Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Freitag 16. November 2018, 11:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 3. November 2016, 23:40 
Offline

Registriert: Montag 5. September 2016, 18:10
Beiträge: 588
Wohnort: Allgäu
Jetzt war ich doch verwundert von den 207 Kilo. BMW schreibt bei der aktuellen 800 von 217. Immer noch ein top Wert für nen Twin. Off the road allerdings schon ne Nummer für einen Könner.

_________________
Viele Grüße aus dem Allgäu
Peter

XT 660 R - Ein Zylinder ist genug


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 4. November 2016, 00:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 13:12
Beiträge: 2806
Wohnort: Esslingen am Neckar
Im Jahr 2013 gab es eine Modellpflege. Seitdem ist das Moped etwas schwerer geworden. Meine 2012er hat noch 207 kg Leergewicht (steht auch so im Fahrzeugschein), im aktuellen Modelljahr sind es laut Herstellerangaben im Internet 217 kg.

_________________
Es grüßt der Hein (alias Heiner Kowalski)
http://www.kowalskifilm.de | Dem Hein seine Reiseberichte hier im Forum

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 4. November 2016, 00:15 
Offline

Registriert: Samstag 3. Oktober 2015, 17:30
Beiträge: 820
qtreiber hat geschrieben:
H.Kowalski hat geschrieben:
Ich werde immer wieder darauf angesprochen, warum ich mir denn nicht eine "richtige" oder "große" GS fahre, die doch angeblich so viele Vorteile bietet.

das kann mMn überwiegend nur von Leuten sein, die wenig Detailwissen von Motorrädern haben. In vielen Revieren reicht eine 800er locker und kann in diesen mehr Fahrspaß bringen.


Das kann ich so nicht stehen lassen.
Habe da auch meine Erfahrung gemacht in Hechlingen, da ich nicht der größte bin habe ich 3 mal ( 3 verschiedene Termine)
zum Endurotraining die 800 mit tiefer Sitzposition gebucht ( 800 ist leichter, tiefer also meiner meinung nach mehr Vorteile) beim Letzten Termin hatte ich auch wieder eine 800 mit 82cm Sitzhöhe nach ca 2 Stunden Fahren hatte ich probleme mit der Kupplungshand, der Trainer fragte warum ich keine 12er genommen hätte, dann kamen meine Argumente wegen leichter usw.
Habe aber dann doch gewechselt auf eine 12 er mit 82cm Sitzhöhe, mit der Option wieder zurück wechseln zu können.
Also ich muß sagen mit der 12er im Gelände geht einiges und das meiner Meinung, sogar genauso manches sogar besser wie mit der 800.
Ich will die 800 nicht schlechtreden, aber die 1200 wird dahingehend unterschätzt.
Letztendlich bin ich mit der 1200 im Gelände mit besser zurecht gekommen wie mit der 800 GS.
Der Schwerpunkt liegt bei der 12er wesentlich niedriger, dann das Drehmoment was Bärig ist, und trotz ihres Gewichtes erstaunlich
handlich. Das nur zu meinen Erfahrungen.
Aber wie gesagt die 800 GS ist ein tolles Motorrad ich will diese nicht schlecht machen, ich hatte nur das Glück oder Pech beide
Motorräder aus zu probieren.
Und im richtigen Leben fahre ich eine KTM 1190 @, also keine BMW.
Aber wie heist es bei uns in Kölln -- Jeder Jeck is anders.

Beste Grüße


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 4. November 2016, 00:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. November 2012, 13:29
Beiträge: 2850
Wohnort: schönste Stadt Ostfrieslands
... in Hechlingen bin ich ganz auf deiner Seite. Nicht nur ich habe dort von einer 650er auf die 12er gewechselt. War in Relation Erholung.


Mir geht es etwas gegen den Strich wenn pauschale Aussagen kommen wie die oben genannte: ~ "warum fährst du keine richtige oder große GS?"

In der Summe ist die 800er (ebenfalls) ein sehr gutes Moped und auf der Straße merke ich die Kilos, die sie weniger wiegt als z. B. eine 12er deutlich. Grundsätzlich sind/wären mir persönlich ein paar Kilos weniger wichtiger als einige Pferdchen mehr. Dass sich die 12erGS gut bewegen lässt, bestätige ich gerne. Würde ich z. B. direkt in einem Motorradrevier wohnen (Sozia?), wäre eine 800er erste Wahl für mein Hauptmoped. Dass jeder seine individuellen Ansprüche, Wünsche und Vorstellungen versucht ideal umzusetzen, ist verständlich. Das kann durchaus ein großes, schweres Motorrad mit 220' Reifen sein. :L

_________________
VG
Bernd - qtreiber (AUR)

Bild
... irgendwann kriege ich euch alle ...


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 4. November 2016, 00:43 
Offline

Registriert: Samstag 3. Oktober 2015, 17:30
Beiträge: 820
qtreiber hat geschrieben:
. Das kann durchaus ein großes, schweres Motorrad mit 220' Reifen sein.

Wie gesagt- Jeder Jeck ist anders.

Wobei die 800GS auch für mich ein ausgewachsenes Motorrad ist, mehr braucht es eigentlich nicht.
Mir sind die Pferdchen eigentlich egal, mir ist das Drehmoment wichtiger, ich fahre auch schon mal gerne
Schaltfaul ( Bummelmodus) :oops: .
Gruß
Ralf


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 4. November 2016, 01:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 1. September 2012, 18:10
Beiträge: 3393
Wohnort: Belgium - nahe der Küste
Hein

deine GS800 läuft gut und ist im händling sehr agiel. Der Verbrauch ist echt klein :L

Ein Motorrad sollte Spass machen und jeder hat da seine individuellen Vorlieben.

Und wenn man nach 600km fahren vom Bock steigt und man denkt - ach lass uns doch noch ne Runde drehen - dann passt es.

und es wird immer wieder mal Situationen geben wo " das " Motorrad mal eben nicht so gut in ist. Und solche Situationen sollte dann der Fahrer durch sein Können - kompensieren.

:mrgreen:

_________________
Reisen - der größte Feind der Vorurteile

http://www.2-wheeler.eu/


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 4. November 2016, 08:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 09:58
Beiträge: 7344
Wohnort: Kottingbrunn
Specht hat geschrieben:
qtreiber hat geschrieben:
H.Kowalski hat geschrieben:
Ich werde immer wieder darauf angesprochen, warum ich mir denn nicht eine "richtige" oder "große" GS fahre, die doch angeblich so viele Vorteile bietet.

das kann mMn überwiegend nur von Leuten sein, die wenig Detailwissen von Motorrädern haben. In vielen Revieren reicht eine 800er locker und kann in diesen mehr Fahrspaß bringen.


Das kann ich so nicht stehen lassen.
Habe da auch meine Erfahrung gemacht in Hechlingen, da ich nicht der größte bin habe ich 3 mal ( 3 verschiedene Termine)
zum Endurotraining die 800 mit tiefer Sitzposition gebucht ( 800 ist leichter, tiefer also meiner meinung nach mehr Vorteile) beim Letzten Termin hatte ich auch wieder eine 800 mit 82cm Sitzhöhe nach ca 2 Stunden Fahren hatte ich probleme mit der Kupplungshand, der Trainer fragte warum ich keine 12er genommen hätte, dann kamen meine Argumente wegen leichter usw.
Habe aber dann doch gewechselt auf eine 12 er mit 82cm Sitzhöhe, mit der Option wieder zurück wechseln zu können.
Also ich muß sagen mit der 12er im Gelände geht einiges und das meiner Meinung, sogar genauso manches sogar besser wie mit der 800.
Ich will die 800 nicht schlechtreden, aber die 1200 wird dahingehend unterschätzt.
Letztendlich bin ich mit der 1200 im Gelände mit besser zurecht gekommen wie mit der 800 GS.
Der Schwerpunkt liegt bei der 12er wesentlich niedriger, dann das Drehmoment was Bärig ist, und trotz ihres Gewichtes erstaunlich
handlich. Das nur zu meinen Erfahrungen.
Aber wie gesagt die 800 GS ist ein tolles Motorrad ich will diese nicht schlecht machen, ich hatte nur das Glück oder Pech beide
Motorräder aus zu probieren.
Und im richtigen Leben fahre ich eine KTM 1190 @, also keine BMW.
Aber wie heist es bei uns in Kölln -- Jeder Jeck is anders.

Beste Grüße


In Hechlingen hab ich auch kurz die 12er probieren können und die fuhr sich dort wirklich besser.

Wenn Du aber mal in echtem Gelände unterwegs bist mit Schlamm oder Sand oder sonstigen Widrigkeiten, dann ist es doch plötzlich das Gewicht was Du merkst, da hilft es nichts, wenn sich sonst die Andere besser fährt!!

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 4. November 2016, 09:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 13:05
Beiträge: 789
Wohnort: Idar-Oberstein
Die 206/207 kg Leergewicht betrifft die allererste Serie ohne ABS. Ich hatte meine, ohne Koffer mit ein bisschen Zubehör auf meiner Firmenwage, ca. 5 l Sprit = 222 kg. Fahranfänger im Gelände haben so ihre Probleme mit den hohen Schwerpunkt. Auch geht sie in engen Ecken ruppig zur Sache. Im schweren Gelände unter einem guten Fahrer kommt kein Boxer ran.

Gruss Thomas

_________________
Immer unterwegs mit Honda NC 750 DCT, MZ ETZ 250, Simson Schwalbe oder KTM Duke 690

>>Onkel GS-Tom's Reiseberichte<<


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de