Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Mittwoch 14. November 2018, 18:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 250 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 32  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: REH - Royal Enfield Himalayan
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 23. Juni 2018, 20:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 19:29
Beiträge: 7112
Wohnort: 80993 München
Ich hab sie endlich.
Hab mich lang drauf gefreut auf den modernen Klassiker aus der königlichen Motorradschmiede.
Angeblich die älteste noch produzierende Motorradmarke der Welt und angeblich die Motorradmarke mit den weltweit größten Zuwächsen.

Warum wollte ich sie?
Sie hat mir erst auf den Bildern und dann auf der Messe so gut gefallen, dass ich mich verliebt habe, weil ich sie einfach schön finde, inkl. dem analog-digaitalen Armaturen.
Tacho analog
Drehzahlmesser analog.
Ganganzeige digital
Temperaturanzeige digital
Kompass digital (zeigt Norden an, wo es ist und die Himmelsrichtung in die man fährt)
Uhr digital
2 Tageskilometerzähler jeweils mit der entsprechenden Durchschnittsgeschwindigkeit
Tankuhr analog / digital, weil, wenn nur noch ca. 5 Liter Benzin im Tank sind, schaltet der Tageskilometerzähler auf „0“ und zählt ab da neu. Also werde ich gut 120km vor Tanken müssen ans Tanken erinnert.
(Jetzt in der Einfahrphase braucht sie ca. 3 Liter / 100km).


Technische Daten, die diese Verliebtheit begründen:
Saubequem,
Sitzhöhe 80cm,
gut mit Sozia zu fahren (Soziussitz etwas verändert, halt angepasst),
220mm Bodenfreiheit,
vorn 21 Zoll, hinten 17 Zoll
Federweg vorn: 200mm, hinten 180mm
Gewicht fahrfertig vollgetankt: 192kg. Da werden viele sagen: viel zu schwer, ich sage: über einen Zentner leichter als meine GS und vergleichbare Mopeds.
Der Preis: Unter € 5.000,-,

Was erst mal die Verliebtheit bremsen könnte:
1 Zylinder mit 411ccm, 18kw, also knapp 25 PS.

So ein Motörchen will eingefahren werden.
Die ersten 200 km bis 60kmh - in verschiedenen Drehzahlen und Gängen.
Die bin ich nahezu nur durch München gefahren und hab mich gefreut, wie schmal das Teil ist, sodass ich an vielen Ampeln vorfahren konnte.
Dann 300 km bis 4.000 Touren, also bis gut 80kmh. Wenn man sucht, findet man Wege, auf denen man auch ohne Einfahren nicht viel schneller führe.
Zwischen 500 und 750km hab ich langsam gesteigert. Dass ich manchmal bis auf 4.500 Touren kam (bei 4.500 leistet sie 32 Nm).
Dann der erste Kundendienst.
Zwischen 750 und 1.000 km werde ich ab und zu auf 5.000 Touren steigern.
Zwischen 1.000 und 1.250 bis auf 5.500.
Ab 1.500km bis zu 6.000 und ab 2.000 km bis zur Höchstdrehzahl 6.500.
Von der Probefahrt weiß ich, dass sie im 5ten (letzten) Gang bei 6.000 Touren die 130kmh erreicht. - Mit Sozia.

Ich/wir finden das Moped klasse.
Bequem und handlich. Es erinnert uns vom Fahren her an an früher, als wir mit Käfer oder (mehr noch) mit R4 unterwegs waren.
Die Tage sind wir bei viel Verkehr auf der Landstraße unterwegs gewesen. Trotz Einfahren sind wir mit dem Verkehr mitgeschwommen (mit der GS hätt ich vielleicht 3 oder 4 mal Kolonnenspringen können) und an den Ampeln und Kreisverkehrstaus sind wir, weil viel schmaler, gemütlich vorgetuckert.

Im WoMo nimmt sie natürlich auch viel weniger Platz ein, als die GS.

Ein Topcase, das, obwohl mit Bedacht ausgesucht, das Moped optisch ein wenig verschandelt, haben wir auch schon. Liane besteht darauf, weil sie sich da einfach viel sicherer fühlt - schließlich knipst sie beim Fahren und kann sich nicht immer festhalten. - Irgendwas ist immer.

Für die Gepäckaufnahmebügel rechts und links vom Tank haben wir nahezu passende Taschen gefunden. Die nehmen unsere Regenkombis und -handschuhe auf.
Tankrucksack (magnetisch) passt auch gut drauf - na ja, optisch nicht so richtig, ist mir aber wurscht.

Drei Forumiste haben sie schon gesehen.
Dem ersten gefiel sie schon vom Bild, aber als er ein paar Meter gefahren ist, war er von der Sitzposition und der Bequemlichkeit beeindruckt.

Der zweite war auch angetan, weiß er doch jetzt, was ihn erwartet, denn er hat sich schon eine bestellt.

Der Dritte war wirklich ganz unvoreingenommen. Fuhr ein paar Meter, kam zurück und sagte: Wenn ich jetzt € 5.000,- übrig hätte …
Mensch ist die handlich, leicht zu fahren und Sitz und Ergonomie passen perfekt.
Mit der kann ich mir sofort ne 1-Tages Alpentour von 700km vorstellen ohne irgendwelche Sitz- und Haltungsprobleme.

Gestern hab ich ein schönes Schotterstraßl gesehen.
Also reingefahren und erst mal angenehm überrascht worden, was die Federung so wegsteckt.
Dann ABS ausprobiert.
Schotterstraßl, gute 60kmh und voll in die Fußbremse.
ABS funktioniert, Moped bleibt völlig unbeeindruckt in der Spur bis zum Stillstand.
Schotterstraßl, gute 60kmh und voll in die Handbremse.
ABS funktioniert, Moped bleibt völlig unbeeindruckt in der Spur bis zum Stillstand.
Schotterstraßl, gute 60kmh und voll in beide Bremsen.
ABS funktioniert, Moped bleibt völlig unbeeindruckt in der Spur bis zum Stillstand.

Natürlich werden wir mit dem Moped auch Touren fahren, aber in erster Linie ist es dafür gedacht, dass es mit uns im WoMo auf Reisen geht.
Dahin, wo man wirklich schön Mopedfahren kann, wo es kleine, kurvig-bergige Straßen gibt auf denen wenig Gegenverkehr herrscht und vor allem wenig Autos in die gleiche Richtung fahren und daher wenig überholt werden muss.
In diesen Gebieten, so haben wir in der Vergangenheit festgestellt, fahren wir selten über 80kmh und ganz selten über 100kmh.
Kann natürlich sein, dass uns vor allem bergauf die Leistung ein wenig zu wenig ist …
Dann nehmen wir halt wieder die GS mit oder suchen weniger bergigen Gegenden.
(für die Alpen, Pyrenäen ist sie vielleicht nicht ideal - obwohl sie ja im Himalaya zu den flottesten gehört - aber für die vielen Mittelgebirge in Frankreich, Italien, Spanien könnte die Leistung vielleicht ausreichen - Zum Reisen, nicht zum Rasen)

Wie auch immer, noch sind wir begeistert und wenn ihr wollt und wir mal Zeit haben, dann stellen wir demnächst ein paar Bilder ein.

_________________
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reisebericht<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REH - Royal Enfield Himalayan
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 23. Juni 2018, 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 20:53
Beiträge: 7107
Wohnort: Laudenbach/Grossherzogtum Baden
Viel Spass mit dem neuen Moto DD
Das liest sich alles sehr interessant, was du schreibst.
Ob mich so was reizen kann? Ich bin mir noch unsicher, aber bei dem Preis kann man nicht viel verkehrt machen.
Irgendwann werde ich das Teil sicher auch mal in Natura sehen :Flu:

Zeig mal Fotos vom Hinterreifen
Wird der länger als 2500KM halten :Hilf: :LoL:

Grüssle
Jojo

_________________
Bild

SICILIA 2018 aktueller Blog

SICILIA 2018 Die Fotos

Portugal 2017 Herbstliches Italien Bugatti 2017 Marokko 2016

Jojo´s Homepage

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REH - Royal Enfield Himalayan
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 23. Juni 2018, 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 19:29
Beiträge: 7112
Wohnort: 80993 München
Wird der länger als 2500KM halten
Nur in der Einfahrphase. :LoL: :LoL:

Näxte Woche mach ich Hinterreifenbilder - - sofern noch Profil drauf ist. :lol: :lol:

_________________
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reisebericht<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REH - Royal Enfield Himalayan
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 23. Juni 2018, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 27. Dezember 2015, 22:07
Beiträge: 3279
Wohnort: 86609 Donauwörth
maxmoto hat geschrieben:
Der Dritte war wirklich ganz unvoreingenommen. Fuhr ein paar Meter, kam zurück und sagte: Wenn ich jetzt € 5.000,- übrig hätte …
Mensch ist die handlich, leicht zu fahren und Sitz und Ergonomie passen perfekt.
Mit der kann ich mir sofort ne 1-Tages Alpentour von 700km vorstellen ohne irgendwelche Sitz- und Haltungsprobleme.


Ja Max, wie schon gesagt, ich fühlte mich auf den paar Metern, die ich fuhr, sofort wohl. Sitzposition, Handlichkeit, Federungskomfort, Ergonomie machen die REH zu einem Motorrad, das ich mir durchaus für eine lange Reise vorstellen kann.
Ich bin mit einer niedrigen Erwartungshaltung an die kurze Fahrt rangegangen.. habe mir den Motor schwächer vorgestellt... nönö, der geht schon :Ni:
Und dann noch dieser unglaublich sympathische Marken-Charme, den die Himalayan umweht... :L :L :L

Ich wünsche Euch Beiden ganz "vui Schbass" damit und viele schöne Kilometer

Viele Grüße
Andreas

_________________
... auf Youtube
... auf Facebook


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REH - Royal Enfield Himalayan
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 23. Juni 2018, 22:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 20:53
Beiträge: 7107
Wohnort: Laudenbach/Grossherzogtum Baden
maxmoto hat geschrieben:
...
Näxte Woche mach ich Hinterreifenbilder - - sofern noch Profil drauf ist. :lol: :lol:


:mrgreen:

Mann versteht sich

Grüssle
Jojo

_________________
Bild

SICILIA 2018 aktueller Blog

SICILIA 2018 Die Fotos

Portugal 2017 Herbstliches Italien Bugatti 2017 Marokko 2016

Jojo´s Homepage

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REH - Royal Enfield Himalayan
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 23. Juni 2018, 22:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. Dezember 2010, 17:58
Beiträge: 4860
Wohnort: Niederösterreich
Freut mich zu lesen Max, dass die Himalayan eure Erwartungen erfüllt! DD

Mir gefällt sie auch sehr gut, ein schönes Motorrad, dass auch noch wie ein solches aussieht und
Charme hat sie auch noch dazu! :L :L :L

Gratuliere euch zu diesem Mopped und wünsche euch viele schöne KM im "richtigen" Zielgebiet! ;)

Ja und auf Bilder würde ich mich freuen, eh klar! DD

LG

_________________
Gigl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REH - Royal Enfield Himalayan
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 24. Juni 2018, 06:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:52
Beiträge: 3660
Wohnort: Biberist, Schweiz
Ich hab mir grad mal das Video von 1000PS (verlinke ich jetzt nicht) zu dem Motorrad angeschaut und muss sagen dass mich die Himalayan richtig anspricht. Ein Motorrad mit einem ganz, ganz eigenen Charakter und viel Authentizität. Mir gefällt diese Royal Enfield sehr gut, wobei ich immer schon eine kleine Schwäche für diese Marke hatte. Auch die 1000Ps Leute scheinen durchwegs begeistert von dem Motorrad zu sein, sprechen aber auch die (wenigen) Schwächen wie die Bremsen ganz klar an. Das Video von denen über dieses Moped ist absolut sehenswert, wenn man mal über die Parts hinweg sieht wo der eine oder andere den Eindruck macht als hätte er getrocknete Yak Fladen geraucht.

Gratuliere Max, da hast du dir was Feines angeschafft an dem du und Liane bestimmt viel Freude haben werdet. Und im Gegensatz zu deiner GS siehst du dieses Moped nicht an jeder Ecke stehen, was mir persönlich jetzt wahrscheinlich wichtiger ist als dir. Ich wünsche euch viele schöne Touren auf diesem für mich wunderschönen Motorrad.

_________________
Hör nicht auf die Vernunft, wenn du einen Traum verwirklichen willst.
(Henry Ford)

Tiger on Air Flugschule
Mein YouTube Kanal


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REH - Royal Enfield Himalayan
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 24. Juni 2018, 07:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Juni 2011, 07:42
Beiträge: 4549
Wohnort: Wien
maxmoto hat geschrieben:
Angeblich die älteste noch produzierende Motorradmarke der Welt


Hattest nicht DU mir erzählt, dass Jesus mit Triumph in den Himmel fuhr...? :mrgreen:

Papa, i gfrei mi, dass das Moped euren Erwartungen entspricht und wünsch euch ganz viel Spaß und unvergessbare Touren damit! Zählt übrigens zu jenen, deren Test ich für diesen Sommer geplant und jetzt aus persönlichen Gründen :| abgesagt hatte - vielleicht lässt er sich ja im Herbst nachholen, wobei wir ja jetzt eh den erfahrensten Forums-Tester darauf angesetzt haben... ;)

So long,

da Wolf

_________________
...der mit dem Tiger tanzt

Bild


>YouTube< >Facebook< >Instagram<


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 250 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 32  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de