Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film (Achtung dieses phpBB - Forum verwendet Cookies, mit der Teilnahme am Forum erklären Sie ihr Einverständnis!)
Aktuelle Zeit: Montag 21. Oktober 2019, 07:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Das Reiseforum ist für alle die gedacht die Reisen und Reiseberichte veröffentlichen oder sich über Reiseziele informieren wollen.
Die Art der Fortbewegung, per pedes, Drahtesel, Motorrad, Auto, Bus, Schiff... ist egal.
Eine aktive Teilnahme ist wünschenswert, wer Reiseberichte veröffentlicht möchte auch das sie gelesen werden d.h. schau Dir Reiseberichte
auch mal von anderen an und gebe auch denen das Gefühl das Ihre Arbeit nicht umsonst war.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 9. September 2019, 16:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. November 2015, 23:46
Beiträge: 2362
Wohnort: glonn
Chris aus Hofkirchen hat geschrieben:
Jetzt, wo mein Mund wieder zu ist vor lauter tollen Bildern (und vor allem dem Regenbogenbild), ein herzliches Dankeschön fürs reinstellen :Sl: Auch die gewonnenen und schriftlich festgehaltenen Eindrücke tragen noch ihres dazu bei.

Freu mich schon auf mehr DD

Danke Chris Bild .. ja, der Regenbogen am Joch :Oh: das war ein ganz besonders besonderer Moment, der sogar auch ein Weilchen angehalten hat .. das gab mit reichlich Zeit den Moment zu genießen <daf>


hoppalla hat geschrieben:
WOW, traumhaft schöne Bilder, steph!!!
Toll be- und geschrieben, wie immer! :L

Freut mich sehr, wenn's dir gefällt Tanja Bild


AdventureDavid hat geschrieben:
Schöne Reise!

Hoffentlich hast du bei den nächsten 400km mehr Glück mit dem Wetter.
LG
Rainer

Danke auch dir Rainer und :Ni: das hatte ich .. die nächsten Tage waren vor allem heiß, aber dafür war dann die Heimfahrt eiskalt :LoL:
..also unterm Strich hat alles hervorragend gepasst Bild
Ich hab die Tage vor allem wieder mal eins gelernt .. wenn ich das Wetter nehm wie es kommt, dann finde ich sogar bei Regen etc. oft schöne Momente :Ju:

_________________
Bild .. reisen ist am schönsten, wenn man nicht weiß, wohin es geht..
..und am allerschönsten wird es, wenn man nicht mehr weiß, woher man kommt
Bild

Bild *träume wollen gelebt werden .. meine reisegeschichten*


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 9. September 2019, 17:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. Juni 2017, 00:15
Beiträge: 589
Wohnort: D-Kelkheim/Taunus
DD Schööööön DD

_________________
Lieben Gruß, Raini


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 9. September 2019, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. Dezember 2010, 17:58
Beiträge: 5131
Wohnort: Niederösterreich
Liebe Steph,

traumhafte stimmungsvolle Bilder vom Stilfserjoch! :L

Schade, dass das Wetter bei der Weiterfahrt durchwachsen war! ;)

Bin gespannt, wie's weiter geht (die Ducati in rot, ist sooo schön DD)!

LG

_________________
Gigl


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 9. September 2019, 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. November 2015, 23:46
Beiträge: 2362
Wohnort: glonn
Rainisbistro hat geschrieben:
DD Schööööön DD

:Ju: yeaaaah..


Gigl hat geschrieben:
Liebe Steph,

traumhafte stimmungsvolle Bilder vom Stilfserjoch! :L

Schade, dass das Wetter bei der Weiterfahrt durchwachsen war! ;)

Bin gespannt, wie's weiter geht (die Ducati in rot, ist sooo schön DD)!

LG

Lieber Gigl,

danke und weißt.. mit den richtigen Klamotten verliert der Regen schon mal viel von seinem Schrecken und beim fahren musst halt a bissl mehr aufpassen .. ich hab das Wetter einfach genommen wie's is und schon war's nur noch halb so schlimm ;) .. und ohne Regen gäb's schließlich kein Regenbogen Bild

..und das nette Kompliment werd ich gerne an Gracia weitergeben :mrgreen:

_________________
Bild .. reisen ist am schönsten, wenn man nicht weiß, wohin es geht..
..und am allerschönsten wird es, wenn man nicht mehr weiß, woher man kommt
Bild

Bild *träume wollen gelebt werden .. meine reisegeschichten*


Zuletzt geändert von steph am Montag 9. September 2019, 23:46, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 9. September 2019, 23:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. November 2015, 23:46
Beiträge: 2362
Wohnort: glonn
:Ju: Beim Blick aus dem Zimmer Richtung Großer St. Bernhard freu ich mich, dass ich auch heute mal wieder nicht viel einpacken muss.. Bild

Bild

Allerdings hab ich aber aufgrund der Wetterlage die kleine Nebenstrasse über den Champex-Lac gestrichen und bin lieber unten im Tal die Bundesstrasse Nr. 21 gefahren und war selbst da noch froh darüber bei der kalten regnerischen Nebelsuppe mein komplettes Regenzeugs anzuhaben :Ni:
Nach der Überquerung des großen Bernhards steigt die Temperatur schlagartig um gefühlte 10 Grad an und auf dem ersten Parkplatz .. das mittlerweile gut eingeübte Ausziehspiel Bild

Bild

Aufgrund des Kaiserwetters wird das nächste Schmankerl latürnich angefahren .. Bild der Colle San Carlo .. ein echter Kurventraum, wenn auch nicht das ideale Geläuf für Gracia - sie liebt dann doch eher die breiteren, makellosen Boulevards des montagnes Bild - aber mir hat's dennoch gefallen :Sab:

Bild

Zeit für einen Cappu muss sein.. Bild

Bild

..und dann ist mal wieder einer der Momente, wo ich ganz spontan die Reise gern mal für ein paar Stunden oder einen Tag unterbrochen hätte..

Oberhalb des Colle San Carlo, einem kleinen Bergpass in der nördlichen Rutorgruppe im Aostatal, erhebt sich mit der Tête d´Arpy ein kleiner unscheinbarer Zweitausender, der aufgrund seiner spektakulären Aussicht auf den Mont Blanc interessant ist. Die Bergkuppe an sich ist kaum der Rede wert; man erreicht sie in knapp 15 Minuten auf einem breiten Wanderweg vom Pass aus. Aber der Aussichtspunkt auf das Dach der Alpen, der nur ein paar Meter unterhalb des bewaldeten Gipfelchens liegt, lohnt den kurzen Anstieg.

Landschaftlich noch eindrücklicher ist der Weg vom Pass in südlicher Richtung zum etwas höher gelegenen Lac d´Arpy. Auch dieser Weg ist nicht schwer und wird an schönen Tagen von zahlreichen Wanderern aller Altersstufen beschritten. Der See bietet ausreichend Platz zum Picknick und wartet mit einer grandiosen Landschaft aus, die ebenfalls vom Blick auf die Mont-Blanc-Gruppe, insbesondere dem Rochefortgrat, geprägt ist. Trotz der vielen Menschen ist der Aufenthalt am See ein Genuss, eine schöne Einstimmung für höhere Aufgaben im Aostatal...

..aber so hab ich immerhin in der gemütlichen Gaststube ein Foto gemacht .. es geht übrigens um den See und die weißen Berge, nich um die bunten Flaschen :lol:

Bild

Aber die Zeit drängelt :roll: und so heißt die Parole Bild .. der kleine Bernhard wartet .. diesmal sogar bei Sonnenschein :Ju:

Bild

Anno 2010 hatte er sich dagegen ziemlich verhüllt ..

Bild

Die weitere Route führt mich über den wundervollen Col de la Madeleine..

Bild

..mit dem netten Örtchen La Thuile ..

Bild

Oberhalb davon eine Bank für steph..

Bild

..mit tollem Ausblick :Ni:

Bild

Oben angekommen..

Bild

..bleibt leider keine Zeit für das nette Gasthaus .. :No: .. der Galibier liegt noch vor mir.. :Ni:

Bild

Aufgrund ziemlich dunkler Wolken am Galibier gibt's am Col du Télégraphe dann doch noch nen :Mh: Stopp mit Cappu samt Croissant <daf> .. und ich erfahre von anderen Moppedfahrern, dass es jenseits des Galibiers wieder besser wird .. das klingt doch schon mal prima :Ni: .. aber bevor's weitergeht wird doch vorsichtshalber wieder mal das Gepäck reduziert.. Bild

Bild

Ich kann mich noch sehr gut an den Galibier :Sab: von 2010 erinnern, hab aber jetzt im dichten Nebel kaum was wiedererkannt :lol: aber die Jungs vom Télégraphe sollten Recht behalten .. jenseits des Gipfels wird es besser.. :Ju:

Bild

Die Nebelbummelei hat mich eh schon ziemlich Zeit gekostet und in Briançon muss ich auch noch tanken :Trost:

..das Navi ist mit der Ankunftszeit am Refuge Napoléon / Vars über die N94 mittlerweile bereits auf 19.34 h gerutscht .. :Mh: .. eigentlich ist's also eh schon egal und der Himmel über dem Izoard strahlt einfach zu hell.. <daf>

..und so kommt ich also in den Genuß eines DER Highlights des Tages .. eine unvergleichliche Fahrt in der Abendsonne ohne jeglichen Verkehr über den Izoard :Sab: :Sab: :Sab:

Bild

..der obligatorische Stopp am Refuge Napoléon muss latürnich sein <daf>

Bild

:Mh: .. äh .. momentn .. das Rifuge am Vars heißt doch auch Napoléon .. und es sieht auch fast genauso aus .. hier am Izoard zu übernachten hätte aber sicher auch was.. die Gedanken überschlagen sich :Dy:

Bild

Mittlerweile hab ich herausgefunden..

Zitat:
Der Pass von Izoard (2360 m) mit mehr Mond- als Alpenhorizont ist die obligatorische Passage zwischen den Tälern von Briançonnais und Queyras auf einer malerischen Straße, die 1893 von der Armee gebaut wurde. Auf 2280 m über dem Wald steht ein Gebäude mit dem Namen: Refuge Napoleon. Warum dieser Name?

Napoleon I., vom Senat abgesetzt und verpflichtet, in Fontainebleau abzudanken, zog sich am 10. April 1814 auf die Insel Elba zurück. Am 26. Februar 1815 verließ er seinen Ruhestand, landete in Golfe Juan und kam am 21. in Paris an März. Während dieser Reise machte er einen Zwischenstopp in Gap, wo er herzlich empfangen wurde, und die Straße, die für seine Rückkehr genommen wurde, heißt dann: Napoleonstraße. In Waterloo siegreich, fiel die europäische Koalition erneut in Frankreich ein und dieses Mal wird der anvertraute Kaiser nach St. Helena verschifft, wo er 1821 starb. Während seines Exils wird er sein Testament aufschreiben, auf dem steht Er fügte hinzu, dass er der Abteilung Hautes-Alpes einen Teil seines Privatbesitzes zuweist, um sich für die herzliche Begrüßung durch die Stadt Gap zu bedanken.

Um die Wünsche seines Onkels zu befriedigen, schlägt Napoleon III. Den Bau von acht Schutzhütten vor, nachdem die Restauration dies nicht für angebracht hielt. Aus Mangel an Krediten werden sechs der acht geplanten endgültig in strategischen Punkten errichtet

1) Am Walnusspass (1664 m) auf der CD17 zwischen den Tälern Champsaur und Dévoluy Walnuss. Durch einen Brand im Jahr 1947 zerstört und (nicht identisch) von seinem Verwalter Auguste Blanc, der Eigentümer wurde, wieder aufgebaut. Im Winter geschlossen

2) Pass Manse (1268 m), gemeinsame Romette, auf der N544.

3) Vars-Pass (2109 m) auf einer Höhe von 1990 m, Gemeinde Vars, auf der CD902 zwischen Guillestre und Barcelonnette auf der Route der Grandes Alpes.

4) Auf dem Izoard-Pass (2360 m) in 2290 m Höhe, Gemeinde Cervières, auf der CD902. Verbinden Sie die Brianconnais mit Queyras. Es ist die höchste der Route der Grandes Alpes. Im Winter geschlossen

5) Col Lacroix (2297 m), Gemeinde Ristolas, auf dem Weg, der von Queyras nach Italien führt (Val Police). 1940 von der italienischen Armee zerstört.

6) Pass Agnel (2746 m), gemeine Molines, auf dem Weg zwischen den Queyras und Italien (Varaita). Durch eine Lawine zerstört und nicht wieder aufgebaut.

..ich bin dann doch weitergefahren - ABER eine Übernachtung im Refuge Napoléon am Izoard ist ganz dick vermerkt auf der To-Do-Liste <daf> <daf> <daf>

Es ist eine Traumfahrt durch diese Mondlandschaft .. außer mir kein Mensch unterwegs .. eben eins der Highlights des Tages :Sab:

..und ein weiteres Highlight folgt auf dem Fuß :lol:

Ich fahr auf den letzten Kreisverkehr vor dem Col de Vars zu .. von rechts kommt ein Pickup mit Anhänger, der volle Pulle durch den Kreisverkehr donnert .. ich denk mir noch :Kn: och mennoooo.. jetzt hab ich den Trulli mit Hänger vor mir .. auf meinem LieblingsfürGraciahervorragendpassendenKurvenpass :roll:
:LoL: :LoL: :LoL: ..da hab ich aber die Rechnung ohne den Wirt gemacht .. das ist ein Einheimischer, der die Strecke kennt wie seine Westentasche und der mitsamt Anhänger und Zottelhund auf der Ladefläche im Drift um die Kurven und Kehren pfeift.. :Oh: ..nachdem ich offensichtlich keinerlei Chance hab ihn zu überholen, versuch ich also wenigstens dranzubleiben .. es ist mir gelungen - ich hab sogar die Traktionskontrolle zum Leuchten gebracht - und es hat tierischen Spass gemacht :Ju: Im ersten Ort ist er wohl zuhause und bleibt dort am Strassenrand stehen, ich roll langsam vorbei und zeig ihm meinen :L .. er grinst breit und sein Hund auf der Ladefläche bellt vor Freude :lol:

Um kurz nach 20 Uhr bin ich dann endlich am Refuge Napoléon am Col de Vars .. nach einem richtig geilen Tag :Ju: noch kurz die Abendstimmung genießen..

Bild

..und dann rin in die gute Stube..

Bild

Bild

Ich hab das Eichhörnchenzimmer Bild *freufreuhüpffreu* und nach dem lecker Abendessen..

Bild

..fall ich wiedermal nur noch hundemüde ins Bett Bild

_________________
Bild .. reisen ist am schönsten, wenn man nicht weiß, wohin es geht..
..und am allerschönsten wird es, wenn man nicht mehr weiß, woher man kommt
Bild

Bild *träume wollen gelebt werden .. meine reisegeschichten*


Zuletzt geändert von steph am Dienstag 10. September 2019, 12:15, insgesamt 7-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 9. September 2019, 23:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2012, 19:29
Beiträge: 8000
Wohnort: 80993 München
Salat mit Schokogarnierung ;) ts, ts, ts, - na ja, nach solchen highlights würgt frau sogar das hinunter.
Wunnebar beschrieben.
Was mir besonders gefällt:
Man / frau schafft nicht alles auf einer Tour.
Aber wenn man sich im Kopf dann Wegpunkte für's nächste Mal setzt, kann man/frau die gleiche Strecke nochmal fahren - und sie wird wieder ganz andere Erlebnisse auftischen.
Das Großartige an manchen Strecken ist, dass es so viele ergründungswerte Wegpunkte gibt, dass man sie gar nicht oft genug fahren kann - und es wird jedes Mal anders.
Aber wem sag ich das.
(Ich vermute, Du wirst es erleben: Die gleiche Route mit der "Tan" und es wird ein ganz andere Reise.)

_________________
maxmoto
was ist was wert


>>Meine Reisebericht<<


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 10. September 2019, 00:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. November 2015, 23:46
Beiträge: 2362
Wohnort: glonn
Tja lieber Maks,

ich geb dir völlig Recht .. und es gibt sogar Strecken, da merk ich manchmal gar nich, dass ich da schon mal war.. Bild

Ich freu mich auch schon tierisch auf Fronkreisch mit der TANja .. Zelt, Bergschuhe etc. eingepackt und einfach drauflosfahren, schauen wo's mich hintreibt und wie lange ich Lust habe auch mal zu bleiben, um eine Gegend tiefer zu erkunden .. das ist mittlerweile einfach meine bevorzugte Art des Reisens geworden <daf>

Diese Reise war halt ganz klar getacktet, weil fixer Termin in Draguignan und insgesamt ein begrenzter Zeitrahmen .. aber wem sag ich das ;)

PS
ich liebe Salat mit Schoko :lol:

_________________
Bild .. reisen ist am schönsten, wenn man nicht weiß, wohin es geht..
..und am allerschönsten wird es, wenn man nicht mehr weiß, woher man kommt
Bild

Bild *träume wollen gelebt werden .. meine reisegeschichten*


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 10. September 2019, 08:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 17. November 2012, 13:29
Beiträge: 3342
Wohnort: Schönste Stadt Ostfrieslands
steph, ich bin begeistert. Der nächste August wird angepeilt.

Danke für das Zeigen und Appetit machen!

_________________
VG
Bernd - qtreiber (AUR)

Bild
... irgendwann kriege ich euch alle ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de