehr zu Deinen bevorzugten Reisebegleitern nach Bhutan zählen werden... ;)

Aber für mich wäre das eh nix:
..befindet sich links in der Wand versteckt eine Einsiedelei Bild...
Ich habe das Wort vorwärts und rückwärts gelesen, nur durch Verdrehen und Weglassen von Buchstaben würde da ne Eisdiele draus :Mh:

Gruß Andreas

Benutzeravatar
steph
Administrator
Beiträge: 3610
Registriert: Dienstag 24. November 2015, 22:46
Wohnort: glonn

Re: Bhutan - ein Land, das eine Gratwanderung wagt

#146 Ungelesener Beitrag von steph »

sushi hat geschrieben: Heisst das man kann Bhutan nur mit einer geführten Gruppenreise besuchen oder werden auch individual Reisende eingelassen?
Hi sushi,
das kommt jetzt ganz darauf an, was du unter Individualreise verstehst Bild

Es gibt keine Möglichkeit, das Land wirklich auf eigene Faust zu erkunden - falls du das meinst??

Statt einer Gruppenreise kannst du allerdings auch Individualpackages buchen .. so haben wir auch einige Einzelreisende getroffen, – aber auch sie wurden immer von einem Guide und einem Fahrer begleitet. Die Buchung einer Tour mit einem lizensierten Reiseveranstalter ist also obligatorisch.

Wobei aber unserer Erfahrung nach, z.B. Tandin stets versucht hat auf unsere Wünsche auch vor Ort einzugehen .. eine gewisse Flexibilität scheint also durchaus möglich zu sein DD
[url]https://www.backpacker-reise.de/backpacking/asien/bhutan/[/url] [img]https://cosgan.de/images/midi/froehlich/b030.gif[/img] hat geschrieben:..
Die gute Nachricht: Das Budget ist, dank Touristenabgabe, eigentlich fix, außer Taschengeld für Souvenirs und Trinkgeld für die Guides muss man weiter nichts bedenken und kann also nicht auf dem Trockenen sitzen oder sich verkalkulieren.

Die schlechte Nachricht: Die Touristenabgabe beläuft sich auf 200 US$ außerhalb der Saison und 250 US$ in der Saison. Hinzu kommen Aufpreise, wenn Ihr mit weniger als 3 Personen unterwegs sein möchtet. Enthalten sind Tourguide, Transport, Eintritt, Übernachtung, Vollpension.

Wenn Ihr nach Bhutan einreist, bucht Ihr also eine feste Tour bei einem lizensierten Touranbieter. Der Preis für die Tour beläuft sich dann auf die zu zahlende Tagesgebühr. Angenommen, Ihr bucht außerhalb der Hauptsaison eine 10tägige Tour durch Bhutan in einer größeren Gruppe, dann zahlt Ihr 2000 US$. Also eigentlich ziemlich simpel – nur eben auch nicht gerade günstig. Üblicherweise reichen dann etwa 200€ als Taschengeld zusätzlich für die ganze Reise aus.

Kleiner Tipp: Bucht in jedem Fall einen lizensierten Touranbieter! Nur das garantiert Euch, dass Ihr nachher auch wirklich einreisen könnt!

Mietwagen kann man in Bhutan nicht mieten – man bekommt einen Fahrer und einen Guide gestellt, die einen überall hinbringen. All das ist bereits in der Touristenabgabe enthalten.

Auch öffentliche Verkehrsmittel sind für Euch irrelevant, da Ihr ausschließlich mit Euren Guides unterwegs sein dürft und die Euch in Privatwagen chauffieren.
Chris aus Hofkirchen hat geschrieben:*extra für Anita*
Jetzt werd ich aber Eifersüchtig :mrgreen:
Steph, herzlichen Dank für deinen wunderschönen Bericht aus einen Land, das Sehnsüchte in mir schürt. Und mir wieder zeigt, was im Leben wirklich wichtig ist :Sl:
:lol: .. sehr gerne Chris und schön, dass es dich zum Nachdenken anregt <daf>
Andreas W. hat geschrieben:Ach Steph, Sonntag Vormittag ist gerettet... ich sitz hier bei offener Gartentüre und offenem Mundwerk... dieser Wandertag zum Kloster hat muss ein ganz besonderer Tag gewesen sein... auch wenn ich fürchte, dass so oberflächliche Typen, deren Namen mit "A" beginnen und mit "ndreas" enden, nicht mehr zu Deinen bevorzugten Reisebegleitern nach Bhutan zählen werden... ;)

Aber für mich wäre das eh nix:
..befindet sich links in der Wand versteckt eine Einsiedelei Bild...
Ich habe das Wort vorwärts und rückwärts gelesen, nur durch Verdrehen und Weglassen von Buchstaben würde da ne Eisdiele draus :Mh:

Gruß Andreas
Lieber A..ndreas ;)
ich würd dich schon gern mitnehmen :Ni: aber da Bhutan in max. 4 Tagen eh utopisch ist und es dort auch keine Eisdielen gibt .. :Mh: ..ich hab jedenfalls keine gesehen :No: .. würdest du wahrscheinlich eher nicht mitkommen wollen :lol:
The only impossible journey is the one you never begin :Ju:

*Träume wollen gelebt werden .. Bild .. meine Reisegeschichten* Bild

sushi
Beiträge: 784
Registriert: Donnerstag 21. September 2017, 09:50
Wohnort: Bern Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Bhutan - ein Land, das eine Gratwanderung wagt

#147 Ungelesener Beitrag von sushi »

steph hat geschrieben: Es gibt keine Möglichkeit, das Land wirklich auf eigene Faust zu erkunden - falls du das meinst??
Hallo

Genau das meinte ich, einfach selber eine Enfield mieten oder mit dem eigenen Fahrrad(gut für mich etwas zu hügelig).
Alles geklärt, danke.

gruss sushi
Reiseberichte im Forum

2011-2013 Nord/Südamerika-Australien-Asien-Europa
http://www.youtube.com/user/MrXt660ztenere

Benutzeravatar
steph
Administrator
Beiträge: 3610
Registriert: Dienstag 24. November 2015, 22:46
Wohnort: glonn

Re: Bhutan - ein Land, das eine Gratwanderung wagt

#148 Ungelesener Beitrag von steph »

..immer noch Donnerstag 6.12.2018

Der Tag neigt sich unwiderruflich seinem Ende zu .. meine Gefühle von Traurigkeit, darüber das es bald vorbei ist, mischen sich mit einer großen Freude und Dankbarkeit, dass ich es erleben durfte .. diese Reise durch dieses, für mein Empfinden paradiesische Land hat mich in vielem bestätigt und auch noch so manch neue Gedanken/Gefühle angestoßen - sie wird sicherlich noch lange nachwirken :Ni:

Auf dem Rückweg ins Hotel regt Dylan noch den Besuch eines ganz besonderen Hotels an - er kannte es von seiner Scoutingtour Anfang 2018 => zum Lesen guggst du Ritt des Donnerdrachens Bild

..und zum Guggen guggst du..



Ich bin einfach nur fasziniert :Oh:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Auf der weiteren Fahrt zu unserem Hotel schaff ich es sogar auch noch 'my favorite' der mitunter auch amüsanten Strassenrandpoesie Bild zu fotografieren <daf>

Bild

..und auch für diesen letzten Abend hat sich Tandin noch etwas tolles ausgedacht .. ein 'Hot stone bath' Bild .. genau das Richtige nach der heutigen Bergtour und zudem eine wundervolle meditative Gelegenheit nochmal in aller Ruhe und Entspannung diese Reise in Gedanken Revue passieren zu lassen..

Wir fahren zu einem kleinen abgelegenen Bauernhof außerhalb von Paro .. hinter dem Haupthaus gibt es eine langgezogenen einfache Holzhütte, die in kleine Badeabteile unterteilt ist .. auf der Rückseite sind fleißige Helfer eifrig bemüht für einen steten Nachschub an heißen Steinen zu sorgen DD

Bild

Jedes Abteil hat eine Nummer und nur ab und zu wird die Stille durchbrochen von einem "please more hot stones for number X" .. kurz drauf ein Zischen jenseits der Holzwand, das Wasser wird wieder deutlich wärmer und auch der entspannende Geruch der Kräuter im Badewasser intensiviert sich .. ich schließe die Augen und meine Seele spannt ihre Flügel aus und fliegt über die heiligen Berge des Himalayas Bild

Bild

Jeder von uns kann selbst entscheiden, wie lange er sich diese Wellness gönnt <daf> ..doch irgendwann finden wir uns dann doch alle wieder in der warmen Stube des Hauses und genießen ein letztes Mal gemeinsam das köstliche Ema Datsi Bild

Auch der 'große' Tandin, also sozusagen der Chef von unserem Guide Tandin, hat sich ebenfalls zu uns gesellt und wir verbringen einen sehr unterhaltsamen, interessanten und wunderschönen Abend zusammen .. jeder von uns erhält ein Gastgeschenk, einen kuschelig weichen Schal aus Yakwolle Bild und für Martina, Dylans Frau hat er sogar eine Kira mitgebracht .. als Entschädigung, weil sie leider nicht dabei sein konnte :Sl:

..und ich werde unter großem Gelächter :lol: eingewiesen, wie sie anzulegen ist.. :Hilf:

Bild

Dylan stellt sich dabei etwas geschickter an, da es dieselbe Technik ist wie beim Sarong der singhalesischen Männer :App:

Bild

Zurück im Hotel fallen mir im Bett augenblicklich die Augen zu und in dieser Nacht träume ich von einem wundervollen Ritt auf dem Donnerdrachen über dieses zauberhafte Land Bild


to be continued .. mit dem Abschied von Bhutan und noch einem persönlichen Resümee HIER Bild
Zuletzt geändert von steph am Dienstag 21. Mai 2019, 00:41, insgesamt 6-mal geändert.
The only impossible journey is the one you never begin :Ju:

*Träume wollen gelebt werden .. Bild .. meine Reisegeschichten* Bild

Benutzeravatar
networker
Beiträge: 987
Registriert: Dienstag 29. März 2016, 18:22
Wohnort: 27211 Bassum

Re: Bhutan - ein Land, das eine Gratwanderung wagt

#149 Ungelesener Beitrag von networker »

Moin Teph,

Wow - ein Märchen aus 1000 und eine Nacht. Was für ein wundervolle und traumhafte Reise. :Gn:

Das kommt auf meine Löffelliste...... <daf>

Benutzeravatar
steph
Administrator
Beiträge: 3610
Registriert: Dienstag 24. November 2015, 22:46
Wohnort: glonn

Re: Bhutan - ein Land, das eine Gratwanderung wagt

#150 Ungelesener Beitrag von steph »

Freitag 7.12.2018
Es ist noch stockdunkel Bild .. als der Wecker unerbittlich schrillt .. Bild .. Tandin steht mit dem Jeep schon vor dem Hotel und begleitet mich noch zum Flughafen Paro .. ich schenke ihm meinen Helm, er grinst schelmisch und meint er wird ihn sehr gerne aufheben für seine zukünftige Sozia Bild

Ein letztes Winken.. Bild ..dann stehe ich alleine vor dem Eingang zum Flughafengebäude .. ich bin die erste und kann mir so beim Check-in einen der begehrten Fensterplätze auf der rechten Seite des Fliegers nach Kathmandu sichern :Ju:


Meine letzten Ngultrum wechseln für das Frühstück den Besitzer..

Bild

..und in der ersten Morgensonne dürfen wir dann zum ersten Mal an Bord gehen..

Bild

..drehen aber nach längerer Wartezeit nur eine Ehrenrunde auf der einzigen Start- und Landebahn .. es gibt ein technisches Problem :lol:
Bhutan will mich wohl nicht gehen lassen <daf>

Bild

In der Zwischenzeit sind Dylan, Sepp und Andreas auch in der Abflughalle angekommen und warten auf ihren Flug nach Dehli .. :Oh: .. sie machen große Augen als sie mich sehen

..und dürfen dann sogar noch vor mir los .. Bild

Bild

Doch auch mein Flug nach Nepal ist kurz drauf startklar und so geht es heute ein zweites Mal übers Rollfeld..

Bild

..die Sonne strahlt zum Abschied Bild

Bild

..die Tragfläche glänzt mit ihr um die Wette..

Bild

..und selbst die Könige Bhutans geben mir die Ehre Bild

Bild

..vorbei geht's am Tower..

Bild

..ein letzter Blick auf den Dzong von Paro..

Bild

..und der Flug mit dem Donnerdrachen beginnt Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

:Sab: ..schon bald zeigen sich am Horizont die schneebedeckten Achttausender des Himalaya, wo das nächste Abenteuer schon auf mich wartet .. was bin ich doch für ein Glückspilz Bild

Bild

Wer wissen will, wie meine Reise weitergeht => Nepal Dezember 2018 - Ghorepani Poon Hill Trek Bild


..und wer noch ein bisschen mehr über Bhutan wissen möchte und sich für mein Resümee dieser Reise interessiert .. to be continued HIER Bild
Zuletzt geändert von steph am Dienstag 21. Mai 2019, 20:26, insgesamt 4-mal geändert.
The only impossible journey is the one you never begin :Ju:

*Träume wollen gelebt werden .. Bild .. meine Reisegeschichten* Bild

Benutzeravatar
Chris aus Leonding
Beiträge: 2163
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 12:27

Re: Bhutan - ein Land, das eine Gratwanderung wagt

#151 Ungelesener Beitrag von Chris aus Leonding »

:Sab: :Gn: Großartiger Bericht, Steph. Könnte ich mir auch gut als Vortrag vorstellen DD Habe da Connections zu einem lieben Menschen, der genug Platz hätte. Ich glaub Autos verkauft er auch :mrgreen:
Liebe Grüße von Chris aus Oberösterreich
_______________________________________
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.
(Alexander von Humboldt)

Meine Reiseberichte

Benutzeravatar
steph
Administrator
Beiträge: 3610
Registriert: Dienstag 24. November 2015, 22:46
Wohnort: glonn

Re: Bhutan - ein Land, das eine Gratwanderung wagt

#152 Ungelesener Beitrag von steph »

..wie versprochen, hier für alle Interessierten noch ein paar weitergehende und m.E. interessante Infos zu Bhutan *ohne Anspruch auf Vollständigkeit* ;)


Es gibt in der Geschichte des Landes auch das umstrittene Kapitel der 'Flüchtlinge aus Bhutan' .. ich habe einen m.E. relativ sachlichen Artikel dazu gefunden, der auch den Hintergrund der Vorkommnisse intensiver beleuchtet .. er ist im Sommer 2006 in der Zeitschrift "Buddhismus Heute" erschienen => Vertreibung aus dem Shangri-La? - Der Konflikt um die Nepali-Bevölkerung Bhutans Bild


Auch im Interview mit Marie-Monique Robin zu ihrem interessanten Dokumentalfilm "Die Ideologie des Glücks" / arte 2014 kommt dieses traurige Kapitel zur Sprache => https://info.arte.tv/de/bhutan-die-ideo ... ren-glueck Bild

..und hier die interessante Doku über Bhutan im Rahmen von arte Reportage - von 0:38 - 29:30 ;)





..und ich möchte euch auch gerne noch ein paar meiner tiefergehenden Gedanken zu dem Thema Bruttonationalglück versus Bruttosozialprodukt mitteilen..

In einem sehr interessanten und durchaus nicht unkritischen Artikel von zeitonline => https://www.zeit.de/2011/49/Kapitalismu ... ettansicht Bild
habe ich diese, wie ich finde, überaus treffende Geschichte gefunden:

Ausgerechnet Bhutan. Ausgerechnet dieses kleine, weltpolitisch unbedeutende Land, in dem noch immer fast 25 Prozent der Bevölkerung unter der Armutsgrenze leben, will der Welt erklären, dass es eine Alternative zum Kapitalismus gefunden hat. Kann Deutschland etwas lernen von Bhutan?

Man kann sich Reichtum und Zufriedenheit wie Geschwister vorstellen, die Hand in Hand einen Berg hinaufgehen. Irgendwann kommt der Punkt, an dem Bruder Reichtum weiter aufsteigt und Schwester Zufriedenheit umdreht und absteigt. Die Bundesrepublik hat diesen Punkt längst erreicht. Die Deutschen werden immer reicher, aber nicht glücklicher. Laut einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung nimmt die Lebenszufriedenheit in Deutschland seit Jahren ab. Auch die Zufriedenheit mit dem Einkommen, der Arbeit und der Gesundheit sinkt. In Bhutan sind die Geschwister noch ganz am Anfang des Berges. Noch gehen sie gemeinsam nach oben. Aber es ist das Ziel der Politik, dass das so bleibt, dass sie den Gipfel zusammen erreichen, auch wenn sie dann ein bisschen länger unterwegs sind. Das ist der Unterschied.

Mir ist dieses Thema ein besonderes Anliegen, da ich mir sicher bin, dass wir mit dem Höher-schneller-weiter Bewusstsein unsere Welt früher oder später an die Wand fahren Bild .. ich möchte aber, dass meine Enkelkinder später einmal auch noch die Chance auf ein zufriedenes Leben auf einem schönen Planeten haben können :Ni:
..und daher begeistert mich der ganzheitliche und nachhaltige Ansatz dieses kleinen Landes <daf> und ich wünsche mir einen derartigen Strukturwechsel ganz global für unsere Welt .. Wirtschaftswachstum ist nun einmal nicht endlos möglich :No:

:Ir: Das ist ja auch mittlerweile jedem Menschen klar geworden..

..ein ziemlich aktuelles Negativ-Beispiel dazu hab ich gestern entdeckt .. :shock: .. die Subventionen für Bauern in der EU werden weiterhin nach Größe der Flächen und nicht nach ökologischen Kriterien vergeben.. :Sp: => https://www.zdf.de/dokumentation/planet ... d-100.html Bild

..und da lehn ich mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster, indem ich behaupte, dass eine grundlegende Voraussetzung für einen Strukturwechsel einen Bewusstseinswechsel ist .. und der kann und muss bei jedem Einzelnen einsetzen Bild

MERKE: Ich will hier definitiv niemanden missionieren :No: .. es ist lediglich meine persönliche Sicht der Dinge, ich teile sie euch mit und ich freu mich, wenn sie zum nachdenken anregt..

IMG_6029.jpg


..und nu noch mein persönliches Resümee dieser Reise

Bhutan hat mich sehr fasziniert und tief im Herzen berührt Bild wie noch kein anderes Land .. durch seine grandiose Landschaft, die Berge, seine Menschen und diese zufriedene und friedliche Atmosphäre, die ich dort erleben durfte .. und jetzt beim Schreiben des Berichtes hat sich diese Faszination durch die intensiven Recherchen auch noch im Verstand verfestigt <daf>

Dafür bin ich zutiefst dankbar :Gn: und ich wünsche Bhutan und seine Menschen viel Glück bei ihrer Gratwanderung Bild

..an dieser Stelle auch ein ganz dickes Dankeschön Bild an Dylan, durch den ich Bhutan erst entdecken konnte und der mir ein wertvoller Freund geworden ist Bild

Er war uns allen bei dieser Traumreise ein hervorragender Guide und hat sie mit uns durchgeführt, obwohl die geringe Teilnehmerzahl von drei Personen wirtschaftlich eindeutig dagegen gesprochen hat.. Bild .. Danke aus ganzem Herzen auch dafür lieber Dylan - für gelebtes Glück statt Reichtum :Ju:

Ein ebensolches Danke Bild auch an Tandin und Dorji, die uns mit ihrer zurückhaltenden, aber dennoch sehr herzlichen Art - die sie mehr zu Freunden, denn nur zu Guide und Fahrer machte - ihr wundervolles Heimatland nahegebracht haben DD DD DD


Ich träume davon, nochmals nach Bhutan zu reisen .. allerdings möchte ich dann eine Trekkingtour machen, um mehr Zeit zum genießen zu haben Bild .. das ist mir beim Trekking in Nepal klargeworden .. echte Entschleunigung und ein Ankommen im Moment ist (vor allem in einer Gruppe) viel eher zu Fuss als auf einem Zweirad möglich :Ni:

Dennoch ist aber mein Mopped-Virus immer noch überaus aktiv :lol: und ich hab mich in Bhutan ja ebenso unsterblich verliebt in 'meine' Enfield Bild

Bild

:mrgreen: ..in ein paar Tagen werd ich bei uns eine Enfield Probe fahren und bin schon sehr gespannt, wieviel von dem Zauber aus Bhutan auch hier noch wirkt.. Bild

Tashi Delek & danke euch allen fürs Lesen, für eure tollen Feedbacks und vor allem fürs mitfreuen Bild
[/color]
Zuletzt geändert von steph am Dienstag 21. Mai 2019, 20:40, insgesamt 2-mal geändert.
The only impossible journey is the one you never begin :Ju:

*Träume wollen gelebt werden .. Bild .. meine Reisegeschichten* Bild

Antworten

Zurück zu „Asien“