Mimoto's Reiseforum
http://www.mikemoto.de/Forum/phpBB3/

3 Monate durch Nordindien ( 2016)
http://www.mikemoto.de/Forum/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=6995
Seite 1 von 16

Autor:  Thatsmyway [ Montag 25. September 2017, 09:17 ]
Betreff des Beitrags:  3 Monate durch Nordindien ( 2016)

Das wird ein etwas längerer Reisebericht. Aber es waren ja auch einige Wochen :)

29.05.2016

Die Reise begann mit einer 5 stündigen Verspätung, weil das Flugzeug nicht in Delhi wegen eines Unwetters landen konnte. Wir wurden nach Bombay und wieder zurück umgeleitet. Auf Anordnung des Captains gab es für diese Zeit weder Verpflegung noch etwas zu trinken. (keine Ahnung warum)

Dehli

Na, was für ein Anfang. Regen. Ich, raus aus dem Flughafengebäude und zum Taxi und das Licht geht aus. Stromausfall! Natürlich werde ich von irgendwelchen Leuten abgefangen, die mein Prepaid Taxi Gutschein wollen. Ich werde skeptisch als sie mich zu Ihnen Miniautos führen. Die richtige Farbe hat das Auto auch nicht, so viel ich in der Dunkelheit erkennen kann. Also reiß ich ihn den Zettel aus der Hand und versuche mein Glück woanders und letztendlich klappt es mit dem Taxi.

Das Hotelzimmer ist voll ok und es gibt eine Dachterrasse. Ich bin hundemüde vom Flug. Noch schnell was essen und dann mal schlafen.

Manche Geschäfte gibt es auch nach 20 Jahren noch immer.

30.05.2016

War ein guter erster Tag. Das Wetter war gemischt, aber dafür schönes Licht. Viele nette Gassen gefunden, leider hat es da gerade geregnet.

Es ist noch immer sehr "indisch", einiges hat sich verändert: Mehr Verkehr, den ich aber gar nicht so schlimm finde und die Menschen haben viel öfters geschlossene Schuhe an wie früher.

Auch wenn es nun 16 Jahre her ist, dass ich in Indien war, ist es trotz Handy und andere technische Errungenschaften eine eigene Welt.


Es sind viel weniger bettelnde Kinder unterwegs als in den letzten Jahren.

Die Schmähs der Anlassigen sind auch nicht gewiffter als früher. Sie spielen halt mehr mit der Angst als wie früher "Don't go there, it's dangerous!!!" und wir reden von einer Brückenunterführung die 10 Meter lang ist. ( Ok, der alte Mann, der auf einen Sack gekackt hat war schon seltsam,, aber nicht bedrohlich)

Eine größere Gefahr geht da hingegen von der Bar aus in der ich sitze, denn da droht mein Trommelfell zu platzen so laut ist die livemusik. Mir gefällt es trotzdem hier. Oh und verdammt gute Chicken Tikka. Zartes Fleisch und (noch) angenehm scharf.

Die Suche nach dem passenden Motorrad:

Heute auf gut Glück In Karol Bag ( ein Viertel in Dehli in dem sich alles um Autos und Motorräder dreht: Fahrzeuge, Ersatzteile, Werkstätten alles auf einem Haufen) auf Enfield Suche gewesen.

Anfangs habe ich keine Geschäfte gefunden, die ansprechbar waren und habe so einfach meine Runden gedreht

Dann bin ich auf Jogamotors gestoßen. Waren nett und es klingt sehr fair. Ich durfte die Motorräder ausprobieren. Bei den Enfields hat sich ja einiges geändert!! Elektrostarter, Einspritzung oder sowas, die Gänge flutschen wie geschmiert. Und unter den Motorräder war es trocken. Keine Spur von Öl. Alles hat immer funktioniert. Gute Hupen. Gute Reifen. Funktionierende Vorderbremse (Scheibe)Ein fairer Preis. Die 350 er wurde in für zwei Monate rund 400€ kosten. Die 500er so um die 600€. Auch fair. Die 500er geht schon besser, obwohl die 350er auch schon gut geht. So richtig notwendig ist es nicht. Obwohl, ich wollte halt schon immer mal ne 500er fahren. Ich darf morgen noch ordentlich probefahren, eine sogar für 2 Tage gratis testen. Ich würde ein Ersatzteilpaket bekommen und den Gepäckträger kann ich mir auch aussuchen. Irgendwie schon fast zu perfekt. Allerdings weiß ich noch nicht wie das mit der Kaution aussieht.

Es gibt viel weniger Frauen auf den Straßen als in anderen Ländern Asiens. Viel weniger. Fast alles machen Männer, verkaufen, reinigen (eher schlecht als recht, wenn ich an mein Hotelzimmer denke), reparieren,.... Außer bügeln, das machen so gut wie immer Frauen mit Kohlebügeleisen.

Hinter meinem Hotel beginnt eine andere Welt. Sehr faszinierend. Kleine Gassen, viel Dreck, eine arme Gegend, glaube ich. Es spielt sich noch viel mehr auf den Straßen ab als sonst. Wie eine kleine Zeitreise. Genauso wie neben dem Main Bazaar, aber uriger, darf man sagen: "wilder"? Im Sinne von geordnetem Chaos..irgendwie...Ach schwer in Worten zu fassen.

01.06.2017:

Heute habe ich mich für ein Motorrad entschieden. Ich habe jetzt über die Nacht überlegt welches es werden soll. 500ccm oder 350ccm. Und heute noch eine Probefahrt mit beiden gemacht. Eigentlich reicht ja die 350er. Und billiger ist sie ja auch. Vielleicht bin ich ja schon in der Mitlifecrises. Die 500er hat einfach mehr Wumms. Immer wenn ich an den Gashahn gedreht habe mußte ich grinsen. Das gibt einen Schupps, das kracht, das macht Sinn. Das Grinsen hat gesiegt und die Vernunft musste in den Keller weinen gehen. :)) Letztendlich zahle ich um die 10€ pro Tag und eigentlich bin ich selten so billig bei der Miete eines Motorrades davon gekommen. Der Preis ist auch deswegen nur so niedrig, weil ich es für so eine lange Zeit miete. Wahrscheinlich wäre noch ein besserer Preis möglich gewesen, aber eigentlich finde ich ja den Preis schon fair außerdem kocht die Hitze in der Stadt mein Gehirn weich. Ist schon richtig peinlich.

Und hey, das Motorrad hat nicht nur einen Elektrostarter und eine Scheibenbremse, nein das Ding hat doch auch tatsächlich ein usb-ladegerät eingebaut. Da kann ich mein Akku oder was auch immer während der Fahrt aufladen. Die Vorderbremse und auch die Hinterbremse funktionieren tatsächlich, ich bin ganz hin und weg. Ganz anders als meine 350er Bj: 1964 vor 16 Jahren.

Ich bin immer mehr fasziniert von Delhi. Es gibt Ecken, an denen irgendwie die Zeit stehengeblieben ist. Hoffe, die Fotos können das widerspiegeln.

Die Religion ist in Delhi bei weitem nicht so spürbar und sichtbar wie noch vor 16 Jahren. Kaum noch wer trägt ein Bindi auf der Stirn.

02.06.2016 Probefahrt:

Kilometerstand:
24860km


Gut ist das Ding gelaufen. Und dass, obwohl es unglaublich heiß war und sicher gut 2 1/2 bei Stunden stopp and go Verkehr in der Stadt. Es hatte ca 44 Grad.

Sie ist immer wieder brav angesprungen. Die Federung ist auch gut und viel Spaß hat es auch gemacht Ein bisserl laut ist sie halt, wenn man von Gas vergeht, aber was solls. Es macht einfach Spaß am Gasgriff zu drehen und ziemlich untertourig auf 80 km/h zu beschleunigen und die anderen Fahrzeuge hinter sich zu lassen. Wrrruuummmm!

Durch Dehli fahren macht einfach keinen Spaß. Man kommt einfach nicht weiter. Ich finde es auch jetzt nicht sonderlich gefährlich (bzw. gefährlicher als in anderen asiatischen Großstädten) obwohl mir der Sinn der indische Fahrweise sich nicht erschließt:

Das ständige Hupen, das nichts damit zu hat auf sich aufmerksam zu machen, sondern einfach ein Signal, dass man weiterfahren möchte, obwohl es eh klar ist, dass sich die Fahrzeuge vor einem nicht in Luft auflösen können. Alle fahren in die Kreuzung bis alle sich gegenseitig im Weg stehen, dann wird gehupt. So was ähnliches habe ich bisher nur in Iran erlebt. Polizisten, die versuchen etwas Ordnung ins Chaos zu bringen werden geflissentlich ignoriert. So versperren sich alle gegenseitig den Weg und es geht noch langsamer weiter als es eigentlich müsste.

Irgendwie zieht ein jeder (sind ja fast nur Männer auf der Straße.) sein Ding durch. Der Junge fährt mit seinem Fahrrad gegen einen Gemüsestand, dass alles wackelt. Der Junge fährt einfach weiter ohne sich zu entschuldigen und der Gemüsehändler ist das ganze auch einfach wurscht.

Der Mann in der Bar, der sich abends zu mir an den Tisch gesetzt hat ist ein netter. Ich proste ihn zu, er prostet zurück. Er schenkt mir etwas von seinem Bier ein, was ich zuerst dankend ablehne, aber er besteht drauf und ich will ja nicht unhöflich sein. Auch von seinem Essen (Chillie Chicken, verdammt gut) bekomme ich etwas. Es stammt eigentlich aus Hyderabad und dann gibt's wieder dieses Australia /Austria Missverständnis und er habe ja einen Freund in Australia. Dann wird es ein wenig seltsam. Er will unbedingt meinen WhatsApp Namen bzw. Meine Tel. Nr. Dann will er unbedingt noch ein Bier mit mir trinken, aber ich bleibe hart. Genug für heute abend. Dann versucht er auch noch mich zu füttern, als wäre ich ein kleines Kind,was ich aber auch ablehne. Die Kellner schreiten ein. Alles bleibt glücklicherweise Freundlich und Höflich. Mein Bier ist so und so aus. Ich zahle und verlasse die Bar.

03.06.2017:

Ich wollte ja nur den mir versprochenen Gepäckträger montiert haben! Dass das dann 4 Stunden dauert, damit habe ich nicht gerechnet. Aber sie konnten keinen finden, der paßt. Sie haben im Lager alle auf einem Haufen geschmissen und konnten nicht mehr auseinander halten, welcher Gepäckträger auf welches Modell paßt. Alle anderen Bersorgungen waren auch auf einmal etwas kompliziert. Der Tankrucksack, der Kanister; ich habe viel Geduld heute nachmittag gebraucht. Derweil wollte ich noch so viel erledigen. Und diese Hitze in Delhi. Die ersten Tagen waren wegen dem vorangegangenen Unwetter gar nicht so schlimm. Aber jetzt ist es schlimm, sehr sogar.

Langsam wird es Zeit Delhi zu verlassen...

P.S.:

Wie man zu einer Prepaid Simkarte kommt:

Man gehe in einen entsprechenden Shop und erledigt zuerst einmal die notwendigen Formalitäten: Einen Pass, ein Passfoto, und die Adresse eines Hotels (welches tatsächlich überprüft wird.) Dann zahlt man 200 Rupees und wartet mal 24 Stunden. Dann muss man noch irgendeine Nummer wählen um das Handy zu aktivieren. Aufgeladen ist es dann aber noch nicht. Und man kann sich auch nicht einfach Guthaben via Rubbelkarte oder dergleichen kaufen. Man muss zurück zum Shop. Dort ruft dann wer an,und das Gegenüber ist auch keine computerisierte Telefonanalge, sondern tatsächlich eine Person, der das Anliegen vom Shopmitarbeiter bearbeitet. Der gibt dann meine Telefonnummer durch und dann trudeln mit der Zeit die SMS auf meinem Handy ein. Jetzt noch ein, zwei mal das Gerät neu starten und ""schon" geht alles. :))





Dateianhänge:
Dateikommentar: Masala Dosa; eines meiner Lieblingsgerichte: Dünner knuspriger Teig, gefüllt mit pikanter Kartoffelgemüsefüllung und dazu schmackhafte Saucen.
XTCF7822.jpg
XTCF7822.jpg [ 280.09 KiB | 784-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Bakery
DSCF7851.jpg
DSCF7851.jpg [ 411.35 KiB | 784-mal betrachtet ]
DSCF7759.jpg
DSCF7759.jpg [ 533.38 KiB | 784-mal betrachtet ]
XTCF7846.jpg
XTCF7846.jpg [ 348.51 KiB | 784-mal betrachtet ]
DSCF7829.jpg
DSCF7829.jpg [ 452.33 KiB | 784-mal betrachtet ]
XTCF7797.jpg
XTCF7797.jpg [ 432.58 KiB | 784-mal betrachtet ]

Autor:  Linus [ Montag 25. September 2017, 10:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 3 Monate durch Nordindien ( 2016)

Ich bin total fasziniert. Bitte ganz schnell weitermachen :D
Fesselnd geschrieben, die Stimmungen packend übermittelt und großartige farbensprühende Fotos.
Einfach nur klasse DD

Autor:  Thatsmyway [ Montag 25. September 2017, 12:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 3 Monate durch Nordindien ( 2016)

Linus hat geschrieben:
Ich bin total fasziniert. Bitte ganz schnell weitermachen :D
Fesselnd geschrieben, die Stimmungen packend übermittelt und großartige farbensprühende Fotos.
Einfach nur klasse DD


Oh! vielen Dank für das Lob :)

Fortsetzung kommt bald...alles in kleinen Happen.

Liebe Grüße

Peter

Autor:  maxmoto [ Montag 25. September 2017, 13:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 3 Monate durch Nordindien ( 2016)

Ich hab jetzt Hin und Her überlegt, weil ich einfach mal dem Linus widersprechen möchte.
Allein, es gelingt mir nicht und so muss ich mich seinen Zeilen voller Überzeugung anschließen und auf die nächste Gelegeheit warten.
:Sl:

Autor:  pässefahrer [ Montag 25. September 2017, 18:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 3 Monate durch Nordindien ( 2016)

Super! :L
Das ist mal was anderes als zum Xten Mal die Route de Grandes Alpes. <daf>

Autor:  Liane [ Montag 25. September 2017, 20:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 3 Monate durch Nordindien ( 2016)

Wow, was für eine Stadt!

Bin schon neugierig auf die Fortsetzung!

Viele Grüße
Liane

Autor:  Schippy [ Dienstag 26. September 2017, 07:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 3 Monate durch Nordindien ( 2016)

Wow, echt genial bitte weitermachen :L :L :L
Den Film hab ich mir für später gespeichert.

Grüsse
Herbert aka Schippy

Autor:  TomK [ Dienstag 26. September 2017, 10:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 3 Monate durch Nordindien ( 2016)

:L :L Super Bericht :L Freue mich auf die Fortsetzung :)

Seite 1 von 16 Alle Zeiten sind UTC
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/