Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Sonntag 19. November 2017, 05:05

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ride West young man !
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Juni 2016, 18:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. Februar 2015, 07:07
Beiträge: 51
Wohnort: Maryland, USA & Oberschwaben
Bild

Moslims have a pilgrimage to Mecca
Americans have a pilgrimage to Disneyland
Germans ride RT66
Above is the result of brainwashing.......

Muslime pilgern nach Mekka
Amis pilgern nach Disneyland
Deutsche fahren die Rt66
Oben Genanntes ist das Resultat einer Gehirnwäsche .......


Leaving Holbrook we went west on I40 and gotten suckered into looking at Meteor Crater.
For $18 you get to see a big hole in the ground.
Von Holbrook aus fuhren wir auf der I40W und besuchten die Touristenfalle namens Meteorkrater
Fuer $18 darf man sich dort ein grosses Loch anschauen.

Bild

https://en.wikipedia.org/wiki/Meteor_Crater
https://www.tripadvisor.de/Attraction_Review-g31411-d109688-Reviews-Meteor_Crater-Winslow_Arizona.html



In Flagstaff we had lunch at an Indian restaurant.
Beim Inder zum Mittagessen in Flagstaff.

Bild

We continued West on our search for Rt66 and ran into these happy Germans, which were part of a bigger group.
Some of them rode Harley Sportsters with a 90 mile range, so they had to carry extra gas cans.
Weiter ging es nach Westen, auf der Suche nach der Rt66. Hierbei trafen wir diese fröhliche Burschentruppe aus Ulm.
Wegen Mietproblemen hatten einige eine Harley Sportster mit kleinem Tank. Ihre Kumpels auf den Tourern fuehrten deshalb noch ein paar BEnzinkamister mit.

Bild

Once we hit Rt66 the road was littered with Germans on HArleys
Auf der Rt66 wimmelte es von Deutschen auf Harleys.


Eventually we reached the heart of Rt66, Seligman, where we looked for a place for the night
Nach einem kurzen Tagesritt erreichten wir Seligman, das Epizentrum der Rt66



We stayed at the Canyon Motel, which is run by Reinhard, originating from the Black Forest.
Wir nächtigten im Canyon Motel, unter der Regie von Reinhard aus dem Schwarzwald.

(View at Reinhard's rooms .....Zimmer beim Reinhard)
https://pjroberts2010.wordpress.com/2014/09/19/the-heart-of-route-66/

We had a mediocre hamburger for dinner at the much touted Lilo's Cafe, owned by another German.
Zum Abendessen gabs einen unterdurchschnittlichen Hamburger in Lilo's Cafe, welches auch in deutschem Besitz ist.

Bild
Bild

My favourite place in Seligman was the Blackcat, where the locals hang.
Mein Lieblingsplatz in Seligman war die Blackcat Bar, wo die Einheimischen trinken.

Bild



A few more pics of the day
Noch ein paar Bilder vom Tag

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild








In the next posting I will tell you (German) guys why there are better rides than doing Rt66 from Chicago to Santa Monica
Im nächsten Post geht es darum wie man Geld und Urlaubszeit besser verbringt als blindlings die gesamte Rt66 abzufahren.













.....


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 19. Juni 2016, 17:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. Februar 2015, 07:07
Beiträge: 51
Wohnort: Maryland, USA & Oberschwaben
Following rant is in German only......

Der Mythos der Rt66

In Fernsehdokumentationen werden die Hoehepunkte der Rt66 auf 60 Minuten komprimiert und geschmackvoll dargestellt.
Diese diversen RT66 Dokus werden dann (gefuehlt) mindestens einmal im Monat ausgestahlt.
Und nach solchen wiederholten Hirnwäschen per Glotze, haben Horden deutscher Biker eventuell das Beduerfnis die Mutter aller Strassen zu befahren.

Der Mythos der Rt66, ist halt ein Mythos, oder was man halt so glauben will. Hartgesottene Rt66-fans werden sich jedoch von nichts und niemandem beirren lassen und das Ding komplett abfahren.
Die Highlights der Rt 66 sind im folgenden Link aufgefuehrt.
http://www.germany66.org/cms66/index.php/die-route-66/highlights-der-route-66

Was dem deutschen Mopedfahrer in den Dokus nicht eingebleut wird ist die Langeweile und Oede der 4000km entlang der Rt66. Mit Erschrecken wird dann festgestellt dass die RT66 in langen Abschnitten nicht mehr existiert und deshalb auf der Interstate gefahren werden muss. Und andere Streckenabschnitte sind derart holprig, dass man sich mit der unterbefederten Miet-Harley gerne wieder auf die Autobahn zurueckzieht.

Trotzdem kann man sicherlich Spass haben entlang Teilstrecken der Rt66. Das magische Wort im vorigen Satz ist "Teilstrecken".

Also nach LA oder Las Vegas fliegen, und dann mit dem Mietmoped gewisse Teile der Rt66 befahren, was dann in 2-3 Tagen erledigt ist. Diese Teilstrecken beinhalten dann auch Seligman und Kingman, welche als Herz der Rt66 gelten.
Die restlichen 2.5 Wochen vom Urlaub kann man dann auf viel schoeneren Strecken in Kalifornien, New Mexico oder Arizona verbringen um diverse und supertolle Naturparks zu besuchen.
Bei solchen Streckenplanungen werden allerdings die Entfernungen und die Hitze oft unterschaetzt. 300-400 Meilen am Tag ist genug.
Bei Hitze helfen Euch diese Kuehlwesten dabei nicht vor Hitzeschlag vom Moped zu fallen http://www.techniche-intl.com/catalogus/hyperkewl-cooling-deluxe-sport-vest.html
Die Dinger funktionieren super.

Ich habe auch schon Deutsche mit Miet-Mopeds in den Smokey Mountains getroffen, wobei die Landschaften im Osten der USA doch sehr an Schwarzwald und Allgäu erinnern. Deshalb: Wenn man schon ein kleines Vermoegen ausgibt um in den USA Moped zu fahren, dann bitte nur im Westen der USA. Der westlichen Teil der USA bietet einfach grandiose Szenerien welche in Europa nicht zu sehen sind.


Shiny side up
Helmut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ride West young man !
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 19. Juni 2016, 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. Februar 2015, 07:07
Beiträge: 51
Wohnort: Maryland, USA & Oberschwaben
We got up early, had breakfast, and headed over for the Barbershop to get a haircut from Angel.
Wir standen frueh auf, fruehstueckten, und gingen dann zum lokalen Barbier, names Angel.

Bild

Unfortunately, Angel was sick. Angel is a living legend for promoting and reviving historic Rt66. Judging by the hordes of Europeans we met there, he did a fine job !
Leider war Angel krank. Angel ist eine lebende Legende in Arizona. Angel war die treibende Kraft am Aufbau der Rt66 als Mythos. Und das ist im sehr gut gelungen.

http://www.route66giftshop.com/the-angel-of-route-66/


We left Seligman and hit West on Rt66.
Weiter ging es Richtung Westen.

Defunct motel - dead fly on lens
Motel Ruine -- tote Fliege auf der Linse
Bild



At the Hackberry Store we ran into more Germans !
Stop in Hackberry, wo wir eine Gruppe fideler Biker aus Weingarten (BW) trafen



Bild

Bild

Bild

Bild

German biker -- Fideler biker aus Weingarten

Bild


Around Kingman we found this gem !
Bei Kingman fanden wir diese Sehenswuerdigkeit

Bild

Then came the prettiest part of Rt66 Oatman Rd to Sitgreaves Pass
Nun kam der schoenste Teil der Rt66 Oatman Rd zum Sitgreaves Pass



Bild

Bild

Bild

Bild



Right before Oatman - we took a shortcut
Kurz vor Oatman, ging es auf eine meiner beruehmten Abkuerzungen.




We were headed towards Las Vegas to see Jay, a friend and fellow rider
Weiter ging es nach Las Vegas zum Mittagskaffe bei Jay

Bild

That's not a lake -- all solar panels !
Kein See, sondern Solarzellen

Bild

Bild

Bild


From Sin-city we hit towards Pharump where we stayed for the night
Aus der Spielhoelle ging es weiter nach Pharump wo wir die Nacht verbrachten


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ride West young man !
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 19. Juni 2016, 19:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 1. September 2012, 16:10
Beiträge: 2918
Wohnort: Belgium - nahe der Küste
Mit der RT66 hast Du vollkommen recht. Obwohl ich dort wohl schönere Straßen ( als die RT66 von LA nach Flagstaff ) durch die Berge gefahren bin.
Durch Europa verwöhnt, ist die Auswahl an Bikerstrassen sehr begrenzt. Aber die " Vieuws " sind immer sehr Beeindruckend :D

Aber alles in allem - immer eine Reise wert.

Genieße von Deinen Bildern und Schilderungen :L

:mrgreen:

_________________
Reisen - der größte Feind der Vorurteile

http://www.2-wheeler.eu/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ride West young man !
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 20. Juni 2016, 08:01 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 07:11
Beiträge: 12175
Wohnort: Idar-Oberstein
Hi Hellebauer,

jetzt hab ich mir die Zeit genommen, nochmal von ganz vorne. :D

Eindrückliche Bilder, wenn man so schaut sind verdammt viele der Strecken heftig lange Geraden, da muss man schon Rt66 infiziert sein und Träume haben, die landschaftlichen Eindrücke sind weiter im Westen aber genial :L :L :L ...aber so richtig das Gefühl Euren Spuren zu folgen kommt bei mir nun nicht auf und ich vermute da ich EasyRider nie geschaut habe komm ich da auch nie hin. Letztlich schmälert es Eure Reise nicht, 2 Brüder die mal einen gemeinsamen Traum verwirklichen, dass sollten viel mehr machen. :L

Viele Grüße auch an den Bruder... :L

_________________
Michael /mimoto

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bild

|| >>Meine Reiseberichte<< || >>onTour Technik<< || >>Herbst im Herz<< || >>Trans Pyrenäa<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< ||


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ride West young man !
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 20. Juni 2016, 15:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. Februar 2015, 07:07
Beiträge: 51
Wohnort: Maryland, USA & Oberschwaben
2wheeler >>
>>>>Mit der RT66 hast Du vollkommen recht. Obwohl ich dort wohl schönere Straßen ( als die RT66 von LA nach Flagstaff ) durch die Berge gefahren bin.
Durch Europa verwöhnt, ist die Auswahl an Bikerstrassen sehr begrenzt. Aber die " Vieuws " sind immer sehr Beeindruckend

Wir waren auch nur ein relativ kurzes Stueck aud der Rt66, weil sie vom Petrified Forest die einzig vernuenftige Westverbingung ist (ausser der Interstate).
In diesen menschenleeren Gebieten ist die Auswahl an Strassen eben doch sehr begrenzt.


Mimoto>>
Eindrückliche Bilder, wenn man so schaut sind verdammt viele der Strecken heftig lange Geraden, da muss man schon Rt66 infiziert sein und Träume haben, die landschaftlichen Eindrücke sind weiter im Westen aber genial :L :L :L ...aber so richtig das Gefühl Euren Spuren zu folgen kommt bei mir nun nicht auf und ich vermute da ich EasyRider nie geschaut habe komm ich da auch nie hin. Letztlich schmälert es Eure Reise nicht, 2 Brüder die mal einen gemeinsamen Traum verwirklichen, dass sollten viel mehr machen

Na wart's mal ab Mimoto ...... die richtig langen Geraden kommen erst noch in zukuenftigen Teilen des Berichts. :shock: :lol:
Bild

Und die Landschaften (im Westen der USA) waren eben auch DER Teil der Reise welcher so beeindruckte dass man den Mangel an Kurven dort nicht als langweilig empfand. Auch sollte man eben nicht RT66 infiziert sein, sonst vermisst man viele tolle Landschaften auf der Jagd nach dem "Mythos". Es war schlichtweg toll mit meinem Bruder 31 Tage lange zu reisen, und ohne dass wir uns in die Wolle kriegten. :L


Kommendes Wochenende geht es weiter

Griassle
Helmut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ride West young man !
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 20. Juni 2016, 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 6. Juni 2011, 19:23
Beiträge: 4121
Wohnort: Kettwig im Süden von Essen
Deine Einschätzung der Rt 66 kann ich nur bestätigen.

Zwischendurch lockten Schilder zur "historic route 66"
Aber die Straße war in so einem erbärmlichen Zustand..
und in der Zwischenzeit war mir eine ehrliche Schotterpiste lieber
als eine heimtückisch Asphaltstraße, auf der sich vorm Vorderrad badewannentiefe Schlaglöcher auftun

Aber der Westen der USA ist landschaftlich einfach großartig!
Und Deine Bilder haben einige Erinnerungen wieder hoch geholt!

_________________
Liebe Grüße
von einer, die auszog, die Welt zu entdecken...


Doris


Die Kuh einfach mal (f)liegen lassen

Meine Reiseberichte
_________________________________
http://www.doris-auf-reisen.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ride West young man !
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 4. Juli 2016, 02:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. Februar 2015, 07:07
Beiträge: 51
Wohnort: Maryland, USA & Oberschwaben
Zitat:
Aber der Westen der USA ist landschaftlich einfach großartig!
Und Deine Bilder haben einige Erinnerungen wieder hoch geholt!


Das freut mich Doris.
Diese weiten Landschaften sind in Bildern sehr schwer, wenn nicht gar unmoeglich, zu vermitteln.
Wenn man sie jedoch schon mal in Natur gesehen hat, sind die Bilder der Erinnerung halt doch sehr nuetzlich :idea:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de