Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Montag 15. Oktober 2018, 19:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wildrats Marokko 2017
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 8. Januar 2018, 11:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 09:11
Beiträge: 13520
Wohnort: Idar-Oberstein
Hallo Bernd,

habe nun alle Trailer und den Film ein 2x geschaut, es ist wie Du selber in einem andern Zusammenhang sagst "Es fühlt sich ganz falsch an". Es bezieht sich auf das Herabfahren einer Sanddünne und dabei beschleunigen zu müssen damit sich die Kiste nicht eingräbt. Ich denke so ist es auch mit der Geschichte zu dieser Reise, es fühlt sich falsch an aber sie muss erzählt werden.

Viele Grüße

_________________
Michael /mimoto

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bild

|| >>Meine Reiseberichte<< || >>onTour Technik<< || >>Herbst im Herz<< || >>Trans Pyrenäa<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< || >>Flickr<< ||


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wildrats Marokko 2017
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 8. Januar 2018, 14:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 29. März 2016, 18:22
Beiträge: 533
Wohnort: 27211 Bassum
Moin in die Runde,

vielen Dank für die vielen einfühlsamen Worte hier und per Mail.

Ja - der Unfall hat eine riesige mentale Bremsspur bei uns/mir hinterlassen - das steckt man nicht so einfach weg - auch wenn man sich für einen "harten" Kerl hält.

Aber es gab neben der Zeit eine Reihe von Faktoren, die mir bei der Verarbeitung geholfen haben. Und wenn es euch nicht stört, dann schreibe ich das hier auch gerne auf - als
Gedankensammlung für Leuten, die auch solche oder ähnliche Erfahrungen verarbeiten müssen.

- Alltäglichkeit des Unfalls
- Die Beisetzung
- Das Erstellen des Films

Alltäglichkeit des Unfalls:
----
Ich möchte da nicht ins Detail gehen - das finde ich unangemessen. Der Unfall ist Nachts auf einer guten Maut Autobahn mit wenig Verkehr und außer starkem Wind mit gutem Wetter passiert. Das kann jeden Tag auch hier in der Heimat passieren.

Wenn ich mich davon beherrschen lassen, dann traue ich mich bald nicht mehr das Haus zu verlassen. Das wäre für mich inakzeptabel

Die Beisetzung:
----
Ich bin definitiv nicht religiös und ich möchte auch keinem damit auf die Füße treten der dies ist, egal welche Religion - also bitte nicht persönlich nehmen - das sind meine Empfindungen.....

Die Beisetzung fand in der Heimatgemeinde im ländlichen NRW statt - in einer katholischen Kirche. Es war der "übliche" Gottesdienst mit Zorn Gottes und Unvollkommenheit des Menschen. IMHO passte das nicht zu Uli - aber für die Familie war das wichtig. Persönlich finde ich da eine Beisetzung mit Gastredners über das Leben schönes - aber das ist wieder ein anderes Thema -ich schweife ab....

Die Besonderheit war, das der Trauerzug von der Kirche zum Friedhof ca. 500m durch das Dorf gehen muss. Man geht dann über die Hauptstrasse und die Menschen stellen ihre Alltagstätigkeit ein und erweisen dem Verstorbenen Ihre letzte Ehre. Das war schön.
Als der Sarg kurz vor dem Abbiegen auf den Friedhof war, ist ganz ganz langsam an der Gruppen ein Motorradfahrer auf einer 2-Ventiler BMW mit einem alten Lederkombi und einem Halbschalen-Helm vorbeigefahren. Das war ein wundervollen Anblick - und passte perfekt zu Uli.

Ob das jetzt eine geplante Aktion war - oder Zufall - das will ich gar nicht klären. Mir gefällt der Gedanke, das das Universum Uli eine letzten Abschiedsgruß überbracht hat.
Wo immer Uli jetzt ist. Dort wird es bestimmt für Ihn kräftige Zweiventiler, schöne Kurven und immer Sonnenschein geben.

Später bei der Trauerfeier haben uns einigen Freunde von Uli angesprochen und uns erzählt wie viel Freude Uli das Reisen mit uns gemacht hat, und das er sich immer schon das ganze Jahr auf die Reise gefreut hat. Er hat auch bei jeder passenden und unpassenden Zeit unsere Filme zu den Reisen gezeigt. Das bringt es für mich auf den Punkt.

Uli hat das Reisen geliebt. Also kein Grund für uns damit aufzuhören.

Das Erstellen des Films:
------
Die beiden oberen Punkte haben dazu geführt, das der Wunsch, die Reise als Film zu dokumentieren für mich wieder als schöne Aufgabe erschienen ist. Ich kann definitiv sagen, das ich dabei doch recht oft einen belegten Hals und auch das eine oder andere mal feuchte Augen hatte. Aber das gehört da auch hin - das war so.

Für mich ist Uli damit noch mehr zu einem Teil unserer Geschichte geworden - und ich werde mich oft an Ihn erinnern so wie er gelebt hat.


Zuletzt geändert von networker am Dienstag 9. Januar 2018, 23:35, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wildrats Marokko 2017
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 9. Januar 2018, 21:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 1. Juni 2013, 08:24
Beiträge: 2973
Wohnort: Freiburg
Ohne Worte.

DD

_________________
Allzeit gute und sichere Fahrt, Karim
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wildrats Marokko 2017
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 13. Januar 2018, 13:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 10. Dezember 2017, 13:51
Beiträge: 98
Wohnort: Würzburg
Ohne Worte. Das war auch mein erstes Gefühl. Und das Gefühl haben hier sicherlich viele User. Ich lese hier im Forum schon ne Weile still mit. Insbesondere die Offroad-Beiträge begeistern mich – hab mich vor einiger Zeit selber mit dem Dirtvirus infiziert. Will nun doch ein paar Worte beitragen…

Die Geschichte eures Marokko Desert-Runs ist unfassbar. Unfassbar schön und zugleich unfassbar traurig. In dem Bewusstsein, dass es kein happy End geben wird, habe ich das Video dennoch in vollen Zügen (wiederholt) genossen. Speziell in den Dünen hat mein Herz höher geschlagen, so als wäre ich mittendrin dabei gewesen. Der Guide fährt vor, dann einer nach dem anderen, bis dann du an der Reihe bist… das Gefühl kenne ich von diversen Offroad-Events. Und dann das unbeschreibliche Glücksgefühl, wenn man es geschafft hat. Einfach spitze!

Meinen Respekt für das insgesamt gelungene Video und deinen Umgang mit den Geschehnissen. Ich wünsche Ulis Familie, seinen Freunden und vor allem den Wild Rats viel Kraft das alles zu verarbeiten.

R.I.P.

_________________
Ich mach' mir die Welt - widdewidde wie sie mir gefällt...

Gruß Pippi


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de