Mimoto's Reiseforum

Reiseberichte mit Routen, Foto und Film
Aktuelle Zeit: Donnerstag 23. November 2017, 22:20

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DJI MAVIC Pro 4K vs 1080P
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 12. November 2016, 18:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 07:11
Beiträge: 12183
Wohnort: Idar-Oberstein
Wir hatten schon drüber geschrieben, die Mavic soll wenn man 1080p filmt recht schlechte Bilder abliefern.
Getestet habe ich das bisher noch nicht kann es also nicht bestätigen noch widerrufen aber dennoch meinen
Workflow bei den Copter Filmen ansprechen.

1. Ich Film mit den Coptern, dem P3 wie der Mavic in 4K

2. Ich schneide meine Filme auf Basis 1080p (goPro) und lege in die gleiche Spur die 4K Filme der Copter
und rechne dann das ganze Material auf 1080p zusammen.

Den ersten Mavic Film habe ich nun mal in 4K hochgeladen, das Ergebnis ist überragend aber auch die
Datenmenge, der 4K Film mit einer Länge von knapp über 10 Minuten hat 6,16GB Volumen was erstmal
nach Youtube geladen werden muss, das dauert Stunden.

Nun habe ich den selben Film nach meine Workflow wie ich es mit den Motorrad Reisefilme mache auf
1080p herunter gerechnet, das könnt Ihr nun mal vergleichen. Das Beste es sind nur noch 1,54 GB an
Daten.

>>Hier der 1080p Mavic Pro Film<<

>>Hier der 4K zum direkten Vergleich<<

Also ich finde 1080p reicht noch lange. :)

Grüße

_________________
Michael /mimoto

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bild

|| >>Meine Reiseberichte<< || >>onTour Technik<< || >>Herbst im Herz<< || >>Trans Pyrenäa<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< ||


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJI MAVIC Pro 4K vs 1080P
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 12. November 2016, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 14. Dezember 2011, 07:58
Beiträge: 6212
Wohnort: Kottingbrunn
In Anbetracht der vergleichbaren Datenmenge finde ich das auch.

OK, 4K ist besser, aber ob es das wert ist?

Interessant wäre, wie der Vergleich ist, wenn Du 1080 aufnimmst.

_________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.

http://www.klausmotorreise.com

Meine Reiseberichte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJI MAVIC Pro 4K vs 1080P
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 12. November 2016, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. Oktober 2013, 20:21
Beiträge: 1516
Wohnort: Allgäu
4K läuft nicht ohne Unterbrechung durch, Datenleitung zu schwach.
Aber aussehen tut es schon sehr gut! :L

_________________
Gruß Bernd

meine Reiseberichte
Unterwegs mit KTM 690 Reise-Enduro und Yamaha WR 450 F

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJI MAVIC Pro 4K vs 1080P
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 12. November 2016, 21:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 20. Juni 2010, 18:53
Beiträge: 6091
Wohnort: Laudenbach/Grossherzogtum Baden
Das 4K Video läuft bei mir ohne Probz. ( das kann aber auch an der Uhrzeit liegen, YT ist Abends im Stress)
Ich habe den Vergleich von 1080 zu 4K ( 2 diverse Monitore) und kann nur sagen ... 4K rockt und zwar gewaltig
Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Das nexte Jahr wird teuer ....
- DJI MAVIC Pro
- Sony FDR 3000
- Ducati Scrambler

:mrgreen:

Grüssle
Jojo

_________________
Bild

Portugal 2017 Herbstliches Italien

Jojo´s Homepage

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJI MAVIC Pro 4K vs 1080P
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 13. November 2016, 06:39 
Offline

Registriert: Sonntag 1. September 2013, 09:23
Beiträge: 1017
Der Unterschied müßte doch deutlich zu sehen sein

Bild

Das eine ist ja Youtube (Zukunft Google VP10 codec als lizenzfreie HEVC/H.265-Alternative), aber zu Hause schaut man sich das MAVIC Pro 4K dann doch auch am Fernseher Rechner an

Also würde ich vermutlich nicht im 1080P Modus mit 1920 x 1080 Pixel aufnehmen wenn ich eine 4K Möglichkeit als Kamera mit 3840 x 2160 Pixel hätte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJI MAVIC Pro 4K vs 1080P
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 13. November 2016, 07:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 17. Juni 2011, 05:42
Beiträge: 4342
Wohnort: Wien
jojo hat geschrieben:
Das nexte Jahr wird teuer ....
- DJI MAVIC Pro
- Sony FDR 3000
- Ducati Scrambler


:L :mrgreen:

ich denk grad ähnlich, aber vernünftig wie ich bin, spar ich mir die Ducati 8-)

So long,

da Wolf

_________________
...der mit dem Tiger tanzt

Bild


> Meine Reiseberichte hier im Forum <


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJI MAVIC Pro 4K vs 1080P
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 18. März 2017, 09:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2017, 17:44
Beiträge: 59
Wohnort: Liebenwalde
Nun, man muss sich auch mal überlegen, ob sich in 5 Jahren noch jemand ein Video in 1080 anschaut bzw. anklickt bei der rasanten Entwicklung in der Auflösung von Bildschirmen! Wo ist der Mac aktuell? 5,2K? TV Geräte 4K und in Sicherheit in Kürze mehr!
Und dann schaut euch mal auf solchen Geräten Filmchen in geringerer Auflösung an :kno: Das gibt auf Dauer Augenkrebs :Sp:

Ich mach das so wie Mimoto. In größtmöglicher Auflösung filmen und dann im Schnittprogramm auf 1080 runter rechnen. Die Quali ist da bei weitem besser als würde man von vornherein in dieser Auflösung aufnehmen.

Waren beim letzten Video zwar immer noch 33GB, aber egal. Dann lädt es halt mal 35h hoch :Trost:

Neulich hab ich mir mal ein paar Filmchen auf meinem 4K angeschaut, die keine 10 Jahre alt waren. Ging nur in ´nem Fenster von 10x8cm. Alles andere wäre tödlich gewesen :Dy:

Gruß;
Stefan.

_________________
Ukraine (Waldkarpaten) 2016 https://www.youtube.com/watch?v=akfPIwGT3L0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJI MAVIC Pro 4K vs 1080P
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 18. März 2017, 11:27 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Juni 2010, 07:11
Beiträge: 12183
Wohnort: Idar-Oberstein
Stefus hat geschrieben:
...
Ich mach das so wie Mimoto. In größtmöglicher Auflösung filmen und dann im Schnittprogramm auf 1080 runter rechnen. Die Quali ist da bei weitem besser als würde man von vornherein in dieser Auflösung aufnehmen....

Gruß;
Stefan.


Ich mach das wirklich nur bei der Drohen, mit den Heros nehme ich 1080p auf.
Nun in Spanien hab ich aber auch bei der Drohne 1080p gefilmt weil nur in dem Modus 60b/s zur Verfügung stehen.

In ein paar Jahren ....schaut sich das sowieso keiner mehr an, ist ja bereits heute nur noch ein klick und weg,
keine 10% der User schauen sich Filme komplett an.
Das kann man alles sehr schön in den Vimeo oder Youtube Auswertungen sehen. :roll:

Grüße

_________________
Michael /mimoto

Ich weiß, dass ich nichts weiß. (Sokrates)

Bild

|| >>Meine Reiseberichte<< || >>onTour Technik<< || >>Herbst im Herz<< || >>Trans Pyrenäa<< || >>YouTube Kanal<< || >>Vimeo Kanal<< ||


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Andi499 und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de